Billeder på siden
PDF
ePub

überwiesenen Summen aufgestellt war. Die Nüdstände verschiedener und die Stoliäner waren er welche, als Davoust von den Ruffen umJahre waren in funfzig Büchern und vielen tausend

Poften zerstreut

. ringt war, wieder umfehrten und ihn los machten. Die Division Diese nachläffige Geschäftsführung hatte so manchen Leuten Gelegen- Pino allein war es, welche die dichten Kolonnen Miloradowitsch's anheit gegeben, mit dem Gelde, das in die Stadtkaffe fließen sollte, griff und warf und sich beinahe dessen Haupt- Batterie bemächtigt ihre Taschen zu füllen. – Haufen von Bürgern erschienen, welcße fich Hätte. Das 4. Corps hat hier die Initiative zum Siege gegeben, bei dem Comité beklagten, daß immer noch Auflagen auf ihre Grund- und ein für alle Mal sei es gesagt, daß die Regimenter diefes Corps ftüde als unbezahlt aufgeführt würden, die doch längst bezahlt seien. zwar französische Cadres hatten und der Nummer nach zu der franzör Das Comité führt als Beispiele Poften von Abschäßungen von bei- fifchen Armee gehörten, die Soldaten aber beinahe lauter Italiäner nahe 5000 Doll. an, welche als Rücftände aufgeführt und gleichwohl waren, indem die dem Kaiserreiche einverleibten italiänischen Departelängst bezahlt sind. Borläufig hat man gefunden, daß die als Rück ments seit einer Reihe von Jahren ihre jährlichen Kontingente zu ftände bis zum 1. Januar aufgeführten städtischen Steuern beinahe diesen Regimentern stellten. feche Millionen Dollars (nach anderen Angaben-neun Millionen) In Dorogobusdh trennte sich das italiänische Herr von der großen betragen.

Armee. Seine eben so wichtigen als schwierigen und gefährlichen Ueber die Deffnung, Erweiterung und Ausdehnung der Straßen Operationen, die Ordnung und Disziplin, die es bis Smolenst be haben die betreffenden Kommissare ihr Geschäft so nachläffig geführt, wahrte, das heißt so lange es nicht zum zweiten Mal mit den Trümdaß es schwer ist, die eigentlichen Abschäßungen und Bewilligungen mern der großen Armee zusammentraf, hätten eine ausgiebigere Eranzugeben. Aenderungen, Einschaltungen und Rasuren verwirren fast wähnung verdient. Die unheilvolle Passage des Wop, jenes Vorspiel alle betreffenden Papiere; Abschriften stimmen nicht mit den Originalen zum Trauerspiel der Berésina, wo der heroische General, obwohl ver, und Zahlen im Terte nicht mit denen am Rande. Noc verschiedene wundet, und mit ihm die ganze königl. Garde den Anderen mit hohem Einzelheiten, die hier nicht alle können angeführt werden, sind ver- Beispiel voranleuchtete und fid bis an die Schulter in das Eiswasser öffentlicht, woraus man die gränzenlose und schamloseste Nachläffigkeit stürzte, es unter dem Feuer des Feindes passirte, diesen wüthend anersehen kann. Beim Steuer-Einnehmer, beim County - Clerk und griff und in die Flucht sølug, — dies war ein Gegenstand, der wohl allenthalben fand man die größten Unordnungen, welche auf folossale Shres vollen Lobes würdig gewesen wäre. Betrügereien schließen laffen. In noch grellerem lichte würde den Auch bei der Affaire am 16. November bei Krasnoi vergaßen europäischen Lesern das Alles erscheinen, wenn sie mit eigenen Augen Sie der fönigl. Garde, obgleich sie die Hauptrolle bei dieser Scene seben könnten, wie wenig die städtische Verwaltung bei dieser Ver- spielte. Nicht minder vergaßen Sie die aufopfernde Handlung schlauderung leiftet, wenn sie den verwahrloften Zustand der Straßen, der Division Pino. Lassen Sie mich dieser Dinge in Kürze Erden tiefen Straßenfoth und auch die Menschen und deren Gesichter wähnung thun. sehen könnten, welche den Kommentar zu folcher Wirtschaft liefern. Die königl. Garbe, damals noch 25,000 Mann (?) start, bildete

Manche Europäer scheinen, um ihre irrthümliche Vorstellung von das Centrum unserer Sdlachtlinie; ihr gegenüber hatten sich die Russen Amerifa zu retten, New-Yorf vorzugsweise für das verderbte Babel unter Miloradowitsch im Walde und hinter den steilen Hängen von zu halten und im Westen einen unverdorbeneren Zustand zu suchen. — Sosmina à cheval der Hauptstraße festgelegt und versperrten uns den Wie die Griechen bei erweiterter Erbfunde die Amazonen und andere Weg. Wir standen ohne alle Dedung in ihrem Kanonenfeuer; die fabelhafte Kreaturen immer weiter hinaus in das Unbekannte ver Division Pino hält hinter uns in Reserve. Als die Division Broussier, legten, fo verseßen dergleichen Leute das eingebildete Amerika, wenn die zu unserer Lingen stand, von der feindlichen Uebermacht geworfen fie es hier im Dften nicht finden, immer weiter hinaus in den Westen. wurde, ftürzten die Dragoner von Rargopol und von Moskau nebst Freilich kann dies nicht lange mehr getrieben werden, denn am Ende dem Corps von Uwarov auf die königl, Garde, welche den stürmigerathen sie nach Kalifornien, welches gleichwohl der Vorstellung vom schen Anprall jedoch mit Gliederfeuer und gefälltem Bajonnet zurüd,,Westen" nicht entspricht und auch hier unter diesem Namen nicht warf und den Feind dermaßen mißhandelte, daß er sich in Unordnung begrifen wird. -- Die Corruption ist aber in den Vereinigteu Staa in den Wald zurückzog und nicht wieder auf dem Kampfplaße erschien. ten allenthalben dieselbe. So erinnere ich mich im im vorigen Jahre Als die Angriffe, welche die Mariniers und die Pontonniere der aus dem gemüthlichen“ Milwaukie ganz klägliche Berichte über die königl. Garde unter dem tapferen Guilleminot auf der Hauptstraße dortige Stadtverwaltung gelesen zu haben, und will hier einige ausführten, fehlschlugen, als auch die Division Delzons' uns verneuerdings über die Corruption in Wiskonsin veröffenlichte That- gebens eine Gaffe zu machen versuchte, wollte der Vicefönig den Berfachen in der Kürze anführen.

(Schluß folgt.) such mit freiwilligen Offizieren und Soldaten aus jedem Regimente

erneuern. Del Fante erhielt das Kommando über diese kombinirte Italien.

Schaar, welche von 2 Geschüßen der Garde begleitet wurde. Diese

Tapfern legten hierbei Proben von Heroismus ab, welche felbft von Die italiänische Armee in Rußland, 1812.

russischen Schriftftellern laut anerkannt wurden. Doch alle Opfer Gine Reclamation gegen Thiers.

waren umsonft; wie bätte auch eine solche Handbol Tapferer ein (Schluß.)

ganzes Heer zurüddrücken fönnen! Del Fante erhielt zwei tödtliche Sie, mein Herr, haben kein Wort für dieses wichtige Ereigniß, Kugelwunden; der größte Theil seiner Begleiter ward getödtet oder das Ihnen vielleicht ganz unbekannt blieb; Sie beschränken sich auf die verwundet, die Kanoniere der Garde auf ihren Gefdüßen von de Bemerkung, daß jene 14,000 Reiter, nachdem sie das 8. kroatische Reiterei zusammengehauen, und der blutende Ueberreft vermochte mit Regiment vergebens umsdwärmt, an einem Erfolge verzweifelnd, fic Mühe seine Regimenter wieder zu erreichen. zurüdzogen. (5. Bb., 4 Buch, 44.) Dyne Zweifel haben Sie bei Der polnische Offizier, dessen Sie Erwähuuug thun, ohne feineu Niederschreiben dieses Sabes selbst nicht an dessen Genauigkeit ge. Namen anzuführen, der bei dem klug, angeordneten nächtlichen Rüdglaubt, die Wahrheit aber nicht gewußt und so diese Lüde nicht ver zug des Vicekönigs über Krasnoi die russischen Poften, auf die er meiden können. Die königl. Garde, welche jeßt die Beftimmung ers unterweges stieß, zu täuschen wußte, war der Oberft Klisky. Er ritt halten hatte, die linke Flanke und den Rüden der Armee zu deden, dem 4. Corps voran und wurde von mir mit einer Abtheilung leichter verließ diesen wichtigen Poften im weiteren Verlaufe der Schlacht nicht Reiterei eskortirt. Unmittelbar hinter uns kam der römische Sermehr: weshalb der Vicefönig die der viel genannten Redoute näher geant Cortaldi mit allen Tambours der königl. Garbe, welche die Tête stehenden Regimenter 9, 17, 21 und 38 in Bewegung feßte, um jene der Kolonne bildeten. Die Instruction, welche mir der Prinz münde anzugreifen. Sie nahmen die Redoute auch in der Weise, wie Sie lich gab, lautete dahin: id folle, wo ich einem ernften Widerstande es besdreiben. Sie vergaßen aber, beizufügen, daß das 9. und 35. begegne, sogleich von allen Tambours Sturm schlagen lassen und mich Regiment, welche zuerst von der linken Flanke aus in das Wert eine blindlings auf den Feind werfen, worauf die ganze Armee zum Anbrangen, hierbei unter dem Kommando des Majors Cosimo del Fante, griff nachrüđen werde. eines Toscaners, ftanden; daß er es war, der den ruffisden General Da in Smolenst die aus den Spitälern entlassenen Mannschaften, Lichatsdev vor der Wuth der Soldaten schüßte und ihm den Degen viele Marobeurs und ein Bataillon des 3. leichten von Wilna fomabnahm, und daß der Prinz Eugen, der sofort gleich falls in die Res menden Regiments, welches fich am 14ten auf dem Wege von Smolenst doute eindrang, den del Fante auf der Stelle zum Grabe eines Ada nach Krasnoi unter den Augen des Raifers mit Ruhm bedeckt hatte, jutant Kommandanten beförderte,' was damals die Mitte zwischen wieder zu dem 4. Corps stieß, so zählte es am 16. November über Dberst und Brigade-General hielt.

6000 Mann. In Drsza aber waren es nur noch 4000. Die überaus wenigen, obwohl tröstlichen Worte, welche Sie uns Zur Entschuldigung Napoleon's und des Vicefönigs glaube ich bei Beschreibung der Shlacht von Malojaroslaweß widmen, zeugen noch nachstehende Anekdote erzählen zu sollen. Am 27. November von neuem davon, daß es Ihnen an offiziellen italiänischen Doku. war es dem Vicefönig gegen 9 Uhr Abends nad unendlichen An. menten gänzlich gefehlt hat. Aus demselben Grunde sprechen Sie ftrengungen gelungen, seine drei fleinen Divisionen über die Beresinaauch bei Beschreibung der Shlacht von Wiäsma wenig oder gar nicht Brüde zu führen. Um den läffigen und Saumseligen mehr Muße von den Italiänern. Und doch war das 4. Corps an jenem Tage zum Anschließen zu geben, mußten die Divisionen in Zwischenräumex 13,000 Mann ftark, somit zahlreicher als die Davoust's und Nep'e, von ie einer halben Stunde aus dem Lager aufbrecen und einander

folgen. Nachdem der Prinz mit der königl. Garbe die Brüde pafsirt mit lobsprüden und Danfsbezeigungen und trat hierauf feine WeiterBatte, wandte er sich mit den Worten an den General Teodoro Lecchi: reise gegen den Niemen an“, ,, lassen Sie den Adjutanten Major Laugier hier, er fodt meinen Sie leben, geehrter Herr Thiers, wie sehr diese Schilderung von anderen drei Divifionen den Weg nach dem niedergebrannten Hause Shrer flüchtigen Erzählung abweicht. So fönnte ich auch noch andere zeigen, den wir jegt einschlagen, hier zur Linken den Fluß entlang Stellen (denn að uno disce omnes) durch unzweifelhafte Dokumente und dann auf der ersten Straße zur Rechten weiter". - - Ueber eine berichtigen. Ich wage mir zu schmeicheln, daß Sie mir meine KühnStunde blieb ich allein auf der verlassenen Brücke ftehen, die viele beit in Anbetracht der Gerechtigkeit und der Heiligkeit des Zwedes leicht bis Tagesanbruch in diesem Zustande blieb, so daß ein ganzes großmüthig verzeihen werden. Der Gelegenheiten gab es leider Heer Zeit genug gehabt hätte, fie gemädlich zu pafsiren, wofern alle wenige, wo die Italiäner militärischen Ruhm erwerben konnten. die zahlreichen Marodeurs jene Tapfern nachgeahmt bätten, die in Ramen fie aber, so haben wir sie gierig ergriffen, um zu beweisen, Mitten namenloser Drangsale ihrer Fahne und Pflicht stets getreu daß die antife Tapferkeit im Herzen der Italiäner noch nicht erblieben und fich niemals von ihren Regimentern getrennt hatten. loschen fei. Zum Ruhm unseres Vaterlandes haben wir Blut und

Welcher Unglüdliche aber wagte es, Ihnen die lügenhafte Dar. Shweiß reichlich vergofsen. Ist es deßhalb billig, daß die Geschichte stellung (Bd. 4.) der Ereigniffe zu Pleszenice am Morgen des 29. No- davon schweigt, ja, nicht nur schweigt, sondern in Folge eines unvember aufzubinden? An ihr ist lediglich Alles unrichtig, Held, übrige absichtlichen Irrthums eines renommirten Særiftstellers, das Verdienst Schauspieler, Drama. Ich lasle hier die wahrheitsgetreue Dar- derfelben Anderen zufchreibt? Unicuique suum! ftellung, mit den eigenen Worten des Generals Pino folgen, wie Haben Sie die Gewogenheit, hochgeschäfter Herr, mich mit Ihrer fie von mehreren ausgezeichneten Offizieren, als Augenzeugen bes Nachsicht zu beehren, unseren Reclamationen Gerechtigkeit widerfahren ftätigt wurde.

zu lassen und gestatten Sie mir, mich zu zeichnen . Seit dem 28. November hatte der Admiral Tschitídagor einen

Ihren geborfamen Diener und Bewunderer Theil seiner zahlreichen Kavallerie zu einer besonderen Verwendung

Graf Cesare laugier de Bellecour, bestimmt und zu dem Ende den General Lansfoi mit 20 Schwadronen

General: lieutenant a. D." und einem Rosatenregiment entsendet, um unserer unglüdlichen Armee

Florenz, 5. Oft. 1857. vprauszueilen und ihr alle Mittel und Wege zum Entrinnen zu verfperren. Am 29. gegen Mittag, und lange vor Ankunft der Refte des

Finnland. italiänischen Herres zu Pleszenice, war plößlich Lansfoi dort erschienen. Nadidem er Alles in dem Drte unter einander gebracht, die unglüd

Finnische Volkspoesie.

Nad Dr. Julius Altmann. lichen Marsdeurs niedergesäbelt und den polnischen General Kaminski nebst einigen Fourieren, welche hierher vorausgeeilt waren, um Quare Die Finnen haben nach ihrer ganzen Organisation natürliche Antiere für den Generalstab des Prinzen Eugen zu machen, zu Gefanges lagen für die Poesie, und die reiden pittoresken Schönheiten ihres nen gemacht hatte, marschirte er an der Spiße feiner Kavallerie vor Landes haben diesen Anlagen schon frühzeitig die mannigfaltigste Entdem Hause eines Hebräers auf. Ein eisernes Gitter versperrte den widelung dargeboten. Der deutsche Literator Morhof gab 1682 die Weg zu demselben und war von einer Doppelschildwadhe, zwei Caras erfte Probe finnischer Volfspoesie in der deutschen Uebersegung eines biniers vom 3. leichten italiänischen Regimente, bewacht. Wenige Bärenliedes, Herber theilte in seinen ,,Stimmen der Völker" einige Augenblice vorher war nämlicy General Pino mit den Generalen esthnische und livische Volkslieder (die Efthen und liven gehören zum D'Anthouard, Fontana und anderen verwundeten Generalen und Offi- finnischen Bolfsstamme) und Goethe in seinen syrischen Gedich zieren, worunter Oberst Varese, die Capitain-Adjutanten Fontana, ten ein höchst charaktervolles finnisches Liebeslied mit; 3. Schröter Migliorini uc. bier eingetroffen und hatten sich in jenes Haus ein war jedoch der Erfte, welcher 1819 eine eigene Sammlung finnischer quartirt. Zebu Karabiniers vom 3. leichten italiänischen Regimente Runen (Rune ist bei den Finnen: Gedicht) im Driginale und in bildeten unter dem Kommando des lieutenants Catilinich seit Malo- deutscher Uebersegung herausgab. Dr. Lönnrot ward für Finnland jaroslaweb die Bewachung und das Geleite der in jener Solacht ver ein zweiter Macpherson, nachdem bereits Dr. Zopelius mit der ersten wundeten Generale. Sobald die beiden Schildwachen am Gitterthor größeren Sammlung finnischer Volkslieder (1822-1826) bervors die russischen Schwadronen erblickten, riefen fie zu den Waffen, gaben getreten war und namentlich brachte Ersterer, indem er Finnland und Feuer, tödteten einen feindlichen Reiter und verwundeten mehrere. Die die von Finnen bewohnten Strecken des Archangelschen Gouvernements übrigen Carabiniers eilten nun gleichfalls herbei und stellten sich ent- burdwanderte, ein National-Epos von dem Umfange des Ossian zu folossen hinter das, Gitter. Lansfoi glaubte anfangs, es mit einer Stande. Dieses National-Epos, jedenfalls aus alter heidnischer Zeit, ift zahlreichen Truppenabtheilung zu thun zu haben und zog sich daher die (im ,,Magazin" bereits vielfach erwähnte) ,,Kalewala", und der Geeinen Augenblick zurüc. - Der Marschau Dudinot, welcher, von einer genstand desselben ift Finnland felbft (Ralewala ift der alte Name frischen Brustwunde gequält, sich mit seinen Adjutanten in einem nicht für Finnland von dem Stammvater der Finnen, Salewa, also genannt), sehr fernen Hause befand, suchte nun in der Wohnung der Italiäner und es feiert auf dem Boden alter Sagengeschichte des Landes, die Schuß, wohin auch mehrere Marodeurs von jeder Waffe und Nation, es darlegt, die Poesie und den Gesang. Auf den hohen Werth dieser die sich eben im Drte befanden, flüchteten. Da sich lanskoi inzwischen Dichtung machte besonders Jakob Grimm die Deutschen aufmerksam. überzeugt hatte, daß er nur eine ganz kleine Abtheilung vor fich Die erste Ausgabe des Dr. Lönnrot ershien 1832, und in derselben babe, die einen französischen Marschall und mehrere Generale be- hatte das Epos 32 Gesänge und über 12,000 Verse; dagegen war schüßte, so kehrte er wieder um und stellte fich von' neuem vor Pino's leßteres in der zweiten Ausgabe vom Jahre 1849 so sehr an Umfang Quartier auf, den er auffordete, sich zu ergeben, widrigenfalls er gewachsen, daß es daselbst in 50 Gesängen über 22,000 Verse enthält. Alles über die Klinge springen lassen werde.

Anton Sdiefner übersegte die Ralewala (Helsingfors 1852), und Dieser ließ den Marschau Dudinot auf ein gutes Stroblager fie verdient in dieser gelungenen Verdeutscung das nämliche Jntereffe, legen und versicherte ihn, daß er mit seiner Handvoll Italianer eher welches Gudrun, Parzival und das Nibelungenlied bei den Deutsden fterben, als ihn in die Hand des Feindes fallen lassen werde. Dann gefunden haben, namentlich um der Einfachheit, Gemüthlichkeit und begab er sich zu seinen 10 Carabiniers und verbot ihnen, ohne seinen Natürlichkeit willen, die sich darin in den lieblichsten Bildern, neben ausdrüdlichen Befehl

. Feuer zu geben. Allen Anderen aber gebot er den ausschweifendften, ins Ungeheuerliche gehenden Phantasieen, kund das ftrengfte Stillschweigen.- Lansfoi fuhr unterdessen fort, mit Tod giebt und die alle Schilderungen der einzelnen Lebensverhältniffe des und Verderbniß zu droben. . Da er aber durch das Gitter den zahl- einfachen Naturvolks in anmuthiger Weise durchdringt.") reichen þaufen der im Şofe versammelten Marodeurs erblidte, und In anderer Weise sind die ,, Runen finnisder Volfspoesie", näm das tiefe Schweigen im Innern des Hauses wahrnahm, ward er lich Sinnsprüche und Gnomen vou tiefer Weisheit, die eine ewige schwankend. Endlich befahl er, das Gitter umzureißen. Allein so Geltung haben und nur selten eine lokale Färbung an fich tragen, oft sich ein Mann zu diesem Zweđe näherte, empfing er von den in hohem Grabe anziehend und von besonderem Reiz. Dr. Julius schweigenden unerschütterliden Carabiniers den Tod.

Altmann hat 721 folcher Sinnsprüche in seiner Sammlung mitJeßt 308 fich fanstoi wüthend auf die Anhöhe zurück, welche getheilt, die theils der epischen Gattung angehören und auf die finniden Ort dominirten und beschoß von dorther mit seinen kleinen Rau ide Götter- und Heldengesdichte fich beziehen, theils lyrische Sennonen jenes bölzerne Haus, das für ihn eine unbezwingliche Fefte ges" tenzen über Liebe, Che, häusliches Leben, Jugend und Alter u. dergl., worden war. Verschiedene Spåne, welche die Kugeln von dem Ges theils in didaktischer Weise allgemeine Wahrheiten, Lebenserfahrungen, bälle abriffen, verwundeten ben Marschall Dudinot, den Genaral moralische Aussprüche und sprüchwörtliche Redensarten enthalten. Pins und Andere. fanstoy batte 10 Todte und 20 Verwundete sowie Diese legteren beiden Gattungen von Sinnsprüchen und Gnomen ges einen Gefangenen, der dem Vicefönig später durch den Capitain, währen im Allgemeinen tiefe Blide in die Anfdauungsweise und in Aide-de-Camp Migliorini, vorgestellt wurde. Als gegen Abenb. die das Gefühlsleben des finnischen Volfes, wie jene und dieses noch königl

. italiänische Garde und die geringen Ueberreste des italiänischen gegenwärtig fich äußert und fund giebt. · Wir theilen einige dieser Heeres mit dem Bicekönig erschienen, verschwand Lansfoi. Marschall

*) Ueber die Schiefneriche Version des Ralewala bergleide man die fritis Dubinot aber überbäufte den General Pino und seine 10 Carabiniers : fchen Vemerfungen Ablqvist's in Grman's Archio", B. XVI. . D. R.

[blocks in formation]

Freude naht wie eine Schwalbe,
Wie ein Habicht kommt das Unglüd.

Munterer Beginn des Werkes
git des Werfs vollbrachte Hälfte.
Nicht das Amt ift's, welches eyret,
Chre bringt des Ants Verwaltung.
Ruhm creřbit du nicht vom Vater,
Nuhin erwirbst du nur durch Thaten.

Baue nicht den Grund mit Marmor, Fehlt zum Dache dir der Ziegel.

Leicht ins Auge kommt die Neue, Schwer die Vef'rung in die Seele.

Gott giebt Acker, giebt nicht Pflüge,
Gott giebt Quellen, giebt nid)t Becher,
Gott giebt Kühe, giebt nicht Gelten,
Gott giebt Flache, giebt nicht das Linnen;
Gott giebt Ginger, giebt nicht alles.
Selbst mit eigner Kraft muß schaffen,
Selbst mit eignem Sinn muß walten,
Selbst mit cignem Geist muß wirken,
Selbst mit eignem Kopf muß denkeu
Jeglicher auf dieser Erde.
Schön ist's, bei dem Klang der Schwerter
In den vordern Reih'n zu kämpfen,
Sei's, die Brust durchbohrt, zu fallen,
Sei's, als Sieger heimzukehren,
pold begrüßt von Weib und Kindern,
Und befränzt von werthen Freunden!
Was ist Leben den Besiegten?
Was das Dasein ohne Ehre?
Leben giebt allein die Freiheit,
Nur der Ruhm verleiht dir Freude!

Mannigfaltiges. Hiftorische Kuriositäten. In der Hofbuchbrucerei zu Altenburg ift foeben ein Werk des Staatsministers Edler von Braun erschienen, das eine reiche Auswahl historischer Merkwürbigkeiten aus den diplomatischen Verhandlungen des westfälischen Friedens-Kongresses darbietet. Der gelehrte Verfasser hat es sich zur Aufgabe gestellt, die Wirksamkeit des Altenburgischen Gesandten, Herrn Conrad's y: Thumshirn, ans Licht zu ziehen, und sind ihm zu diesem Zwede die Landesa Archive geöffnet worden. Seine Hauptquelle waren wohl die fechs Foliobände der Acta pacis Westphalicae publica.

Das Ergebniß feiner Studien wird jeden Geschichtsfreund inters effiren, weil sidy darin ein besonderer Scarfblick für das Charafteristis che der Zeit befundet. Die Ceremonial - Zweifel und Rangstreitigkeiten waren ein Hauptmerkmal des westfälischen Friedens-Kongresses. Herr von Braun erzählt mit vielem Humor die weitläufigen Verhande lungen über den Ercellenzftreit, ber uns jeßt, wo fast jeder General oder höhere Beamte Ercellenz betitelt ist, fehr komisch vorkommen muß. Aber im Fiebzehnten Jahrhundert hatte man noch keine Ahnung von der Steigerung der Ehren-Prädikate, wie sie im neunzehnten gebräuchlich geworden. Damals wurde fogar pine unvermählte Erzherzogin in den gesandtschaftlichen Verhandlungen nur , faiserliches Fräulein" bes! titelt und einen Herzog von Sachsen nannten seine eigenen Diener nur Eure fürstlichen Gnaden. Ja fogar dem Herrscher des mächtigen Frankreichs wurde das Ehrenprädikat Majestas vom faiserlichen Hoffiil nicht ohne Bedenken beigelegt. So hatte denn auch die Anrede Erceltenz bis dahin nur den faiserlichen und königlichen Bevollmächtigten gebührt; auf dem westfälischen Friedens-Kongreß verlangten aber ziterft die Gesandten der Republik Venedig diesen Titel und dann auch die der Kurfürsten, worüber die heftigsten Debatten entstanden. 3n Münster haderten die Franzosen mit den Kur-Brandenburgischen Gesandten, weil ihrem Könige ebenfalls vom Kurfürften der Titel Majesté nicht beigelegt worden war. Der Kurfürst verstand fich enda lich bazu, jedoch unter der Bedingung, daß die Franzosen ihn fortan Altesse Sérénissiine nennen sollten.

Ein Bericht des französischen Gesandten beflagt fich über die deutsche Bevölkerung mit folgenden überhebenden Worten: ,, ils sont rodes en ce pays, fort mal affectionnés envers la France; c'est pourquoi il a été besoin de les civiliser et instruire, pour les obliger du“ moins au respect, si on ne peut avoir leur amitié”. Der Aufenthalt der Franzosen in Münster und Osnabrück gehört überhaupt zu den historischen Kuriositäten, und es wäre besonders interessant, wenn die geiftvolle und buntoristische Feder des Herrn von Braun diefelben zur Darstellung brächte.

F! "W. H.

Sorgen mußt, du für die Schneeschuly, Gh der Winterschnee gefallen.

In dem Bienenkorb des Glückes
Wird gar bald der Honig sauer.
Armuth, nur aus seiner Brust wird
Der Gesundheit Milch gesogen.
Ohne Süßigkeit ist Honig
Jedem, der ihn ißt mit Thränen.

1

Nicht aus jedem Mehl gebacken
Wird ein süßer Hochzeitsfuchen.
Aus dem Bienenster des Fleißes
Bridit man leicht 063 Reichthums Honig.

An des Glücfes grüner Eiche
Wachit des Stolzes graue Flechte;
Aus des Reichthums tiefem Sumpfe
Schwingt der plumpe Frosch des Hodymuths.

Honig ist der Bienen Ehre, Liebe ziert die Menswenseele. Wenn der Bräutigam im Kahnc Hleber'n See am fillen Abend Nubert: selbst ain'stillen Abend Ist er einsam nidht: sein Mädchen 3ft mit ihm, Fei'e in dem Kahne, Oder sei es in dem Herzen. Werther ist die sanjte Dirnc In dem idylichten Linnenhemde, Als das eigensinnige Fräulein In dem icmucen seid'nen Roce.

Lewes Goetbe in englifcher Sprache. Der erste Band der in Deutschland gedruckten, zweiten rechtmäßigen Ausgabe von Lewes' Wert über Goethe's' Leben und Schriften ist fürzlich bei F. A. Brodhaus in Leipzig erschienen.") Wir hatten erwartet, der Verfasser werde diese, von ihm durchgesebene zweite Ausgabe mit einem Vorworte versehen, worin er sich namentlich über die Aufnahme seines Buches in Deutschland äußern würde, doch ist dies nicht gefchehen. Gewiß wird den des Englisden kundigen Lesern dieser Abdruck fehr willkommen sein, der allerdings nicht-fo vornehm ausgestattet ist, wie die bei D. Nutt in London erschienene Driginal - Ausgabe, welcher unter Anderem zwei Bildniffe Goethe's in feiner Jugend und seinem Alter beigegeben sind. Dafür føftet aber auch der deutsche Abdrud nur ungefähr die Hälfte des englischen. Um das Bud – was es leicht hätte werden können indeffen auch zu einem Lefebud, für Englischlernende in Deutschland zu machen, müßte Ber Band nicht zwei, sondern nur einen Thaler hier kosten. 73

•*) The Life and Works of Goethe, with Sketches of his Age and Contemporanies from published and unpublished sources. By G. I.Lewes. Second edition, revised by the Author. Vol. I. Leipzig, Brockhaus, 1858.

[blocks in formation]

boren. Seine erste Bildung empfing er im Marischal College auf England.

der Universität Aberdeen und ftudirte nachher die Medizin in Edin

burg, wo er im Jahre 1793 seinen Kursus vollendete. In demselben Zur Geschichte der Botanik.

Jahre erhielt er die Anstellung als Wundarzt-Gebülfe und Subaltern

Offizier in einem schottischen Miliz-Regiment, welches er nach Joe Robert Brown.)

land begleitete, wo er sich bis Ende 1800 aufhielt. Durch seine Robert Brown, der ausgezeichnete Botanifer, ist im fünfunde Vorliebe für die Botanit hatte er die Bekanntschaft Sir Joseph Banks? achtzigsten Jahre feines Lebens gestorben. Obwohl als Mann der gemacht, auf dessen Empfehlung er zum Naturforscher bei der EntWissenschaft dem Publikum weniger bekannt, als viele seiner Zeit- deđungs-Erpedition bes Capitain Flinders nach Neu- Holland ernannt genoffen, wird Brown von denjenigen, deren Studien sie in den Stand wurde. Auf dieser Reise umsegelte man das ganze Feftland von gelegt haben, seine Arbeiten zu würdigen, im Ganzen genommen für Auftralien und besuchte mehrere Theile der Küfte, bis das Schiff, das den ersten Naturforscher unseres Jahrhunderts erklärt. Dieser Ehren. die Reisenden trug, im Jahre 1803 als unseetüchtig in Port Jadson plaß gebührt ihm nicht so sehr in Folge feiner umfassenden Unter- fondemnirt wurde. Brown verweilte noch eine Zeitlang in Neusuchungen über den Bau und die Eigenschaften der Pflanzen, als Holland, machte Ausflüge 'nach verschiedenen Punkten der Kolonie wegen der philosophischen Einsicht, die er besaß, und der Fähigkeit, die Neu-Südwales und nac Van Diemens-Land und Febrte endlich 1805 er entwidelte, die beglaubigten Thatsachen eines einzigeu Falles zur nach England zurück. Australien war damals eine unerforschte FundBeleuchtung zweifelhafter Erscheinungen einer ganzen Reihefolge an- grube botanischer Schäße, und Brown brachte gegen 4000 Pflanzénzuwenden. Bis zu feiner Zeit kann man kaum sagen, daß die Bota Spezies mit nachhause. Er wurde bald darauf zum Bibliothefar der nit eine wiffenschaftliche Grundlage hatte. Sie bestand aus einer Linnean Society ernannt. Hier untersuchte er ruhig seine Pflanzen großen Anzahl mangelhaft beobachteter und fchlecht geordneter Thats und arbeitete mit philosophischer Vorsicht und Geduld jene Aufstellunfachen. Durch den Gebrauch des Mifroskops und das Hinweisen aufgen aus, welche beftimmt waren, einen fo tiefen und nachhaltigen die Nothwendigkeit, die Entwidelung der Pflanze zu studiren, um ihre Eindruck auf die naturwissenschaftlichen Studien hervorzubringen. wahre Struktur und Verhältnisse zu erkennen, bewirkte Brown eine Eine feiner frühesten Abhandlungen wurde in den ,, Transactions” der volftändige Revolution in der Botanit. Er fand Leben und Bedeu Wernerian Society in Edinburg veröffentlicht und beschäftigte fich mit tung, wo man bisher nur Erstarrung und Zwedlosigkeit gesehen hatte. der Pflanzenfamilie, die er Asclepiadae nannte. Bereits in dieser Sein Einfluß machte sich in jeder Richtung fühlbar; das Mifroskop Denkschrift ist die Geistesrichtung des Verfassers sichtbar. Er hatte wurde ein unentbehrliches Instrument in den Händen des philofophis das Mikroskop gebraucht, den Entwickelungsprozeß beobachtet, eine fchen Botanifers und die Geschichte der Entwicelung war die Grunds neue Reihe für die Gefeße der Reproduction wichtiger Thatfachen entlage, auf welcher man das Claffifications-System der Pflanzen fort bedt und eine neue Pflanzen-Ordnung hergestellt. Von diefer Art baute. Von der vegetabilischen Welt ausgehend, erstreckte sich dieser waren die meisten feiner ferneren Mittheilungen an die Linnean und Einfluß auch auf das Thierreich. Die durch Brown's Untersuchungen Royal Society. Dies war auch der Charakter seines großen Werkes angeregten Beobachtungen Schleiden’s über die Pflanzenzellen gaben über die Pflanzen Neu-Hollands, weldes er im Jahre 1810 unter Veranlaffung zu den ähnlichen Forschungen Schwan’s über die ani. : dem Titel: „Prodromus Florae Novae Hollandiae et Insulae Van malischen Zellengewebe, und wir können den gegenwärtigen Stand Diemen", herausgab. Dieses Werk enthielt nicht allein eine Bes der thierischen Physiologie unmittelbar auf den wunderbaren Einfluß schreibung der von ihm selbft in Australien gesammelten Pflanzen, zurüdführen, den die Entbedungen Brown's auf die Erkennung der sondern auch der von Sir Joseph Banks aaf ber erften Reise Coof's Gefeße des Organismus ausübten. Sogar in der Zoologie läßt fich gemachten Collectionen. Das Buch stroßte von neuen Resultaten und die Einwirkung Brown's in dem Interesse nachweisen, das sich in neuen Pflanzenfamilien; ein zweiter Band, den der Verfasser folgen allen ihren neueren Claffifications. Systemen für die Entwidelunges lassen wollte, ist jedoch leider nicht erschienen. Zu jener Zeit waren Geschichte bemerkbar macht. Brown hatte in der That zu Anfang die englischen Botanifer noch gewöhnt, die Pflanzen nach der fünftdes gegenwärtigen Jahrhunderts die großen Ideen des Wachsthums lichen Methode Linnés za ordnen, und Brown's ,, Prodromus” war und der Entwicelung erfaßt, welche jeßt als die Wahrzeichen aller bas erste englische Werk, das eine wiffenschaftliche und rationelle Forschungen der biologischen Wissenschaft in dem Pflanzen- wie in Claffification der Pflanzen barbot. Dbgleich das Linnésche Claffifidem Thierreich erscheinen.

cations-System die Veröffentlichung dieses Werkes eine Zeitlang überWährend aber sein Einfluß so mächtig war, hatten seine Werke lebte, verschwand es endlich vor jenen Eintheilungs-Prinzipien, die nichts an fich, was ihnen allgemeine Popularität erwerben konnte. von Brown in fo meisterhafter Weise durchgeführt wurden und deren Sie sind in den Berhandlungen der gelehrten Vereine Englands, in Bedeutsamkeit schon John Ray, Adanson" und sogar linné felbft den wissenschaftlichen Appendices zu Entdeckungsfahrten und Reises geahnt hatten. Besdreibungen und in lateinischen Monographieen über die Klaffen, 3m Jahre 1814 gab Flinders die Beschreibung seiner Reise Gattungen und Arten von Pflanzen enthalten. Die Theilnahme fei- heraus, welche Brown" mit einem Anhange unter dem Titel: „Al. ner landsleute für diese Arbeiten hat nie dazu genügt, eine Wieder- gemeine geographifche und fyftematische Bemerkungen über die BotaAuflage derselben zu ermöglichen, obgleich man in Deutschland eine nit des Auftral-Landes, bereicherte. In den folgenden Jahren ergesammelte Ausgabe seiner Schriften in fünf Bänden veranstaltet schienen mehrere wichtige Abhandlungen in den ,; Transactions of the bat.") Brown war von einem bescheidenen, zurüchaltenden Charakter, Linnean Society”, . B. ,über die natürliche Drbnung der Pflanzen, vermied alles, was einer Schaustellung ähnlich fchien, und suchte der genannt Proteacae", ,, Bemerkungen über die natürliche Pflanzenöffentlichen Aufmerksamkeit möglichst auszuweichen. So kam es, daß Familie, genannt Compositae” und „Bericht über ein neues Pflanzeneiner unserer größten Naturforscher unbemerkt dahinschied und daß geschlecht, genannt Rafflesia”. Im Jahre 1828 veröffentlichte er in Biele seinen Namen zum erftenmale mit der Anzeige seines Todes einem besonderen Abbrud: ,,Mitroskopische Beobachtungen über die gehört haben werden. Sein Nuf aber wird unsterblich sein und sich in den Pollen der Pflanzen enthaltenen Atome und über das Bor. in dem Maße vermehren, als man die große Wiffenschaft des organi- Handensein thätiger Moleculen in organischen und anorganischen Kör. fgen Lebens näher ffubiren und erkennen lernen wirb.

pern". - Er war der Erfte, ber auf diese Bewegungen hinwies, deren Robert Brown war der Sohn eines Geiftlichen der schottischen volle Bedeutung bis jeßt noch nicht erkannt ist und denen man auf Episkopalkirche und wurde zu Montrose am 21. Dezember 1773 ge dem Kontinent den Namen die ,,Brunonischen" gegeben hat. Er ift Nadh dem Atbepaeum.

auch Berfasser der botanischen Anhänge zu den Berichten über die Ueberfekt von Need u. Efenbed. Nürnberg, 1827-1834.

Reifen von Roß und Parry nad den Nordpol - Ländern, von Eudey's

wo eben Poseidon Pierce alloy Sie Vorgänger schüchterner Hand das

Erpedition nach dem Congo und von Dubney'ø, Debham's und Ebenso főheint die Freiheit, Verbreden möglichst ungestraft zu begehen, Clapperton's Explorationen in Central-Afrika. Im Vereik mit Ben- ein hauptsächlicher Bestandtheil der amerikanischen Freiheit überhaupt nett hat er ferner die seltenen Pflanzen beschrieben, die von Dr. Horse zu sein. Eine Republit, die so hohe Ansprüche auf eine Stellung field während seines Aufenthaltes in Java gesammelt wurden. unter den civilifirten Staaten macht, kann nicht einmal die Sicher

Nach dem Tode Dryander's, im Jahre 1810, erhielt Brown die heit des Lebens und des Eigenthums, welche zu den ersten GrundAufsicht über die Bibliothek und die Sammlungen des Sir Joseph lagen aller Civilisation gehört

, insoweit herstellen, um in diesem Punkte Banks, der fie ihm auf Lebendzeit vermachte. Mit seiner Bewilligung über dem Niveau von Staaten zu ftehen, die man als barbarisde wurden sie im Jahre 1827 dem British Museum einverleibt, an bezeichnet; ja, man kann annehmen, daß in manchen dergleichen barwelchem Institut er zum Kustos der botanischen Abtheilung ernannt barischen Staaten Leben und Eigenthum sicherer find, als in der Res wurde. Die Royal Society nahm ibn 1811 unter ihre Mitglieder auf, publit der Anglo-Amerikaner. die Universität Drford verlieh ihm 1832 den Grab eines Doktors ber Die oben angeführten Fälle des Betruges und der Corruption Rechte, und die französische Akademie der Wiffenschaften erwählte ihn bleiben aber felbst für die neueste

Zeit nicht isolirt, und ich müßte die 1833 zu einem ihrer acht auswärtigen Genossen. Im Jahre 1839 er Geduld der Leser auf eine starke Probe stellen, wollte ich 3. B. nur kannte ihm die Royal Society die Copley - Medaille zu, als Lohn seiner den Betrug beim Verkauf der Ländereien von Fort Snelling (wobei Entdeđungen in Bezug auf die Pflanzen-Befruchtung. Während der der Kriegssecretair start verdächtigt ward) oder die Astounding DisVerwaltuing Sir Robert Peel's wurde ihm in Anerkennung seiner closures (sdyredlichen Enthüllungen) in ihren Hauptpunkten anführen, wiffenschaftlichen Verdienste eine Pension von 200 Pfund Sterling welche in ellenlangen Spalten Blätter vom 28. Mai aus dem Bericht ausgefeßt. Endlich empfing er die Decoration des höchsten preußischen eines Untersuchungs-Comité's brachten, das som Repräsentantenhause Civil-Ordens, Pour le mérite, dessen Kanzler sein Freund Alexander in Washington ernannt war, behufs der Untersuchung der von der von Humboldt ift, der ihn im Alter von neunundachtzig Jahren über- Firma Lawrence Stone & Comp. in Boston zu dem Zweđe gemachlebt. Humboldt nannte ihn schon längst ,,Botanicorum facile prin- ten Verausgabung von 87,000 Dollars, um die Paffirung des Tarifs ceps", ein Ehrenname, den ihm alle wissenschaftlich gebildeten Bo von 1857 in Washington zu bewirken, oder die Rede, welche kürzlich taniker gern zugestehen.

Herr Sharman von Ohio über die Finanzen und das Steigen der Er ftarb, umgeben von seinen Sammlungen, in dem Zimmer, Abgaben in Washington hielt. Damit aber alle Klassen der Beamten das einft als Bibliothek Sir Joseph Banks gebient hatte. In seinen ihr Theil haben, so ist neulich auch der Thürhüter des RepräsentantenPrivat-Beziehungen wurde Brown von einem weiten Kreise aufrichtig Hauses in Washington der Unredlichkeit angeklagt worden. Wollte ergebener Freunde wegen der seltenen Gründlichkeit seines Urtheils ich aber diese und ähnliche Gegenstände nur einigermaßen ausführlich der Einfachheit seiner Sitten und der Güte feines Herzens allgemein behandeln, so müßte ich die Spalten dieser Blätter auf Bochen bin bewundert. Seine irdische Hülle ist am 15. Juni, unter Begleitung in Anspruch nehmen. eines zahlreichen Gefolges von Fachgenossen und persönlichen Freun Solchen Thatsachen gegenüber bilden die Schilderungen, wie sie den, im Friedhof von Kensal-Green beigefest worden.

früher, und noch vor wenigen Jahren, über den öffentlichen Geist in

den Vereinigten Staaten nach Deutschland gelangten, einen grellen Nord-Amerika.

Kontrast, z. V. folgende Stelle in Dr. Moriß. Wagner's und Dr. Karl Betrug und Unorðnungen in der öffentlichen Berwaltung

Scherzer’s Reisebesdreibung:') „Das solle Recht, das die Staatsder Vereinigten Staaten.

Geseke in Amerika jeder Gemeinde zugeftehen, fich zu konftituiren

und zu regieren und ganz nach eigener Einsicht und Bedürfniß ihre (Soluß.)

Angelegenheiten zu ordnen, erzeugt jene bürgerlichen Tugenden, über Im Jahre 1856. bewilligte der Kongreß dem Staate Wisconsin deren Mangel man in Deutschland soviet klagen hört, den Sinn und 2,150,000 Acres Land zur Förderung des Baues von Eisenbahnen. das Interesse für das öffentliche Wohl, die Dpferfähigkeit für das Die Staats. Geseßgebung von Wisconsin hatte im vorigen Jahre Allgemeine, die wahrhafte Vaterlandsliebe" - liest man so etwas diese Schenkung unter die verschiedenen Eisenbahn-Gesellschaften z& in Amerika, so ist man versucht, es für Jronie zu halten, ersähe man vertheilen, welche alle Mittel der Bestechung anwendeten, um einander nicht aus dem Zusammenhange, daß es ungefalzener Ernst sein soll. den Rang abzulaufen. Die Milwaukee-Lacrosse- Eisenbahn trug den Diese Stelle aber ist aber feinesweges eine sereinzelte, sondern das Sieg davon. Sie stellte Shuldsdeine auf sich aus, die jeßt aller- Buch enthält eine Menge ähnliche und ist reich an Unwahrbeiten und dings nur einen Cours von 15 haben, aber in Masse vertheilt wur- Verschrobenheiten, wie z. B. die Phrasen über die äußere Macht der den. Jeßt soll sich nun ergeben haben, daß mit Ausnahme von vier Vereinigten Staaten, S. 29, 30 und 31 a. 9. O., "") oder die PhantaAbgeordneten alle Mitglieder der Staats-Geseßgebung, Towie die fieen über die Größe und das politifde Uebergewicht des fünftigen Behörden und Richter, welche jener Eisenbahn die Schenkung vers schafften, bestochen waren. Es sollen zu diesem Zwede erhalten haben:

*) ,,Reisen in Nord- Amnerifa in den Jahren 1832' und 1853.“, von Dr. Mos

riß Wagner und Dr. Karl Scherzer. Leipzig, Ärnoldische Buchhandlung, 1854. der Gouverneur..

50,000 Dou.

Erster Band, S. 18. der Vice-Gouverneur

10,000

**) Dieselben sind für diese Art von Schilderung, charakteristisch und mö: der Staats, Controleur

10,000
gen hier Plat finden: ,,Auf ftarfem Granitgestell

, zwijden zwei Weltmeeren,

steht der Roloß fertig und fest, dehnt gewaltig feine hundert Riesenarine aus der Privat-Secretair des Gouverneurs

5,000

and scheint im vollsten Bewußtsein seiner Kraft. Sweifler, Neider und Geg ein w gewisser Smith" (b. . ein Ungenannter). 10,000

ner sehen mit Gefühlen, in welchen das Erstaunen sich mit dem Schređen einundfunfzig Abgeordnete, Jeder 5000 Dollars,

paart, wie der Koloß wächst und immer dränender sid geberdet. Man färditet

nicht nur, daß er den Dreizack wider den Gegner schwingen und den Blik in zusammen

255,000

denen brennbares Wohnhaus schleudern, sondern am Ende gar noch auf seinen acht Abgeordnete, Zeber 10,000 Doll., zusammen 80,000

fönne.

fo riesige, To fatale Erscheinung! Man fann ihren Anblick nirgends mehr los dreizehn Senatoren zusammen ..

175,000

werden, vrag man sich drehen und wenden, wohin man will, und die Schlafder erste Secretair der Affembly.

5,000

múße nod so tief über die 9 ugen ziehen. Die Erscheinung spukt über das der zweite Secretair der Assembly

10,000

Erdrund hinüber und madit selbst die Chinesen wanderlustig. Leider kann man

aud die Maslen nicht hinderit, sie zu sehen. Weder durch Sonnenfinsternis, Pump Carpenter

5,000.

noch durch Dunstwolfen, noch durch Baufelspiele können ihre Augen abgewendet Schöffler, Herausgeber des ,,Milwaukee Banner" 10,000 werden von dem Roleß, in welchem Einige den Meisias, Andere den bojen (hierdurch wird gewissermaßen der Einfluß der

'Genius zu erfennen glauben, Viele aber die fommende Nenesis der alten

Welt Hoffen und fürchten. Wenn alles. Verderben und Anschwarzer niøts Deutschen repräsentirt)

hilft - und ein atlantischer Titan, von dem mancher ferne dunkle Gropied das G. R. Sharpstein, von den Milwaukee News. 1,000

wärmende und leuchtende Clement zu empfangen hofft, iminer jurchtbarer

10,000 Rufus King, von dem Blatte Sentinel. , .

über die Wafferwüste blickt, wäre es da wenigstens nicht rathfam, jeden Ver

kehr, mit ihm abzubrechen? Sollte man nicht eine chinesische Mauet om das die Beamten der Gesellschaft, Mäfler und Ugenten,

europäisdie Fesiland ziehen und die Auswanderung nach Amerifa geradezu vers zusammen

236,000

bieten? Das würde in der That höchst zweđmäßig deinet, wenn es nur politisk

ausführbar wäre. Um mit offener Gewalt der Unton zu troßen, dazu ist diese

Summa 872,000 Doll. bereits zu machtig. Am allerwenigfien wäre es-in diesem Augenblic rathsam, Unter den bestochenen Abgeordneten werden vier Deutsche, Berger, Greulich, Bogniß und Wagner, genannt. Die Bestochenen sind im

dem Dreizad in

und feierlidit erflárt hat: Feder Bürger der Vereinigten Staaten möge eins Allgemeinen Mitglieder aller Parteien, so daß bei dieser Gelegenheit gedent sein, daß auf dem Kapitol von Washington der Mann wohne, bereit feine Partei der anderen etwas vorzuwerfen hat, während sonst die

gewesen zu sein, oder sie unfähigheit des Präftventer Pferdes e cripcha eufahren Republikaner die Demokraten und die Demokraten, die Republikaner ju haben, um die Hohlheit diefer Phrasen: zu durchschauen? Freitic indet man der Corruption besduldigen. Europäische Blätter, welche amerikani fio purch solchen Wortschwall leichter, ab fide Parteiblätter benußen, mögen fich daher hüten, in dieser Hinsicht Flotte und armee der Vereinigten Staaten

mitgetheilt, worang man ant die

Magazin" auf die Vorwürfe der einen oder der anderen Partei einzugehen. Es wirfliche Macht der leßteren schließen fann. Uebrigens follngd den neuesten if in allen Patteien barfielbe. Kauflicteit und Befethung feeint.ber Angaden RS RENGAE SER127, 32 ARRESPHERIC SO republikanische Geist in den Vereinigten Staaten zu sein, während

den als seeuntüchtig bezeichnet, so daß noch 50 dienftfähige übrig bleiben, was man denselben sonst in einer starten sittlichen Kraft zu suchen pflegt. im Ganzen von meinen früheren Angaben wenig abweicht. Anm. . Gins.

[ocr errors]
« ForrigeFortsæt »