Billeder på siden
PDF
ePub
[ocr errors]

leßlere formen nur bei Ungebildeten vorlommen. Die uriache buttolopen Verbum Senn der Ruhe ausdrüdt, mit einem lebendis hiervor in einfäd: Gemüthsbewegungen und Gefühle pönnen gen attribunden eirmorie der Bewegung giebi. Bu dem Anfanger nide willtårlid von dem Subjelie hervorgerufen oder unterdrúdo punţie der vergangenen und gutánftigen Zeit wird mit Rede werden. Wir werden und ihrer nur während ihrer Dauer bewußi; beginning dem going vorgezogen; denn das Verbum to go, das ihr Anfang und ihr Ende haben für unsere Tháigleit teine Bes ein Geben nach einem Eldpuntie andeutet, hat natürlit densels deutung, weil diese Endpuntte con unseren Willen nidi abhängig ben noch nicht erreicht, wodurch die Bedeutung von Werden und And. Du nur bei Verbalbegriffen dieser Art die Endpuntié wegs Wollen enitebi; beginning aber ist idon einen Sdritt weiter fallen und sie nur in ihrer Dauer får uns jenn fönnen, jo braut und hier darum pafiend, weil der Anfangspunkt einer Handlung man von der Form der Dauer oder des Mirrelpunties, als dem in der Vergangenheit und im Futurum relativ weiter vorger Untersdeidungszeiden von den zwei Endpunfreil

, feinen Gebraud Idritten seyn muß, als der in der Gegenwart. zu maden. Wenn is also sage „I love”, jo muß die aorisijde

(Solus folgt) Form nur den Mirielpunti ihrer Dauer anzeigen; denn eine Unbes stimmtheit der Zeit giebt es hier nicht. Man madt 2) von der

Bibliographie. aoristischen Form bei folden Verbalbegriffen Gebrauch, die, vers Notes taken duriug travels in Africa. - lInter dierein Titel find indoch moge ibrer Natur, fest und unveränderlich sind, daher wird fie gunadiit nur für seine Freunde und midt im Buchhandel die Reises bei der Darstellung von ewigen Wahrbeiten angewandt, weil dies

Veridite des verstorbenen john Davidion im Drud eridhienen. David:

roul ward, wie Cl.wvperion und viele andere, ein Opfer der Reiselust in selben, vermoge der in ihnen enthaltenen absolurent Nothwendigleit, dell Wüsteu arrita's. Leider ist jedoch der Theil eines Beridites, den er nid fowohl in einein Grånzpunkte einer bestimmten Zeit starfinis quiest geschriebert, verloren gegangen. den, als vielmehr unberimmi durd alle Grunzmomente einer jes den Bauprzeit: 3. B. virtue rewards itself (Locke), never saw I the righteous man forsaken (Goldsınith); ihou shalt not kill

Pole n. (decalog). Aus dem Grunde, daß dusjenige, wvas sur Gewohns beit werden soll, oft wiederholt werden muß, was aber oft wieders Der Aufstand in der Ukraine im Jahre 1768. holt werden roll, einer ausgedehnten Zeic bedarf und der Charals ter der aoristilben Zeit von der Art ist, daß fie fico unbestimmt

(Soluß.) nad allen oben bejeichneten Momenten einer Hauptseit ausdehs Naddem noch auf eine kurze Zeit der Hauptmann Lenard, nen Pann, láße fido aud 3) erklären, warum diese Form oft geras Marlowjti und ein Fahnrich rich dem Einlafle des Gefindels dezu gebrauche ivird, um ein Pflegen auszudrúden; als vergeblich widersetzt basseit und aus allen Geidugen und Hands both families lived together in all that harmony, which generally gewehren, auf die fit dem Thore nahenden gu feueri berlangs precedes (vorauszugehen pflege) an expecteil alliance (Gold. iell, Offnete, man auf Befehl des Gubernators das Thor. Die smith), und gleich darauf iagt derjelbe „the hours between break Einwohner boten bei der Begrüßung dem Gonta, dem Zielezniat fast and dinner the ladies devoted (pflegten zu widmen) to dress und den anderen Haupilingeil auf einem Tijde nad alrer Ges and study. Insecteit minds to their deaf pillows will discharge wohnheit Brod und Salz bur; ihnen asistirten die vornehmsten their secrets" (Shakespeare).

Beamten. Eg orang sogleich ein großer Haufe in die Stadt, und Sull aber eine Handlung nach ihrem ganzen Umfang genau fofort wurde die Stapelle, die Pfarrlerde und die júdilihe Synas bestimmt werden, so muß aud) dieses in Bezug auf den Zeitrauin goge von einer großen Sdaar umstellt. Den Gubernator und in dem sie fid ereignet, forgfáltig geschehen. Und hier inuß noch dellen ganze Familie fübrie man in eines der Búrgerh&user in fren: einmal juvörderst bemerfi werden, daß jede der drei Vauptseiten gen Gewahrsam und nach einer Purzen Unterredung zwischen Sonta wiederum in unserer Vorstellung theilbar und aus dcbnbar ist, und Zielesnial rief der Erfte den St:falen 31: Auf, Brüder! Was das für unsere grammatilde Zeit im Englijden gebrauchs Seit ist'o, 028 Wert ou voilbringen!". Da erfolgre die Grduels lide tense, das von tenders herfsmmt, ju bezeichnen scheint. that, die in ihrer Volljándigkeit su dildern Niemand unterneh Stein Beitpunto steht absolur, sondern er ist relasid mit einem alls men moore. deren verbunden; denn darjenige, was von der Natur oder in sice Zuerit wurden die Einwohner niedergemador, welche fich auf nidt abgegranz: ist, fann nur in unserer Borstellung für einen dem Marlie befanden. Webgeldprei erfüllte die Luft; in den gewiffen Fall als absolut gedador iverden. So umfaßt die Gegens Nausern, in den Straßen fielen die Dufor, ohne Rüdigt auf wari nidi nur die Gegenwart als solde, sondern auch eine in die Person, auf die Biten und Ihránen. Sinder wurden auf ihr enthaltene und wir ihr verbundene Vergangenheit und Bus die Lanzen genommen, in die Luft oder auf die Dicher gewor's funfi; dallelbe gilt von den anderen zwei Hauptseiten. Dur® fen und, wenn fie dann nod lcbren, von neuem dúrdebohrt. eine Handlung Pann entweder ein Beginnangspunkt einer gewissen Müttern wurde der Leib geöffnet, die Leibesfrudi bervorgezogen Zeit entstehen, oder ein Mittelpunti, oder endlid ein Endpunkt und vernidler. derselberi . Sielle ich 8. B. eine Handlung dar, die id inn Begriffe

Die in der Stadt versammelten Konföderirren und guisherrs bin, war oder renii werde, auszuüben, die aber ihren Anfang liden Soldaten versucren zwar aud jebe nod eine Veribeidis wirklich noch nidhi genommen hat, so ist die Interabtheilung der gung, da fie aber nid)t wohl angeführt wurden, denn der Haupts Seit, in welche sie fällt, der Anfangspunkt oder das Futurum mann Lenard hatte sich gleich nach dem Zwifte mit dem Gubers einer beliebigen Hauptgeit. Theile id fie aber als solche in ihrer nator aus der Stade enfernt, jo ivurden vie sámmilich, nach Dauer mil, d. 6. wie sie während des Zeitraums, von dem id dem fie einigen der Hajdainafen das Leben genommen harren, (predve, wirtlit starigefunden bar, lo fáilt sie in den Mittelpunde niedergemadi. Von da an fanden die Mörder feinen Widerstand oder in die Gegenwart einer beliebigen Zeit. Sielle ich sie ends mehr, ein Theil eilte in die Pfarrfirde, ein anderer in die Stapelle tid in ihrer Vollendung dar, d. h. ioie sie gerade in ciner belies des Basilianerklostere. In der ersten (prung ciner der Atamanen bigen Hauptseit endel, von der id sprede und in die sie fällt, so auf die Kanzel, verhöhnie die Burger, versportere die heiligen Ges gehört file Dem Endpumpe oder der Vergangenheit derselben an. braude und den Gottesdienst, die Saframente und Bilder und Auf diese Art derfällt jede Hauptzeit in drei Momente, so daß Rtieß Cisterungen auf den ganzen Patholisden Glauben auf. Auf die drei, a upisciren neue Zeitmomente haben, wie folgendes leinen Ruf warfen fich die Empórer wie wilde Thiere auf dema seigt:

die ehrenwerthesten und angesehenften Personen. Der Seifliche Gegenwart.

Wadowosti wurde am litar mit einem Spieße durdbohrt; dem

Einen wurden die Kleider vom feibe geriffen, Andere fielen unter Anfangspunft: 30 bin im Begriffe ju ldreiben, I am going

den Aerten, wieder Andere wurden crdosien und noch andere

to write. Mitreipuntt: 36 dreibe, I ain writing.

mit Mellern, Piten und Slangen niedergema br. Ehrroirs

dige Greise sog man an den Haaren umber; den Frauen ward 110 punft: 3d babe geførieben, I have written.

vor Aller Augen Gewalt angechan. Vergangenbeit.

Nidt anders ging es in der Kapelle su, mo man den Nelior

der Slofteridule, frostegli, ats ér, Toon von cinem Sousse durys Anfangøp. 30 mar ini Begriffe gu (dreiben, I was begio bohrt, die von dem Kaubgefindel guin Sporte hingeidorfenten

ning to write. Mittelp. 30 forieb, I was writing:

Hoftien von der Erde aufiuchte und genoß, mit langen vollende

išdiete und seinen leidnam nachher in die Golle wart. Mehrere Endp. 30 batte gefórieben, I had done writing.

Seiftliche mußten ersdredlide Qualent ausstehen, weil man fe ; Zulunft.

zur Entdedung, der verborgenen Klostergereihe und deponirten Anfangop. 3werde im Begriffe renn gu soreiben, I shall

Gelder der Bürgerschaft swingen wollte. Aber diese Saden

waren loon vorher von anderen Sourfen aufgefunden worden,

be beginning to write. Mitrelp. 3d werde foreiben, I shall be writing.

deshalb wurden diese Gciflichen am Kopfe, im Gefichte und an

den Sdultern mit Stnůcieln und Riemen graßiidi gefahlagen, Endp. 3d werde gesdrieben haben, I shall bave done writing.

halb nade zum Hohne um das Nachbaus geführt und, da sie schon Wenn auch niche alle in diesem Soema enthaltene Inftangen dem Tode nahe waren, auf Verwendung einiger Einwohner, in in allen Spraden genau beobachtet werden, fo in dod die eine strengen Gemahriam in das Haus des Bürgers Ignas Kohal forgfaltiger bierin als die andere. Daß die Englische Sprache, geführt, dann aber doch, da der Staplan der Ruflichen Berlier foon wegen der ihr eigenen abitralien Ausbildung ihrer Sprachs zum Erzengel Midael, Namens Paroch, welcher bis jetzt aufer Kategorieen, hierin auró genauefte verfahren mub (was im Deuts Pandes im Scisma bebarri, darauf Orang, wieder auf sie Ichen laum möglid ist), geht schon daraus hervor, daß fie den Mits Straße geld teppt und in der Nähe der genannter Berfieio ers tels und Endpuntien aller drei Haupijeiten eine von der aoristi: morder, die feidname aber der Verspottung preisgegeben. Isben, der diedene Form gegeben hat. Selon im Beginnurgas, Nide geringerer Grausamteit tvaren die Suden ausgereßt, Puntie, wo die Deutsche Sprade der engliden gleid zu lenn Deren in der Sona joge alleiir 3000 gemordet wurden. Viele (delne, har dod regrere vor der ersteren dus voraus, daß ste Ponnte man auf den Straßen, von Blut triefend, bald ohne (mas nod von vielen anderen Ffllex gilt), dasjenige, wag erstere Hande, bald ohne Dhren umherschleiden sehen, welche nur

1

Handen gewunders Berfiet pat auf 40 suf der Erde verschütreten denn auch die Bauern, welde aus den nahen Dorfidhaften herstringen werden, was wir tier zusammengebradt haben.“ Jebt ers. beigeeilt waren. Hier wurden die, welche fid in Lódern, Grében folgte aud die Theilung der Beute. Die stleider, die Pelse und anderen Sølupfiinfeln verborgen hatten, hervorgezogen, uno Geráthe wurden zu einigen großen Haufen zujammengeiras dort die Fliehenden ergriffen oder, wie Heerden, auf eine Sielle gen, das Geld, die Uhren und das meist gerbrochene Silberzeug getrieben. Dort sah man wieder, wie sogar die Weiber, burdin Kijten gesammelt

. Zielenial erhielt außer anderen Postbaren das Beispiel ihrer Männer in Wuth geiebt, ihre Dpfer mit Saden drei filberne Kätden, welche er, obgleich Re weit mehr Messern, Sideln, Spaten, Baden verwundeten und todleten und werth waren, für neuntausend Gulden an einen Staufmann nad sogar ihre Stinder ju áhulichem Orduet antrieben und anleiteren. Stiow bertaufte. Der Rest des Silbergeuges und der Kostbars Hier fab man, wie ganze Staaren aus den Häusern das Eigens leiten wurde dem Gonta guerfanne. thum der Bürger und aus der Pfarrkirche und der Stloster Stapelle Bei der Sonnenbite verbreiteten die Leichname, die nun die Geráthe und den Sümud herborichleppten und diea Alles, dou drei Tage unbeerdigt dalagen, einen Ges eben fo wie

da wieder, wie Eingeine ihre so mußigen Laps derseiben drangen, und endlich erlaubien Zielegnial und Gonta, pen abiarfen und die von den Leichnamen gerissenen Kleider daß dic Leiden von dem zusammengetriebenen Landvolle in einen antegien. Einer der Anamanen, der nod etwas Gortesfurdie großen Leid), der sich mitten auf dem Markte befand and von ziems im Herzen trug, wollte die Kapsel mit dem Leibe des Herrn aus lid bedeutender Tiefe war, geworfen wirden; er wurde vollig anges

fie ihm aus den füllt. Die Leiden, welde außerhalb der Stadt lagen, ůberties

man den Hunden und den Vogelni. Hoftien umber, und sie mijdten sich mit dem Blute der Leidys Zum ueberfluß traten nun die Aufrührer zu einen Kathe name. Wieder Andere zerbrachen die Strugifire und speiten sie ausammen, in weldoem beidhlossen wurde, daß einige Rotten an, trieben, mit den Priester Ornaten angethan, Unzucht, oder in die nahegelegenen Städte und Dórfer ausgesandt wurden, banden die Opferteller ild um den Hals und beiranten fid) aus sheils um zu rauben, theils um noch mehr Volls heranzugichen, den Abendmahlelelohen.

und so erlitt die Umgegend mit Human gleidhes Sdidial. Die durdy das unfchuldige Blut ihrer Herren und Landess Indessen bane fit der Seinit Synolo mit funfzig beristenen Genoffen gejättigte Korte begann endlid), nachdem fie mehr als und wohibewaffneten Sojafen und zwei Geschüben nad dein achtzehntausend Menjden verifiedenen Standes in weniger als Stádidhen Balta begeben, das an der Cirtijden Grange liegt.

feben Stunden Hingemordet hatte, hoh ein wenig zu beruhigen. Er hatte auch hier die Juden und den Polniiden Adel gemorder. Die noch guleßt alisammengetriebetren und aus veridiedenen Vers Da sig aber viele über den Fluß Kodyma auf die Curlijde Seite steden bervorgezogenen Bürger folften geidont werden, dod bes gerettei hatten, verlangte er von dem Túrlijden Paída deren dloß man, fie nao Alegriedisder Weije zu caufen, nämlid Auslieferung. Diese wurde ihm verweigert, und vielleidt hatte jeden einzeln dreimal im Wasser unterzutauden. Dazu triev man fic Sundlo bei dem Beidheide beruhige und wäre in sein Lager alle Bürger in die Berliew des heiligen Nikolaus. Als hier surúd gefehrt, wenn nicht vor seinen Augen ein Griede von einein der greije Kaplan fid weigerie, dei Cauf Alt du vollziehen, Türleri ware gerodiet worden. Hierdurd aufgebrad)t, sog er nod) nieder und begaben fich zu dem erwähnen &aplan der "Richaelss Türkii mu folder Gewall, daß die Türfen das Weite suchen Zertiem, wo das Vorhaben ausgeführt wurde. Denn dieser mußten und Szydlo die ganze Cúrfisdie Seite in Beño nahm. Kaplan war von dem Verurtheile" geleitet, daß die durd) unirse Als darauf eine Anzahl Dataren den Túrfen zu näife fam, bars Seiftliche vollzogene Taufhandlung ungältig wäre, und genugte ten die Stojalen mit dem in der eil zusammengebrachten Raube gern dem Verlangen. Einige der Birger widersezten fich aber bereits wieder das Feld geniumt. Bei der Rückfehr diefco Sers jelbft dem Anfinnen und erlitten nod nabtráglid den Tod. nils und anderer, die

einrådten, nahmen wieder die Freudensdusse, dan 3 audijen und angerichteten Blurbabe sich begnügen sollen, aber die verwilderte die Gastereien lein Ende. ano nodo immer nicht gefdirigre Radud ließ ihn jegt nod des Aber die Freude dauerte nicht mehr lange. Während der Gubernators Wladanowicz nicht vergelien. Ein besonderer

Umstand Erlustigungen im Lager wurde dem Zielezniaf und Conta gemels batte namlid, als er von der Unruhen in der upraine Kenntniß Donischen Koralen in die Stadt eingerůdt sen. Diese Nafridit erhielt, mehrere Woden vor dem Weberfalle der Stadt, einen eridredie gwar die Emporer, und sie

beidylojen, gegen die Russen Grief an Gonta geidrieben, in welchem er diesem jur Giderung auf ihrer Hut su renn, aber der fluge Lieutenant wußte ihnen

jo viel Beweise feiner Freundidafu gu geben, das Zielezniat und ihn nicht nur bei dem bisherigen Bejibe ciniger Vormerte zu belassen, Gonta ihn nicht nur zu ihren Mahlzeiten einluden und ihm bes sondern ihm aud nod zwei Dórfer auf Lebenszeit zu übergeben, deutende Geschenke ibersandten, sondern ihm aus erlaubten, die fofern er das Humanide Land und insbesondere die Stadt gegen in der Stadt ausgestellten Wachen der Kojaten durch seine Leute bie Empörer mir Treue und Sorgfalt vertheidigen würde. Diejen abgutófen. Ilm ibre Charen vor ihm zu rechtfertigen, und in ein Brief hatte Míadanowicz, fey és aus Mikgunft, oder aus Vers udveres Verhältniß mit ihin zu treten, zeigten sie ihm den obens adung, oder anderer Urieden wegen, dem Gonta nicht einges erwähnten von Meldisedel untergesdobenen Kaiserliden ulas handige. Der hatte aber bereits auf anderen Wegen von dem und erklärten, daß fie bereit waren, auf Befehl der Saijerin ihr Briefe erfahren und fand ihn nafher unter den geraubien Sachen Blur bis auf den iebren Tropfen zu versprißen. Zum Beweise des Mladanowicz vor. Deshalb lica nun Gonta ihn mit seiner wollten sie in Gemeinschaft mit ihm nach Berdycjow fid) beges Frau und feinen Kindern vor fic fenimen. Er drie ihm voll ben, um die Sort befindliden Stonföderirren niederzumachen. Wuth entgegen: ,,Verráiler! Du bist der Urheber dieser Graus Sirymoj lobte dics Alles und verspraco, fie mit einem ganzen famfeiten! Deinetwegen ist diejes Blut vergofien worden! We6s Savaiteries Diegimente, das sich der Stadt naberie, 34 untertågen. halb hast Du mir den Brief meines Herrn, den Du in Hunden Bavor aber verlangle er, daß die Bauern init ihren Frauen und Stins hattest, nidt übergeben?" und verwundete ilyn mit einem Jagos bern entfernt wurden, weil diese die Beschwertid;feiten des Krieges messer am Kopfe. Blutend fane ladanowich zu Boden; da pielea nidit auszuhalten vermochten und nur zu Unordnungen Verans die bereüftehenden Kojalen aber ihn ber, und vor den Augen laliung giben. Die Meinung fand Beifall, und sogleid ließ man seiner Frau und seiner Kinder ward er in Stücke gehauen. Die Ausrufen, daß alle Bauern und überhaupt alle diejenigen, die nidit unsdulóigen Wesen felbit, die jammernd um Erbarmen Hebteit

, Muth genug in fich spürten, um alle Unfälle eines Soldaren im wurden darauf entfleider in einen Streis genommen, vielerlei Kriege ertragen ya fönnen, austreten und nach Hause zurůdfebren Muthvillen an ihnen veråbt und sie dann mit Spießen geródier. poftren. Viele Bauern enifernten fic ljierauf, aber eben so viele

Die Masse der Leiden und des Blutes, init der die Erde und blieben auch durúd. die Wiinde überall gefärbt waren, und der Pengerud), der zu ers Endlid wurde im Lager befannt gemacht, daß Die gange warten war, weil man die leichname, als der Beerdigung anwersly, Sogar fich zu dem in Verein mit den Kusien ja unternehmens vidt zu verscharren gestaltete, nothigen endlich die Empörer, fid den Blige nad Berdycjom bereit halten sollten. Auf den Vorschlag aus der Stadt zu entfernen und fich mit der Beate auf ein súd: des Kaifiiden Lieutenants murde am lesten Tage vor dem Augs lich von der Stadt gelegenes Feld zu begeben. Auf diejem Felde, mari de noch ein allgemeines Gelage gehalten, bei welder Seles Karpomla genannt, legten sie ein Layer an, beriahen es mir Vers genbett fich die Majdamafen im Meth, und Wein fo berranten, dangungen und Gefügen, sdritten dann su ciner neuen Eins dal rich Paum Einer von der Stelle führen konnte. Die Kufsen theilung des Haufend in Rotten, deren jede aus, hundert Mann blieben aber durdsaus nächtern. Als Zielezniaf und Gonta Paum bestand, und wählten die Anfabrer. 3 sets wurde unter dein mehr ihrer Sinne machtig waren, forderte sie frywol, indem er Donner der Sejdůße und der Handgewehre Marin Zielenial Aid gleichfalls berausch Biellte, auf, ich mit ihm in seine Woh, gunr Heimann, dann Gonta junt Docriten aufgerufen, inderen nung nach der Stadt zu begeben. Sie folgten ihm dabin. Uns wurden andere Würden zugelheilt, je nachdem Einer bei ter vertrauliden Gesprächen erhiett Krowoi die Nadrid, dafi dein Morden ausgezeichnet hatte. Die Regierung úver Human fich seine Reiterei ibon unweit des Lagers befánde, und da gab erhielt ein Sosal, Namens Illasienpo, der Baba dober mit den er plötzlich den Befehl, den Gonta, ben Zieleznial umd Andere, bedeutenden Geldsuntmen, molde er aus Orin ganzen Hunaniden die mit ihnen gekommen waren, in Ketten zu legen. llin Geidrei Lande erhoben hate, nad Wolhnnien Hüdyrer.

su vermeiden, warfen std die stoffen auf fie, verstopften ihnen Die neuen Beamten harten nun vornehmlig ir Lufbarfeiten ven Mund, und nun fasen fie in einen Windel, einander zus des Volfs su sorgen. Aus der ganzen Gegend wurden Nahrunges nicend und ihr Sdicial beflagenb. mittel aufgehauft, an Meth, Wein mit Brunnewein gegen hun: Qvährend dies mit Zieleznial und Gonta gesdah, umstellten derefunfaig Tonnen gusainmengebracht, und zwei 260d en vers die Duniiden Stojalen und Ruflichen Stavalleristen das Bager. tebten nun die Mörder unter Gefang, Oasdrei, Mujil, Tanzen D.18 Fiel den Emporera nifst auf, den sie meinteil, ihre Genossen und allerhand Zerftremungeti. Den Gonla aileitt jah marr in der Teyyen angekommen. Erst als man ihnen von allen Seiten zurief, Beit immer voll unruhe und in Gedanten amhergehel, und oft dat sie die Waffen niedertegen sollten, warden Fie ilirer Lage fide tief er den Seinen zu: Grader, id glaube niti, das wir auss bewußt, cin Eleil sudore sich den eindringenden Rilien enigegeu

[graphic]
[graphic]

zu werfen, bald aber, por mabuiger Furde erfaßt und in dem Promenade, no fidh Nadimittags die feine Welt versammelt. Rauide ihrer jelbit nide mitbrig, mufren fie ficb lammutlit ergeben. in Wagen, welche aus dein Zeitalter der 3sabella herzustammen Viele waren sogar noch nici aus ihrem Solase eriadi und scheinen und welche mit Borrisden Raalbieren bespannt sind, abnten ihr Verderben. nidr. Die Russen buiten eine Menge fieht man irgend einen didmanstigen alten Mond), vielleicht einen Stride und Fußblode mitgebracht und ließen die Gefangenen Heiligen des Tages, fahren; hin und wieder kommen and wohl von dem Landvolfe, das sie zusammengetrieben halten, theils bins moderne und geldmadvofle Wagen zum Vorschein.. Obgleid den, theils in die Blocke legen. Da dies aber des Nudis geschah, die Tradt der Frauen sehr einf&rmig ist und fast alle in dwarze lo gelang es dod io Manden, unbemerft aus dem Lager zu flieben. Seide gekleidet find, so gewahren dod diese Bersammlungen ein Die Pferde, die Waffen, die Munition und die Beuie der Empos anziehendes und originelles Sdauspiel. Anmuth und Ratarios rer wurde nun dem Bufrischen Obersten Noltin, der mit dem Stas Peit, eine edle Haltung und ein feiner Wuchs, fibones Haar, valleries Regiinent angelommen war, übergeben.

lebhafie Augen und ausdrucovolle Züge find die Eigensaften, Bieleznial und deifen aus Rußland herúbergelommene Ges melde das bóne Gefchlecht auf Majorta auszeidnen. noffen wurden mit der ganzen Beute nad Mostau geführt, der Nduprling, nachdem er die Sinute erhalten, nach Sibirien vers Foidi. Dahin brachte man auch den oftgenannten Relobisedel,

mannigfaltige 8. der aber bald wieder nach fieid jurúdtebrie und sogar zu einem Abt eines Klosters erhoben wurde. Die übrigen Berbreder ers Dramaris de Musil in England. Es if meriroúrs litten Strafen nach der Sitre des Landes.

dig, daß man in England, wo an guten Singstimmen durchaus Diejenigen unter den Aufrührern, die im Poinifden Lande

tein Yeberfluß ist, dod die beiden Britisden Singerinnen, Miß anjdiilg gewesen waren, bradre man in das Lager des Branisti, Elara Novello und Mistreß ham, die im vorigen und im vorlescen der unweit Mohilew mit seiner Division eine lange Zeit hindurch Jahre so großen

Beifall in Deurídland fic erwarben, fast gdngs stand. Nad angestellter Untersudung wurde Gonia iri dem Dorfe lid ignorire. Wib Stara Novello ist bereits seit einiger Zeit Serby geldanden, und nachdem ihm Hände und Füße abges wieder in ihrem Vaterlande, aber die öffentlichen Bldurer, selbit hauen, das Herz dem nod Lebenden aus dem Leibe gerissen war, lein diejenigen nidi ausgenommen, die sich vorzugsweise mit Musie ŠSrper geviertheilt. Seine Miriduldigen wurden auf veridiedene beltdfiigen, erwähnen ihrer Paum. Dagegen wird viel Aufs andere Weise gerodiet und bestrafi, ein Theil sourde gelópft, ein ans hebens von einer Miß Delcn gemadi, einer neungebnisbrigen derer gehange, einem driten der linke Fuß und die rede and abs Primadonna, die duro ihr auftreten im Drurylines Theater gehauen. Žeugen dieser Strafen waren Samieniez, Lemberg, Furore erregs. Der Atlas Inúpfe an diese Erid.einung die Hoffs Kazimierz, Winija, Bytomierz, farncion, wo die Berbreder nung, den alien frommen Wunsch, eine Engliide National Dper zu acht, ju sieben und zu fünf bingeridotet wurdent.

zu besigen, endlich erfüllt zu sehen. Denn diesem Blatte zufolge, Ein solches Ende halte der uerainisde Aufitand vom Jahre liege es weniger an dem Mangel an guten Stomponisten, is an 1768, der nicht nur den Emporern, sondern auch vielen Birgern der gångliden Unfru dibarleit des dramatisden Gejanges in Engs des Baterlandes zum Verderben gereidle. Einen nidr geringen land, was der Erfüllung jenes Wunsdes bisher im Wege war. Berlust bradte er dem Vaterlande, das ihn in seinem Shoße Braham, der berühmte, jezt aber idon zu den Veteranen gehos erzeuge und ernfhre hatte, aud noch in der Rúdiior, daß mehrere rende Sänger, wird als alleinstehende einzige Ausnahme seit Millionen, ein durch dwere Arbeit erworbenes Eigenibum, in vielen Jahren genannt; sollte nun nidhr aber auch Miß Delco au fremde Hande lamen.

den Sorulben geboren, deren Ersdeinen nod lange nicht den

Sommer bertinder? Was die Komponisten betrifft, to behauptet Bibliographie.

der Atlas, daß seit Karl Maria von Weber's Anwesenheit in Obraz Polaków i Polski w 18m wiekn. (Gemälde der Polen und Polens England, und seitdem man fid hier mit deffen , Freijó ásund im 18ten Jahrhundert; eine Samnitung von Dentivürdigkeiten, Tages ,,Oberon" befreundete, eine überaus wohlibarige Reaction in Düdern, Stants: Korrespondengen und Privatbriefen, Reisen und Sdil: derungen einzelner Begebenheiten, slir Beleuchtung des Zufandes von

Gelbmade der Englisten Mustefreunde sowohl, als der dramas Polen in dem genannten Jahrhundert.) Herausgegeben von Grafen siiden Stomponisten Englands eingetreten fen. Er beruft sich auf Eduard Raczynski. Theil 1. Porenl. 3 Fl.

die Namen Barnett, Loder, Benneit und Racfarren, Ilistorya panowania Jana Kazimierza. (Gedichte der Regierung Johann Sarimir's..) Pad) einem Manuskript herausgegeben vom Grafen Eduard

um darzuthun, daß sich im Lande eine musilaliide Shule su Raciynski. Zwei Theile. Poren. 18 Fl.

bilden beginne, welche, die Tiefe, den Gefühlgreichum und den humoristijden Unflug der Deutschen Mufif sich zum Muster nchs

mend, einem Ziele entgegengehe, das von Frangoniider Leichis Pan í e n.

ferrigleit und Berlifnischer unnatur gleich weit eniferne ren. Wir

mufien gestehen, daß uns dicse Anerkennung und Huldigung Palma, die Hauptstadt der Insel Majorka. Deuischer Musil fast beroamı; denn wenn wir Fehen, wie Donis

gerti, Bellini, Adain und Thomas immer mehr die Tagesgoten In das Innere der Stade Palma führe eine ziemlidt enge,

unseres Theaters Publifums werden, lo modren wir uns Pelber etwas duntle, aber sehr belebre Siraße. Zur linken Seiie liege sade einem Burnert und Bennett umsehen, der uns in treuer ein quadrarförmiges Gebäude in Maurijden Bauinle, welches Verehrung Sarl Maria von Weber's auch in Deutschland von einen imposanten und sehr gefälligen Eindruck macht. Es ist jenem 3ialičnijiben und Franzóiiiden Opernwesen befreie. eine alte Moschee, welche nach Vertreibung der Mauren in eine Stirche verwurdele wurde und die jest als Borse benutt wird. - Die Spule für das Studium mittelalterlider Die hohen Wölbungen ruhen auf loma brigen und eleganten Handidriften in FranPreid. Die erste Nummer einer Súulen. Um áußersten Ende diejer Straße liegt ein Pleiner uns neuen gelehrten Zeitschrift ist in Paris unter dem Titel Biblio. regelmäßiger Plag. Hier findet man gidei bone Sebaude und thèque de l'Ecole des Chartes erschienen. Sie wird haupesadolid einige drmliche Kaffeeháujer. Die Stirite und das Klojter der die Ergebnisse der Forschungen des unter dem Namen Ecole des Dominitaner, die in Peiner Beziehung bemerfensiverih find, liegen Chartes befannten Instituts der offentligen. Dieses feit dem Jahre an demselben Plafea Redis führe cine breit aufsteige:ide Straße 1829 bestehende Institut perdanët seine Begründung ursprunglid zur Stathedrale und zu den Palijten des Bijbofs und des Gous einer Joee Napoleon't. Es war um das Jahr 1812, als der Kaiser vernieuré. Die Kathedrale, welve die ganze Stadi beherrscht, den Pian entwarf, ein Kollegium zu stiften, in welder das Lesen erhalt durch ihre Lage und durch ihre Ausdehnung einen großs alier Handjdriften und die Kenntniß der Franzosiiden Dialepre arrigen Sharafier. Das Hauptportal ist mit vielen und seltsamen des Mittelalters gelehrt werden sollten, um auf diese Weise grands : Figuren und Inschriften gestimuckt. Die Straßen der Stadt lichere Historifer für die Landesgeschide heranzubilden. Der find nicht regelmatig gebaut, aber die Suier find meistentheile Rufitfcbe Feldzug fam jedod der Uusführung des Planes in den reinlich, freundlich und wohnlic, obidon niedrig. Fast alle haben Weg, und dieser ruhé nun in den Archiven, bis Karl X. im einen Pleinen viereckigen Hof, in den die Strahlen der Sonne levien Jahre der Restauration durch eine Stönigl. Verordnung nichi leicht Eingang finden, einen Maurisden Ballon und eine einstweilen zwei Professoren ernannte, durch welche cine gewisse von außen aufführende steinerne Treppe. Hinter einigen Häusern Unzahl von jungen Leuten in den obenerivahnten Disziplinen findet man auch Garten, und mehrere Gebiude find der Art, daß fie unterrichtet werden sollie. Diese Verordnung ist als die Grunds felbft einer großen Stadt zur Zierde gereichen wurden. Zuweilen lage der Ecole des Chartes anzusehen. Selidem hat sie mannig find fie verstwenderiid) mit Marmor geichmidt, und es kommt faite Ausdebuungen und Verbesserungen erhalten, so daß sie jest jogar vor, daß die Treppen und die Sáulen, auf denen diese unter ihren Migliedern mehrere ausgeseidonee Scrifisteller ruhen, gang von gelbem Marmor sind,

afhlt und in der Folge får. Frantreidos Geschidle das zu leisie: Die Frauen auf Majorta sind grobrentheils soon, und man verspricht, was früher einmal die verdienstvollen und gelebrien Ponnie sogar fagen, daß es Peine bislide giebr. Befonders find Beneditriner geleistet haben. Die Bibliothèque de l'Ecole des fie wegen ihrer Augen berühmt, und es ist in der Thar librer, Chartes wird alle vierzehn Lage ersdeinen und hauptfolio der Anziehungsfrafi derselben zu widerstehen.

historische Untersugungen über das Mittelalter liefern. Die erfe Palma ist auf allen Seiten von Wellen eingeschlossen, welche Hummer enchale cineu intereffanten Berior über die Berdidit sorgfältig bepflanze find; bier erhebt die Aloe Rols ihre Bisthene der Schule felbe und der Modificationen, die fie nad und nad irone unter hohen Palmen. Der Gefidiofreis dehir ist weit erfahren, Einer ihrer Zöglinge bar fürjlid aud vom Frans aus, und die Inseln Joiga und Cabrera rauchen in der Ferne aus soñiden ministerium den Uuftrag erhalten, die Ardive aller den Wellen auf, die den Horizont begrängen. Am dukerften Ende afenidole des Mittellandisuben Meeres zu befuden, um Dara der Stadt, in der Nche des Jesus: Thorce, ist eine mit Baumer, du sammeln über die mittelalterlichen Handels s Verbindungen Blumen, bequemen Banten und eleganten Laternen gesomúdré Frantreidu mir Algier und den anderen Barbareskens Slagten.

vierteljährlido, 3 Thlr. für das ganze Jahr, obne Eri bobung, in allen Eheiten der Preußisden Monarcie.

Expedition (Friedrichs-Straße Nr. 72); in der Provinz ro wie im Auslande bei den

Boblöbl. Poft Aemtern.

für die

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors]

2

Landess Fremden, die ich dauernd niederlassen, muß inan im g tal i ē n.

Gangen zu den Römern odhlen, denn die Komheit Noms verzehrt

unglaublich fanell das ihr Widrige und arret fic dem leicht ers Rom im Sommer.

oberien Fremdling unwiderstehlid ein. Mittheilungen eines Deutiden.

Der Fremdenzug, die Fest: Ebarattere der heiligen Tage, die

Bertheilung mandoer Seid fie und der Wedsel der Temperatur, Wie häufig aud immer Rom und Rómijdes Leben in alter diese find es, unter deren mannigfaltigen Einflussen die Wands und neuer Zeit, von wie versdiedenen Beobabiern und aus wie lungen des Römischen Jahres gerdheben. mannigfaltigen Geficiopunkten dem Deutiden Leser vor Augen Im Winter, wann die Fremden die Stadt anfüllen, ziehen geführt worden find, lo adren wir doch nide für unwerth der die Römer fich so viel als möglich in die Heimlidieit der Wohs abe, noch für unwilliummen den Berjud, von dem Sonimers nungen jurúd. Die Geidafie jeder Art und dann in wenig leben der Stadt, wie es gegenwärtig fich darstellt, eine s bildes unterbrochenem Gange; die Galerieen, die Bibliothefen find den rung anzubieten, theils, weil dessen Herrlidfeiten von den Frems Liebhabern, den Gelehrren geöffnet; die Sculen find in voller den, welche Rom besuchen, weniger gemaut zu werden pflegen, Chårigleit; die Straßen find den handibierenden Bürgern, den theils, weil die Vergleidung der nod jabrlich wiederlehrenden hungrigen Lohndienern, Ciceronen, Mierheluisdern und den nahrs Éricheinungen mit denen, aus welchen sie geworden sind, bald haften Gästen, an denen diese und jene nach Straften gebren, von ihnen nur ein romader Wiedersdein, bald ihr getreues, preisgegeben. Die Kirchenfeite find in dieser Zeit vorziigid dod aud eben nur ihr Abbild, einen großen, vielleicht nirgends ernst, crbaben, feierlich. Es find die hohen Feste von der Geburt in dieser Art größeren Reiz gewährt. Un folder Vergleidung des Herrn bis zum beiligen Frobufeidonam hin. In dieser Zeit willen beabsiciigen wir auc, von einigen Gebrauchen, Verans laßt fort und fore die Pdpftlide Kapelle ihre allgefeierten, feiers ftaltungen, Lustbarkeiten dlterer Zeit, welche ausmo arte wohl wenig lid márdigen Gelange vernehmen. Manderlei Bolfesluft idlingt belannt geworden und in der Erinnerung der Rómer felbft von die farbigen Fäden durch das ernste und bedeutsame Gewebe der fast erbliden sind, gelegentlid das Andenken zu erneuen.

Ceremonien; die Pifferari fingen und spielen vor den Madonnens Das Rómijde Jahr gerfällt aufs deutlidite in gidei gesons bildern; die Pizzicaroli pußen ihre Fäden mit Fett und Lidiern derte Hälften, deren unterschiedene Farben, wie an einem Äpfel, und Flittcrgold auf; die Fritiellari schůren ihre Stohlen und rühren fdarf fica abiegen. Es mag mehr wißig als wichtig deinen, in den Pfannen, daß es búdt und brußelt nad Herzenslust; ist aber richtig und allzu auffallend, um nicht bemerkt zu werden, St. Peter's Dom rege sein blendend, sauberiích, flimmerflammend daß dieselbe Zwiefalrigleit und Zwiejpáliigleis, welde dem Perldiadem aufs das Engels Kastell entladt fich in Feuers Pass Sabreslaufe das Ansehen eines Janusbildes giebt, am Komisden taden. Und dal bei diesem Allen nicht doch noch der Ernst gar Wesen auf allen Seiten, in jeder Richtung, an der Schale mie überbandnehme, spult recht inmitten dieser Jahreshalbe das am Sterne, fid hervorthui. Betradre man das Regiment, es ist fausende, berauschende, volle und tolle Sarneval dazwisden. geistlich und weltlich zugleich und vom Centrum aus verzweige Feste, Fefte, Fefte! Heilige Feste, profane feste, firchens fic duro den gangen Organismus das zwiefadhe Gedder. Bes feste, Boitefeste, Stadtfefie, Landfeite, Winterfeste, Sommerfeste, tradre man die Wissenschaft, die Kunst, auf einer Seite Himmel, gemeine, hohe und Zubelfeste! Don Festen tragi das Rómijde Schönheit der Natur, Stofffülle, Pradst-der Vorbilder, Ruhms Jahr einen großen, bunten, glangenden Strang auf dem Haups, gedddiniß, auf der anderen Eridlaffung, Zersplitterung, Bes vor die Bruit gesteckt einen reiden, blanfen, stropenden Strauß, mußtloftgleit, Unvermögen. Betracie man die gemeinnügigent und prangende, prunfende, gehnfad verídlungene Gewinde, um Anstalten, die Mittel find so reich und die Anlagen so großarrig, und um gehängii pon Festen, Festen und Festen! Es haben als die Wirkungen rowad und die Erfolge gering find. Bes Dóllerfluchen úber Nom gebrauft; haben Weiter und Wuth tradie man die Sitte, wo in der Welt ist in größerer Vertrags reine Mauern, seine Tempel, seine Paláste geschlagen; es haben lidleit die Sirenge der Zugr mit der Larheit der Gesinnung, die alten Geidiledier fid mit neuen vertausdr; es haben fremde wo giebt es mehr verídlossene Thore und mehr offene Nebens Siamme Plas genommen; es haben wiederum fammende Stúrme thüren, wo eine Angstlidere Ausbildung der höfliden Formen, pon Unglid, Brand, Pest, Pilinderung, Birgerfrieg Vernichtung verbunden mit einer geselligeren Freiheit und zwangloseren Leich ůber Vernichtung gero alzi - noo heute schreit, wie vor Taujenis rigleit des Umganges? Betrachte man die Lebensweise, Speise den von Jahren, panem et Circenses das Voll. Rom bleibe Rom, und Trant und Kleidertrade, noch immer sind die Cafés und weltherrjdafigierig, bergenbezwingend, liftig, fols, hungernd und Korso: Promenaden, die Sieften und die Conversazioni unders spieljüdiig heute wie gestern. dränge von den daneben eingedrungenen Salon. Sitten, Gesells Die Sommerhalbe des Jahres rednet man am bequemsten fdafien, fingenden und tangenden Thé's; nod find die Diterien von Corpus Doinini, erma Ende Mai bis zum Ende des Dfrober. nicht den Traiteurs, die Becher nicht den Seldiglásern gewichen, In ihr find ywei Monate den Freuden geweiht, der August, seit nod bieten Mieder, schönem Nacken (dmeidelnde hintermodris uralten Zeiten festlich, und der Dtrober, die eigentliche Eufts und gestedre Busencůcher, edig gefaltete gurúdfallende Soleier den feriengeit. Frangorichen Moden inmitten der Stadt Trog. Betracie man die Stadt, den Leib der gesammten Eriftenz, man findet ein

Kirdenfeste. Doppelding in jedem Sinne, doppele in geislicher, doppelt in Die firchlichen Feste des Winters untersdeiden fic fchon raumlider, doppelt in dAhecisder, doppelt in gewerblicher Bes durd Inhalt und Bedeutung von denen des Sommers. Den ziehung; eine Stadt, modern so sehr hier und antil dort, das großen Minferien des Gotteslammes, geweiht, bilden sie, Ring in man wilden beiden die Sperrfette siehen tónnte, hier woblges King, eine wohlgefúgie Sterte, Berlúndigung, Geburt, Cod, Auf: balten, dort in Trümmern, bier bewohnt, dort perodet, bier erftehing, Himmelfahrt, Geist Ergiefung, dreieinige Gottheit und Stadt, dort land, hier Paldite, enge Straßen, Gewerb und Ges der Sühne Verewigung im hod heiligen Salrament. Die Fefte wirr, dort Ueder, Sdrien, Weinberge, Einsamkeiten, alles dieses Des Sommers fallen dagegen vereinzelter aus einander, indem sie innerhalb derselben Mauern. 3a, betradret man aud Nidors als die viclen Heiligen, Apostel, MSrınrer, Engel und Jungfrauen, Lidt und Luft, wer måpre nidt, wie grell hier die Sontraste vor Allen die Jungfrau der Jungfrauen, die Gorgebårerin selber find von Schatten su Sonne, von Duntel zu Hell, von Stalt ju feiern, gulegt um das Ende des DProbers oder mit Novembers Warm. Kein Wunder, wenn in einer rolden Stade aud die Unfang aus der Berstreuung vielfältigen Gebedeniffes und Dienstes Beodlterung gwei Gefidter hat, das eine heiter, ruhig, auss in den Lagen Aller Heiligen und Aller Todren idy gur Einheit brudsvoll, das andere unftat, launijo, wetterwendisd, das eine fammelnd. Der Anbetung der Radonna fehlt in Rom zwar Peine verwunderungslos, das andere neugierig, einheimisch das eine Zeit des Jahres, denn da der Mai ehemals der einzige Monat das andere fremd. Und eben so lein Wunder, wenn fie beide war, in weldem fie feinen Tag die Ehre hatte, ist endlid dieser nie zugleid, sondern stets das eine um das andere geigi; das ganz ibr geheiligt und so zum eigentlichen Marienmonat gewors eine in das Sommers Äntliß, das andere ist die Winter: Masle. den, aber vorzugsweise den Sommer verherrliden die meisten Mom ist also aud in dieser Hinsidt zweierlei 'Rom, Rom der und ausgezeidnersten Marienfefte, unter diesen die Geburt, die Komer und Kom der übersecilden und überalpisden Zugvögel, Heimsudung, die Assumption. Nidt genug, daß ihren Triumph die bald auf langere, bald auf türgere Zeit in ihm rafen; jene fo viele Hefte und der gange. Mai erheben, sind aud nod ihrem

heiligen Herzen besondere Aldre aufgeridtet, besondere Vereine duliertem Gewehre Spalier bilden sehen, während in der Mitte geftifter, besondere Kulte bereitet und wiederum ein ganger Monat, des weiten Streises, den fie umidließen, eine andadrige Gruppe der Auguft, geiveiht. Maria Santisima, wegen vielfältiger Wuns enibloßten Haupies Pialmen fingr. Außen drangi das Voll an, der und Rettung aus Pest, Feuersbrunft und anderer Fabr, gili gaffend, beiend, bewundernd, die Manner mir abgenommenen der Stadt für ihre wahre Sbúgerin und Udvofarin; daber ihr núten, die Weiber mit einer Madr auf dem Haupte, einem Tag und Nacht viel Devotion dargebradi wird. Fromme Brús weißen gefalteten Luð, einem sauber gestidien Sbleier. Por Deridafien nehmen von ihrer Anrufung den Namen ber;, ihren den Paldjten leuchten im Streise größere Fadeln, auf Pfahlen bes Bildern fast allein, mit Blumen geziert, mit ewigen Lampen feftigi, und auf den Plagen werden gecheerie Fesser abgebrannt. und gelegentlich mit reiderem Aufwand an Schmud und Lidiern, Dem Voll ist in dieser Gattung eine solche Luft ridt wiederges begegnet man in allen Straßen; ihrer Kirden find 66 in der worden, wie fię por nun,200 Jahren ihm der französis de Amo Siadi; unter vielen Direin wird sie angerafen, als die Madonna bassadeur, Maréd. d'Estrée, bereitete, indem er hohe Pfahle tatt des Heiles und der Hülfe, des Crostes, des guten Rashes, der der Fasser mit brennbarem Stoff ummidele anzünden tieß, so daß Schmerzen und der Gnade, als die Trösterin der Berrúbren und man, als sie brannten, flammende Sdulen zu sehen glaubie. Aber die Königin der Engel, auch unter fremden Titeln, als vom Stars ein eigenthúmlides Sdauspiel gewahren immer aud, im Ums mel, von der Eide, von Loretto; ihre wunderthårigen Bilder, zum fang eines geräumigen Plages aufgestellt, die brennenden affer. Beispiel, welches 1796 mit lebendigen Hugen die Umstehenden ans An einem windstillen Abend, wenn die unbewegre Luft dem Feuers geblift, oder das hochberühmte Bild von Si. Sisto e Dominico oder pfeiler gerade aufzusteigen erlaubi, glaubt man, in der Mitte des Das von S. Maria Maggiore, weldes S. Lucas gemalt haben soll, Plages Kolonna stehend, von einer ganzen Halle flammender find steis von Betern umdrenge und loden an besonderen Feften Šáulen eingeldloffen zu senn. Oberhalb der Feuer:Sdulen breis großere Soaren von Glaubigen an. Der feierlichen Braude set fich der Naude aus, funfendurchblißt, und bilder von Sdule und Gottesdienste find zu viele und verschiedene, um hier geldils zu Scule dunfele und von rouhem Golde überflimmerie Bógen. dert zu werden. Nur des einen Festes der heil. Maria vom Schnee Darüber hod wólbt sich der feierlidbe Nachihiminel, mit Sternen zu gedenken, sen verstartet! Es war am 5. August des Jahresbeidet, gum ernsten Dome. Eritt man ein wenig sejtmáris, jo 352 als ein edler Römer, Johannes der Patrizier, und seine fromme sieben sich die Feuer zu einer Flammenwand zusammen. Dies Garin früh Morgens fori chien, wo iber Nacht ein reiner Schnee Feuerspiel ließe nidis zu win den übrig, wenn man seiner ges in Rom gefallen wäre, denn jedem von ihnen besonders war die nießen könnte, ohne vom Roude und von der Hibe beldstige zu brünstig zuvor angelehre Jungfrau, welcher fie eine Kirche zu werden, und wenn nicht jeder. Luftzug es in Verwirrung bradle bauen gelobt hatten, im Traum eridienen, dies Wunder verfündis und die Illusion gerstórie. Man muß aber die erleuchrece und mit gend, durch welches fie den von ihr felbft erforenen Ort bezeichs Feuern angefüllie Stadi vorzüglich aud von einem der hoben nen wollte. liberius saß damals auf dem Stuhle des Apoftelfürs Punkte überschauen, von einer der Sdulen, vom Stapitolsthurm ften. Der Papst batte faum das Unerhórie vernommen, als er oder von einer der hohen Loggien auf dem Quirinal oder Kapitol, um, mit feierlichem Zuge fid zu der begnadigten Stétte begab. über Hoben und Thaler hin, an dem zaubergleiden Wedsel von Gleichzeitig mit den frommen Garten langte er auf der Höhe des Lidis und Sbattenmassen, Sluthen und Flammen, dammernder Esquilin an. Blendender Sonce de&te den Hügel. Der heilige Helle und blendendem Glange das Auge zu weiden. Ein Gegenstad Vater selber griff zum Grabscheit, damit die vom Himmel vorges zu dem weihnachtlichen Spiel der Pifferari vor den Bildern der zeichneten Grængen festgehalten wiirden. Und siehe! laum berúbrie Madonna bilden Nadrmufilen, die, ganz angemessen der larmens das Eisen die weiße Dede, so furore fido freiwillig vor dem den Luft des Sommers, ihnen von friegerisden Banden dargebracht Spaten hin eine deutliche Linie in den Sonee und umzidie ohne werden. Das Drøester ist klein, des Bottes Ergóben gros. Unbes menschliches Zuthun den von der Jungfrau beldlossenen Grunds greiflid, wie dem berdubenden Geróje, weldes vier Soldaten mit riß ihres Tempels. Alljährlic wird nun in S. Maria Maggiore einer Heerpaute und Darlisden Trommel, einer Pfeife und einem ein Feft des Schnees am 3. Uugust begangen. Eine Kapelle ist Eriangel tapfer ausführen, stundenlang die musitsinnigen Römer beilig gehalten vor anderen und einft mit dem ersten Golde, das ihre Obren preisgeben mögen! Ingmisden sind die Feuer era nad Umerita's Entdedung nach Europa lam, verziert. Da jenft ftorben, die Fackeln erlosden, die Lichter allmdiig niedergebrannt. fich an dem Morgen dieses Festes langsam und allmålig von der Die Menge jertheilt Aidb. Vor den Bildern ivird es leer. Ges goldenen Dede ein Blútenídaner herab von Balsaminen, weißen fang und Musil verstummen. Die Straßen werden immer eins Rojen und Jasmin. Soldes geidieh zum Andenfen an jenes samer, daju die Café's und die Sdenten. lind wahrend hier alte Wunder, dem die Bafilite ihr Dasenn verdantt, allidbrtid und dort nur noch einzelne Lampden brennen, freift bier und por dem Raunenden und anbetenden Bolle; beglúdt, wer von dort ein einzelnes Parchen an den Häusern hin, rohmanfe hier den Blúten eine erhardt und heimtrage.

und dort ein Nadsugler von denen, die id aus Deporion bis Es ist eine vielverbreitere Devotion, zu Abend um die Stunde auf die Neige gutlid thaten, heim. C'est comme chez nous. des Uve vor dem Madonnenbilde des Hauses die Lauretanisde Es hat Miternadi geldlagen. Das Feft ist aus, die Luft vers Litanei mit einem Antiphon und Evviva Maria zu singen. Diese raudt, das Geld, und nicht bloß fromin, verihan. Bei Einigen Andacht pflegt von denselben Personen udglid vor demselben Bilde tommt der Segen, bei vielen die Sorge nad. verrichtet zu werden. Der responsorisde Gesang erfreut gemeins Diese Luftbarkeiten, Illuminationen, Freudenfeuer zeichnen die lid ourd die Sicherheit und Reinheit der Intonation, obgleid Marienfeßte aus, und zwar nur die genannten beiden, welde man fid an den eigenthümlichen Kehlton des komisden Bolles Feste des gesammten Vollesi find. Andere werden nur von eins gesanges, zu weldem bei den liturgischen Stúden nod eine besons zelnen Gemeinden, von besonderen Kirden, Begirten, Brüders dere conventionelle Manier hinzukommt, erst gemdhnen muß. Biss idaften gefeiert, fo aud die Feste anderer Heiligen. Hervorragend weiten werden diese Liraneien dadurch uneriraglich, daß alle Kins unter den lecteren sind im Sommer die Feste des Edufers Jos der der Nachbarschaft aus vollster Brust mithalten und die ges bannes und am meisten das Fest der Apostel Petrus und Paulus. wohnte Weife ungeirrt zu Ende fingen, gleich viel, ob etwa der S. Rocus und S. Bartholoma haben von jener ehemaligen Einsaß, um etwas mebr, um etwas minder ou hoch oder zu tief Herrlich leit verloren. Die vornehmsten Feste Pånder frúh Mors gerathen sen. Bisweilen aber sind sie wunderíáón. Die Melos gens von der Engelsburg der Donner der Gefdübe an.

Die die, von heilen Plangvollen Stimmen gefungen, wird von 2 oder partiellen Fefte wandern rastlos durch die Stadt, öffnen bald bier, aud mehreren, gerad wie fide dici, dod meist geschidt genug bald dort zu dreis und achts und nennidgigen Feiern, Meffen und behandelten Mittelstimmen getragen und von einem Baile, den Åbendandadien die reid verzierten Stirden. Leinwand Dacher, vielleicht ein einzelner Mann, der einzige unter vielen Weibern, an langen Seilen über Straße oder Plaß gespannt, gehen von nad seinem 3nstinkte Praftig durdführt, unterstuge.

der beiligen Pforte aus, wo fie denen, welche aus und eingeben 3n dieser Weise hört man verídiedene liturgilde Gesange, oder draußen zu weilen gend bigt sind, und den Bettlern auf den nicht selten sierlid figurirte, an den großen Festen der Geburt Stufen und den frommen Kramern Soatien geben. Bor den und ufumption Mariae vor den Bildern übendeAlle Häufer Thüren namtid drdnge fid Sram an Stram, wie auf einem Lands find alsdann aufs Mannigfaltigste erleudret, hobe Kerzen medas martt, Dild den an tijd den, bunt aufgepugt, behangt, bedeco feln mit Papierlaternen und kleinen Lampen; bald blinten nur mit Rosenfrangen, Kreuzden Bilderden. Bon mundertharigen von den Fenstern fiører, bald zeigen fie die Ballone in feurigem berühmten Bildern find da Abbildungen feil

, um Bieles, mie lid Umrik, bald folgen

sie allen Simfen und architettonifden Linien denten last, verzerrter und hablider nod als ihre Driginale; der Paldste. Manche luden durd die Zusammenstellung vielfars denn irdisder Soonheit pflegen Bilder, welde Wunder thun, zu biger Flammden, Rande durd bemalte Lulpen und Beder von fpotten, aber wie diese mit Zuwelen, Gold und Pradt beladen gebitem Papier oder Chinesische Ballons, Mande durd transpas Ano, jo jene auf dem Papier mit Sdaumgold beliebt, mit rense Vorstellungen von Heiligen und Geldidten Reichthum oder Wachsperiden, Flittern und Glasftudden durdistidt, insbesondere Gejomad oder Verehrung darzuthun. In versárdneten Ehiffern die Madonna don Loretto und andere ihrer Schwestern und der das A. M. und I. H, S., christliche Symbole, und Strange und Gelu Bambia von Araceli, dann gange Galerieen von Heiligen, Stronen sieht man hier und dort von Lampden gebildet und in Sponsaligien, Verzůdungen, Berklärungen, aus dem Fegefeuer die funtelnde Verzierung des Hauses auf allerlei Weise verfods mit halbem Leib hervorlangend und dreiend Seelen, welche ibre ten. Vor Ullem aber hat auf die Verherrlidung des eigenen unbeschreibliche Mikgestalt ganz hinein verwaniden sollte. Muf Madonnenbildes ein Zeder Kunst und Vermogen gewendet. Auf dem Boden find Myrthengweigden ausgestreut; Laubgehange, offener Straße

Vergoldung und Farbige Stoffe, túnstliche Blumen Preuzmeis umwunden mit grell gefärbten Bändern, bången an und gemalte Skulen, Engel, Wollen, reiche Vasen und daftende den Pfosten nieder und in Frången von dem Thurgesims; Darüber Sirdube, Walder von Kerjen, prachtige Leuder, rowebende ist etwa ein Bild des Heiligen, der verehrt wird, gemeinlid Kristalltronen, bisweilen storbarteiten, Metalle und edele Steine aber eine

Reihe von Wappenschildern mit den Firdliden Ins wenteifern mit einander, das Bild felbf, dem fie dienen, zu vers fignien und denen des

Stifters, des Patrons der Kirche und dunleln, und in einzelnen Edten auf passendes Gerdste bertheilt, manche buntgetündre Rosette auf hölzerner Cafel zu lebauen, mit Stufen, Baldadin, Altargebau, die Façade des Hauses sur ein Smud, der viel von gurem Widen an fic tr&gt und in Kapelle umzuwandeln. An solchen Drien lann man als Hüter, fer feiner prahlenden Naiverdt jedem Gebirgsdorf Ehre maden murde.

« ForrigeFortsæt »