Billeder på siden
PDF
ePub
[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]

Friedrich Nur einen Augenblice, meine Beffe! Belche Qual, dir so nahe zu feynt, und dir tein Wort sagen zu können! Dir nicht sage!i zu dürfeni, wie sehr ich dich liebe! Şab' ich doch nichts anders, als diesen einzigen Trost! Wenn mit auch der geraubt werden sollte

1

A1 maide. Entfernen Sie sich, meist Freund! Es sind viele Beobachter auf allen Seiten.

Friedrich. Was fönnen sie sehen, was sie nicht schon wissen: daß unsre Gemüther auf ewig verbunden sind.

21 maide. Laffen Sie uns jeden Args ohn vermeiden, der unsrer unwürdig wäre.

Friedrich. Ich verlasse dich! Deine Kano! meine Theure.

Er fiißt ihre Sand.

1

[ocr errors]

N a gu$. Find' ich euch so zusammen, meine Freunde? Verspradht ihr mir nicht heis lig, ihr wolltet auf euren Posten bleiben? Graf! Graf! man tollte fich flug betragen. Sie wissen, das der Baron nicht immer guter Laune ist, daß man ihn oft auf seine Schwester eifersüchtig halten sollte.

Friedrich. Machen Sie mir teine Vor: würfe! Sie wissen nicht was ein Herz wie das meinige leidet:

: Alle diese lange Stunden

Konnt ich ihr tein Wörtchen sagen,
Eben hab' ich sie gefunden,
Darf ich nicht mein Leiden tlagen,
Wenn ich lang' bescheiden war?

Zum slague.
Ja ich gehe, theurer Meister,
Du beherrschest unsre Geister.

Zu Almaideii.
fa ich bleibe wie ich ware

zum Magus.
Laß ein tröstlich Wort mich hören!
Ewig werd' ich dich verehren,
Uber aber keine Lehren!
Lehren nüßen mir kein Haar!

Fiir lich.
Klug hat er es unternommen;
Lila roll Berstand betommen,

dy, und ich berlier ihn gar! Friedrich geht an der einen Seite ab, an der aubers det Magus mit Älmaidena

[ocr errors]
[ocr errors]

De tre Sachang cfart 6; man erblidt uses idée soitsitten Satten, in deffen Stunde ein Spinde mit Meta Safen sieht. Jede Batle ist mit risur Hire besitlopen, es decea Mitte ein Roden snd eine Epindel befestigt is, en der Seite des Rodens Ried in jeder Türe janen Öffnungen, so groß, daß ein Haar Arme durdreiden fönnen. Alles ist comantis berjiert.

Die Chöre der Gefangnen find mit Gartenarbeit beschäftigt, das tanzende Thor formire ein Ballet.

Graf Friedrich ab der Magus treten herein Der Magus scheint mit dem Erafen eine brede ju nehmen, und geht sodann auf det andern Seite ab. Friedrich gibt den Chören ein Seiden. Sie stellen fide an bende Seiten.

1

Friedrich.
Auf aus der Ruh?! Auf aus der Nuh'!
Köret die Freunde, fie rufen euch zu!
Horchet dem Sange,
Schlaft nicht so lange!

Chor.

Auf aus der Ruh'! Auf aus der Ruh'!
Höret die Freunde, fie rufen euch zu !

Chor der Frauen von innen.

Laßt uns die Ruh'! Laßt uns die Ruh?!
Liebliche Freunde, nur singt uns dazu.
Guer Setöne
Bieget so schöne!
Laßt uns die Ruh,
Liebliche Freunde, nur singt uns dazu!

mirt

Esaten

Chor der Männer,

Auf aus der Ruh'!
Hörer ote-freunde, fie rufen euch zur.
Horchet' dem Sange,
Zaudert nicht lange,
Uuf aus der Ruh?!
Höret die Freunde, fie rufen euch zu.

[ocr errors]
« ForrigeFortsæt »