Billeder på siden
PDF
ePub
[graphic][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][merged small][subsumed]

Die Piccolomini

in fünf Aufzügen.

Personen.

Wallenstein, Herzog zu Friedland, kaiserlicher Generalissimus im dreißigjährigen Kriege.

Octavio Piccolomini, Generallieutenant.

Max Piccolomini, sein Sohn, Oberst bei einem Küraffierregiment.
Graf Terzky, Wallensteins Schwager, Chef mehrerer Regimenter.
Illo, Feldmarschall, Wallensteins Vertrauter.
Isolani, General der Kroaten.

Buttler, Chef eines Dragonerregiments.

Tiefenbach,
Don Maradas,

Generale unter Wallenstein.

Götz,
Colalto,

Rittmeister Neumann, Terzkys Adjutant.

Kriegsrat von Questenberg, vom Kaiser gesendet.
Baptista Seni, Astrolog.

Herzogin von Friedland, Wallensteins Gemahlin.
Thekla, Prinzessin_von_Friedland, ihre Tochter.
Gräfin Terzky, der Herzogin Schwester.
Ein Kornett.

Kellermeister des Grafen Terzky.
Friedländische Pagen und Bediente.
Terzkysche Bediente und Hoboisten.
Mehrere Obersten und Generale.

48

[ocr errors][merged small]

Erster Aufzug.

Ein alter gotischer Saal auf dem Rathause zu Pilsen, mit Fahnen und anderm Kriegsgeräte dekoriert.

Erster Auftritt.

Jllo mit Buttler und Isolani.

Jllo.

Spät kommt ihr doch ihr kommt! Der weite Weg,
Graf Isolan, entschuldigt euer Säumen.

Jfolani.

Wir kommen auch mit leeren Händen nicht!
Es ward uns angesagt bei Donauwörth,
Ein schwedischer Transport sei unterwegs
Mit Proviant, an die sechshundert Wagen.
Den griffen die Kroaten mir noch auf;
Wir bringen ihn.

Jllo.

"

Er kommt uns grad' zu paß,
Die stattliche Versammlung hier zu speisen.

Buttler.

Es ist schon lebhaft hier, ich seh's.

Isolani.

Ja, ja,

Die Kirchen selber liegen voll Soldaten; sich umschauend.

Auch auf dem Rathaus, seh' ich, habt ihr euch

Schon ziemlich eingerichtet — Nun, nun! der Soldat
Behilft und schickt sich, wie er kann.

Jllo.

Bon dreißig Regimentern haben sich
Die Obersten zusammen schon gefunden;
Den Terzky trefft Ihr hier, den Tiefenbach,
Colalto, Göz, Maradas, Hinnersam,
Auch Sohn und Vater Piccolomini,

20

25

30

35

Ihr werdet manchen alten Freund begrüßen.
Nur Gallas fehlt uns noch und Altringer.
Buttler.

Auf Gallas wartet nicht.

Jllo- ftugt.

Wieso? Wißt Ihr –
Isolani unterbricht ihn.

Mar Piccolomini hier? O führt mich zu ihm!
Ich seh' ihn noch — es sind jezt zehen Jahr'.
Als wir bei Dessau mit dem Mansfeld schlugen,
Den Rappen sprengen von der Brück' herab
Und zu dem Vater, der in Nöten war,
Sich durch der Elbe reißend Wasser schlagen.
Da sproßt' ihm kaum der erste Flaum ums Kinn,
Jezt, hör' ich, soll der Kriegsheld fertig sein.

Jllo.

Ihr sollt ihn heut' noch sehn. Er führt aus Kärnten
Die Fürstin Friedland her und die Prinzessin;
Sie treffen diesen Vormittag noch ein.

Buttler.

Auch Frau und Tochter ruft der Fürst hieher?
Er ruft hier viel zusammen.

Jfolani.

Desto besser.
Erwartet' ich doch schon von nichts als Märschen
Und Batterien zu hören und Attaken;
Und, siehe da! der Herzog sorgt dafür,
Daß auch was Holdes uns das Aug' ergöße.

Jllo

40

der nachdenkend gestanden, zu Buttlern, den er ein wenig auf die Seite führt.
Wie wißt Ihr, daß Graf Gallas außen bleibt?
Buttler mit Bedeutung.
Weil er auch mich gesucht zurückzuhalten.
Jllo warm.

Und Ihr seid fest geblieben? Drückt ihm die Hand.
Backrer Buttler !

Buttler.

Nach der Verbindlichkeit, die mir der Fürst
Noch kürzlich aufgelegt-

« ForrigeFortsæt »