Billeder på siden
PDF
ePub

, ,

den Wasser fåll. Dieses Wasser wird vermittelt eines Kanals feindlichen Angriff abzuwehren. Da nun der Bests St. Helena's durd das Chal nad der Stadt geleitet und fließt mitten duro für uns Engländer so lange wichtig fenn muß, als wir unsere Rios ten des Thales find hod, labi und so abidhúffig, daß man fie anderen Seemaďten eine stårtere Befaßung nothwendig seyn, nur mit Lebensgefahr ersteigen könnte. Auf der westlichen Answidrigenfalls man uns diese Insel nehmen wird, um uns die håbe, dem sogenannten ,, Leiter Berge", steht eine die Stadt Sdifffahrt nad Indien abzusoneiden. Der Soldat erhalt zwei beherridende Batterie mit Kasernen får zwei Compagnieen von Tage der Woche frijdes und die fünf übrigen Tage gesalzenes der Linie; die Besabung wird alle sechs Monate abgelost, binnen Fleisd; da er übrigens Vegetabilien aller Ärt in überfluß ges welder Zeit fie gute Erfahrung im Bergdienste machen muß, nießen Pann, so hat man noc Peine schlimme Wirkungen dieser gehen. Die Batterie kann von zwei Seiten er tiegen werden, tráglis ist es auch für die Gesundheit des Soldaten, daß er fallet ein in die Quere laufender Weg, der ungefähr eine Englische alle Tage des Jahres Bewegung im Freien haben kann. Didt Meile lang ist, und eine senkrechte Stufenleiter führen beide hins an die Kasernen stöße ein Spielplaß, wo die Leute ihre müßige an. Reisende, die von Indien beimkehren und in St. Helena Zeit mit Ballschlagen, Segelfcieben u. f. m. redhr angenehm Station machen, versuden gewöhnlich die Ersteigung der Stus vertreiben. fenleiter, um jedermann zu beweisen, daß die weibliche Eristeng Die Offiziere sind, weil fie andere Neigungen und Gewohns im Orient ihre Nerven nod nicht gesawdde hat. Dieses Erpes beiten haben, der langenweile viel mehr ausgelebt, als

die Ges riment ist für ungeübte Personen wirflich sehr mihfehlig; denn meinen. Die Freuden der Geselligkeit unterbrechen die Monotos die pohe kann nidt unter 1200 Fuß betragen, und an einigen nie des Lebens auf Sankt Helena nur selten, und die wilde ere Stellen ist der Felfen so mauersteil, daß man den Sowindel habenheit einer Landschaft verliert, wenn man sie teglich sehen nod mehr als die Austrengung zu befürchten hat. Die Einwohs Bann, bald ihren Reiz. Glüdlid also der, welcher in dem eiges ner der Jasel, sowohl Kinder als Erwachsene, flimmen diesen nen Geiste eine Fundgrube immer neuen Genufjes besigt und halsbrechenden Pfad mit anscheinend großer Behaglichkeit hinan nicht auf Zeitvertreibe geråth, die eher eine gefährlide Aufregung und herab; doch haben schon mehrere 3ndividuen das Wagestúd theuer bezahlen möffen. Zwei Soldaten vom Isten Regiment, die März and Ayril Pann man

mit etwas benebelt waren, versuchten einmal bei einbredender Nacht, dung feines Lebens und seiner gefunden Glieder. Da dieses Ges auf der Stufenleiter nach ihrer Staserne zurüd julehren; allein flügel nur an den Abhängen der Berge zu finden ist, so find wes fie verloren den Sdwerpunét, taumelten ins Chal hinab und nigstens zwei Jáger erforderlich, von denen der Eine oben, der wurden zerschmettere weggetragen; ein Dritter Pam mit einigen Andere unren kopft, damit die Rebhühner allmatig nach der zerbrochenen Gliedmaßen davon. Der Leiter: Berg ender nach Mitte getrieben werden und endlich zum Auffluge fid bequemen. dem Innern zu in einem Pie, der die Batterie nod um ein Bes Dieser Entschluß wird ihnen übrigens schwer, da fie instinkts deutendes überragt und auf dessen Gipfel eine schon långt ans maßig zu wissen imeinen, welde Sicherheit das rauhe und ab. benußte Sternwarte angebracht ist.

soujiige Terrain ihnen gewährt. Eine andere Belustigung ges Ist man zum Seethore hinein gekommen, so hat man gleich währen die Hahnenfumpfe, die hier um jo pilanter find, als Št. die ganze Stadt vor fich liegen. Das zierliche Englische Ansehen Helena einer besonders schönen, offenbar mit Malaiifdem Blute von James: Lown mub Jeden, dessen Erwartungen die unfreundliche verfehten Klasse von Káhnen sich rúhmen Pann. Stüste geduscht hat, recht angenehm überraschen. Die von dem Die eigentliche Jagó muß man sich in St. Helena versagen, Seethore gerade aus laufende Hauptstraße ist ungefähr 20 Ellen da es ganz an Wild fehlt, auch die Insel zu gebirgig ist; dagegen breit, von welcher Breite 12 Ellen auf den macadamifirten Fahrweg werden Pferdes Rennen mit ziemlichem Erfolge angestellt. Im kommen. Zu beiden Seiten ziehen sich gepflasterte und mit Kandsteis nordwestlichen Theile der Insel, unweit Plantations Houfe, befins nen eingefaßte Trottoir's. Die Häufer, zumeist einftødig, find in der fidh eine sehr gute Nennbahn, und die Pferde, obwohl nido demselben Style erbaut, wie in den Pleinen Städten Englande. Die von reinstem Geblite, find starle, ausdauernde Thiere, gewöhns Fronte hat einen Ueberwurf von weißem Stuck, der ihnen ein lich 14 bis 15 Hande hoch. Die meisten werden vom Strap hier: håbides und freundliches Ansehen giebt. Das soonste Gebäude, her transportirt; aber die auf der Insel geworfenen Pferde schabt welches zweiftódig, an jeder Etage mit einem Ballon und an der man am h8 diften. Ein guter Renner postet 25 bis 50 Pfund. Fronte mit einer hölzernen Veranda versehen ist, hat man den Trefilide Weidepläße fann man immer au einem monatliden' Offizieren der Garnison eingerdumt;, es enthält außer dem ge; Preise von sieben Shilling für jedes Pferð miethen, und dabei meinschaftlichen Speije Saai vortreffliche Wohnungen für zwei hat der Eigenthümer die Freiheit, nomadisd mit der Weide ju

wedofeln. empfehlenswerthe Gasthof der Insel, in welchem die Fremden fast Die Temperatur der Injel ist im Ganzen fo geindßigt, daß jeden Comfort des Lebens finden. Die Zeche famint Logis ist auf die Schildmaden selbst gegen Ende Oftobers, um weldie Zeit zwei Pfund Sterling den Tag angesebe; da man aber für dieses die Sonne am Mitrage beinahe feitelredor fteht, nach Sonnens Firum Alles haben kann, was der Gasthof zu beschaffen im Stande Untergang Tuo Beintleider und Ueberrode tragen müssen. Die ijt, namentlich auch Wein von allen Sorten und in ungemessener Hiße erreicht in diesen Breiten zwar nicht eher den höchsten Grad, Quantitat, so erscheint mir die Summe in Vergleichung mit den bis die Sonne den Wendekreis beinahe erreicht hat, indem alss Rechnungen vieler heimischen Safthöfe, nicht übertrieben groß. dann erst der bestandig aus Sád: Oft wehende Passatwind flare Auch darf man auf einer so außer dem Wege liegenden Insel billiger erwärmt wird und also die Gluth der Sonne viel weniger mils Weise Peine so wohlfeile Bewirthung (wenn sie vorzüglich seyn dern kann. Aber felbft in dieser Periode zeigt das Thermometer foll) erwarten, wie in einer großen Stadt, wo der viel bedeutens durchfønittlich nur 80° Fahrenheit im Schatten; man braude dere Verlehr und Umsag des Geldes bei geringerem Preise mit Peine Sonnenstiche zu fürchten, und alle Kühlungs Mittel der Ins gleichem Gewinn verbunden ist. Der Eigenthümer des Gaihofs, dier find hier unbekannt. Selbst die anwesenden Europäer bes ein Jude, Namens Salomons, der schon lange auf der Injei dienen fich nur eines Sonnensdirms, wenn ihre Seidäfte fie pit niedergelassen und jeßt die Würde eines Sheriff's von St. nach Maßen rufen. Der Winter ist fo gelinde, daß das Thermos Selena befleidet, treibt aus einen einträglichen Handel mit allen meter felten unter 34° fällt. erbenfliden Wagren, bor Chinesidem Spielwerf bis zu Schiffs Troß dieser Vortheile des Klima's und Bodens, sind die Eins Vorrdthen jeder Art.

gebornen der Insel ein physisch ausgearterer Menschendlag, der In der Hauptstraße bemerle man verschiedene Waarenslager, zwar alle Farben : Sattirungen, vom Europdischen Weiß bis die Europäern oder Leuten von Europäischer Abkunft angehören. zum Sowarzbraun des Indiers, aber feinen einzigen phyfiognos Die Waaren sollen (dmmtlich sehr theuer senn. Etwa 300 Scritte misden Zug aufweisen kann, aus dem feine Abstammung fic von dem Seethore entfernt, theilt fich die Hauptstraße in zwei entráthseln ließe. Von der muskelftarfen Afrikanishen Race fdmalere und weniger zierlich aussehende Straßen: die eine Ponnte ich fein Eremplar entdeden; dagegen sah ich mehrere zieht sid eine Purge Strede weit auf dem Wege, der am Abhang Chinesen und Ostindier, von denen die Ersteren ihrem National: des oliden Berges nach dem Innern fährt; die andere geht Stostüme getreu bleiben. Alle übrige Bewohner fleiden fid das hal hinan und didt am Hospitale des Regiments vorbei. Europäild; die niederen Stande, obwohl drmlich gepleidet, halten In der leßieren ist ein Bafar, auf welchem man wohlfeile Areifel viel auf Reinlichkeit. 3d faunte nicht wenig, Viele der farbigen jeder Art zum Verkaufe ausbietet. Unter den tiden der Klein, jungen Mädchen, die ihr Haar mit großer Sorgfalt geschmidt h&ndier dieses Bajars bemerkre id auch viele Branntwein Schen: harren, baarfuß geben zu sehen; Einige unter ihnen waren mit Pen, die fast nur dur das Militair flott erhalten werdert. Die oredbar langen Füßen gesegnet. Die Reise der hiesigen Damen Stasernen stehen auf einer Pünstliden Terrasse, welche den Pleis find &berhaupt sehr untergeordneter Arı; id fand die meiften nen in dieser Gegend von einer Schleuse Pontrollirten Strom derselben seelettartig mager, ohne Haltung und ohne Grazie in ůberschaut. Sie hat beinahe die Form eines (anglichen Viereds ihren Bewegungen. Dennoch muß ein Engiander, der aus Indien und wird durch eine Reihe quer laufender zweifto diger Gebäude, Pommt, viele ihrer Gebrecen vergesen, wenn er hört, wie rein in denen die Offiziere wohnen, in zwei jo jiemlid gleide Cheile und Porrept fie feine Muttersprache reden. In diesem Betrachre getheilt. Das der Stadt zunddft liegende Stud dient als Parades zeichnet fid St. Helena vor allen übrigen Kolonieen Englands Plas; obichon gang flad, scheint es doch für ein Manóver von vortheilhaft aus. fechs Compagnieen laum breit genug. Auf dem anderen Theil Die Spärlid Peit der Lebensmittel muß eine der vornehmster der Terrasse erheben sich die Kasernen der Soldaten, die, mit Ursachen gewesen fenn, die zur phofiiden Degradation der Eins luß der Offizier: Wohnungen, drei Seiten des Terrains eins Eingebornen beigetragen haben; denn die Huifsquellen der nehmen; fie find aus Steinen erbaut und haben nur ein Erdges Insel find für ihre Bevörperung nic aureidend, und was von dob, erscheinen aber nichtsdesto weniger bequem und komfortabel. Aufen eingeführt wird, if so theuer, daß der Arme darauf bers

Die gange Garnison besteht aus fed 8 Compagnieen Infan, zidien mub. Schafe, Hornvieb und wohlfeile Weine werden serie (ießt das 91fte Regiment) und hundert Mann Artillerie. monatlid in Pleinen Schiffen, welche die Regierung ausfoließlid Ein fo pleines Corps if obne Zweifel ausreichend, um in Fries ju diesem Handel bestimmt, bom Stap ber nad St, Selena ges dentzeiten die Ordnung zu erhalten, aber ganz unfdbig, einen bradt; feines Meht und Bittebad Commen aus England und

[graphic]
[ocr errors]

finder

in der sich die Große Rußlands longentrirt, in der fich die Aide vielleidt fommt die Zeit, wo wir uns defien id oder er. am . Den anderen Tag nach der Abreise des Fürsten Wollonflii

#merita; und die Insel felbft liefert Geflågel und Vegetabilien dide verwandelt; id habe fle in vollen Flammen verlaffen." aller Art im ueberflufse. 30 darf hier audo das Bier uidor Chránen stúrsten aus den Augen des Monarden und vers unerwähnt lassen, welches aus England geschickt wird und für düsterten dieselben!, Mein Gott!" rief er aus, weld ein Uns die Berapung bestimmt ist. Der Brauer desselben, unser Baß glüd!" Beirúben Sie sich nidt, Sire! Ihre Ärmee verstarft in fondon, hat durd Pluge Berechnung die Einfiffe des Tems fid-dglid...." Die Morie Michauds unterbredend, jagte peratur Wechsels auf gáhrende Getrdnče das redië Verhaliniß der Kaiser: ,,Aus Allem, was mit uns vorgeht, schließe id, des Malges zum Hopfen in ihrer Vermisdung lo genau ermits daß die Vorsehung große Opfer von und forderi, vorzüglid vox: telt, daß die einander widerstrebenden Ingredienzien während des mir. 30 bin bereit, mich ihrem Willen zu unterwerfen, aber Transportes fid harmonijd vereinigen und ein llares, romads agen Sie: was sagten die Truppen, als man meine alte Haupts bafies Bier geben.

stadt obne einen Souß verließ ? Wirlie dies nider auf den Der nach dem Innern führende Weg gebt ourd diejenige Geist der Soldaten? Bemertren Sie teine Herabstimmung des Straße, welche, nachdem die Hauptstraße id getheile, jur sinten Mutbed?" ,,Erlauben Sie mir, Sire, ju hnen aufrichtig wie auslauft. Dieser Weg ist an mehreren Stellen im Bidjad in zu einem Soldaten zu spreden?" ...3 fordere dieses immer, den Felsen gehauen, jong wurde er får Fuhrwerke aller Art zu ießt aber bitte ich Sie: verhehlen Sie mir nichis, erzählen Sie fteil fenn. Die Abhange an den Seiten And an vielen Stellen mir aufridrig alles, was fie wissend?! - Sire, id mub Ihnen mit Radeligem Genist bemadsen, aus dem bin und wieder üppig bekennen, daß, als ich die Armee verließ, elle, vom Oberbefehlss wuderndes Geranium hervor blidt. Aus gewahrt man einzelne haber bis zum lebten Soldaten, in unbeschreiblider Furot dwebs Rasenpideden und zwergartige Geburde; aber die Steilheit ten...." ,,Was sagen Sie? Wober tommt diese Furcht? der Abdachung und die Natur des Bodens maden jede Art von it's möglid, das meine Rusen Durd Das Ungláď niederges anbau unmöglich. (Solus folgt.)

drůdt find ?". Nein, Sire, fie für dten bloß, daß Sie, in der Gure Ihres Herzens, Frieden idließen möchten; fle brennen vor Bes

gierde ju tampfen und Ihnen durd ihre Lapferteit und Aufs Ru ß land.

opferung ihres Lebens zu beweisen, wie fehr Sie Zhen ergeben

Der Kaiser llopfte Midaud auf die Sdulter und Raiser Alexander nach der Bereßung Moskaus durch die jagte: „Sie haben mein Herz erleidotert; Sie baben mid berus Franzosen.

bigt. Kehren Sie zur Armee zurüd, sagen Sie meinen getreuen

Unterthanen, überall, wo Sie durdreifen werden, daß, wenn mir Der Generalsfieutenant Midailowsky.Danilewsly hat seine lein einziger Soldat mehr abrig bleiben sollte, 36 meinen treuen Darstellungen der Kulfiden Selbaige von 1812 bis 1814 durd Adel und meine waderen Bauern aufrufen, pie relbft anführen ein neues Wert vermehrt, welches die Katastrophe von Mostau and alle Hülfsmittel meines Reichs in Bewegung seben werde. zum Gegenstande hat und über diefelbe viele neue und interessante Rulßand bietet mir mehr Bilfsmittel dar, als der Feind wdhnt. Auffolufse giebt. Wir theilen daraus (nad Ruffisden Journalen) Wenn aber vom Sdidjal und von Gottes Vorsehung meinem nadstehende fürgere Episode mit.

Geldledt bei dieden ist, nide mehr auf dem Chrone meiner In St. Petersburg hatte man in eben erfahren, das Kutusoff Vorfahren zu herriden, fo werde ic, nagdem id alle Anstrens mit der Urmee Moslau gerdumt und es den Franzosen überlassen gungen erschopft, mir einen Bart bis hierber maden (allen" habe. Der Kaiser Alexander selbst besaß nod feinen offiziellen (mit der Hand auf seine Brüft geigend) und lieber einwilligen, Bericht über dieses unerwartete Ereigniß, bis er nadstehendes mid im Innern Sibiriens vom trodenen Brobte ju ndbren, als odreiben des Grafen Koftopidhin erhielt:

die Gdande meines Vaterlandes und meiner waderen Unters . Der Adjutant des Fürften Kutusoff brachte mir einen Brief, thanen zu unterschreiben, deren Dpfer iď ju dhagen verstehe. in weldem er von mir PolizeisOffiziere fordert, welde die Armee Die Vorsehung prüft uns; wir wollen hoffen, daß fle uns niot auf die Heerstraße von Xidfan geleiten sollen. Er sagt, daß er mit verlassen werde." Bei diesen Worten fing der Saiser an, im Bedauern Mostau verlasse. Sire! 046 Verfahren Sutufoff's ents Zimmer umher zu gehen;, sein Geficht flammte. Mir raiden fideidet das Sdidfal der Hauptstadt und Ihres Reichs. Rußland Sdritten guridlehrend, drůdte er kraftig die Hand des Dbersten die Stadt erfahrt, und fuhr fort: „Vergessen Sie nidi, was id Ihnen jeßt sage;

mit Shrer Vorfahren befindet. 30 folge der Armee. 30 babe Alles

oder fortschaffen lassen; mir bleibt nur übrig, das Schidjal meines Beide zugleid fönnen wir nicht regieren. 3d habe ihn lennen Baterlandes zu berpeinen!"

gelernt; er soll mio nicht mehr rauschen.,,Sire", antwors Da der Brief des Grafen Roftopildin zwei Hauptumftande rete Midaud, ,,Em. Majeftdt unterzeichnen in diesem Augens nidar erklärte: 1) aus welchen Gründen der Fúrft Kutusoff nicht blide den Ruhm 3hreş Bolles und die Rettung Europas.' por Mostau noch eine Sdladt lieferte und retirirte, und 2) warum ,,Moge 3hre Vorhersagung eintreffen", sagte dierander; ,,beges er flo nad Ridían wandte, welches Leptere den Kaiser besonders ben Sie fidy zur Kuhe, und jenen Sie bereit, zur Armee gurúcts beunruhigte, weil die Straße von Ridjan nicht die regte war, jukehren." die man in militairisder Beziehung einschlagen mußte, fordidte Diese überaus interessante Unterredung hat, wie der Verf. der Saiser deshalb fogleich den Generalsdjutanten Fürsten Wol versidert, Wort für Wort so stattgefunden, da Graf Michaud konstij (iebigen Minister des Saiserliden Hofes) zu Sputusoff ab. unmittelbar nach derselben den Juhalt niedergeschrieben und ein Darauf fährt der Verfasser fort:

eigenhandiger Brief des Grafen zu dieser Darstellung benust

worden. ) Midaub, vom Fürften Kutusoff mit dem längst erwarteien Be:

Ma nnigfaltige s. richi abgeldidt, in St. Petersburg an. Er war åber Wladimir und Jaroslaml gereift, inmitten vieler tausend Einwohner, die

Deutsder Wein und Sang in Nords Amerita. fid que Moslau und dessen Umgegend gerettet hatten. Auf

Charles Murray erydhl in seinen fúrglich erschienenen Reisen in biesem Wege", sagt Midaud, von Geburt ein Ausländer, seiner

Amerila (Travels in America), daß er in Leringion einen Gesinnung nad aber ein Rufie, waren Alle von einem Ge:

Deutschen kennen gelernt habe, der an der Spige aller musila. danten beseelt, daß das Vaterland nide ungerecht bleiben werde,

lisoen Gesellschaften des Staates Kentudy, stehe und jedes Inftrusule waren von unbegrenzter Ergebenheit für den Thron erfälle.

ment desselben, von den Kirchen Drgeln bis zu den Slavieren der Wedselsweise überließ ich mich bald dem Kummer, beim Ans blid deg for meinen Augen darstellenden Gemaldes, bald der

Soulmeister, Pontrollire. Dieser Deutide Muster versammelt

oft einen Kreis von Freunden zu einer Liedertafel, wo dann die freude, als ich den allgemeinen Enthusiasmus und alles das bes

herrlichsten Gesange Deutider Didier und Stomponisten mit merfte, was id auf jedem Schritt wahrnahm." Midaud wurde

großer Begeisterung vorgetragen werden. Zur vollftandigen Ers ungefdumt dem Kaiser auf Samennoi: Dítroff vorgestellt. Aus Dem betrübten Gesichte des Gesandten idloß ver Saiser, daß der

weđung der lebteren darf es jedod aud niemals an einer Bowle

echten Rhein w eins Punios fehlen, und Herr Charles Murran Seride tein erfreulicher sen. ,,Gewiß sind Sie mit traurigen

ruft bei Erwdhnung dieses Neltars aus: 1D, ihr Maßigkeitss Radridten hergeschide" waren die ersten Worie des Monars Gesellschaften, wie viele Gallonen eures nüchternen Thees mußtet den. - ,, leider mit sehr traurigen. Moslau ist von uns ver: ihr hinunterschlürfen, bevor ihr den Enthusiasmus erregen oder lassen worden.... ,,Die ?"' unterbrad ihn der Kaiser, ,, haben wir etwa eine Solađi perloren, oder hat man meine alie Haupts hervorrief, als das edle Getränt den lange idon seiner Heimath

die Erinnerungen weden könntet, die unsere Rheinwein Bowle Radt ohne Schlache preisgegeben?" , Leider", antwortetë Mis entführten Sohn Deutidlands nad dem Rhein und seinen taus dauð, ,,boten die Umgebungen Moslaus fein vortheilhaftes Ters

fend Sagen und Liedern von Wein, Weib und Sang gurůdvers rain zur Schlacht mit einem an Zahl überlegenen Feinde dar,

feste!11 Deshalb ist der Oberbefehlshaber überzeugt, daß er eine rettende Maßregel ergriffen, indem er Em. Majestát die Armee erhalten

Geburros und Sterbelifte der ganzen Erde. Ein bat. Der Untergang der Truppen konnte Mostau nicht retten Englisder Statistiker hat ausgerednet, daß, wenn man die ges und wurde die verderblid sten Folgen gehabt haben. Jeßt, da

sammie Bevöllerung der Erde auf nahe an tausend Millionen die Armee alle ihr durd Em. Majestát bestimmte Berfidrkungen annehme, welche durdsonittlid 30 Jahre lebten, dann von den erhält, die ich überall auf meinem Wege angetroffen habe, wird

Meniden zur Welt fommen und mit Tode abgehen: fie im Stande fenn, aggreffive Operationen zu beginnen, und den In jeder Selunde . . 1 In jeder Wode .. 604,800 Feind zur Reue noihigen, daß er es gewagt hat, ins Herz Zhres

Minute.

60 s jedem Monat.. 2,592,000 Reid es eingudringen! 31 der Feind in Nostau eingerådt?"

Stunde

Jahre . . 31,596,000 ,,Ja, Sire; und in diesem Augenblid ist die Stadt bereits in An jedem Tage . . . 86,400 30 Jahren 946,080,000

[ocr errors]
[ocr errors]

.

[ocr errors]

$

[ocr errors]

3,600

vierteljährlid, 3 Thlr. für das ganze Jahr, obre Er: böhung, in allen Theilen der Preußischen Donarcie.

Expedition (Friedrich-Straße Nr. 72); in der Provinz ro wie im Auslande bei der

Woblöbl. Poft Aemtern.

für die

Literatur

des Ausland e s.

N 127.

Berlin, Mittwoch den 23. Dktober

1839.

શf i e n.

oder mcmbres honoraires find diesen Augenblid 52. Die Bedins

gungen der Aufnahme find wohlerworbener Kuhm im Fade Die orientalischen Angelegenbeiten.

der orientalischen Literatur. Durch die Statifil der Mitglieder

dieser Slanie Pann man Ad einen Begriff von der Verbreitung für Leser, welde mit Geld mad får auswärtige Geldidre der orientalisden Studien in den beri diedenen Landern bilden. einen erliedliden Sinn fúr den Reiz politisder Neubeit verbins Wenn man die Berhalenisse genau würdigt, so mnuß man den den, wird obige Uebersdrift verführerisc genug fconfio das günstigsten Soluß für Preußen sieben. Es hat neun Associés durch auf Befriedigung irgend einer Seite ihrer Wißbegierde ges dabei: in Berlin drei (Bopp, Joeler, Wilfen), in Bonn drei faßt zu maden. Vielleidi, glaubt Mander, if hier in Erfahs (Frentag, Laffen, Solegel), in Breslau einen (nabidt), in rung zu bringen, wann und zu welder Stunde man den Hafen Greifswald einen (Koregarten) und in Halle einen (Gesenius). von Ålerandrien verbrennen wird; vielleidi Rebt hier deutlich England hat zvoar 15 und Rußland nur eines ideniger, aber die geldrieben, glaubt ein Underer, daß bei den Zwange: Maßregeln, Beziehungen dieser Lander zu Uffen, in welchem der größte Theil wie bei vielen anderen Regeln, tarte Ausnahmen farefinden; ein ihrer Unterthanen leben, lassen vielmehr eine Verwunderung zu Drittér wird Uufidluß vermuthen über den Jubalt der Soufes über die verhältnißmatig sehr geringe Zahl von Mitgliedern. rengen, die Chosrew Paída mit den Europäischen Gefandien hat, Desterreich odhit zwei Ritglieder (3oseph v. Dammers Purgstall und ein Vierter endlid modre gern wissen, ob die Erschöpfung und Oraf Sastiglioni) und Banern ein Mitglied (Othmar Frant). der Aegyptischen Staatss Spalle, von der die Korrespondenten der Die zweite Selasie besteht a118 Mitgliedern, die don weniger Allgemeinen Zeitung ibon so lange sprechen, nod nicht erschöpft sowierigleiten bei ihrem Eintritt finden. Sie brauchen nur von ist. Doo wir bedauern, den Erwartungen dieser Lejer nidi ents zwei Mirgliedern zur Aufnahine vorgeschlagen und dann durub fpreden ju fónnen. Die allwissenden Zeitungsíbreiber mogen Slimmen Mehrheit angenommen zu werden. Man heißt dann err athen, was die Großmedië zur Lösung des Rathjelo mit membre souscripteur, zahlt 30 Franten jährliden Beitrag, wofür der Hegnprisden Sphins thun werden; die allweisen mögen man das Journal Asiatique gratis und alle auf Kosten der Socieidt rat ben, was diese Müdte hun follen; wir mischen und nid berausgegebene Werte zu billigeren Preisen erbait. in diese orienialischen Angelegenheiten, wir theilen Wir wollen jebt von diciem Journal und von den durch die hier weder dem Pyramidens Paida Kronen, noch dem Dúrtiiden Gesellidaft publizirten Werfen ndber sprechen. Keicbe seine langit verlorenen Provinzen zu.

Gleid, bei ihrer Gründung beschloß die Asiatisde Gesellschaft, Dennod wird man rehen, das obige Ueberschrift dem 3113 fio in einer periodisden Sárift unirer dem Namen Journal halte des folgenden Auflages pollfommen entspricht. Sanz uns Asiatique ein Organ ju geberi. Von 1822 an ersdien mona:(id blutige, ganz von der Diplomatie fernliegende orientalis de um ein Heit von 4 Bogert und mehr, und 12 Hefte bilderen 2 Bdude. gelegenheiten meinen wir nämlich, und zwar die Studien åber Mit dem Jahre 1828 begann eine seconde série und mit 1836 Sprachen, Geschide und Sitten des Morgenlandes, die im eine troisièiné série, aber alle drei Serien sind unter dem Eins Schoße oder durch die tharige Aufmunterung eines edlen Vereins Aluffe einer gleich wissenschaftlichen Kidrung redigiri. Mit ihm weltberühmter Männer taufinden und befördert werden.

Panin Pein Journal früherer Zeit, fein gleichzeitiges eine Vers Im Jahre 1822 bildete sich zu Paris cine Gesellschaft von gleichung bestehen. Die meisten Zeitschriften dieser Art (wie 3. B. Gelehrten, wobei Namen wie Silvestre de Sach und Abel Res in Deutschland das trefflide Repertorium der morgenians musai glángten, zur Beförderung aller Kenntnisse, die emweder disden literatur von Eidhorn, oder die Drienialische im Drient ihre Heimazh haben oder sich darauf beziehen. Ihr Bibliothel des in spiteren Jahren so spißfindigen und aus erster Zwect war, die Sprachenlunde, sowohl des alien wie des Eigennus geidmißigen 3. D. Midaelis) sind der biblischen neuen Morgenlandes, durch alle indglide Kúlfsmittel allgemeiner Sprachkunde ausigließlich oder überwiegend zugethani. Die von zu maden. Zu diesem Ende jepte sie sich in Verbindung mit 301. v. Hammer herausgegebenen Fundgruben des Drients gelehrren Gesellschaften in Asien selbst, ernannte forrespondirende baiten eiiien zu beídran lien Kreis von Kraften und Bestrebuns Mitglieder in Europa und sudte fich Manuskripte aller Uri ju gen.) Das Asiatic Journal der Englander ist eigentlich mehr verschaffen, um sie auf dem Wege des Drutes vollständig, oder cin Journal der Ostindisden Compagnie zu nennen, als ein Jours in Auszigen, oder in Uebersegungen zu verbreiten.

nal für die Erfenntniß des Geiftes, wie er sich im Oriente durch Wenn der Name Gelehrten s Řepublił irgend auf die Sprache, Sitten und Gedichte ausdrückr. Die Idee der mere Verfaffung und Gebrdude von Pflegern der Wissenschaft anwend: fantilen Zwecke spielt eine großere Rolle

darin, als die Entwides bar ist, so verdient ihn gewiß die Asiatische Gesellichaft zu Paris. lung deßen, was dem Gedanpen, dem Geldmade und der Bers Ihre Einrichtungen waren und sind ganz republifaniídSaiser gangenheir

des Orients angehört. **) Als die Gründer des Journal und tonige aber berichmdhten es nicht (ich selber daduro veri Asiatique sich mit dem ersten Defte an’s Publikum mandren, herrlichend), fie mit Beifall und Gunst zu Pronen. *) Ihr erster Ponnten fie nur die Englische Zeitsgrift als etwas der ihrigen Ehrenpresident war ein Fürft, der früher selbst als Privatgelehr dem Namen nach dehnlides anführen (die Fundgruben waren ter im Auslande wirfte. Er hat den Sigungen der Gesellidaft schon wieder verschüttei), und mit vollem Redre behaupten, daß persönlic prafidire und seine Beitrage als Mitglied fürstlidges sie einem gefühlten Bedirfniß abhelfen. Daß aber neben diesem leifter. Gehdufter Geldhafte balber er ist nämlid jeßt Stonig Journal Pein anderes auftrat, wodurch es paralmfirt worden wäre, der Franzosen mußte er die Práfidentenstelle niederlegen, aber ist icoon ein Beweis seiner Vortrefflichleit. So sehr auch seit er ist unter dem Namen „Protecteur" Mitglied geblieben. Ein 1822 der Aufidwung der Wissenschaft, besonders in Deutschland, von der Gesellschaft durch Stimmenmehrheit gemahltes Conseil sich diesem Zweige der Literatur mitgerheilt hat und ein großeres mit einem Presidenten an der Spiße (ieße Améd. Jaubert) ist Publilum fid dafür interessirte, lo wagie doch der Unternehs beauftragt, die literarischen Arbeiten, die in den Pian der Oe: mungsgeist nicht, mit dem Parijer Institut rivalisiren zu wollen. sellidaft aufgenommen find, zu leiten, die Fonds zu verwalten, Schon die Sprache, in der és erídeint, hat ihren eigenthúm. die von ihm núblich erachteren Sdriften drucfen, auszieben, oder liden Neiz für die Mitarbeiter und Leser dieses Journals. Der übersehen zu lassen: es ertheilt Aufmunterungen; es ernennt die Gelehrre, hat er auch nicht genug Eitelleit, gern seinen Namen Porrespondirenden Mitglieder !c. Es hatt monatlich wenigstens in der ganjen civilisirren Welt gelesen zu sehen, so hat er dod eine Sigung, bei der jedes Mitglied der Gesellidaft Zutritt hat, Vorliebe fór seine Leistung genug, diese überall gebillige oder und giebt in einer Sißung jedes Jahr Kedenídaft von seiner wenigstens geprüft zu sehen. "Französisch aber versteht jeßt jeder Berwaltung. Seit 1833 giebt die Regierung aus den Fonds des Drientalist; viele Deuide dreiben darin, sogar mit Elegang, Offentlichen Unterridrs Zuschüsse, weide aber dieses Jahr aus wie dieses von den Mitgliedern Schlegel, Munt u. A. belannt Mangel an Mitteln bei diesem Ministerium ausbleiben mußten. ist. Wie fudwig XIV. die Hofe und Diplomaten zur Kenntniß

Die Gesellschaft hat zwei Klajien von auswärtigen Mitglies dern. Mitglieder der ersten Klasse, membres associés étrangers,

'. Sie erschienen ju Wien 1810-13 und lieferten vieles Schöne von der

Hand ihres Herausgebers. *) Ein Søreiben voller Königlider Huld und Theilnahme an den Bestre: bungen der Gesellschaft haben Se. Mai. der König von Preußen an den

*) Das vor kurzem entstandene Journal: Kunde des morgenlandes, Präliden ten derselben unterm 26. Oftober 1826 erialien int im Jour.

bei defien Redaction Ewald und Rödiger wirken, übertrifft alle vorherges dal Asiatique dieses Jahres abgedruckt.

gangene Zeitschriften dieser Art in Deutsdland. Ob es aber so alt wie das Journal Asiatique werden wird, ist leider sehr zu bezweifeln.

der Französischen Sprache gezwungen har, lo swang in neuerer Meeresspiegel liegt Longwood House, der lebte Aufenthalt Beit Silvestre de Sacy die Orientalisten, die Sprache zu lernen, jenes Mannes, defien Königlide Paláste ein fast eben so zahlreid in welcher der große Lehrer des Arabischen las und idrieb. Biele waren, wie die Hauptstadte Europens. Da ich nirgends eine ges Deutide Phiolologen wanderten feineswegen nad Paris, und dies naue Beforeibung dieses Gebdudes gefunden habe, so will ich jenigen, welche feine mündliden Vorträge nidt hören konnten, hier mittheilen, was ich selbst an Dri und Stelle beobachtet. Es konnten dod nidt ohne Benußung seiner Sdriften an gründs liegt von Osten nad Westen, hat ungefähr 70 Fuß Länge bei liches Fortsdreiten denten. Jedoch es ist nide die Sprade allein, 20 Fuf Liefe und bestand ursprünglich nur aus einem Erdgescob durch die es, wie Pein anderes gonrnat, zur Weltverbreitnng ges und Dachboden. Als man das Haus zum ein{tweiligen Aufents eignet ist, es ist vielmehr der Jabalt, der es lo fehr empfiehlt. halte Napoleon's einrichtete, erhielt es an der Mitte der nords

Sein vollståndiger Titel zeige icon, daß sein Inhalts-Reichs lidhen Fronte einen Vorbau, der als Billards Zimmer diente. Dies thum nicht durch eine theologisde oder profane Richtung begrangt ser Vorbau steht auf einer drei Fuß hohen Terrasse und ist von wird. Er ist: ,,Journal Asiatique, on recueil de memoires, d'ex. einer leichten hölzernen Veranda umgeben, deren Preiter die traits et de notices relatifs à l'histoire, à la philosophie, aux lan vorragende Traufe zu stúpen dyeinen. Da das Billard Zimmer gues et à la literature des peuples orientaux.” Jedes Monats: großer und freundlicher war, als die übrigen-Gemacher des Haus heft ist in 3 Abtheilungen gesondert. Die erste enthalt meist les, fo verbrachte Bonaparte hier viele Zeit in Gesprächen mit Mittheilungen aus Codices, Abhandlungen über Geididyte, Geos den Gefährten seiner Verbannung. 3ebt eilt es feinem Verfall graphie, Poesie, Wissenschaft des Orienis, Auffldrungen über so entgegen. Den Billards Tisch hat man daraus entfernt, und die Vieles, was bisher bei seinen verwilderten oder ur: Völfern nod sonst weißen Wände sind mit unzähligen Namen und Inídriften, dunkel erschien. In diesem Theile fann man oft das Deutide grottentheils von Französischen Besuchern, bekleofft und bekrißelt. Génie glången sehen, das mit mehr Kraft auftritt und mit mehr ům das Andenfen eines Herrsders zu ehren, den sie in seiner Einsicht über Vólfer und Dinge spridhi, als diejenigen, die Noth im Stiche ließen, verlástern hier die Franzosen das Britisde durch Autopsie mit ihrem Gegenstande in erfolgreiche Bes Volf mit den abgescmadresten Verseleien und nehmen Pleine rührung, Pommen. Dem Gelehrten bietet sich hier Gelegen: Fragmente der marmornen Stamin: Bekleidung oder Splitter des heit, einen einfachen Gedanfen, eine wichtige Bemerkung Fußbodeng als Reliquien mit fich fort. Die übrigen Gemacher donell veröffentlichen zu können, während anderswo der Ges des Hauses find in folch einem defolaten Zustande, daß man faum lehrte, der folche alleinstehende Bemerkungen nicht gern untere ihre ehemalige Bestimmung entr&thseln fann. Die meisten ideis drúden will, fic zu dem Entidolufe verloden låßi, sie zu einem nen jebt von Ratten und anderem hauslichen Ungeziefer in Besib ganzen Bude zu verfladen. Das arme Publifum erhält dann genommen; und felbst diejenige Stube, wo Napoleon's Kiesen ftatt einiger Goldfórnchen einen Haufen reich mit Papier cins seele ihrer Hülle sich entwand, ist in einen haßlichen Stall umges gelegten Goldf a ums. Die zweite Abtheilung ist der Strine ivandelt! Das äußere Ansehen des Hauses entspricht dem Innes geweiht, wo aber nur Werfe von Bedeutung in Anspruch ge reih. Mehrere Fenster Deffnungen find an einigen Stellen aus nommen werden; die dritte Abtheilung endlich fündigi alle Érs gebaut, und in den Rahmen der übrigen gewahrt man dürftige deinungen über den Orient in der ganzen Welt an. Diese Ab: Üeberrefe von Glas; denn wo eine Scheibe zerbrochen ist, hat theilung icon muß das Journal den Gelehreen werth machen, man pie entweder in diesem Zustande gelassen oder das lod mit besonders denen, die in Ostindien, im Afiatischen Rußland u. I. . einem Strohwild ausgefüllt. Die Mauern find so lange vers von der Literatur des Tages fast abgeschnitten sind.

nachlässigt und dem Wetter ausgesegt gewesen, daß sie gar feine In der Wirksamkeit der Asiatischen Gesellschaft spielt die Pus - erkennbare Farbe mehr haben; und der blafgrúne Schimmel, blizirung nůblicher Werke auf ihre Kosten eine Hauptrolle. Manche welcher unter der Traufe hinzieht und hin und wieder bis zum Werke werden ganz auf ihre Kosten, manche durch ihre Unter: Boden hinab fich erstredt, beweist, daß der Regen auch durd das ftübung gedruckt. Erst seit dem Juli dieses Jahres ist die Ein: Das seinen Weg findet und die Traufe überflüssig madot. Longs richtung dahin verbessert worden, daß alle diese Werfe in gleidem wood: House war augenscheinlich immer ein id lechtes Geb&ude Formate gedruckt werden, so daß man lånftig eine Sammlung und wird bald gang in Trümmern liegen. von Publicationen hat, die durd. Auswahl der Gegenstande wie Hinter dem Hause, und mit demselben parallel laufend, ist durch das Aeußere zu einem zusammenhängenden Werfe wird. ein großer hölzerner Shuppen für Stühe und Kälber erbaut. Nad dem am 17. Juni 0.3. gemachten offentlichen Rapport wird Der Raum zwischen beiden ist eingefriedigt und beherbergt eine das Conseil von iegt an audy ftrenger bei der Auswahl fenn. Menge Geflügel von jeder Sorte. Etwa 60 Ellen von Longwood Daß diese Bücher den Mitgliedern zu måfigeren Preisen übers entfernt, erhebt sich das neue Wohngeb&ube, welches man får tassen werden, haben wir don gesagt.

Benaparte errichtet hatte. Dieser Af Britijder Großmuth fam, Zu den merkwürdigsten Werpen dieser Art gehört die Reises wie viele andere seinesgleichen, zu spát; denn als der Bau fertig beid reibung des Dr. Souls (bekanntlich ist dieser ausges war, hatte Napoleon's Förperlider Zustand idon in foldem zeichnete Deutide Gelehrte vor einigen Jahren auf seiner Reise Grade fich verídlimmert, daß er die Sirapagen einer Wohnunges in Kurdistan von den rauberiden Einwohnern erschlagen worden) Beränderung nidt mehr aushalten fonnte. Ein Capitain außer mit Postbaren Kupfertafel11. Sie ist noch nide beendigt, wird Diensten und ein Schumacher aus James Town haben das Haus aber nächstens erscheinen und schon in die neue Sammlung auf famme dazu gehörigen Grundstüd von der Regierung gepastet, genommen werden.

und Jeder, der es von Ihnen betragten will, muß zwei bis Ein anderes eben fertig gewordenes Wert ist die Geographie drei Shilling erlegen. des Abulfeda, herausgegeben von Reinaud und Mac Gucuin Die Gegend um Longwood gehört zu den ebenften Theilen de Slane. 4bulfeda, der erhabene Sultan von Hamat, ist ges der Insel und ist gut angebaut. Von dem Hause ab lduft ein wiß der einzige Fürst in der Welt, der sich durch streng wissens That in nordwestlider Richtung dem Meere 3u. Bonaparte foll daftliche Gelehrsamkeit einen folden unfterbliden Namen er: eines Tages in Verkleidung durd dieses Thal zu entfommen ver worben hat. Seine Geographie war bisher noch nicht vollständig fucht haben: er war don bei mehreren Søildwaden glüdlid gedruct, nur einzelne Bånde waren herausgegeben und übersebr. vorüber, als endlich ein wadhabender Unteroffigier ihn erfannte Jeft erfdeint fie durch Reinaud und de Slane vollständig, und und ihm sogleich, von zweien Soldaten begleitet, in Purger Ents awar nad einer yandid rift von der eigenen für fes fernung nachfolgte. Soba! Bonaparte fid entdedt fah, wendete liden Hand des Verfassero, die fd auf der Pariser er um und falenderie langsam wieder zurüd. Diesen Vorfall Bibliothel befindet. Ein Umstand, dhon an fich wichtig, ergdhlte mir ein Invalide vom 66sten Regimente, der gegenwars mird für den wiffenfdaftlichen Werth nod midtiger dadurd, ligeinen bei Longwood erridteten Leuchtturm får staufleute daß jebe die Genauigleit der Längens und Breiten Angabe erhöht dirigirt und damals dicht bei dem Hause auf Wade ftand. wird. Nad dem Berire des Journal Asiatique (Juli, Seite Die gerade Entfernung Longwood's von James's Town be: 14) haben die Herausgeber sogar die Quellen des bulfeda trágt nur 14 Miles; aber ein wildes, fast gar nicht zu paffirens entdedt, und darunter eine Handsdrift, deren er selbst 028 Chat, das gegen die See hin fid öffnet und an der anderen fid bei seiner Arbeit bedient bat. Lebret. Seite wohl zwei Miles weit ins Innere fic erstreďt, liegt zwischen

beiden. Die Seiten Wande dieses Shales bestehen aus einer grauen and porsien Steinart, die ohne Zweifel vulpanischer

Natur ift. Dagen das Land: Ende des Chales hin werden diese Ab. Sankt Helena und Rapoleon's Grab.

hange weniger dron und die ganze Landídast gewinnt ein freundlis (Soluß.)

deres Ansehen. Das Augeht mit Wohlgefallen auf anmuthigen Es war an einem stillen und heiteren Norgen, als iď diesen Pürlid bleibt man ftehen und beidaut rus die stille, friedliche,

Garten, eingebegten Fluren und siarenden Viehheerden; unwills Weg hinanstieg. Etwa anderthalb Miles von der Stadt entfernt, bem Getümmel der Welt so weit entrúdte Scene; 90 dod lann blieb ich stehen, um Athem gu ídopfen, fdaute mich um und der Geist bei den arkadisden Gedanden, die fie wedea follte, fah mit Entzüden das herrlichste Ponorama vor meinen Bliden nidt lange verweilen: er wird fortgeriffen zu Betradtungen gang ausgebreitet. Dief unten lag das ígone Chal, dessen Leppid von anderer Natur; denn am dußersten Ende des Thales, besdirmt frisoem Grün mit den düsteren, drduenden Felsenmassen, die das von Unhöhen, die amphitheatralisch emporsteigen, befindet fito Thal beinahe überhängen, lebhaft kontrastirten. Die zierliche das enge Bette, in dem Napoleon pon seinen weltersdünteenden Kleine Stadt am Fuße des idůßenden Berges versandte aus jedem Chaten ausrabt. Steine Polojale Büfte, Peine Pyramide begeichs Soornstein eine Raudsdule, die in anmuthigen geringelten W81ks net den Drt; uno fo ist es auch am besten. Die Einkünfte eines den durch die reine Atmosphäre schwebte; und im Hintergrunde gangen Reiches warden ja niot gureiden, ein Monument zu dimmerte durd die gedffneten Felfen der gränzenlose blaue Ocean. errichien, das Napoleon's Große angemessen ware; und man Kommt man tiefer ins Innere, fo verliert die Landschaft viel von gollt seinem Andenten einen würdigeren Tribut, wenn man dem threr romantischen Wildheit; das Auge erquido fid an grånen Boden, der die Asche des Gewaltigen dedt, nur durch diese Afde,

, die zum ? , Hand und fogar den guten Sejdmac ihrer Befiger perfånden. wird durch drer neben einander stehende Flaggen aus grobem

[graphic]

zu ihrer Seite umzieht ein einfaches, erwa 4 Fuß hohes eisernes Pommen und abgeben, oder die, welche von der Sonscriptions Ginter, in denen sådwestlidem Winfel, 4 bis 5 Fuß von dem Ras Steuer bedroht ind, einzutragen, und um Geridre du machen, jen abstehend, eine Trauerweide wodoft. Die Weide hat viel ges wenn diese oder jene Gemeinde eine Brüde, eine Primárídule, sitten und lann nidot eben das schönste Eremplar ihrer Gartung eine Stavallerie: Sarnijon erhalten soll. Dder er muß aus wohl gewejen renn; aber ihre Stellung und ihr eigenthümliches Ans von seinern ledernen Polsterstuhle aus einen Spieler, einen Stráfs lehen geben der duster romantijden Scene noc, inehr Relief; denn ling, eine Verschwörung oder Gott weiß was überwachen. Be der sehr geneigte Stamm ideint auf dem Gitter zu ruben, wabs Randig muß er die 38,000 Gemeinden Franpreide, ihre Wünide, rend die melandolijd úberhangenden Zweige ihren Soatien auf ihre Bedürfnisse, ihre Gesinnungen im Auge behalten und auf das Grab werfen und mit den frohliden bunten Blumen, die Alles, was cinen Bezug zum Handel, sur Policif, guni offent, Napoleon's Hülle zu entwadfen deinen, ergreifend contrastiren. liden Wohlfande, zur Religion, zur Moral, zur Gesundheiros Der Rasen roll o Eitelfeit alles Jrdijden! - von dem Südens pflege bar, mit einem Worte auf Álles aufmertiam senn. Dies Aur der neuen, für den großen Gefangenen bestimmt gewesenen sind die Verpflidrungen der Beamten todhrend redbe Stunden Wohnung genommen jenni..

des Tages und sechs Tagen in der Wode. Darin fommt der Ein elliprischer Raum um die Grabitate, dessen großter Sonntag. In diesem Tage überlebt er for der Süßigkeit des Durchmesser etwa 35 Fuß betragt, ist mit hölzernen Palifladen Solafes bis um 10 Uhr und rafire fico weit später als gerdhns eingefriedigt. Das Gras innerhalb dieses Raumes wird bestans lich. Um 3 Uhr entflieht er der Abgelegenheit des Marais oder dig grún erhalten, und Niemand darf ihn ohne besondere Ers den Anhöhen von Belleville, wanderi mic reiner Frau nad Paris, loubniß des Gouverneurs betreten, seitdem viele Bejuder aus und nadoem er noch zwei Stunden auf und ab spaziert, um fic einer Art von Fanatismus manden Frevel an der Trauerweide Upperit gu machen, nimme er bei Ridefeu ein welgerisches begangen haben. Wer jete nodo etwas von dem Baume mits Mahl für 40 Sous ein. Nad dem Efen geht's in die Einidischen nehmen will, dem steht eine Auswahl junger Sdoblinge, die ein Felder, wenn es Sommer, in das Spongert von Musard, wenn es pfiffiger Buride in Tópfen unterhalt, um geringen Preis zu Winter ist. Um 10 Uhr Ubende wird der Rüdweg zu Fuße Diensten. Zwar ist feines dieser Reiser ein echter Nachlomme angetreten, und man lommt nidt lange vor Mitternadi su der flaijden Weide; aber eine starte Einbildungstraft wird die Hause an, denn die Frau ist todmåde. Damit ist der Lag bes Bastarde nicht minder willlommen heißen, als die rechtmaßigen id lossen. Descendenten. Westlich von der Palisade und didi daneben Mit der Zeit finden sich aud Kinder ein, mindestens zwei, sprudelt der Pleine Born, dessen herrlides Wasser Napoleon dazu juweilen aud drei. Der Beamte verwunidhi, verfludit fein ganzes bestimmte, während der Sommer: Monate hier sein Lieblings: Leben lang den Stand, den ihn sein Vater bat ergreifen lassen; Pláden zu wählen. Man erwartet von jedem Besuder, jen mehr als rausendmal ruft er mit jener Person aus den ,,Fourberies er mun durstig oder nich, daß er von diesem Wafier irinle, uno de Scapin" aus: „Was sollte ich auf diejer Galeere maden?" zu diesem Ende stehen immer einige Humpen an der Quelle in und dennoch ist er úberglúdlid, wenn er am Ende reinen Sohn Bereitschaft.

in dieselbe hineinspannen kann. Dieses ist bis zu der Pensionis Eimas nördlich und dicht bei dem Pfahlwerle steht ein hóls rung, von der am Solusie die Rede renn soll, der regelrechte serner Schuppen von der Große und Gestalt eines Schilderhauses, Lebenslauf eines verbeiratheren Beamten. in welchem man die Verhaltungs-Regeln für Besucer and sus Es giebt 'aud unverheirathete Beamte, und sie bilden sogar gleid, ein Bud Finder, worein Tie ihre Namen und was ihnen die Mehrzahl. Wozu roll id beirathen?" sage der Zunggeselle. sonst noch beliebt, einidreiben pónnen. Wer Geduld genug bes „Wenn ich eine Ehe aus Neigung Idließe, wie empñndlid muß ini, manche lower lesbare Hand zu entziffern, der wird mic es dann für mid lenn, meiner Frau mtt alle Zerftreuungen, vielen Genusse in diesem Bude bláttern, wo die Driginalitat, nicht den allerliebsten Tand, Blumen und Bånder, Perlen und die Bizarrerie, die Selbitgefálligleit oder Ålbernheit der Pilger in was sonst gum Glúde der Frauen in Paris so unumgänglid veridiedenen Spraden und in einer Unzahl guter oder idledter nothwendig ist, bieren zu Pónnen? Soll dagegen mein Haus Verje sich offenbart haben und noch offenbaren. Da Alles, was stand wie alle andere renn, wozu wollte ich mid dann fröhlichen Napoleon berriffe, dein Publikum fters willlommen und interesant Herzens und ohne eine Entidadigung in das Wespennest der fenn wird, jo darf ich wohl den Wunio aussprechen, daß irgend fälligen Wedsel, der Modefúnstlerinnen, der Ammen und Uergie eine dem Unternehmen gewachsene Person diesen Wust von Eins stürzen? Sollie man nicht aus anders (eben fónnen? Es fommt füllen und Ergúñien fisiere und zum Druce arrangirie. Da das auf einen Versuch an." Beweggründe dieser Ari, pecuniaires erwähnie Bud jedes Jahr einen neuen Buwads an Bemerluns Unvermogen, sind es, welde die meisten Beamten zum Jungs gen in Reimen und Proia erhåll, ro wurde auf diesem Wege gesellenpande verdammen. Ihr Loos ist indeß vielleidt nou ein periodisder Literatur: riitel, ein Napoleon's Album ino trauriger als das ihrer Stollegen, welche Ad in das Jody der Leben treten.

Ehe geidhmiegt haben. Der unverheirathere Bearnte ist allers Das Grab und der dazu gehörige Grund ftehen unter der dinge glüdlid, frei und stolz auf seine Freiheit bis zum Ulter Obhut eines ausgedienten Unteroffiziers, der jedem Ankommenden, von vierzig Jahren. Er speiß an der Table d'hôte får 32 Soue, mit Aussicht auf ein Pleines Trintgeld, viele gang, erstaunlice, er bejude Kongerie, Schauspiele, ländliche und andere Bälle und obichon fast jedem Meniden bekannte und geldufige Dinge hers erwarme fito gumoeiten am Strohfeuer eines abenteuerlichen Lebens. erjahl und jeine stillen Berradtungen auf empfindliche Weise Aber allmalig wedselt die Scene: der Beamte ist alt geworden, fört; denn wer veriiefie sich nic! gern an einem so behren Drie fünfundvierzig Jahre alt, und die Zeit der Lauichungen ist uns in Gedanken an den Eroberer, dessen Laufbahn der eines Komeren wiederbringlid vorüber. Er findet weder an Promenaden, node glich! Gewiß war es eine große, dem Gentus dieses Litanen an Konzerten, weder am Theater, nod an allen mögliden Bällen der neuesten Zeit bewiejene Huldigung, daß man, selbst als er Vergnügen. Was bleibt ihm jeßi? Welder unsddolichen Leidens icbon niedergeworfen, von Siegern umringt und von seinen start soll er sich in die Orme werfen? Wie die langen Sommers Freunden verlassen war, die Ruhe Europa's nide eber gesichert Morgen und die endlosen Winter Abende ausillen? Er fühle fidi glaubie, bis man ihn an einen Felsen im fernen Diean geldinies jest ro einjam! Das Wirthshausfeben ist so abgeschmackt und det wußte! Aber sein Infels Sterfer hatte seinem Andenten ges Fabe! Pit es nidt unerirdglide, alle Tage neue Geschier su heilige werden sollen. Warum hat man nicht St. Helena nad sehen? Wie langweilig! und welcher Unterschied erft zwisden dem Tode des Tironen verodet, die Zugänge zerstört, Alles Les den saft und trafilojen Suppen und den mageren Sauren der bende entfernt und die gange fordrerlide, unwirthbare Felsens Wirihshaugiafel und der nahrhaften Koft eines Familientides! masie für ewige Zeiten , Napoleon's Grab" genannı? Solde Vergleiche bringen eine mädrige Revolution im Leben (Robert Stuart im U. S. J.) des ehelofen Beamten hervor. Er enijage der Welt und ihren Freuden, um ein gutes und angenehmes Studium zu ergreifeil

, f r a n tre i dh.

um puf einer unfchaolichen Grilte hinzugeben. Er wird Drhis

ihologe oder Numismatiter, er rammelt Mineralien, Somerers Der Franzöfische Beamte. *)

linge oder Ruídeln; er stopft die Stanarienvögel seinet Radbarn

aus und abonnirt auf fünf oder recho 'illuftritie 'Queguben. Ends Die Beamten in Frantreide find den Sometterlingen zu lid nimmt er eine Haushalierin, speift'ju Haufe und ordnet sein dergleichen, deren die Naturforidher lo piele Urten sablen. Leben, fo gut es geht. giebt undblige Abfufungen in der Beamtenwelt, aber dem aut Mertroárdige 3ntonsequenz! Der Staat sollte doch troht vor mettiamen Beobacter werden die vielfaden Aehnlicteiten, die allen Dingen dié Enrroidetung des Familienlebens begánstigen, erstaunliden Analogieen nicht entgehen. Welder Abtheilung der das eben lo sehr eine Bürgschaft des Glúdo der Einzelnen wie weitverbreiteten Hierarcie aud der franzöfide Beamte anger der Stdrigkeit der Geselli daft if, und dennod sind die meisten horen mag, so wird es dod nie lower halten, die Einmirlung Beamten in Frantreid gezwungen, ehelos gu bleiben. Man har 5 Prinzips, unter dem sie alle Reben, das Gemeinshaftliche in berechnet, daß die miniere Summe des Gebalts der Beamten'in ihren weigungen und in ihrem Gebide herauszufinden. Frantreid nide mehr als 1500 fr. berrogn Und dennoch welches

36r gemeinjamil Soidjal idet fid Purgauf folgende eine Drangen zum Beamtenstande! Weldes Mensdengewikmel in bestimmen. Im dreifigften Janic hergibet der Beamte, melder Son Dorzimmern der Uemterversheiler! Intriguen, Sabalen, Bers ein Gehalt von 1800 Franten bezieht, eine Grbin, welche ihm leumduñigon, alle Debel werden in Bonegung gesebe, um in die 6-800 gr. Zinsen zubringe. Er mierher im Marajo oder im Reihe der Sludiisen einguireten. Da sind die Depuiirten, ldinmi Weichbilde von Paris eine Wohnung, deren Miethezins jedoch tide Depucirsen einzo der bedeutenden Departements des Neido; nicht 400 fr. übersteigen darf. Von hier aus mide er nun dgs file solligitiren beim Minister des Innern oder der Finanzen die lich einen Weg von zwei Stunden, um einzuregistriren, Briefe Stelle eines Supernumerarius oder Cominis mit 1000 fr. Gebatr. zu topiren, Atien zu ordnen, Erlaubnibideine zum Waffentragen, Viesteide gelinge es ihnen. Páffe, Recepiffe's audzustellen, um ferner diejenigen, welde Es ist wohl der Mühe merih, hierauf näher cingugehen.

Früher waren die Stellungen einiger Beamien wohl geeignet, 2 Nad den in fortlaufenden Lieferungen aus ießt noch ericheinenden, perciis früher erwähnten Franzöfirden Sitten : Darfedungen: Les Français,

den Ehrgeiz derjenigen Proletarier zu erregen, welde ihre Ers Nocars contemporaias.

fichung in den gelebrieu Un fatient beendet bästen. Junge Beamie .

« ForrigeFortsæt »