Billeder på siden
PDF
ePub

vierteljährlio, 3 Thlr. für das ganze Jaht, ohne Er: höhung, in allen Theilen der Preußischen Monarthie.

Eppedition (Friedrichs-Straße Nr. 72); in der Provinz ro wie in uglande bei den

Woovõll. Post: erntern,

für die

Literatur

des Aus 1 a 11 de 8.

N 119.

Berlin, Freitag den 4. Oktober

1839.

bor.

freien Solonieen; in dem zweiten eine Besserungss Stolonie flir Holland.

die Beutler und eine Siraf stolonie; in dem driten zwei Waisena

Kolonieen, eine Betrter: Kolonie und die Anstalt für den lands Die Holländischen Armen-Kolonieen.

wirthdaftliden Unterridor zu Wateren. Bon Don Ramon de la Sagra.")

Im Ganzen finder man in den Kolonieen 555 Gebäude, wors

unter 4 Kirden, Š Haupigebdude, 115 Nebengebäude, 6 Sculen, Die Holländisden Armen Solonieen wurden im Jahre 1818 12 Fabriten, 39 große Padthöfe und 374 Pleine. Das bebaute unter den Auspicien der Wohlthårigleils-Gesellidaft geftifier. Diese Land hat eine Bodenflito e von mehr als 1500 Heftaren; außer: Gesellsdaft hatte ich die Uusrörtung der Bettler zum Ziel ges dembededo das magere Weideland noc, einen großen Raum. macht und Rudie dies daduro zu erreichen, daß sie mit naife Die mittlere Bevollerung belsuft fidz auf ungefähr 8000 Seelen. der Armen einen großen Theil unbebauter ländereien in den Am Ende des Jahrca 1836 ivarci es 8404 Individuen, welde Propingen Drenthe, Ober: Yfiel und Friesland urbar made. Die auf folgeude Weise vertheilt waren: 1) Gewöhnliche Stolonieen Grundfäße der Gesellídaft und die Mittel, die sie anwendete, sind Numero 1, 2 und 3 mii 3253 freien Koloniften und den ihnen von ihr selbst veroffentlid worden. Nidisdeftowcniger ist die beigegebenen Waisen. 2) Besserunge. Kolonie zu Ommerstars Veridiedenheit der Ansichten über den gegenwdringer: Zustand der mit

848 Beitlern, 76 Individuen in der Straf. Abiheilung, 187 freien Kolonieen, über den Erfolg der unternommenen Arbeiten, wie Kolonisten und Veteranen. 3) Kolonieen ju Veenhuizen in der über das Resultar des Unternehmens überhaupt, ziemlid) bedeurend. ersten Anstalt 1246 Waisen und verlafiene Kinder, 32 Beuiler Als id iint vergangenen Mai von Paris abreiste, bórre id selbst und 24 freie Stolonisten ; – in der zweiten anfalt 1249 Bertler, adie verídiedensten ürtheile über das Wesen folder Kolonieen, und 338 freie Kolonisten ; in der dritten Anstalt 766 Waisen und id tongie mich leidi überzeugen, daß die Mehrzahl cher den verlassene Kinder, 83 Beutler und 389 freie Kolonisten und Vetés Berfall derselben erwartete, als eine gunstige Lösung einer so wich: ranen. 4) 3u Wateren 72 junge Waisen und verlaffene Kinder. tigen Aufgabe. Und dieses Mißtrauen war nicht nur in Paris Hieraus ergiebe rid, daß die Gesummisumme der in die vers verbreitet, sondern ich tome mich leicht überzeugen, daß auch in (dicdenen Klavien vertheilten Beutler mit ihren Familien 2212, Belgien eine solche Ansicht vorherrschend war.

die der in der Siraf: Solonie befindliden Individuen 76, die der Wie Pómint es nun, daß der gegenwärtige Zustand dieser freien Koloniste! 2353, die der Vereranen, Handwerfer und freien Kolonieen su folden Vorurtheilen selbst bei benad barien Nationen befolderen Stolonisten, weide auf die großen Padaihofe der Kolos Anlaß giebt? Meiner Ansicht nach entivringt der Mißpredit, mis njeen verstreut sind, 1176 betragi. Dažu Pommen nod 2084 Wais welchem die Hollandischen Armen Kolonieen betrablet werdell, sen und verlassene Kinder. Im Gangeni alio 7901. Individuen, vorzüglich daraus, daß fie weniger gelannt sind, weniger besucht welche mii Einfluß der 303 Persouteil, die zu den Familien der wurden als die Belgijden. Außerdem gehen die Regierung des Beamten gehören, eine Totalsumme von 8404 qusmachen, Landes und die Gesellichaft, weldje die Kolonieen leiter; nicht Im Jahre 1836 ergaben fid, folgende Aenderungen in der darauf aus, ihre Leistungen auf ostensible Weise bekannt zu machen, Bevditerung: Geburten in den freien Kolonieen. 39, Todesfälle und die Offentliche Meinung bleibe deshalb im Unllaren. Der 31; Todesfälle zu Ommersfans 37, unter den Bertiern zu Veens offenbare Berfall der Belgiiden Kolonieen, welde im Jahre huizen 75, unicr-den Waisen 51. Hierzu 26 Todesfälle in den 1822 gestiftet wurden, lounie in der That für die Hollandisden, Familien gerechnet, erhalt man 220 Todesfälle oder 2,6 vom Hundert die jenen zum Muster gedient hatten, von übler Vorbedeutung der Gesammt:Bevólferung. Im Jahre 1837 famen 300 Todesfälle scheinen. Wie sollte man glauben, daß die Hollandisden Kolos Folgendes ist eine Uebersicht der Sterblidhleit unter den nieen, die in einer Wüste gelegen waren, wo ihnen der Mangel Bettlern und Waisen in den Jahren 1827 — 1836: an Erfahrung und eine überftarfe Bevolferung gleid anfangs in

1827 ein Todesfall auf 12,24 Bettler, 17,61 Waisen Wege standen, und deren Dberverwaltung, wie vlterlich fie aud)

1828

8,88

12,62 für die Einzelnen sorgen mode, dod des Sowunges und der

1829

10,22

10,66 Thatfraft des Belgiiden Charakters entbehrie,'su einer glúdliches

1830

13,66 ren Bufunft berufen Teven, als ihre Tocreranstalten ji Werice

1831 und Merrplas: Nunfvorsel?

1832

9,58 Zu diesen Beiradrungen fam nod ein anderer Umstand,

1833

20,40

29,95 nemlid Sie mehrjährige Abwesenheit des Stifters und Direfrors

1834

28,11

19,86 der Kolonieeil, des Generals van den Bosch. Es braucht wohl

1835 faum bemerkt zu werden, daß ich, faum im Haag angefommen,

1836

18,31

40,06 midy beeilte, die Befannschaft des Generale, der im Jahre 1834 wieder aus Java zurückgelehrt war und alsobald die Zeitung der Die Strankheits : Tabellen seigen, daß die Lungenfur und Kolonieen wieder übernommen hatte, ju maden, was mir Brusleiten die gewohnlichsten liríaden des Todes unter den aud ohne große Mühe gelang. Als id im Laufe der Umer: Erwachsenen und Jünglingen beider Selbedrer sind. Intersucht baltung von den Prinzipien der Landwirihichaft zur Anwendung man das Alter der Verstorbenen, fo findet man, daß unter den derselben auf die Armen : Kolonieen iberging, legte er mir die Minnern der Tod vorzüglich vom Aðsten zum 50sten Jahre und Grundlage Reines vorireffsiden Systems dar, und es erware in pom 65ften zum 70sten Jahre wither. Unter den Kindern unter mir der lebhafte Wund, dessen Verwirflichung zu sehen, ein 13 Jahren berråg, die mitlere Sterblid;leit ! suf 29, uniter denen Wunsch, den ich ihm nicht verhehlte. Er sagte mir, er merde, in den Aber 13 Jahren 1 auf 55. nádten Tagen sich nach den Solonieeri begeben und daselbst Im Baufe der aufgefülrten Jahre wurden 1302 Individuen acht Tage verweilen; es wurde ihm lieb fenn, mid dort zu treffen. in die Kolonieen aufgenommen und 1097 entlassen. Unter den

Bevor id die wichrigen Aufidiúsie mittheile, weldie ich aus Ersteren befanden sich 786 Bettler und 516 freie Stolonifteri, Ars den Unterhaltungen mit dem General van den Bosch während beiter, Veteranen, Waisen; unter den Entlassenen GO0 Benler ind des Besudis der Unstalten sdoppie, glaube ich zuvor eine Besdreis 497 dér legieren Urt, ivobei 376 junge Leute. Da es nicht uns bung der gegenwärtigen Lage der Kolonieen geben zu müssen. interessant senn dirfie, zu erfahren, was aus diesen geworden, so Die in Holland von der Wohlthätigteits: Gesellidaft eingerichreten mag erwähnt werden, daß von 171 įungen Midchen, welche die Kolonieen find von dreierlei Art: 1) Die freien Solonieen; 2) die Wai: Kolonieen verlieben, 17 fich verheiratheten, 77 in Dienste traten, sen-Kolonieen; 3) die Besserungs Kolonieen. Der ersten Art giebt 8 zu Arbeiten auf den Padithöfen bergingen und die übrigen zu es drei, der zweiten zwei, der dritten drei; außerdem besteht noch ihren Aeliern, Vormúndern 15. Fimo. guructtehrten. Was die jun: eine Kolonie zur Unterweisung in den ländlichen Arbeiten. Diese gen Leute inannliden Geisledits betrifft, fo verheiratheren rid 9 Kolonieen befinden sich in den Provinzen Drenthe, Dver: Yniel 14, 16 gingen in Dienfte; 4 wurden für die Kolonieen verwens und Friesland und find in drei verschiedenen Bezirken pertheilt, det, 41 widmeren sich dem Landbau, 13 gingen in Werlíderen, 69 welde unter dem Namen Frederic's - Dord, Ommersland und in die Armee; die anderen Pehrten in ihre Familien zurück w..wo. Beenhuizen belannt sind. In dem ersten Bezire befinden sich die Die mitisere Bevólferung in den Waisens Unfalten belief

sich auf 1080 Straben und 929 Mádchen, welde auf folgende *), 9u$ deffent , Voyage en Hollande et en Belgique". Paris, 1839. 2 vol. Weise verivendet wurden :

[ocr errors]
[ocr errors]

5

5

[ocr errors]

5

[ocr errors]
[ocr errors]

6,56

3

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][graphic]

25

Da die Einheitung der Gebäude, die Bedingungen der Aufs vier. "ng habe mo ungen som ble sist personene in forei Jahren

[ocr errors]

wird

Beidhäftigungen.

Knaben Mädchen. ůberfluffig für eine Sade, deren Borzüge eine Erfahrung Fúr Feldarbeiten

487

200 von sechs Monaten hinlänglich auseinanderseben würde. Aber In den fabriken..

53 169 man fann nur von aufgellárten und wohlwollenden Menschen ein Zu Dienstleistungen, Stranfendienft u. f. w. 27 67 großes Opfer des Gelåstes und Vorurtheiles erwarten, obgleida Natherinnen

34 eben des Snstems so vortreffliche Folgen feinen Streit zulassen Widerinnen

30 jollten. Die lurzfidrigen Opfer der Strantheit haben es leidrer Fúr die Suche .

12 17 gefunden, ihre Leiden ro obenhin durd Medizin zu heilen, als In den Bureaus

8

ihnen duro Didt juvorjulommen. Die meisten Leute jeder Stans u veridiedenen Handwerken verwendet 37

des find unveränderlidh sinnlid und ungelehrig; dodo bin id Shulgebåtfen.

11

meinerseits fest davon überzeugt, daß, wenn die Vortheile der Sdůler:

416 338 Pflanzenloft mathematisch bewiesen sind, wenn es eben so tlar Sowache und Vertrüppelie

16 ist, daß die, welche der Natur gemaß leben, von einem frühzeis Kranfe und Generende .

13 13 rigen Dode ausgenommen sind, als daß Neun nicht Eins ist, daß, 1080 929

sage ich, die einjättigsten Menschen den Vorzug eines langen und

ruhigen im Gegensaße eines kurzen und qualvollen Lebens fühlen Man sieht hieraus, daß eine große Zahl der Waisen, nämlid werden. 841, durchaus nicis einbringt und nur Ponsumirt.

Im sterben

1814 eine nahme in den Kolonieen, der foon, den die Kolonisten fúr ihre Urs geben zu eonnen, daß redasig Personen, welche mehr als drei beiten erhalten, die im Innern eingeführie Disziplin idon anders Jahre von Vegetabilien und reinem Wasser gelebt haben, dann weitig, besonders aus dem Werte von Huerne de Pommeuse, befannt noch volllommen gefund jenn werden. Es sind nun schon find, io foll dies hier übergangen werden, und ich werde, um mehr als zwei Jahre verflossen. Keiner von ihnen ist gestorben. das statisische Gemälde, zu vollenden, nur einige Angaben über Gegenstande folgen lassen, die ich selbst beobabiet habe.

Gerathemohl gem dhlten Personen vorfinden. Siebzehn Personen 311 Ommerians sah ich mit Vergnigen den erfreulidhen Zus jeden Alters (oie Familien des Dottor Lambe und Mr. Newton) stand des Feldbaus, die zahlreichen Alleen, die dichten lebenden haben seit sieben Jahren bei dieser Diät ohne einen Todesfall Heden und den reichen Gemüsegarien. Man bedient fid in die: und überhaupt ohne das geringste ucbelbefinden gelebt. Wenn ser Kolonie des gewöhnlichen oder Flamándijden Pfluges mit wir bedenfcii, daß Einige von diesen Personen finder waren eiserner Shaar, cifernem Streid brevi und einer einzigen Sterge; und einer von ihnen ein Márınrer des Asthma, módhren wir in derselbe ist bald mit einem Pflugeisen, baid mit einem einíoneis der That andere siebzehn Personen, aufs Geratheivohl in dieser denden Rade versehen und ruhi auf einem Vordergestell. 3 Stadi gemihil, auffordern, einen dhnlichen Beweis zu liefern. habe vergessen, den General ju fragen, warum er den einfachen Diejenigen, welche die RidligPeit dicfer hier fragmentarisch auf: Pflug, der dem zusammengelegten immer vorzuziehen ist, nicht gestellten Lebensweise in Zweifel ziehen sollten, fónnen die geist: eingeführt hat; wahrideinlit, weil es den Kolonisten bei ihrer volle und beredie lintersu dung des Mr. Newton befragen. *) – geringen Erfahrung nicht so leidt fenn würde, ihn ju bands Wenn diese Versuche vollig gur Stunde der Welt gelangen und haben. Als id die Kolonieen besuchte, bestand die Bevollerung von Allen, welche rechnen fönnen, Plar eingesehen werden, ro ist aus 702 Männern, 115 Frauen und 87 Kindern unter 13 Jahrer, es faum möglich, daß das Enthalten von Nahrungsmitteln, die welche alle ein gutes Aussehen hatten. Die Schlafzimmer has anerkanner Weile ichádtid find, niche allgemein verbreitet weri ben alle dieselbe Einrichtung, mit Ausnahme der den Kindern den sollte. angewiesenen, in welchen die Bettstellen von Holz sind; alle Nach Verhalmiß der Zahl der Projelnien wird auch das andere Individuen schlafen in Hangematteni. Unter den Solaf: Gewicht der Eviden; fteigen, und wenn tausend Menjoen aufges zimmern befindet fic eines, welches ausschließlich für die jungen wiesen werden können, welche,' indem sie von. Vegetabilien und Zeute von 13 25 Jahren bestimmt ist. Heberall herridie die destilliriem Wasser leben, fein anderes Üebel zu fürditen haben, große Ordnung. Ferner giebt es auf diesem Gebiére 18 pleine als das hohe Aiter, so wird die Welt gendshigi renn, Thierfleisd Häuser, in welchen fid eben so viele arme Familien befinden, und gegobrene Flüssigleiten als bestimmte Gifie zu betrachten. die der Aufsicht der freien Kolonisten unterworfen sind, und Die Beränderung, welche durch einfache Rebensart auf den Staatss eine Straf: Solonie für die Ruhestårer. Diese Kolonisten find haushalt hervorgebracht werden würde, ist sehr bedeutend. Die einer Arengeren Behandlung unterworfen; sie erhalten eine gleide monopolifirenden Fleisdeffer würden nicht mehr långer ihre Sons Marion wie die Betiler.

ftitution jerstoren, indem sie einen ganzen Morgen Landes zu einem Die Beldsrigung in den niot freien Kolonieen ist zu Ommers: Mahle verzehren, und mancher Laib Brod wurde aufhören, der fans dieselbe, wie in der giveiten Anstalt zu Veenhuizen; fie bes Gicht, dem Wahnsinn und der Apoplerie beizufteuern in Gestalt steht in Brod und Mittags in Suppe;

dies ist die einzige Ration einer Pinte Porter oder eines Soludes Wacholderbranntwein, für die Individuen, welche arbeiten. Für die Kinder, Greise und und dagegen den geld drften Appetit der hungrigen Kinder des Franten wird eine Ausnahme gemacht, und sie erhalten Frühstück Landmanues befriedigen. Die Quantitat des vegetabilischen Nah: und Abendbrod. Der Arbeitslohn, welder den Präftigen Betrlernrungsstoffes, welche zur Maft eines Dosen dient, würde einen ausgezahlt wird, gestattet ihnen, fich Frühstuid und Åbendbrod in zehnmal längeren Unterhalt verschaffen, ohne verderblich zu lenn einer Scente zu kaufen, welche die Anfalt unterhalt.

und Krankheit zu erzeugen, wenn sie unmittelbar dem Schoße Das Lotal, in welchem das Brod bereitet wird, ist in der Erde entnommen würde.

Die allerfruchibarsten Diftrifte Dmmerskans wie Frederid'ss Dord von dem Hauptgebäude ge; der bewohnbaren Erde werden gegenwärtig von den Menschen trennt; es enthält die Mühlen und Badófen. Das Brod wird nur für die Thiere bebaut, um sich felbft eine nidt zu berechnende aus zwei Beftandtheilen, aus geriebenen Kartoffeln und grob ges Nahrung zu entziehen. Es ist allein der Reichthum, welcher in mahlenem Koggen, bereitet. Zu 180 Pfund werden 75 Unzen einein eben jent fo hohen Grade das unnatürliche Verlangen nad Salg gemischt. Die Brodie werden 6 Pfund und 6 Ungen rower todrem Fleisch zulassen kann, und die Menschen büfen die großere gemadt, welches Gewid durch das Baden auf 6 Pfund reduzirt oder geringere Freiheit des Privilegiums mit mehr oder weniger wird. Das Pfund dieses Brodies Postet 1 Sou. Dasselbe ist von Krantheiten. Ferner wurde der Geiß der Nation, welche mit die: unangenehmem Geruch und schwer su verdauen; auch verdirbt ser großen Reform boranging, und fich mehr zum Landbau es leider. Die Suppen werden auf orrschiedene Are bereitet. binneigen; der Handel mit all' seinen faftern, Selbitsucht und Folgendes sind die vier haupsadlidften: 1) Sarcoffelsuppe; Berberbtheit würde allmalig ablommen ; eine natürlidere Lebens: 3 Raab. Kartoffeln, 3 Franzófii de ingen Rindfleisd, oder 2 uns weise würde feinere Sitten erzeugen und die ungeheure Bertides zen Schweinefleis-, oder 14 Ungen Fert und 2 Ungen Salz. lung politisder Beziehungen so sehr vereinfador iperben daß jedes, 2) Suppe von Sartoffeln und Gemüse; 21 Maa Sartoffeln, Individuum fühlen und verstehen konnte, warum es sein Land

Maak Mohrrůben, 3 ungėn Rindfleisd, oder 2 Ungen Schweine: liebt, und daß es an deffen Wohlfahrt persönliches Interesse nebs Reis, ober 1, Ungen Fett und 2 üngen Salz. 3) Gerstensuppe; men múffe. Wie würde England zum Beispiel von den Paunen 5 Maaf Gerfte, 3 üngen Rindfleisd, oder 2 Ungen Soweinefleiro fremder Lander abhängen, wenn es allen Lebensbedarf in fide oder li ungen Fett und 2 ungen Salg.

felbft enthielte, und alles, was jene an Lurusgegenstanden bestben, Die Kinder erhalten Morgens und Nadmittags Unterricht verídmdhre? Wie konnten sie es jemals gmingen, ihrer übfides in den Klassen. Abends versammelt man in diesen nidr nur die ten şu willfahren? Was würde die Folge davon jenn, wenn sie jungen Leute, welche während des Tages auf den Feldern oder in seine wollenen Manufafturmaaren nicht mehr nehmen módren, Wereftdtten beidefrigt wären, sondern aud die Erwadienen beis wenn große und fruchtbare Giridhe der Insel aufhörten, der Vers derlei Geschlechis, jedoch die Männer und Frauen abmedselnd wüstung dnrch Winde anheimgufallen? Nach einem natürliden einen Tag um den anderen.

Syftem der Lebensweise würden wir Peine Gewürze aus Indien (Fortsegung folgt.)

holen; Peine aus Portugal, Spanien, Franfreid als Madeira;

Peinen der zahlreichen Lurus:Arrilet, um deren willen jeder Wins England.

tel der Erde geplándert wird, und welche der Gegenstand so vies

ler Rivalitár zivifoben Einzelnen, fo úble und heftige Nationals Shelley's Porschläge zur Regeneration des Menschen

streitigteiten find. In der Geschide neuerer Zeiten deine die

Habjur des Handels- Monopels nidt weniger, als der Ehrgeiz geschlechts.

sowader und fdledter Fürften, den allgemeinen Zwiespalt ers (Solub.)

regi, ju den Mißitanden der Kabinette. nod narınddigPeit und

zu der Berblendung des Bolles nod Ungelehrigteit hinzugefügt su Bei allem, was es Heiliges in unseren Hoffnungen für haben. Erinnere man fic fters daran, bab' es der direkte Einfuß das Menschengeschlecht giebi, beidwóre id die, welde Glid des Handels ist, rocil ihn der Unterschied zwisden deu Keiden und Wahrheit lieben, mit dem vegetabilen Systeme einen qufridrigen Berjud sú maden. Grunde vorzubringen, in fider ') küdtfehr jur Natur, oder Wertheidigung der Pfargentoft. Cadett, 1811.

verdorben , ein reines

und armen immer weiter und unausgleichbarer madr. Erinnere

unansgleidbarer madı. Erinnere Begriffen von der Sottheit brúter und Holle verwirtlidt, man sich daran, daß er ein Feind jedes Gegenstandes von reellem weiche Priester und alte Weiber erdidren.“ Jederman bilder seinen Werth, reeller Vortrefflid teit im menschliden Charalter ist. Die Gott nad seinem eigenen Sharatter; der Gottheit eines Meniden geheffige und widrige Härte und Rohbeit des Reichthums ist auf von einfacher Lebensart wurde lein Dpfer angenehmer seyn, als den Verfall alles Guten, was es im Ritterthum oder Republika: das Glück seiner Geldropfe. Er wurde unfähig renn, Andere nismus giebt, gegründet, und Lufus ist der Vorläufer einer laun aus Liebe zu Gott zu hafien und zu verfolgen. Er wird ferner heilbaren Barbarei. 3it es unmöglid, einen Zustand der Gesells finden, daß ein Sniem einfacher Didt ein Syftem wolltommenen schaft zu realisiren, wo alle krafte des Menschen auf die Erzielung Epilurdismus ist. Er wird nicht langer mehr unabldsfig berddfs eines soliden Glüdes gerichtet wären? Wenn dieser Vortheit (ocr rigt fenn, jene Drgane, von denen er seinen Genuß erwartet, abzus Gegenstand aller polinfoen Speculation) in irgend einem Grade ftumpfen und zu dien. Das Vergnügen des Geschmads, dessen erreichbar ist, lo fann er nur durch ein Gemeinwesen erlange man sich bei einem Mahle von Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Rüben, werden, welches der Habsudt und dem Ehrgeiz einiger Wenigen Sallat, mit einem

Dessert von Aepfein, Siadelbeeren, Erdbeeren, Peine fünftliche Nahrung giebt und welches innerlich für die Zohannisbeeren, Himbeeren, und im Winter Drangen, Uepfel und Freiheit, Sicherheit und Bequemlidleit der Menge organisirt ift. Birnen erfreut, ist weit größer, als man denkt. Derjenige, wels einer darf mit Madt bekleidet werden (und Geld ist die haupis der wariet, bis er diese núdoterne Soft mit der Sauce des Appes súblicoste Machi), welcher nicht Bürgidaft leistet, fie einzig und tites essen Pann, wird laum tausden mit dem gleißnerisden allein zum offentlichen Vortheil anzuwenden. Über der Gebrauc Wollüftling, welder bein Lord: Manor schmaus und gegen die des Thierfleiiches und der gegohrenen Flüssigkeiten steht im Freuden der Tafel loszieht. Salomo "hielt fid tausend Stonkubinen direlten Widerspruche mit dieser Gleichheit der Menidenredre. und sagte in Vergideiflung: Alles ist eitel. Der Mann, dessen Der Bauer Pann diese höheren Begierden nichi befriedigen, ohne Glud vid auf die Geseliidaft Eines liebensto ürdigen Weibes seine Familie dem hungertode prcisjugeben. Ohne Strandheit

Ohne Kranfheit gründet, wird nicht leicht mit dem Mißbehagen dieses ehrwürdis und Krieg, diese nimmerjatten Versilger der Bevöllerung, würde gen Sowelgers sympathifiren. das Weidelano Naum genug in fid Idließen, um eine gange Bevoiles Idowende mich gunahit an den jungen Enthusaften, den rung zu ernahren. Die Arbeit

, welche zur Erhaltung einer Familie glühenden Anbeter von Wahrheit und Eugend, den reinen und erfordert wird, iß leichter"), als man gewöhnlich annimmi. Der leidendafiliden Moralisten, der nod nidot durch die Anftedung Lundmann arbeitet nicht nur für sich selbst, sondern auch får die AriftoPratie, die Armee und die Manufakturbefiber.

nad seiner abstrafren Wahrheit, sciner Suonheit, seiner Einfach, Der Vortheil einer Reform in der Nahrungsweise ist augens beit und seinem Versprechen weitaussehender Vortheile; er wird, scheinlid großer, als irgend Erwas. Sie iriffe das Üebel an der wenn nicht soon Sewohnheit Gift in Speise verwandelt bat, Wurzel. Die Mißbrauche der Gejébgebung, ju heilen, ehe wir die rohen Vergnúgungen der Jagd aus Instinct hassen; es wird die Neigungen vernichten, durch welche jene erzeugi werden, eine Berradtung voll von Schrect und Mißbehagen für seinen hieße annehmen, man tonne durch Aufhebung der Wirkung audi Geist jenn, daß Wejen, fähig der gartejten und bewunderungs, die Urjade megidaffen. Uber die Wirkjambeit dieses Systems würdigsten Sympathieen, an den Todesqualen und lebten Zudums bungi gánzlich von der Gewinnung Einzelner ab und gründet gen sterbender Thiere Freude finden sollten. ihre Verdienste, zum Vortheil des Gemeinwesens, auf die totale Aber auch der Altliche Mann, dessen Jugend von Unmäßigleic Umwandlung der Lebensgewohnheisen seiner Glieder. Es schreitet vergiftet worden ist, oder der mit augenideinlider Enthaltsamkeit sicher von einer Zahl eingelner Fälle zur größeren Allgemeinheit gelebi hat, oder mit mannigfachen imerzliden Krantheiten bes vor und hat den Vortheil" über die enigegengefeste Ani und haftet ist, wurde bei einer vortheilhaften Verånderung, welche Weije, daß ein Fehler nicht alles Vorhergehende eniPrafter. ohne das Wagniß giftiger Arzneiinittel bewirkt worden ist, gewiß

Erwartet jedoch niche wieder su viei von diesem Snsteme. seine Rechnung finden. Der gesundeste unter uns ist von erblichen Uebeln nicht ausges Die Mutter, für welche die ewige Unruhe der Krankheiten nominen. Derjenige reibst, welcher aufs regelmatigste gebaut, und unerfidrliden Todesfälle ihrer Kinder die Ursachen unheil: Préfrig und langen Lebens ist, fteht dod ungeheuer unter dem, baren Jammers sind, würde bei dieser Lebensweise die Befries was er hatte renn fónnen, hårren nicht schon die

laturwidrigen digung haben, daß sie ihre stere Gesundheit und natürlide Heiter: Gewohnheiten seiner Vorfahren einen gewissen Theil Krantheit Leit beibehålt.) und Mißgestaltung auf ihn gehauft

. In dem allervollPommensten Das ichásbarste Leben ist tåglich bedroht durch Krankheiten, Eremplare eines civilisitten Menschen finder sid, bei drzılid er Uns welche durd Medizin mit Gefahr nur só obenhin vertauscht, tersuchung irgend, ein Mangel. Stann also eine Rücfehr zur aber nie geheilt werden. Wie lange noch wird der Mensch für allmalig in der Stille unzahliger Jahrhunderte Wurzel gefaßt Töhnlichften und Feindes? hat? Zweifelsohne, nein. Alles, was ich behaupte, ist, daß Ihr wendet das Wort wild" auf komen, Panther und von dem Augenblicke an, wo man von jeder widernatürlichen Schlangen an, aber bei euren eigenen rohen Meßeleien aber: Yebensart abl&Bi, Peine neue Krankheit mehr entsteht, und daß die ireffe ihr diese bei weitem in Grausamkeid; denn das Blut, Prddisposition für erbliche Krantheiten allmálig idwinden wird, welches diese vergießen, ist Sache der Nothwendigkeit und zu aus Mangel ihres geivohnten Nahrungsstoffer. Bei Abzehrung, ihrer Subsisteng erforderlich. Strebe, G10, Asthma und Strofeln ist dies bestimmt das Ends resultat der Rücfehr zur Pflanzentoft und zuin reinen Wasser. Diejenigen, welche durch diese Bemerfuigen veranlaßt wers

Daß der Mensch nicht von Natur bestimmt ist, thierisde den, mit der Pflanzenloft einen aufrichtigen Versuche zu wagen, sollien sogleid von den Augenblicke ihrer Ueberzeugung an den

Nahrung zu verzehren, geht aus der ganzen Conftitution seines Anfang der Ausführung ihrer Absiche maden. Alles hangi davon

Förpers hervor, welcher mit den wilden Thieren oder Raubs ab, daß man einé verderbliche Gewohnheit entschlossen und auf

vogeln Peine Aehnlid Peit hat. Der Mensch ist nicht mit Strallen einmal durchbricht. Dr. Trotter **) behauptet, daß noch kein Trins

oder Klauen, nicht mit der Sdárfe der Fånger und Bauer ver, Per allmelig von seiner Leidensdafi geheilt worden ist. Thie:

rehen, welche gum Ergreifen und Zerreißen so geeignet find; tijdes Fleijd in seinen Wirkungen auf den menfchlichen Magen Lebensgeifter fo feurig, um ihn für die Verdauung diefer festen

11och auch ist rein Magen ro ftraff und muslulos, noc find seine ist dem Branutwein analog. Es ist ihm dhnlich in der Ärt, obgleid veridieden in dem Grade feiner Wirlungen. Der zu

Mafie von Thierfleisd zu befühigen. Im Gegentheil, die Natur einer reinen Didt Belehrte muß auf cine temporáre Verminderung

madre seine Zahne stumpf, seinen Mund Plein und seine Zunge seiner Muskelkraft aufmerksam gemadhi werden. Die Entziehung

weid, und zeigte in der Langsamkeit seiner Verdauung die offens eines machtigen Reizmittels ldet auf einen folden Erfolg hinlang

bare Abfici, ihn von dem Verzehren einer zu seiner Gestalt und lic foließen. Aber fle if nur temporar, und es wirð fích bald

Constitution wenig passenden Nahrung abzulenten. Aber wenn eine gleichmäßige Lúdrigfeit zur Anstrengung zeigen, die seine

ihr noch behauptet, daß dies eure naturgemdße Weise der Sub: frühere veranderliche und vorübergehende Straft weit übertrifft.

fifteng ist, dann folgt der Natur aud in der Art, eure Beute su ueberdies wird er im Athemholen, das sonst so viel Anstrengung

iodten, und wendet weder Meffer, nod Hammer, nodo Beil an, verursacht, eine große leidrigkeit gewinnen und von jenem quals

sondern ergreift, gleich den Déifen, Bären und lörden, einen pollen und schweren Herstlopfen befreit werden, weldes jebe fast

Dohren mit den Zihnen, faße einen Eber um den Leib, oder ser: ein Jeder nad heftiger Ersteigung einer ganz gewohnlichen Uns

reißi ein tamm oder einen Hasen und verzehre ihn, wie die hohe fühlt. Er wird gleid geidhidi fénn zu körperlicher Ariftrens

Wilden, nog in den Zudungen des Codestampfes. gung wie gu geistiger Thårigleit, vor wie nad seinem einfaden Mahle. Er wird eine von den nartorisden Wirtungen gewohn: lider Nahrung fühlen. Reizbarfeit, die direkte Folge er dopfender Wir treiben unseren Lurus noch weiter durch die verschies Aufregungsmittel, wurde der Kraft natürlider und ruhiger 3m. denen Saucen und Würzungen, welde wir unseren thierisden pulse weiden. Er wird nicht langer mehr verlomacien unter Somdusen beifügen, indem wir Del, Wein, Honig, Effig und der Sohldfrigleit des ennui, dieses unbesiegbaren Lebensüberdrusses, der fürchterlicher ist, als der Lod selbit. Er wird entgehen dem Siehe Mr. Newton's Wett. Seine Kinder sind, wie vid denten läßt, epidemijben Wahnsinn, welder åber seinen eigenen dimpfliden die schönsten und gesundeften Geschöpfe; die Mädchen find vollkommene Mos

dette für einen Bildhauer; ihre Gemüthsstimmung ift auch die fanftefte und

einnehmendste; die verständige Behandlung, welde fie in anderen Puntten ? Es trug, sich unter den Augen des Perfasser$ ju, daß einige Arbeiter erfahren, mag dazu das Shrige beitragen. 3n den ersten fünf Jahren ihres bei einer Eindeidung in Nord-Wates, weldc, da der Elgenthümet thn nicht Lebens sterben von 18,000 kindern, die geboren werden, 7500 an verschiedenen ju jahlen im Stande ivar, retten ihren Sohn betamen, große Familien da. Krankheiten; und wie viele von denen die am Leben bleiben, werden elend durd ernährt haben, daß fie kleine Stellen unfruchttaren Bobens bei Mond: durch nicht unmittelbar tödtlide Srantbeiten? Der Beschaffenheit und Menge (djein bebauten. In der Anmerkung zu Pratt's Gedidt Brod, oder der der weibliden Milch wird durch den Gebraud des todten Fleisoes werentlich Arme" steht eine Erzählung von einem fleißigen Arbeitsmann, der fich das geschadet. Auf einer Insel in der Nähe von Island, wo keine Begetabilien durd), daß er vor und nad reinem Tagesgeldjäst einen Ileinen Garten be: zu bekommen lind, sterben die Kinder regelmäßig an Krämpfen, nodi che fie steltte, su einer beneidenswerthen Unabhängigkeit emporschwang.

drei Woden alt sind, und die Bevölkernng wird vom Festlande her ergänjt. *) Siche Trotter: Heber das Nervensyen.

G. Madenzie's Oerdi. v. Island. Siehe aud: Emile . I.

[ocr errors]

5

[ocr errors]

Snrisde und Arabisde Salben und Parfámerieen zusammens times für das Pfund festgestellt. Im Jahre 1836 war es, in Folge misden, als hätten wir im Sinne, die Gerippe, an denen wir einer verbesserten Methode der Bereitung, idon dahin gelommen. nagen, einzubalsamiren und zu vergraben. Die Sowierigkeit, daß dieser Preis auf 30 Centimes reduzirt wurde. Då übrigens foto eine Menge Stoff su verdauen, der in unserem Magen in die Bedingungen der Unterhaltung einer Fabrit nicht in allen Aufldsung und F&ulniß úbergeht, ist die Quelle endlojer ünords Provingen die nämlichen find denn das zu verbraudende nung im menídliden Körper.

Material ist in gewislen Gegenden theurer, als in anderen Bor Allem wurden zuerst die wilden, sådliden Thiere zur io darf man wohl 35 Centimes als mittleren Preis annehmen. Rahrung erleben und dann die Vögel und Filme geldladiet; Dazu kommen nod 5 Centinxes für das Lautern

und 8 Centimes barauf wendete fide der menídlide Appetit selbst gegen das Abgabe, vom 1. April 1839 911 gerechnet – in allem 48 Centimes arbeitsame Kind, dag núblide und wolletragende Soaf und den oder beiläufig 9: Sous ous Pfund. Das redemáßige Benefis Hahn, den Widter des Hauses. Zuleßt wurde der Mensch duro der Fabrit und das Benefis des Handels, welcher die Kosten der diese vorbereitenden Studien får Menidenmord, Mebeleien und Fradt und der Aufbewahrung in den Magazinen trägt, erhoben Sriege reif.

diesen Preis gegenwärtig auf 16 Sous für die mittleren Rugs lirdien.

Der Kunfelrúben: Zuder war bis zum 1. August 1838 frei

von Abgaben; seit jener Epodie ruhte auf ihm eine Abgabe von Der Runkelrüben-Zuder in Frankreich.

11 Franten von 100 Kilogramm (200 Pfund), und leic dem

1. April 1839 betrage diese Abgabe 164 Franfen oder 8 Centimes Erf vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert madre 048 Pfund, wie bereits oben gemeldet. Marggraf in Berlin die widrige Enidedung, daß jedes Zwiebels Wir geben hier eine Uebersicht der im Jahre 1838 in Frants gemids, und vor Allem die Muntelrúbe, einen dem Produtie reid vorhandenen Fabriferi: des Zuderrohrs vergleidbaren Zuder liefert. Man ftelite Ders

Departement du Nord .

200 Fabriken. lude an, die ohne Erfolg blieben, weil die Mittel der Bereitung

Pas de Calais

113 nod unbelannt waren. Spater wedie das Syftem der Kontis

Áione

48 nentalsSperre bei Dielen die Luft, von neuem zu erperimenziren.

Somme

49 Ein Napoleonisches Detret vom 15. Januar 1812 gründere fünf

Andere Departements- des nördliden und mitts demijde Institute, welche die Fabrication des neuen Zuckers

leren Frankreidos. .

148 lehren sollten; 100,000 Morgen Landes wurden zum Anbau der Kunfetrübe bestimmt und in Rambouillet, auf Kosten der Strone,

Gejammigahl . . 558 Fabrifen. eine Fabrik errichtet. Man erinnert fich der mannigfaden Ver: 3eßt werden über 60 Millionen Franten auf diesen Puidustries Tude, pelde unter der Staiserherridafi Proben von Kunfelrúben: Beig verwendcă. Er bejmufiigi ungefähr 40,000 Urbeiter. Zuder erzeugren, der wie grobes weißes Salz aussah. Man Die Methode der Fabrication Pann hier nicht im Detail bes tonnte diesen Zuder nicht in Hüte formen, und er wanderte als (chrieben werden. Sie ist an gewissen Orien etwas abweichend, eine Kurio fedt, die zu vielen Wibeleien Veranlassung gab, von besonders hinsichilid der Auspressung des Safies, die man ents einer Hand in die andere. Wer erinnert fid nidhi jener Starrilas weder an frijden oder an verichiedentlich eingemachten Runfels tur, die im Jahre 1812 eridien und auf welcher Napoleon dars råben vornimmt. Aber beim Siedeni, bei der Stonfolidirung und gestellt ist, wie er eine Runfelrúbe in seinen Staffee taucht und der (durerung folgt man durchgängig denselben Kegeln, die für dem Kónige von Kom eine andere zuwirft, mit den Worten: den Saft des Zuckerrohrs festgestellt find. u Daraus Pannst Du Dir Zuđer madjen!"

Im Jahre 1828 ivaren in Frantreid nur 3200 Heftaren Aber der Sport dermag die Industrie nicht aufzuhalten; Landes dem Anbau der Runfelrúbe gewidmet; im Jahre 1836 man strebte eifrig vorwdris, besonders in Deutschland, wo um (don bis an 17,000 Jeft darf man ihre Zahl auf 40,000 dieselbe Zeit sdon mehrere Kunfelrúbenzucker - Fabrisen errichtet haben. Um 3000 Pfund zu liefern, muß ein Jiunfelrúben: Feld waren, die aber in Folge der Ereignisse der Jahre 1812 und 1813 eine Hetrare (10,000 Quadrat: Merer) groß fenii. Die eben ans wieder eingingen. In Frankreid beschäfrigie man sich erst seit genommene Summe von 10,000 Hefiaren wirde also 120 Mill. 1827 wieder ernftlidmit dieser interessanteni Fabrication, die um Pfund liefern. Was ist nun dieses Stứcf landes in Vergleidung 1829 und 1830 bedeutende Fortschritte machre. Im Jahre 1836 mit den 33 Millionen Hettaren, die man in Frantreid 3! aller erzeugte das farid schon ein Drittheil des jur Consumtion erfors. Art von Anbau verwendet, und den übrigen 17 Millionen, die, derlichen Zuders, und seitdem hat die Production wieder bedeus obidon Pullurfähig, noch gar nicht angebaut find? tend zugenoinmen, troß der Vuflage, welche 1837 und 1838 auf

(Moniteur Parisien.) diesen Industrie:Zweig gelegt wurde, und trop des Verfalls einer Angahi Fabrifen, die unter ungünstigen Umstånden ins Leben ges treten waren.

mannigfaltige s. Die Kultur der Runtelrübe bietet, in Vergleichung mit vielen anderen Landes: Erzeugnissen, wesentliche Vortheile. Das

Deutider Naddruck. Gegen das Nasdruffen der französische Klima ist diesen Gemidle sehr günstig, besonders Zeitsdriften hat die Gejeggebung noch in Peinem Lande etiou8 durd: im Norden, da es feiner sehr warmen Temperatur bedarf. Nurgusepen vermodyr. In Frankreich werden zwar die Herausgeber anhaltende Dürre, die aber in den Departements, wo man file folder Journale, welche sich den Nachdrud von Urrifeln gestatten, anbaut, sehr selten ist, lann der Kunfelrúbe idaden; und wenn die nidt bloße Novirdren and Tagesereignisse betreffen, von den der Erirag-ja einmal für die Zuders Fabriken ungünstig ausfalle, Geriøren 'bestraft, dod bedarf es dazu einer Anfiage und der jo geroshri fie dem Vieh nod ein trefflides Futter.

Einleitung eines förmliden Prozesses; und wie oft wird es wohl Im Jahre 1829 belief fich die Quantitat des in Franfreida der Verfaffer eines Journal: Uriilers der Mine iverih halten, zu fabrizirten Konfelrúben Zuders nur auf 8,760,000 Pfund. Seits folden Maßregeln feine Zufluche zu nehmen? Dahér Pommt es dem haben die Fabrifen ungeheuer viel mehr zur Consumtion denn audy, daß Bidtrer, wie der Voleur imd das Cabinet de geliefert, namentlid

Lecture, kroz aller Prozeß:Androhungen, nicht aufhören, mit dem im Jahre 1833

Nachdrude anderer Journale ihre Spalien zu füllen. Gleidwohl 60,000,000 Pfund

wird es ein Französibes Blatt diejer Art doch immer für eine 1835 70,000,000

Pridr der Titerarischen Ehre ansehen, wenigstens die Durelle gu 1836 90,000,000

trennen, aus der es geidópft. Honorirt man auch das Manu: 1837 100,000,000 1838 . .

stript nicht, fo moilt man doch wenigstens den Namen des Autors 110,000,000

und desjenigen, der ihn bezalı hat, honoriren. Nicht io aber ist Der Ertrag von 1839 wird, wenn er auf 130 Mill. Pfund es in Deutschland. Wir haben hier gang dhnlide Blatrer, wie steigt, der Hälfte der Consumtion in Franpreid, die nad den der Voleur and das Cabinet de Lecture, aber sie theilen mur die genauesten statistischen Angaben 260 Miil

. Pfund betragt, gleich's Compilation18s, nicht auch die Hoflichkeitss Grundlage derselben. lommetj. Es besteht also die Möglidfeit einer Unterbringung Dem ,, Magasin" widerfahrt mehr als einem anderen Blatre Der 160 Mill

. Prd. Zuder, den die Kolonieen uns liefern pönnen, die Ehre, einen Theil seiner Artikel, besonders aber die Miss da beide Productionen vereinigt die sur Consumtion erforderliden Zellen, die doch in der Regel feine bloße Uebersegungen sind 260 Millionen nur um Weniges ibersteigen ; - und nehmen wir und meistens ein bestimmtes Urtheil aussprechen, von ande: an, daß die einheimiide Production sehr viel bedeutender jenn ren Deuisden Blättern nachgedruckt zu sehen. Wir lassen uns dürfte, als fre 1838 gewesen, jo músien wir auch annehmen, das dies auch gern gefallen, wenn es hin und wieder von Blättern die Consumtion in demselben Verhältniß bedeutender senn werde; geschieht, die, vermoge ihrer Stellung,, ung durd Nennung der denn dies ist der natürliche Gang der Dinge. Das Bedürfniß Quelle wirklich eine Äuszeichnung gewähren. Füllen aber andere nad großerem Wohlbehagen hat den Verbrauch des Zuckers ihre Spalten fortwährend mit unseren Arbeiten Arbeiten, die unter der arbeitenden Klanie allgemeiner gemador. Die Consums wir dod), sie mögen Uebersebungen jenn oder nicht, honorire rion, welche nod vor wenigen Jahren nur ungefähr 4 Pfund haben und ehun sie es fast beståndig, ohne ihre Quelle anga; für jedes Individuum betrag ist jeßt auf 74 Pfund gestiegen; geben, so sehen wir gar niot die Nothwendig!eit ein, und auch und bod halt Frantreid in dieser Beziehung mit England, mo, das gefallen zu lassen. Wir denken daher ndoftens ein regels Eines ins Andere gerechnet, jedes Individuum idhrlid 20 Pfd. máßig fortlaufendes Register derjenigen Deursden Zeitschriften Buder fonfumire, noch lange Peine Bergleidying aus

34 eröffnen, die unsere Artifel, gleichviel, ob größere oder Im Jahre 1828 wurde in Gemalbeit eines Beridates der fleinere, obile Quellen Angabe maddruden; pollen aber, wie Sommiffion der Deputirien Kammer der mittlere Preis der Fa: billig, erft noch einen Termin verstreichen lassen, um den Sdyuls brication eines Kitograınms Zuder auf 86 Centimes oder 43 Cen: digen Zeit zu lassen, ihren Fehler bis dahin gut zu machen.

[ocr errors]

5

[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

vierteljährlich, 3 Thlr. für das ganze Jahr, ohne Ers böhung, in allen Theilen der Preußischen Monarchie.

Erpedition (Friedricho-Straße. Nr. 72); in der Proving to wie im Auslande beidere

Wobubbl. Pont. Nemtern.

1

für die

Literatur

des Ausland e s.

N 120.

Berlin, Montag den 7. Oftober

1839.

r a n tre i dy.

ses Buches zu verändern, obgleich meine Anfidten seit der Zeit,

wo ido es schrieb, mannigrade Umwälzungen erlitten haben George Sand's Borrede zur neuen Belia. *)

Das regt eine widrigere Frage an, ohne welche mir das Pleins

liche Geschäft nidt eingekommen ware, eine Vorrede zu dieser Erregt ein Kunkwert von der einen Seite vielleicht einigen gweiten Ausgabe zu sợreiben. Naddem wir diese Frage genauer Unwillen, so erwedi es von der anderen aud gewiß wieder beleudret, werden mir ernstere Geister es verzeihen, wenn id einige Sympathie. Will nun der Sodpfer desselben, duro Nads einen Augenblid zu ihnen von mir selbst gesproden habe. denten und Jahre gereift, lange nad diesen radelnden oder wohls In dem Zeitpuntie, wo wir leben, vogen die Elemente einer wollenden Bemerkungen sein Wert von neuem umarbeiten, To neuen socialen und religidsen Einheit gerstreut umher unter einem Iduft er Gefahr, dadurd seinen Bertheidigern eben so wie feinen großen Konfitt von Anstrengungen und Wünsden, deren Zwed Gegiern zu mißfallen; für diese geht er in seinen Berbesserungen erft wenige überlegene Seifter begreifen, die den Faden derselben nos nidi weit genug, und jene finden, daß er gerade das ums zu verfolgen anfangen, und selbst diese find nicht gleid im erstex gearbeitet, was ihnen am meisten zusagte. So in die Enge ges Anlauf zu der Hoffnung gelangi, welde fie jeßt aufrecht erhalt. trieben, muß er nad seiner eigenen Einfior verfahren und weder 3hr Glaube bat tausend Prüfungen durdgemadt, er ift vielen seine Widersader zu gewinnen, noch seine Freunde iid ju ers Gefahren entgangen und hat unzählige Leiden überwunden; er halien streben.

lag im Kampfe mit allen Auflösunges Elementen, mitten unter Dbgleich einige Strititen über die felia in einem auffallend denen er entstand, und noc jebe von der Selbstsucht, der Vers eifernden und bineren Lone abgefaßt find, so habe ich dod anges derbtheit und den Begierden der Zeit betámpfe und zurücgedrangt. nommen, fie waren alle aufridorig gemeint und von guten Herzen erdulóet er eine Art Pártyrerthum und windet fid nur langsam ausgegangen. Von diesem Gefiolspuntte aus hatte id urfade, aus dem Schutt hervor, der ihn gern begraben möchte. Wenn mid bed Gedantens zu freuen, daß id meine Zeitgenossen idon die großen Geister und die edleren Seelen des Jahrhuns falso beurtheilte, wenn id fie mit somerzvoll zweifelju dotigem derts gegen folde Prüfungen anzufämpfen hatten, wie mußten Blid betrachtete. So viel Unwillen geugie doch wohl von Seiten nicht er die Wesen von niederer Gattung und gewohnlicherer der Tages Literaten für die hoofte Sittlidfeit im Bunde mit Natur id wanten und zittern, indem sie eine folche era von der gewissenhaftesten Mensdenliebe; zu meiner Sdande aber Aiheismus und Verzweiflung durchlebten. muß ich gestehen, daß, wenn ich von der Krantheit des Zweis Wenn wir über dieser Kolle voll Slagen und Verwunscute fels genelen bin, ich dod meine Heilung nidt einzig diesem gen die midtigen Stimmen unserer zweifelnd religiosen oder Glauben verdante.

religiós zweifelnden Didter, eines Góthr, Chateaubriand, Byron, Boffentlich wird man mir nidi den Wund unterlegen, als Midiewicz, wenn wir jene gewaltigen und erhabenen Lauté des wolle ich eine so rauhe und strenge Kritit entwaffnen, oder als Entlebens, des Ueberbruffes und des Sdmerges ertonen gehört, wolle id gar mich in Erörterungen mit den lebren Sedmpen des welde diese ganze Generation ersdůtterten, haben wir da nide Katholizismus einlassen; foldem Beginnen ist meine Kraft nidor auch das Recht, unsere Stlagen auszuhauden und wie die Zinger gewadien. Lelia war und bleibt, meiner Anfidt nad ein Jeju zu rufen: Herr, Herr, wir verderben!“ Wie viel ind poetischer Versuch, ein phantaftisder Roman, in welchem die wir nicht deren, die wir die Feder ergriffen, um die riefen Wuns Personen weder durchaus wirklic find, wie es manden auss den unserer Seele mit Worten auszuspreden und der Menschheit idoließlien Freunden der Charafter's Bergliederung dien nod unserer Zeit vorzuwerfen, daß sie uns peine Arde erbaut, in der duraus fiunbildlid, wie einige Innibeiie Geifter máhnten; wir vor dem Sturme eine Zuflucht finden könnten? Hatten wir dod veranidaulidt jede derselben einen Cheil der philofopbilden nicht die Beispiele von Dichtern vor unseren Augen, die durdi Intelligens de neungehnten Jahrhunderts : Pulderia den von die fraftigere F.frbung ihres Genius mit der fühnen Negung des den Sophismen des vorigen Jahrhunderts geerbren Epilureismus; Jahrhunderts enger verbunden dienen? Scrieb nidt Victor Stenio den Enthufiasmus und die Sowdde einer Zeit, wo der Hugo auf das Frontispis seines idonsten Komans das Wort Geist, von der Einbildungstraft fortgerissen, sich zu schwindelnder krayn? Zeidnete nici Dumas in seinem Antonn eine herrlide, Hohe aufidwingt und, von einer Wirtlidfeit ohne Poesie und große Gestalt der Verzweiflung? Stromte Joseph Delorme Große erdruct, in die tieffte Liefe binabftúrsli Magnus die nicht eineu Somerze118:Gejang aus? Warf Barbier niďt einen Trimmer einer verderbren und versunkenen Geistlid Peit, und so důsteren Blid auf diese Welt, die er nur durch die Schreden der alle übrigen. Was felia betrifft, jo muß id gestehen, daß mir Danteiden holle hinduro erblicte? Und wir unerfahrenent diese Gefialt energiíder als die übrigen vor die Seele getreten Künstler, die wir in ihre Fußstapfen traten, vatten wir uns nicht ist; id entfinne mid, daß fie mehr nod die Personifizirung, als mit diesem bitteren Manna gendhrt, welches zene über die der Vertreter des Spiritualismus unserer Zeit jenn sollte, eines Menschenwüste berabırdufelten? Waren unsere ersten Versuche Spiritualismus, der dem Menschen zwar als Lugend nidt mehr nicht Klagelieder? Wagten wir es nicht, unsere foúchterne gener inwohnt, weil dieser aufgehört har, an das Dogma zu glauben, nad den Tónen ihrer hochllingenderr zu stimmen? Wie viel find weldes ihn vor drieb, der aber allen aufgellárren Wolpern als wir nicht ihrer, ich wiederhole es noch einmal, die wir ihnen von Bedårfniß und erhabene Sehnsucht verbleibt und ewig verbleiben weitem mit einem Klage: Chor antworteten? zahllos ist unsere wird, weil er das Grundwcsen aller höheren Geister ist.

Schaar! Und viele unier uns, die sich wieder mit dem Treiben Diese Borliebe für die folge und unglüdliche Gestalt der des Jahrhunderts befreundet haben, viele, die in eingebildeter Lelia hai mid, vom Gesichtspunte der Kunst aus', zu einem oder wahrer Ueberzeugung einen Salt und einen Trost gefunden, idweren Irrthum verleitet; id gab ihr ein durchaus unmögliches bliden jeße hinter sich und erschreden, daß so wenig Jahre, so Dajenn, meldes neben den anderen halb wirtliden Personen wenig Monate vielleicht fie von jenen Tagen des Zweifels,

von desto mehr gegen die Wirttidleit zu verstoßen (deint, je abftrafter jener Zeit der Trúbral scheiden!. Nad dem poerischen Worte und romboliider es jenn will. Dieser Fehler ist nido: der einzige eines unter uns, der wenigstens für sein Theil seinem religiosen im Werle, der mir aufgefallen, als ich es nad jahrelangem Pers Somerje tren verblieb, haben wir alle das Vorgebirge der geffen wieder mit ruhiger Ueberlegung durchlas. Trenmor schien Stürme umjegelt

, in dessen Nahe uns ein Ungewitter Tange crofts mir zu unbestimmt aufgefaßi und eben deswegen in seiner Auss los umhertrieb; wir haben das stille Meer erreide, die Ergebung führung perfehlt. Die Entwidelung, so wie vieles einzelne des gereiften Alters; von Hoffnung und Straft erfüllt, diffen Sinlifiche, gu vie! Lången und Wortgeprange sind mir als ges einige mit vollen Segeln dahin, die meisten aber bewegen side joomadwidrig ersdienen, und mein $unftgefühi drấngie mich, Peuchend und mühsam fort, denn sie haben zu viel geliuen. Doch diese wesentlich mangelhaften Stellen zu verbessern; das ist ein welches aud der Leudithurm ser, der unsere Babn erhellie, in Recht, welches mir weder meine wohlwollenden nod meine feinds weldem Hafeu mir aus eine Zufudr fanden, sollten wir aus liden Leser ftreitig machen können.

Stolz, aus Feigheit oder Unrediidofeit unsere Mühen, unser Miße Wenn id aber auch als Künstler mich meines Rechtes über geidid und die uns nahe gewesene Gefahr des Schiffbruchs die Form meines Werkes bedient habe, lo stand mir als Mensch leugnen? Sollte eine Pleinliche Eigenliebe, der Traum einer dod dasjenige nidt zu, die ausgesprochenen Grundgedanten dies faliden Größe, uns zu dem Wunsde verieiten, die Erinnerung

an die erlittenen Sorednisse, an den Websdrei der gequaltem ) Kgl. Nr. 115 des Magazins", Artikel ,,Mannigialtiges".

Bruft auszulöschen? Können wir, dürfen wir es versuchen? 30

« ForrigeFortsæt »