Billeder på siden
PDF
[ocr errors][merged small]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

*) Dr. Vogel's, Wandkarten und Wandnetze“ auf Wachstuch, und desselben „Netz-Atlas“ auf Wachspapier zum Kartenzeichnen. Verlag der J. C. Hinrichsschen Buchhandlung in Ä

*) Die Karten sind gezeichnet von Otto Delitsch, Lehrer an der allgemeinen Bürger- und an der Realschule, denen als Direktor Dr. Karl Vogel vÄ. Letzterer ist bekanntlich der Vater des Afrika-Reisenden, Dr. Eduar. Vogel, und war ange Zeit Rektor der höheren Bürgerschule in Krefeld, wo ao sein Sohn im Jahre 1829 geboren wurde.

[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

mm-S

[ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]

*) „Ludwig Holberg, sein Leben und seine Schriften. Nebst einer Auswahl seiner Komödien.“ Von Robert Prutz. Stuttgart und Augsburg, J. G. Cottascher Verlag, 1857. **) Einen Lichtblick in dieser durch den dreißigjährigen Krieg über Deutschland heraufbeschworenen Nacht bildet Andreas Gryphius (geb. in Glogau 1616 und dort als Landschafts-Syndikus 1664 verstorben), der in seinen trefflichen, wiewohl auch von den etwas derben Späßen der damaligen Bühne nicht freien Lustspielen („Peter Squenz“, „Horribiliskribifar“, „das verliebte Gespenst“ u. A.) die Großsprechereien des nach dreißigjähriger Marodirung heimgefehrten miles gloriosus, die Pedanterei des Schulfuchsers und das Hinübergreifen des Spießbürgers in andere Gesellschafts-Sphären mit vieler Menschenkenntniß und dichterischer Laune geißelte. D. R.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[graphic]
« ForrigeFortsæt »