Billeder på siden
PDF
ePub

Larven eingesponnen und warten mit der Seelenruhe eines Fatirs, bis und 3000 Fuß in die Breite. An dem Menschenbilde, bat in der die Sonnenftrablen fie zur Auferftehung rufen.

Mitte der fürzeren Linie angebracht ist, mefsen die ausgeftredten Arme Raupen mit den buntesten Pelzen, einige tigerartig fich ziehend je 138 fuß, und von den Spißen der ausgesperrten Füße bis zum und windend und mit geftreiftem Obergeug spiefend, find immer Scheitet beträgt die Länge 126 Fuß. Der Kopf, erhabener als der während sehr nach der Nahrung, bis ihnen endlich doch der Appetit übrige Körper, ift gegen Westen gewendet. Die recho Vierfüßer vergeht und sie, alle Freßgedanten aufgebend, fich irgendwo still an- baben Aehnlichkeit mit Bären. Die größeren sind 120, die kleineren fiedeln und absterben, um ihr neues, geflügeltes Leben abzuwarten. 90 Fuß lang. Mande bieser Raupen find wunderschön, z. B. eine, die ben didften, Auf demselben Gebiete von Wisconsin, einige deutsche Meilen feinsten Pelz trägt, aus deflen elaftischen Falten oft ein goldenes von Madison, befinden fich zwei in voll -erhabener Arbeit geformte, Unterkleid bervorschimmert. Manges gräuliche Gewürm im Wasser nach Norden gefehrte, an einander gereibte, 112 Fuß lange Thier. fiedelt fich plößlich in der Oberwelt an und wirb balb zur ätherische geftalten, zwifden welchen jeßt eine Landstraße geht. Der Ausbrud ften, beschwingten Proche. Ja, und diese befittigten, werklärten Rau der Behendigkeit und Geschmeidigkeit in ihren Verhältniffen giebt pen, wie luftig und luftig, wie bunt und farbenpoetisch fäufeln fie. ihnein. Aehnlichkeit mit der amerikanischen Tigerart, die fich in diesen umher vor unseren Augen. Man hat sie früher in ganz anderer Ge- Gegenden noch erhalten hat. Nachgrabungen in diesen Erdaufwürfen ftalt gekannt, ihre Metamorphose beobachtet und fennt nun ihre aben- haben erwiesen, daß fie Menschengebeine aus entlegenster Zeit einteuerlichen Antecedentien. Es find nun feine Sómetterlinge mehr, schließen, und man vermuthet daber, daß fie als Grabftätten gebient, die als Fremde vor unseren Augen vorüberflattern: es sind bekannte, daß die Urbewohner dieser Gegenden, wie die heutigen Indianer, fich anerkannte, liebe Bekannte und Freunde, für deren Leben und Treis in Stämme getheilt haben, daß jeder Stamm als Symbol eine Thier. ben, für deren individuelle liebhabereien und Sitten man sich ganz gestalt gewählt und seinem Todtenader die Form dieses Wappengenau und jeden Tag aufs neue interessirt. Jede Sorte hat ihre schildes gegeben habe. Noch beate begraben die Indianer ihre Bers ganz eigenthümlichen Instinkte, Gewohnheiten und charakteristischen storbenen an diesen Pläßen. Diese Beerdigungen, die seit Jahrhunder. Tugenden oder Fehler, die wir in dem Buche ganz gründlich und im ten fortdauern, ohne daß einer baran denkt, die ursprünglichen Formen Detail kennen lernen, um sie in dem grünen, goldenen Baume deß der alten Bauten zu erhalten oder wiederherzustellen, haben eine große Lebens vor uns beobachten zu können. Welche Arten von Jasetten Zahl derselben verunstaltet. Die nod unverleßt übrig gebliebenen fic am besten für das Jasettarium eignen, wo man diese findet, wie sind nicht minder vonseiten der Ansiedler, welche rasd das Land urman sie zu behandeln, zu beobachten und zu halten habe, darüber giebt bar maden, der Gefahr zu verfdwinden ausgeseßt; mehr auf eine das mit ohnehin deutlich machenden mancherlei kolorirten Zeichnungen reiche Aerndte als auf die Erhaltung der Alterthümer bedacht, führen versehene Buch Jedem die genaueste Auskunft

. Auch wer noch nichts von sie unbekümmert den Pflug darüber. Nicht ohne Grund hat sich demder Entomologie verstand, findet in einer Geschichte der Entstehung, nach das Smithsonsche Znstitut beeilt, diese Dentmäler abzuzeichnen des Fortschrittes und des jeßigen Zustandes dieser Wissenschaft ein und zu beschreiben; noch wenige Jahre, und es wäre zu spät gewesen. kurzes, hinreichendes Rompendium. Die Meisten wiffen woll, daß Beim Anblid dieser großen Bauten von Stein und Erde fragt aus Eiern Raupen austriechen, die mit der Zeit fich zu Chrysoliden man fic: Mit welchen Werkzeugen sind fie hergestellt worden? Denn umwandeln, aus denen dann ein Schmetterling fich durchbeißt. Das bloße Menschenbände, wie zahlreich auch, konnten sie nimmermehr ist allerdings ein Fortschritt feit Swammerdam, bis zu dessen Ents ausführen. Man sollte meinen, die Anwendung des Eisens sei bei den hüllungen auch die gebildete Menschheit durchschnittlich annahm, daß verschiedenen Verrichtungen unerläßlich nothwenig gewesen. Indeß Larven, Maben, Raupen, Gewürm irgendwelcher Art irgendwie von ist es erwiesen, daß die Meritaner und Peruaner die meisten medias selbst aus verwesenden Stoffen entsteben und davon leben, daß deren nischen Arbeiten mit Werkzeugen von Holz, Stein, Silber und haupt spätere Wandlungen absolute Metamorphosen, nicht aber ganz natür- fächlich von Kupfer verrichtet haben. Das leßtere Metall verstanden liche Entwidelungen eines und desselben Körpers feien.

fie vorzüglich zu formen, zu schärfen und zu allerlei Geräthschaften (Schluß folgt.)

zu verarbeiten. Bei den Nachgrabungen in den nordamerikanischen

Ruinen entbedte man denn aud zahlreiche Sachen von Kupfer: Beile, Nord: Amerika.

Scheeren, Pfriemen, Bohrer, Orabscheite, Schaufeln. Auch die BerSymbolische Denkmäler, geheime Brüderschaften und Alterthümer fertigung von Sámudfachen aus Kupfer war ihnen nicht unbekannt;

denn man findet unter den aufgegrabenen Gegenständen Armbänder, der Indianerstämme.

mit zwei Löchern burchbohrte Bleche, die, um den Hals gehängt, au (Soluß.)

der Brust getragen wurden, endlich eine Art Denkmünzen. Einige Noch einer anderen Art Monumente begegnet man besonders dieser Samudfachen waren mit Silber eingelegt; doch scheint diese häufig im Dhiogebiet auf Ebenen oder am Fuß der Anhöhen, die eingelegte Arbeit ohne Hülfe des Feuers bewerkstelligt worden zu sein. offenbar eine andere Bestimmung als zur Schußwehr hatten. Die Man mochte vielmehr die filbernen Platten, nachdem sie mit dem Dimensionen find fleiner und die Mauern nicht mit solcher Vorsicht Hammer geschmeidigt worden, auf den tupfernen Sömud so anbrinangelegt, wie bei den verschanzten Lagern. Ueberraschend aber ist die gen, daß fie genau die ganze Oberfläche deckten. Die Gesdidlichkeit, Regelmäßigkeit der Formen. Sie bestehen aus zwei Haupträumen, beide die eine so zarte Arbeit fordert, und der Sinn für lurus, der den mit ununterbrochenen Gräben und Mauern umgeben, meist von gleichem Gedanken dazu eingegeben, zeugen unwiderleglich von einer ziemlich Flächeninhalt, nur daß der eine rund, der andere vier. oder achtedig vorgerüdten Civilisation. ift. Der runde hat nur eine, fast stets nach Diten gekehrte Deffnung, Nicht weniger Geschidlichkeit bedingen die anderen Sachen von die ihn mit dem Vier- oder Adted verbindet. Dieser, dessen Seiten Holz, Knochen, Horn, Thon und Musdeln, die man in jenen Rainer und Winkel einander mit geometrischer Genauigkeit entsprechen, bat ausgräbt. Da find Pfeil. und Lanzenspißen verschiedener Gestalt mehrere Deffnungen. Alles weist auf die Vermuthung hin, daß diese und Größe, Mefferklingen, Dolche, Schwerter, Zimmerbeile, StreitBauwerke dem Rultus geweiht waren. Die amerifanischen Gelehrten ärte, Mörser und Keulen zum Maisftampfen, mit mathematischer Ger halten den großen freisförmigen Raum, zu dem man nur mittelft des nauigkeit gehöhlte Röhren, die Toninstrumente gewesen zu sein scheinen, Adhteds gelangen konnte, für das Sanktuarium, wo sich die Altäre, Menschentöpfe in Stein gehauen, die vielleicht als zdole gedient die Götterbilder, sowie andere heilige Gegenstände befanden, und zu haben, Bilder, in denen der Menschentörper mit Thierleibern gepaart bem nur die Priesterkafte Zutritt batte; bagegen stand das acted ift, was an Aegypten mahnt; ausgehöhlte Thierbilder, die man, wie mit seinen vielen Eingängen dem Bolte offen. Aus in Merito und es scheint, als Friedenspfeifen gebrauchte. Sind aus nicht alle diese Peru waren die heiligen Räume mit den Götterbildern dem gemeinen plaftischen Gebilde von derselben Bottommenheit, so giebt es doo Volfe verschlossen: eine Erscheinung, die sich bei alten wie bei neueren welche darunter, die den physiognomischen Ausdrud, die Rörperhaltung, Völfern wiederholt. Man denke an die Pagoden der Hindu, an den die Richtigkeit der Verhältnisse mit großer Kunst wiedergeben. Im Lempel zu Jerusalem. In der Nähe dieser Ruinen finden sich fleinere Ganzen genommen, beweisen sie einen beträchtlichen Fortsdritt in der Einfriedigungen, die vielleicht zu Wohnungen der Kultusdiener oder Künsten und eine Civilisation, welche diejenige der indianischen Stämme zu Sdlächtereien der Opferthiere dienten.

des rechzehnten Jahrhunderts weit überragt. Eine noch merkwürdigere Art religiöser Denkmäler sind die Erds. Das Miffiffippi. Thal hatte demnach andere Bewohner. (Aus den aufwürfe, die in ihren höchft sauber gezeichneten Umriffen deutlich die angeführten Monumenten zu schließen, hatten fie viel Aehnlidleit mit Gestalten von Reptilien, Vögeln, Vierfüßern und mitunter von Men denen, welche die Spanier in Merifo vorfanden. Freilio erheben fchen nachahmen. Einige haben eine länge von mehr denn 500 Fuß fich gegen die Sypothese der Identität neue Zweifel. Was ift aus und erheben sich bisweilen 15 Fuß über den benachbarten Boden. In ihnen geworden? Sind sie in die Barbarei zurüdgefunten, und haben Wisconsin, etwa drei deutsche Meilen von den sogenannten ,,Bier wir in den jeßt hier herumschweifenden Indianern ihre Abkömmlinge Seen" entfernt, sieht man eine Gruppe von 16 Figuren: ein Meu- anzuerkennen? Oder vielmehr wären sie von wilderen nörblichen Horden schenbild, feche Thierbilder, und noch neun Erbaufwürfe, fieben als verbrängt worden und hätten fich gezwungen gesehen, die südlicheren Parallelepipeda, zwei als Pyramiden gestaltet. Sie find in zwei Gegenden desselben Feftlandes aufzusuchen? Die leßtere Bermuthung Linien gereiht und bebeden eine Fläche von 4500 Fuß in die Länge hat viel Wahrscheinliches für sich. Wir wissen Hämlid, daß die

1

Stämme in der Union gegen das elfte Jahrhundert aus den Eis. Nad einer 1886 angefertigen Statiftit hatten 51,317 Rothhäute fteppen Sibiriens eingewandert sind. läßt es sich nun nicht benten, ihren Uebergangi nad beim Westen bes Miffiffippi bewertftelligt; 36,950 baß in den diesem Ereigniß vorangegangenen Jahrhunderten andere batten fich vertragsmäßig verpflichtet; in kurzer Frift dieser Bewegung Bölterschaften fick denselben Weg gebahnt, sich in dem reichen zu folgen; es blieben nur noch 12,415, die diefen förmlichen Vera Miffiffippi-Chal niedergelassen, die oben erwähnten Bauten aufgeführt trag nicht eingegangen waren. Bei einer solchen Uebersiedelung von haben und späterhin nach dem Süben gedrängt worden sind? Amerika 100,000. Halbmilben find freilich Verwirrungen und leiden einerseits, wimmelt von so versdiedenen Stämmen, daß, selbst zugegeben, sie ge- Mißbräuche und Regelwidrigkeiten andererseits unvermeldlich allein, hörten Einer Wurzel, es immer noch nicht ausgemacht ist, dass ihre daß die Unionsregierung fich fo ehrenhaft und großmüthig, wie es nur Borfahren zu gleicher Zeit eingewandert sind. Hoffen wir, daß fort die Umftände irgend zuließen, benommen hat - das fann man schon gefeste Forschungen uns über diesen Puntt völlig in das Klare bringet jeßt verfichern und wird sich nod flarer herausstellen, wenn erft die werben.....

gesammten Verwaltungsaften der Deffentlichkeit vorliegen werben." Bon den Indianern, die ihnen gefolgt sind, hat sich die leider Die Kauffumme der von den Indianern an die Bereinigten Staaten in Amerika allgemein verbreitete Ansicht festgestellt, fie feien son Na- abgetretenen Ländereien beträgt etwa 143,968,000 Thaler, die theils tur ber Civilisation unfähig; e$ liege in ihrem Blute der unwidersbaar, theils in Haaren bezahlt wurden; ber Reft fteht als Sduld auf Åtebliche Erieb zur Jagd und zum herumstreichenden leben; daß daher dem großen Buche Der Union, wovon die Zinsen jährlich abgetragen alle Versuche, sie zu dem mühsamen und fürsorglichen Geschäft des werden. Aderbaues anzuhalten, scheitern müssen. 3a, ein hoher Beamter Diese gegenseitigen Verträge zwischen so ungleichen Rontrahenten — spracy im Rongreß zu Washington, ohne auf Widerrede zu ftoßen, geben sie nicht Zeugniß von dem Rechtssinn, der den stärkeren leitet? das Wort aus: ,,Diese Raçe ist ohne Appellation veryrtheilt!“. Ein Muß es der schwächere dem großmüthigen Shuldner nicht Dank wiffen, um so betlagenswertberes Anathema, als es darauf absiebt, alle bisher daß er überdies die Verwaltung des Rapitals übernimmt? Die gemachten Anstrengungen besserer Erziehung diefer verwahrloften Kinder fchüßende Regierung treibt aber ihre Fürsorge noch weiter. Sie eines verachteten Stammes zu lähmen; es benimmt Lehrern und Mise überwacht und leitet die Verwendung der Jahresrenten. Anstatt den fionaren den Muth und tlagt selbst die Regierung der Union an, ein Indianern baares Geld in die Hände zu geben, die nicht fäumen unmögliches Werk unternommen und die Gelder des Staates auf die würden, die klingende Münze gegen Spirituosen und eiteln Tand Straße hinausgeworfen zu haben.

loszufdhlagen, liefert fie ihnen dafür Gegenstände des nothwendiga Und doch ist die rothe. Raçe weber ohne Appellation, noch ohne ften Bedürfnisses: Getraide, Salz, Kleider. Sie vertheilt Vieh und Ausnahme verurtheilt. Der Beweis dafür ist, daß schon mehrere Adergeräthe unter Fie; fie unterhält unter ihnen Arbeiter, die sie in Stämme, namentlich die Grotesen, ihren uralten Gewohnheiten ente ben Handgriffen unterweisen; sie eröffnet Schulen und belohnt die sagend, nicht mehr bie wilden Thiere verfolgen, sondern fich der fleißigen Besucher; fie ermuntert die Miffionare in ihrem Befehrungsa ruhigen Beschäftigung des Landbaues ergeben. Einer ihrer Stämme werk

wert - mit Einem Worte, fie unterläßt fein Mittel, die Indianer hat bereits etwa 50,500 Morgen Ader urbar gemacht und verwendet aus ihrem sorglofen Indentag hineinleben zu reißen. Die Regierung dazu 2080 Dosen und 1902 Pferde. Von den 6000 Seelen, die behandelt sie allerdings als Unmündige, aber in deren eigenem Interesse, dieser Stamm zählt, besuchen 841 die Spulen. Fünf oder rechts und verfährt wie ein redlicher und pflichtgetreuer Vormund gegen die andere benachbarte Stämme haben denselben Weg der Sittenmilderung ihm anvertrauten Minorennen. eingeschlagen. Die Zeit ist vielleicht nicht mehr fern, wo wir fie in Wenn sie nun troß all dieser Fürsorge bei ihren angeerbten Ges der angemessenen Verfassung seben, eine Stelle unter den Staaten der wohnheiten steif beharren; wenn bis jeßt tein Mittel anjolug, in Union einzunehmen, um alle die politischen Rechte und Vorzüge zu ihnen Neigung für die Arbeit und wirthschaftlichen Sinn zu weden; genießen, die mit dieser Stellung verbunden sind.

wenn der Verkehr mit der civilisirten Völfern seit drei Jahrhunderten Die Apalachen und die Stämme, die nächft den Miffiffippi-Mün- fich ihnen mehr verderblich als nüßlich erwiesen: wessen ist die Schuld? bungen wohnen, geben in dieser Beziehung noch nicht so große Soff- Hat man vielleicht ihren naturgemäßen Gang zur Civilisation dadurdy nungen, indessen haben sie doch schon den gewaltsamen Einfällen bei gestört, daß man sie nöthigen wollte, aus dem herumftreifenden Treiben ihren Nachbarn und dem herumschweifenden Jägerleben entsagt und der Jago zu den an die Scholle gebundenen Arbeiten des Aderbaues fich auf die Pferde- und Kinderzucht gelegt. Man dürfte von ihnen einen Sprung zu machen? Muß man den amerikanischen Denfern also die günftige Erwartung begen, daß fie in diesem Uebergang - Recht geben, daß der Hirtenftand ein unerläßlicher Durchgangspunkt ftadium des Hirtenlebens fich zu den geregelteren und fruchtbringen. in dem Leben der Völker fei, und daß das Ueberspringen dieser deren Gewohnheiten des Landbaues vorbereiten. Leider ift den Be- Sproffe der Entwidelung der indianischen Raçe geschadet habe? Vielwohnern der Felsen-Gebirge nicht dieselbe Prognose zu ftellen. Sie leicht. Gewiß ist, daß nichts so sehr fich eignet, eine, so zu sagen, Kind so unbändig, daß selbft bewaffnete Mannschaft fie nicht einschüchtert. in der Kindheit begriffene Raçe an Drdnung und Arbeit zu ges 3m Januar 1856 wurde Oberft-Lieutenant Kelly, der an der Spiße wöhnen, als das Hirtenleben, und mindestens ist die Viehzudt eine einiger Compagnieen seines Regiments die Quellen des Walla-Walla treffliche Vorschule zur Bodenkultur. Uebrigens haben diese Betracha untersuchte, von 600 dieser wilden Indianer angefallen. Zwei Tage tungen neue Auskunftsmittel zur Civilisation der indianisøen Race wiederholten sie ihre hißigen Angriffe unb töbteten ihm viele Leute. hervorgerufen. Mehrere Stämme wurden mit Hausthieren versorgt, Wie rasend ftürzten fie gebudt auf die formirten Carré's unb fanten die auf den unermeßlichen Weiden grafen unb gedeihen. Und die von den Bajonetten durchbohrt oder von den Kugeln in unmittel. schon gewonnenen Ergebniffe ftrafen diejenigen aufs schlagendfte Lügen, barer Nähe getroffen. Selbst die Gefangenen wehrten sich mit solcher welche die Behauptung aufgestellt haben, daß fich die Indianer nimmer Bath, daß man sie niederbauen mußte. Am dritten Lage begann der Stätigkeit und Umsicht der Landwirthschaft unterwerfen werden. ber Rampf von neuem, und erhielt Oberft Relly nicht Hülfe aus Ein reicher Grundbesißer in Dhio, John Johnston, der die Indem Fort Henriette, so war er mit seiner ganzen Mannschaft dianer mit wohlwollender Aufmerksamkeit beobachtet, möchte, daß die verloren.

Reformet ihnen nicht aufgelegt, sondern geschidt an die Hand gegeben Aus diesen Thatsachen ergiebt sich Eines von Beiden: entweder werden. Nach dem Plan, den er dem Senat zu Washington vorift es unmöglich, die Dregon-Indianer zu civilifiren, ober man hat gelegt hat, und der nichts Geringeres, als ein vollftändiges politisches ed damit bis jeßt fohlecht angefangen. Nun aber läßt fich das Leßtere Gyftem ift, müßte man sie, ohne ihrem sehr tißlichen Unabhängigkeitsgar nicht bezweifeln; wober tám' es denn fonft, daß fie ein solches finn zunahezukommen, bahin bringen, fidh felbft aus ihrer Mitte ein Berlangen nach dem Berberblichen und einen solchen Widerwillen gegen Dberhaupt, das die Civil- und Militärgewalt in fich vereint, nach das Rüßliche und Sittenveredelnbe unserer Civilisation zeigen - Stimmenmehrheit; für mehrere Jahre unabfeßbar zu wählen. Dieses Unsere Künfte ftoßen fie zurüd, aber unsere Lafter faugen sie gierig Saupt müßte die Unionsregierung dard Gefälligkeiten unb Unterftüßunein. Dieses Berderbniß ift ihnen auf manoerlei Art eingeimpft wor gen zu gewinnen suchen, um fich allmählich in ihm ein Drgan ber bext: zuvörberft unmittelbar durch Menschen, die nach dem Berluft nüßlichen Verbefferungen zu sichern. Durch die Hände dieses indiania ihres Bermögens und ihrer Ehre in unserer Gefellschaft hingegangert (then Machthabers müßten die Bertheilungen an Gelb, Lebensmitteln waren, um ihre Schande unter diesen Stämmen zu verbergen. Die und Kleidern gehen; er müßte der Kanal fein, der ihnen alle Gunfts Zahl dieser Ueberläufer ift größer, als man glaubt. Mehrere Mit- beweise zuführt. So würde mitten unter diesen Stämmen eine Art glieder der Untersuchunge-Kommiffion haben die Aufmertsamkeit des Polizei gegründet, die sich allgemach zu einer regelmäßigen Regierung Kongresses auf diese Quelle des Verderbens hingelenkt. Sie sprachen gestalten dürfte. Besonders wichtig sei es, bie Wahrheiten des Christerfich ferner lebhaft gegen die Spetulanten aus, die aus Eigennuß diese thums zu verbreiten. Die Indianer haben, wie wir eben gesehen, Stämme zugrunde richten. Bekannt mit der unbändigen Leidenschaft ziemlich richtige Begriffe über die göttlichen Attribute und einen fast ber Indianer für berauschende Getränke, bieten sie ihnen das beillofe überfeinerten Spiritualismus in ihrer Mythologie bewahrt: Nahezu Gift zu Kauf und nehmen ihnen in Einem Augenblid die kleinen alle ihre Dogmen können auf christliche zurüdgeführt werden, und es Ersparnisse ab, die auf mehrere Jahreszeiten zu ihrem Unterhalt aus. bedarf, wie es scheint, zu ihrer Bekehrung nur, ihre religiösen Tradi. gereicht hätter. Um den Rauso weniger Page erlaufen diefe Un- tionen zu vervolftändigen und sie auf die praktische Anwendung derglüdliden baterndes Elend an leib und Seele.

selben hinzuleiten. Als Kanada, vor noch nicht hundert Jahren, den

Franzosen entriffen wurde, hatten die ersten Miffionare fchon eine verengt. Ob es noch zu Stande kommen werbe, steht dahin. 3m reiche Aerndte gehalten. Fast alle Stämme hörter mit Luft das Wort vorigen Jahre sachte ich die Sache in Anregung zu bringen. der Predigt. Sie hatten sogar wohlbegriffent, daß die Sittenlehre Ragnit in Dftpreußen.

R. A. Jordani des Christenthums nicht minder richtig sei, als die Feierlichkeiten des Gottesdienstes. Wenn sie nun in der Folge zurüdgegangen sind, fo liegt die Shuld offenbar in den Umständen mehr, als in ihrer Ratur.

Mannigfaltiges. Nein, nicht in dieser, sondern in den Zrrthümern und Mißgriffen, Die französischen Straf-Rolonieen in Cayenne. Die deren man sich in Bezug auf fie fouldig gemacht, find die Hinder. in den neueren Publicationen des Jesuiten-Orbens enthaltenen Angaben niffe ihrer Civilifirung zu suchen. Davon giebt diese Dentforift über die Thätigkeit der Mission in Cayenne") haben der Zeitfchrift Zeugniß. Die Sorge der Unionsregierung ist erwacht, ihr Gewiffen für allgemeine Erdkunde" (Jahrgang 1858, Heft 3) das Materialzu erregt; gewaltige Mittel ftehen iþr zu Gebote. Mößte sie dieselben einer Darstellung der dortigen französischen Straf-Kolonieen geliefert, mit Umsicht gebrauden, und vielleicht gelingt es ihr, in den Schooß die einen eben so intereffanten als traurigen Blick auf die Lage ber. der Menschheitsfamilie die Kinder zurüdzuführen, die durch verhäng- selben eröffnet. „Nur zu sehr mochte man geneigt sein", beißt ed nißvolle Umstände ihr nur zu lange entfremdet worden.

barin, „die entfeßlichen Angaben, welche über diesen Punkt von Zeit zu (R. d. d. M.) Zeit in Europa verlauteten, als gebäffige Uebertreibungen den Feinden

des gegenwärtigen französischen Gouvernements zur Last zu legen, und Litauen.

bei einer so ernften Sache mit lebhaftem Bebauern den Mangel an Litauische Sprache und Literatur.

zuverlässigen Nachrichten von unparteiischer Seite empfinden. Den

vorliegenden Briefen der frommen Brüder, welche sich um den schwes Aus einem Soreiben an den Herausgeber-de$ „Magazin". ren Dienft in jenem mörberischen Klima freiwillig beworben haben

und jeßt im Auftrage des Gouvernements dort wirfen, wird man eine Hochgeehrter Herr Redacteur !

feindselige Parteinahme nicht vorwerfen können, zumal da jebe UeberGoeben las id in Nr. 35 bes Magazin für die Literatur des treibung der dortigen Lebenszustände ihrem Hauptzwed, eine VermetAuslandes" den Auffaß über litauische Literatur. Gestatten Sie mir rung der ganz unzulänglichen Zahl von Seelsorgern in der Kolonie darüber einige Zeilen. Zunächst wollen Sie mir die Bemerkung er- herbeizuführen, entgegenwirken müßte. Es klingt nun schon sehr mes lauben, daß die Schreibart ,,litthauisch“ oder „lithauisch" unrichtig ist. lancholisch, wenn in der Einleitung zu den erwähnten Briefen mit Der Litauer hat fein h. Er kann den Buchstaben h Deutsch lernend fchmerzlicher Nefignation bemerkt wird, das Amt des Missionars in wohl aussprechen, wendet ihn aber oft verkehrt an, indem er den Haasen Cayenne beschränke fich ausschließlich auf Werke der driftlichen und zum Vasen, die Here zur Ere, die Art aber plattdeutsch zur Har um apostolischen Liebe, „dem Sterbenden mit Trost und geistlichem Zuwandelt. Die Schreibart mit h ist wohl nur durch Beamte entstan- spruch zur Seite zu stehen, sich der Pflege oder Kranken zu widmen, ben, die, mit feltenen Ausnahmen, von der litauisden Sprache feine mit ihnen und für sie zu fterben", – aber man überzeugt fic Kenntniß, größtentheils eine unbesiegbare Abneigung gegen sie haben. leider bald, daß dieses nicht eine gewöhnliche falbungsvolle Phrafe,

Die Verfaffer litauischer Wörterbücher und Sprachlehren, soweit fondern eine bittere, buchstäblich zu verstehende Wahrheit ift. Selbft diese in Preußen erschienen sind, haben stets ,,littauisch, aber nicht die Missionsberichte aus dem mörderischen Kharthum können in dem ,,litthauifdh" geschrieben. Die ältefte Grammatik ist von Daniel Klein, Leser kaum einen schmerzlicheren Eindruck zurüdlaffen, als diese Briefe litauischem Pfarrer in Tilfit. Die lateinische Ausgabe erschien 1653, aus Cayenne. Es ergiebt fich aus ihnen zunächft, daß fich die Res die deutsche 1654. Später folgten Sappun, Haac, Rubig, Ofters gierung bei der Wahl der Deportations-Orte lediglich durd die Rüdmeyer, Mielde. In neuester Zeit hat Professor A. Schleicher, bisa ficht auf polizeiliche Sicherheit leiten ließ, um ein Entrinnen der De her in Prag, jeßt in Jena, eine litauische Grammatik geliefert. portirten absolut unmöglich zu machen, und daß um dieses Zwedes

Das Wörterbuch von Szyrwid (Dictionarium trium linguarum), willen die Rücksicht auf Leben und Gesundheit der Gefangenen auf lateinisd), polnisdy, litauisch, gehört dem Dialekte von Ruffisch - Litauen eine wahrhaft unverantwortliche Weise außer Agt gelassen wurde. (Žemaiten, Samogitien) an. Neffelmann hat seine Säße auch auf- Man wählte ganz kleine Inseln in der Nähe des ungefunden Küstengenommen. Die Wörterbücher von Ruhig und Mielde umfassen nur ftrichs oder auf dem Feftlande folche Punkte, die von peftilenzialischen bas litauisce in Preußen. Für das von Nesselmann (uur litauisch

Für das von Nesselmann (uur litauische und unwegsamen Sümpfen umgeben waren. Da fast alle diese Orte deutsch) habe ich, wie der mir befreundete Verfasser in der Vorrede außerdem nichts produzirten, mußten ihnen alle Lebensmittel von der angezeigt, auch eine Reihe von Beiträgen geliefert. Ein Wörterbuch Hauptstadt zugeführt werden; ein Dampfer und eine Goelette dere von Brodowski ift nicht zum Druck gekommen.

mittelten zweimal monatlich den Verkehr zwischen Cayenne und den Die Männer Donaleitis, Ruhig, Mielde gingen nicht aus dem einzelnen Detentions - Orten. Unter den regteren befinden fich die Seminar zu Königsberg bervor, wie Herr Nowakowski, laut des Aug-Inseln, auf denen die fiebersdwangere Luft durch Seewinde von zuges in Ihrem Blatte, glaubt. Sie hatten die Sprache aus dem Zeit zu Zeit gereinigt wird, noch in einer beneidenswerthen Lage, Volfemunde. Bei Donaleitis war sie Muttersprache.

wenn man sie mit den feftländischen Straf-Kolonieen vergleicht; doch Angenehm war mir in Ihrem Blatte die Nachricht Nowakowski's, ift auch hier die Situation der Gefangenen eine wahrhaft trofte daß Staniewicz an einem Wörterbuche arbeite. Wahrscheinlich wird lose". - Die weiteren Details müssen in dem Auffase felbft nach es entweder nur oder größtentheils den žemaitischen Dialekt umfassen. gelesen werden; wir bemerken nur, daß in einer der feftländisden Ros

Vor einiger Zeit hörte oder las ich, daß die faiserliche Akademie lonieen, die verhältnißmäßig noch zu den gefunderen zählt, die Mortalität in Petersburg die Herausgabe eines litauischen Wörterbuches veran- durchschnittlich im Jahr vierzig Prozent beträgt, während in einer ftalten wolle. Weitere Runde konnte ich darüber nicht erhalten. anderen, Saint Georges, son 160 europäischen Deportirten innerhalb

Sehr zu bedauern ist es, daß die Verbindung fehlt zwischen eines Jahres nicht weniger als 120 umfamen. In leßterer Kolonie Männern, die in Ruffisd - Litauen, und denen, die in Preußen an den war der Missionar Bigot, der die Zustände derselben schildert und der Angelegenheiten der Sprache fich betheiligen. Professor Sóleicher, sein Amt im Dezember 1854 als ein kräftiger Mann von 47 Jahren ber vor einigen Jahren in unserer Gegend war, um hier die litauische angetreten hatte, schon eine Woche nach Absendung feines Berichts, nao Sprache zu erforschen, wünsdte sehnlichft, noch eine zweite Reise bis viermonatlichem Aufenthalt in Saint Georges, ebenfalls nicht mehr uns Žemaiten ausdehnen zu können. Sein Wunsd ift ihm bis jeßt un ter den Lebenden. Sein Nachfolger, Pater Dabbabie, mußte bereits nach ausführbar geblieben.

wenigen Wochen auf die Insel La Mère gebracht werden, um dort Im Jahre 1690 schrieb ein Pfarrer Lepner zu Bubweten ein wieder Kräfte zu sammeln; mit untergrabener Gesundheit fristete er Büchelchen: ,,Der preußische Littauer". Es wurde 1740 gedrudt und sein Leben noch zwei Jahre und erlag dann einem neuen Fieberenthält wichtige Sittensdilderungen, wenn auch der Verfasser zu sehr Anfalle. Auch in Sainte Marie starben die dorthin gesandten Miffiongo geneigt war, Schattenseiten darzustellen. Im Jahre 1848 veranlaßte Prediger rasch nach einander: Pater Raulin am 28. Juli 1855, ich einen neuen Abdruck mit einem Vorworte von mir in Tilsit. Leider Jules Mouton am 14. September 1855 und Pater Alet schon neun gab der Verleger das Büchelchen in drei Lieferungen aus und versandte Tage später. Im Ganzen hat die Miffion in Cayenne innerhalb die erfte, ohne genau zu vermerken, an wen. So blieben dem Buch dreier Jahre 11 Geistliche, fast alle im kräftigsten Mannesalter, duro druder die zweite und dritte Lieferung liegen. Wenige erhielten den Tod verloren. vollständige Eremplare, und der Zwed des Abbruds wurde nicht erreicht.

*) Voyages et travaux des missionnaires de la Compagnie de

Jésus, publiés par les Pères de la niême Compagnie, pour servir de Ein gutes deutsch - litauisches Wörterbuch ist dringendes Bedürf. complément aux Lettres édifiantes. T. I. Mission de Cayenne et de la niß, obgleich das Sprachgebiet sich durch Vorschreiten des Deutschen Guyane française. Paris, 1857.

[blocks in formation]

zu sein.

beabsichtigten die Rotumasen im Hause Covert's ein großes Fest zu West:Polynesien.

feiern, und dieser Tag fchien zum Ausbruch der Insurrection bestimmt Mikronesia.

Kurz vor dem beabsichtigten Feste erfuhr der König von Ualan Unter diesem Namen haben die Amerifaner Miffionen auf vier durch die Geldwäßigkeit einiger Weiber der Rotumasen, daß Lestere kleinen Inseln von Weft-Polynesien errichtet, welche zunächst mit fich damit beschäftigt batten, ihre Gewehre in Stand zu feßen, und geistlichen Instituten der Sandwichs-Inseln zusammenhängen. Die daß sie den Plan bätten, am Tage des Festes oder in der darauf amerikanische Miffion auf leßteren hat neuerdings einen Schooner, folgenden Nacht die Häuptlinge und deren Anhänger, sowie die Missioben ,, Morning Star", erworben, der unter Capitain Moore kürzlic nare, zu ermorden und sich der Insel zu bemächtigen. Der König fandte seine erste Fahrt nach den weiter westlich liegenden Inseln machte, in daher zu früher Stunde an dem zum Feste bestimmten Tage Bewaffder ersten Hälfte des Februar nach Honolulu zurückkehrte und einige nete nach den Häusern eines Theiles jener Rotumasen; man fand Nachrichten von jenen entlegenen, wenig gefannten Gegenden mit aber, daß sie mit ihren Gewehren bereits aufgebrochen waren, indes brachte. 3ch theile hier dieselben in freier Bearbeitung nach dem wurden in ihren Wohnungen siebzehn Musketen, verschiedene Füßchen Honolulu Advertiser vom 11. Februar mit.

Pulver und eine beträchtlidye Anzahl Patronen in Beschlag genommen, Der , Morning Star" verließ Waimea Kauai am 11. August auch verfolgten und tödteten des Königs Leute fünf Rotumasen. Die vorigen Jahres mit einem leichten Passatwinde, der 18 Tage anbielt, Uebrigen der Legteren nahmen ihre Zuflucht im Hause Covert's, der bis man die unter 11 Grab nördlicher Breite und 167 Grad 20 Mis nebst Johnson sie vorgeblich als seine Gäste vertbeidigte, obgleich nuten östlicher Länge gelegene Mentschifov-Gruppe erreichte. Von da bis Beide in der That sich an den Plänen der Rotumasen betheiligt hatten. Ualan oder Strongs - Jsland hatte man eine Folge von Windstillen, Auch einige andere Amerikaner hatten sich verleiten lassen, sich den Windftößen und widrigen Winden mit einer östlichen Strömung zu Insurgenten anzuschließen und das zum Feste bestimmte Haus zu bebestehen. In die Nähe von Strongs - Zsland, wo die erste der Miffio. treten; da sie aber am Gefechte sich nidyt betheiligen wollten, wurden nen liegt, zu deren Besuch das Schiff bestimmt war, gelangte es am sie fortgejagt. Die Kusaians umgaben Covert's Wohnung und stan8. September, war aber nicht vor dem 11ten im Stande, in den den Tag und Nacht auf der Lauer, um Jeden zu fangen und zu tödten, Hafen einzulaufen, und konnte dies auch nur mit Hülfe des Capitain der es wagen sollte, herauszukommen; auch versuchten sie das Haus Lawrence vom Wallfischfänger ,,Commodore Morris" bewerkstelligen, anzuzünden, die Insurgenten aber tödteten drei oder vier Kusaians. welcher behufs Ausbesserung eines Leds vor Anfer lag. Capitain Die Fremden waren zwar von des Königs Leuten eng einLawrence ließ den „ Morning Star" durch drei seiner Boote in den geschlossen und nur knapp mit Lebensmitteln versehen, hofften aber, þafen dleppen.

sich bis zur Ankunft eines Schiffes zu halten, dessen Mannschaft ihre Die Ankunft des Smooners erregte unter den Familien der Sache unterstüßen würde, worauf sie gedachten, die Häuptlinge und Mission unbeschreibliche Freude, denn sie hatten fast in zwei Jahren Missionare zu beseitigen; allein Capitain Lawrence, welder damals feine Briefe oder Zeitungen erhalten. Indeß waren fie woblauf und anfam, machte ihnen, als er sich vom Stande der Sache unterrichtet noch mit Vorräthen versehen, freilich nur, weil sie sich dergleichen hatte, bemerklich, daß sie von seinem Schiffe keinen Beistand erwarten von einigen Schiffen zu verschaffen im Stande waren.

fönnten. Da fie nun in ihren Hoffnungen sich getäuscht saben, waren A ber auch in anderer Hinsicht fam der „Morning Star“ zu sehr sie auf ihre Rettung bedacht, und Covert hatte kurz nadə Ankunft des gelegener Zeit, um nämlich eine Gefahr abzuwenden, wodurch die , Morning Star“ an dessen Bord in Gegenwart von Capitain Moore Herrschaft des Königs von Ualan und wahrscheinlich auch der Bestand und Capitain Lawrence, sowie der Missionare, eine Unterredung mit der doxtigen Mission ernstlich bedroht ward.

ernstlich bedroht ward. - Es giebt Leute, die dem Könige. Da der König fab, daß die Insurgenten auf feine mit jerier krankhaften Sehnsucht der neueren Zeiten so gern der Civili- Hülfe rechnen konnten, erklärte er, daß Keiner von ihnen Covert's sation entfliehen möchten und jene fernen Inselu mit Rokospalmen Haus verlassen solle, wenn sie nicht vorher sich verbindlich machten, und Brodfruchtbäumen vielleicht für ein Leben paradiesischer Rube so bald als möglich die Jusel zu verlassen. Es blieb ihnen nichts geeignet finden ; allein der Mensch kann den Leidenschaften sowie dem übrig, als diese Bedingung anzunehmen, obgleich sie vorher fich ver. Thun und Treiben seiner Art nirgends entfliehen. So haben auch messen hatten, daß nur des Königs Kopf fie befriedigen könne; inde diese entlegenen Gegenden ihre politischen Verwidelungen, Gefahren, erlaubte man ihnen, Verfügungen über ihr Eigenthum zu treffen. Aufstände u. dgl., welche freilich hin und wieder ein Schiff aus der Als die Rube wieder hergestellt war, wurden die für die Missiocivilifirten Welt als deus ex machina und entscheidende Großmacht, nare bestimmten Vorräthe gelandet, und Erstere machten sich fertig, mit je nach Umständen und Neigung der Mannschaft, schlichtet, vermehrt dem Schiffe abzureisen und überließen inzwischen Kanoa und dessen oder gar beranlaßt.

Familie die Aufsicht über die Station. - Kanoa scheint ein befehrter Auf Ualan war aber bei Ankunft des , Morning Star" eine Eingeborner zu sein, der als Affiftent der Missionare fungirt. - Auf gefährliche Insurrection ausgebrochen, weshalb die Missionare feit ihr inständige Bitten wurden vier Rädelsführer der Rotumasen mit zwei Monaten in großer Besorgniß schwebten. Dort wohnten nämlich nach Ascension genommen, und einige Wochen später nahm Capitain seit längerer Zeit mehrere Leute von der ziemlich entfernten Insel Lawrence zwei Weiße und alle anderen mit, welche der König für Rotuma (noch nicht ganz 13 Grad südlicher Breite) und einige nicht gefährlich bielt. zu der Miffion gehörige Weiße, meist Amerifaner. Die Rotumasen Der Schooner ,, Morning Star" verließ Ualan am 15. Septemsind aber eine den Kufaians (wie sich die Eingebornen von Ualan ber und langte am 23sten in Shalong auf Ascension an. Sobald er im nennen) an Energie und friegerischem Geifte überlegene Menschenart Hafen eingelaufen war, fam Dr. Gulid an Bord. Die Familien in und follen schon seit längerer Zeit den Plan gehabt haben, sich die der Mission waren im Ganzen gesund, wenn sich auch einige Personen benachbarten Inseln zu unterwerfen. Damals hatten aber die Rotus fchwach fühlten. Dbgleich ihre Vorräthe zu Ende waren, hatten fie masen auf Ualan im Verein mit einem Amerikaner, Namens Covert, doch nicht ernftlich Mangel gelitten. Die Anfunft des zum Gebrauche der Steuermann auf einem an der Küste gestrandeten Schiffe gewesen, der Miffion bestimmten Fahrzeuges mit reichlichen Vorräthen und sowie mit deffen Partner, dem Engländer Johnson, den Anschlag ge einer Verstärkung verursachte nicht geringe Freude. magt, fich durch einen Handstreich der Insel zu bemächtigen. Zu Alle Stationen von Mikronesia find augenscheinlich im Fortschritte diesem Zwede batten die Rotumasen Waffen und Munition zusammen- begriffen. Vielleicht hundert Eingeborne auf jeder Station lernen lesen gebracht, auch zu verstehen gegeben, ihre Landsleute würden ihnen und schreiben. Als der Schooner bas für die Station Bestimmte nöthigenfalls zu Hülfe kommen. Andererseits bielten die Missionare ausgeladen hatte, legelte er am 16. Oktober wieder nad Ualan ab und zum Rönig und zu den eingebornen Häuptlingen. Am 8. Juli v. 3. nahm den Rep. Mr. Doane nebst Familie, sowie Mrs. Gulid und ihre

drei Töchter und den Assistenten Ramafabili und deffent Fraữ mit. Vich schon die Chrysalide stedt, und in dieser der volftändige SometterDa der Wind ungünstig war, langten sie nicht vor dem 29sten an. ling wundervoll verpadt und eingepreßt wartet, bis er sich schwellen, Sie nahmen Dr. Pierson's Sachen und Baumaterial für die anderen ausdehnen und die Hülle sprengen kann. Das ift ießt ziemlich ver. Stationen ein, bis das Schiff ganz vol war. Am 3. November breitetes Gemeingut aus der Entomologie; aber es kommt auch darsegelte der „ Morning Star“ nach Apian oder Charlotte's Jeland in auf an und ist erst eigentlich intereffant, auch praktisch zu wissen, der Ringemill-Gruppe ab und nahm Kanoa und dessen Familie mit welche Chrysaliden, Raupen und Schmetterlinge zusammengehören, wie Diese Insel erreichten fie am 17. November. Capitain Randall

, ein und wo sie entstehen, wovon sie leben und wo sie schaden. Dies lernt dort wohnender Engländer, welcher Handel mit Kokusnußöl treibt, man nun auf eine angenehme und sichere Weise durch Beobachtung vermittelte als Dolmetscher sehr gefällig den Verkehr mit den Häupt- der infeftarisøen Entwidelung8 - Prozesse in einem Insektarium, das lingen. In 14 Tagen warb Mr. Bingham's Haus errichtet, wozu er denn auch am Ende zu ficheren Mitteln gegen Raupenfraß führen mag. das Material von Honolulu mitbrachte, so daß er ziemlich bequem Humphreys hat sein Schmetterlingo - Vivarium so behandelt, daß eingerichtet war. Auch der Bau von Kanoa's Wohnung war im es nicht nur eine Quette des amüsantesten Studiums, sondern auch Fortschreiten begriffen. Kanoa war schon früher mit Dr. Pierson auf eine anmuthige Decoration des glänzendsten Prachtzimmers wird. Indieser Insel gewesen, hatte eine ziemliche Kenntniß der Sprache ers sofern dieser Zimmerschmuck uns das intimste leben mit den in der worben und wünschte dahin verseßt zu werden. Die Eingebornen Natur_ zerstreuten, verstedten und verhüllten Insekten-Wandelungs. fcheinen denen von Hawaii sehr ähnlich zu sein. Am 2. Dezember Prozessen und vielfacher Wasser- und Sumpf- Pflanzenwelt zugleich segelte der Scooner nach Covel's Island - eine der Ralid - Inseln - erlaubt, ohne daß wir den Schlafrod auszuziehen und einen Fuß na ab, wo sie am 5ten vor Anker gingen. Da Dr. Pierson fchon früher zu machen brauchen, empfiehlt er sich gewiß Jedem, der irgendwie den Verkehr mit den Häuptlingen vorbereitet hatte, wurden sie sehr theoretisches oder praktisches Interesse an dieser schönen, bunten, wimfreundlich aufgenommen. Es wurden ihnen fofort Baupläße inmitten melnden, triechenden und fliegenden und in anderer Beziehung oft berrlicher Brodfrucht- und anderer Bäume angewiesen und in zwan- schädlichen Kreaturensphäre nimmt. 3ch werde deshalb das Meinige zig Tagen wurden die nöthigen Häuser errichtet und bezogen. Am audy in illustrirten Blättern dazu beitragen, um diese Bereicherung Abend des Weihnachtsfestes nahm die Mannschaft des Schiffes von der Heimat mit Naturschönheiten in Deutsdland anzuregen. Für das den Missionaren Abschied, worauf der , Morning Star“ seinen Rüd- Marine Aquarium, das ich mehrfach in deutschen Blättern zur Sprache weg antrat.

und Juustration brachte, fanden sich eine große Menge Interessenten, Als das Shiff Honolulu verließ, um nach den Inseln von Mic die sich alle Marine- Aquarien anschaffen wollten. Aid fie aber non kronesia zu segeln, batten Herren und Damen reichliche Geschenke an

den Kosten hörten, zog sich jeder in seine Resignation zurüd. Altes, Kleidern und Lebensmitteln für die Miffionare und deren Familien liebes, idealifirend für England schwärmendes Deutschland, follen Dir mitgesendet. Auch Königin Emma (eine geborne Amerikanerin) hatte die Schönheiten Englands wie reife Pflaumen in den Hals hineinfreigebig dazu beigetragen. Diese Gaben erregten große Freude und der wachsen, daß Du nur zu sálucken brauchft? Für Alles, was Du in ,, Morning Star" brachte den wärmsten Dank der Beschenkten zurüc. England schön findest, hat England ungeheuer viel gearbeitet, und

Von den Inseln, auf denen die Missionen von Mikronesia statio. Dir soll es als Almosen fir und fertig franko in die Schlafftube genirt find, wird Afcenfion als die westlichfte (von den Sandwich - 3n- schickt werden? That won't do, Sir! seln) bezeichnet, Länge und Breite aber nicht angegeben. Die dorti Warum haben sich nicht wenigstens in Seestädten Deutschlands gen Miffionare find Mr. Sturges und Dr. Gulic. Am nächsten östlich Marine - Aquarien. Geschäfte gebildet, die leicht und wohlfeil nach von dieser Insel liegt Ualan oder Strongs - Island, wo der Geistliche allen Theilen fertige, lebendige Waare schicken und dabei reid werden Snow ftationirt ist. Länge und Breite werden nicht angegeben, indeß fönnten? Von England aus wird dieser Artifel febr theuer, da nur sollen beide Inseln schon früher anderwärts als vulkanisch und gebirgig kostbare Gefäße von Spiegelglas fabrizirt werden und die Zoopbytenbeschrieben und längs der Küsten und in den Thälern bewohnt sein. Fischer und Händler ungebeure Profite nehmen. Die Aristokratie unb

Dagegen werden länge und Breite zweier anderer Inseln der die höhere Sozialität, auf welde fich die Marine - Aquariums - Manie Mission bezeichnet und zwar die von Covello - Island mit 4 Grad beschränkt, machen sich nichts aus hohen Preisen und verlangen fie 34 Minuten nördlicher Breite und 168 Grad 45 Minuten öftlicher fogar, da sie in der Regel annehmen, es könne nicht viel werth sein, Länge. Die Insel foll ungefähr 200 Meilen östlich von Ualan liegen was nicht viele goldene Pfunde fofte, oder vielmehr, das Wohlfeile und etwa 1200 Einwohner enthalten. Dr. Pierson und Mr. Doane sind sei der Anschaffung für fie nicht werth, weil es sich ja auch jeder gebort ftationirt.

meine Kerl kaufen könne. Die Lage der Insel Apian, wo der Missionar Bingham und ein

Das englische Insekten - Vivarium wird sich leicht aus beutiden eingeborner Affiftent ftationirt sind, wirb ungefähr 200 Meilen südöstl. Mittelu in Deutschland herstellen und einbürgern laffen, da es in von Covells - Island, 1 Grad 52 Minuten nördlicher Breite, sowie Deutschland auch Raupen giebt und was sonst dazu gehört. Wer 173 Grad öftlicher Länge angegeben. Sie soll eine niedrige Korall

aber zu englisd - patriotisch ist und deutsches Gewürm fü r zu gemein Insel mit einer großen lagune sein, in welcher der „Morning Star“ hält, dem können wir freilich die demüthigende Thatsache nidt vervor Anker lag, einen Durchmeffer von etwa 16 Meilen und eine Ben schweigen, daß, meines Wissens, auch alle englischen Insekten auf dem pölferung von ungefähr 2500 Einwohnern haben. Sie ist mit Hainen' deutschen Boden gedeiben und England gar nicht zu vermiffen von Kokuspalmen und Brodfruchtbäumen bededt und wird als ein an scheinen. genehmer Aufenthaltsort beschrieben. Beide leßtgenannten Inseln sol 31 mache bei dieser Gelegenheit noch auf einige andere englisde Yen fich nur funfzehn Fuß über dem Meere erheben. Uebrigens lies Bücher, welche die Natur in Haus und Zimmer einführen, und ohne gen die vier Inseln, aus denen Mitronefia besteht, in nordöstlicher Rüdsicht auf Temperatur draußen kultiviren, aufmertfam. Die und füdwestlicher Richtung von einander und das Meer zwischen ih. Pflanzen- und Blumenwelt aller Zonen wird durch Shirley Hibberd nen kann mit dem gewöhnlichen Passatwinde ohne Schwierigkeit be

in der Stube und im Treibhause ästhetisch kultivirt. Alle seine Bücher fahren werden.

baben den Zweck, den Leuten Jahr aus Jahr ein tagtäglich frisde Die Amerikaner berechnen zwar die Länge von Washington, ein

Blumen und anmuthige Pflanzen zu halten und sie in Farren-Paläften Blick auf die Karte wird aber zeigen, daß hier die Länge von Greenwich

und kleinen Spiegelglas - Treibhäusern zu immergrünen, immerblübenangegeben ist. Auf den Sandwichs - Inseln dürfte auch die amerikanis den, anmuthigften Zimmer. Decorationen zu machen. Wenn ich nicht sdhe. Berechnung unbaltbar fein, da troß ihres dortigen Einfluffes irre, habe ich früher auf einige seiner Werke speziell aufmerksam gedie Amerikaner body biefe Insel nicht beherrschen. Ich habe die Karte macht. Die Zwerg-Farren sind eine ganz spezielle liebhaberei der von West-Polynesien eingeseben, welche die volftändige Ausgabe von englischen Gentry und Aristokratie und bilden in kleinen ZimmerStieler's Hand-Atlas von 1857 – Nr. 51 - enthält

. Man findet Krystall- Paläften und besonderen Treibhäusern einen sehr beliebten dort nicht alle, aber einige der hier genannten Inseln, Ualan unter

Lurus - Artifel. Literarisch wird dieser Farrenkultus am populärsten 5 Grad einige Minuten nördl. Br. zwischen 160 und 165 Grad öftl. von dem botanischen Sáriftsteller Sowerby vertreten. „Sowerby's Länge, Apian unter dem Namen Apia, fowie die Insel Rotuma. Feros of Great Britain” mit 49 kolorirten Zeichnungen und ,,Sowerby's New-York.

A. Böhme.

Fern Allies" (31 folorirte Zeichnungen) find, wie ich höre, das Befte,

was in dieser Sphäre produzirt ward. Auch die Gräser werden nicht England.

verachtet. Im Often Londons, Bishopsgateftreet, sah ich einmal eine Korrespondenz-Berichte aus Londou.

lebendige Sammlung von mehr als 1500 Grasarten, darunter viele

von zauberischer Schönheit. The Grasses of Great Britain" sind Die Liebe zur Natur im Freien und in geschlossenen

jeßt im sechsten Bande, illustrirt von Sowerby und beschrieben von Räumen. - Marine - Aquarien und Inseftarien.

C. Johnson, erschienen. Das Ganze foli in 30 Heften mit 140 folo. Wiffenfdaft und Kunst.

rirten Zeichnungen vollendet werden. Die ganze englische Botanik (Schluß.)

ist als „, Sowerby's Englisb Botany" in zweiter Auflage und zwölf Aug mitroffopischen Untersuchungen weiß man jegt ganz genau, Bänden mit 2754 3llustrationen (Preis 20 Pfund) erschienen. Andere daß die Raupe fchon im Ei als Fötus feimte, in der Raupe thatsäch. Theile der Naturwissenschaft find zum Theil ebenso glänzend und

« ForrigeFortsæt »