Billeder på siden
PDF
ePub

,,So

selbft dem Cubal Staïn jugeldrieben. Nad der Unfide des ges und dem Römisden Bogen, der den poetisden Namen , das iebrien Conde ift Corduba nur eine Verfalsdung von Starta Tuba Morgentbor“ fübri.

(Bentley's Miscellany.) (bedeutende Stadi); Strabo sagt, es sep 585 vor Christi Geburt von H. Marcellus gegründer worden, dod ist man allgemein der Meinung, daß es damals nur wiederaufgebaut und vergrößert

ů r t e i. worden, denn Cordova roll idon vor den Römerzeiten eine der widtigiten Städie der Durderaner oder Durduler, der Urbewohner Ein Russisches Urtheil über Sultan Mahmud.) Andalusiens, gewesen seyn. Zur Zeit der Römers Herridaft mar Cordova unter dem Namen Colonia patricia eine Stadt ersten

um wo möglich den Sultan Mahmud ju' sehen, begas Ranges, die Hauptstadt des jenseitigen Spaniens und berühmt

ben wir uns nach dem Palaft SeatsChané. Nur ipenig Hoffnung duró ihre Sculen und Gelehrren, wozu die beiden Seneca's und hatten wir für die Erfüllung unseres Wunsdes, indem wahreno Lucanus geboren. Martial lagi:

der Anwesenheit des Sultans der Zugang zum genannten Palaft

in der Regel verjagt wird. Als wir uns näherten, bemertten Duosque Senecas, unicumque Lucanum

wir eine Gruppe Menschen, die mein Begleiter und Dolmetsder, Facunda loquitur Corduba.

Herr Bogdanoff, für hohe Würdentrager erfannte. Wir ließen Nad der Invasion der Araber stieg Cordova zu noc großes und daduro nide zurůchalten. Am Thore standen Schildbaden rer Wichtigteit; es wurde die Residenz der Stalifen und der Sib

und in deren Nähe einige Dffiziere und ein Oberst. ais Lebrerer der Arabischen Wissenschaften und Künste; es war das Bagdad uns bemerfie, trat er zu mir heran und fragte, 'mas id molle? des Abendlandes, die aufgellárreste und gebildeifte Stadt dieses 30 bat Herrn Bogdanoff, ihm zu sagen, daß wir in Namiss Theils von Europa. Der erste der Abendididisden Kalifen, Abs Lichiflik in der Konung gewesen waren, den Sultan zu sehen, derrahman, der um die Mitte des achten Jahrhunderis in Cordova aber, nachdem wir erfahren, daß er dahin nicht kommen würde, berrídie, hatie (don viel fúr den Ruhm und das Gedeihen der

unjere Richiung nad Steat Shané genommen hatten, um zu ver: Stadi gethan; unter seinen Nachfolgern aber, vorzúglich im suchen, ob wir hier nid gladlider renn würden. Er fragte, sehnten Jahrhundert, erreichte sie den höchsten Gipfel ihres Glans wer ide jen? zu antwortete, id jer ein reisender Rufflíder jes; die núblichen Künfte, besonders der Uferbau, wurden hier General und wünschie sehr, das Glúd zu haben, den Monarden mit einer bis dahin ungefannten Vollfommenheir betrieben; auf ju jehen. Der Oberst erwiederie, daß der Sultan in diesem den gahlreiden Stollegien wurden alle Zweige des menschlichen

Sulonie Niemanden empfange; ,, als Beweis'', fügte er bingu, Wisiens gelehrt, und die Bibliothelui Halem's, des Sohnes jehen Sie bier Pascha's uno andere unserer Beamien, die jogar Abderrahman's 'mil., joll allein 600,000 Handidriften enthalten

nichi in das Thor gelassen werden. Indessen werde ich Sie bei baben. Cordova war der Sammelplaß aller Gelchrien und Phi:

dem dienjithuenden General melden." In der That eridien dies lofophen, die durd, riefe Gelebriamfeit und Geist eben so berühmt

jer auch bald und ricrete an mid die nämlichen Fragen, die id waren wie die Ritter durch ihre Tapferkeit und Galanterie. Auch gleichmäßig beantwortete. Auf seine Frage, bei welcher Truppens der Handel der Stadt stand in der idónsten Blüche, die Leders,

Garrung id diente, erwiederie id: ,,Bei der Savallerie." Seidens, Golds und Silbergaze: Fabrifen waren lange duro ganz

,,Obgleidh der Julian hier Niemand empfánge, so werde ich Sie Europa berühmt. Die Stade joll nad den Berichien eines Maus

dennoch dem General : Adjutanten Admed: Paida melden." rischen Schriftstellers ohne die Vorstádie 14 Meilen im Umfreis

Adoined: Paima fam selbst zu mir heraus. Ich sagte ihm, gehabi, es sollen sich darin mehr als 200,000 Häuser, 1600 Mos

daß der Hauptzwed meiner Reise nach Konstantinopel gewesen cheen, 900 offentlige Bäder befunden und die Bevdilerung sich

wáre, den großen Monarchen, den Reformator seines Voltes zu auf eine Million Seelen belaufen haben. Vom Anfang des eilfs

seben, der in die Fußstapfen Peter's des Großen getreten fen. ten Jahrhunderts an gerieth Cordova wieder in Verfall, denn es

Sehr ariig erwiederre Udmed mir, er wolle dem Sultan meinen hórte auf, Hauptstade ju jenn, weil das Königreid in mehrere

Wunid unterlegen und mir seinen Willen lund machen. Kaum kleine Staaten gerfiel. Ferdinand der Heilige eroberie es 1236,

waren fünf Minuten vergangen, als mein Oberst herbeieilte und veriricb die Mauren daraus und verwandelie es in eine Eindde;

mir jagie, der Sultan habe befohlen, mich allein hinein, die nach und nad hob sich Cordova zwar wieder etwas, doch erreicie

Uebrigen aber vor dem Thore ju lasjen. – J,30 verstehe die es nur einen it wachen Shimmer feines ehemaligen Glanges; imorgenlandijden Spraden nicht und wurde ohne meinen Ges seine Paláste sind Ruinenhaufen, sein Handel und seine Industrie fáhrien, Herrn Bogdanoñ, taub und stumm senn." ohne Leben, und seine Bevólferung betragi ungefähr 20,000 möge er mit Ihren gehen“, sagte der Oberst und führte uns Seelen.

durch das Thor. Man entdedi leidr in Cordova die Spuren aller der veridies

Wir traien in einen kleinen Hor: redhis war eine aus drei denen Viller, welche einst darin herridien. An einigen Stellen

Stufen bestehende Sriege, die in die Hof: Moidee führie; uns ist die Stadtmauer von Römisder, größtentheils aber von Maus gerade gegenüber befand sich die sweistocige Wohnung der risder Bauarı, hin und wieder mit Spaniichen Gip8sZierrachen

Söhne des Sultans. Der júngste von ihnen, ein schönes Kind, überladen; die Brúce wurde im adien Jahrhunderi von den

lah, auf den Armen eines feisten Arabischen Eunucen, aus einem Araber nauf einem Römischen Grund erbaui; das gewdible Thor Fenster, unter weldem eine Reihe Fußvoll mit einem Mufilcorps am Ende der Brüdfc rúhrt von den Römern her; die Pfosten

stand. 311 meiner Nähe bemerfte id, in zwei Reihen aufgestellt, dieses Thores bestehen aus Säulenfragmenten, wovon einige, aus alle Leute in zimmerfarbenen Roden mit Medaillen auf der weißem Marmor, von Rómijder, andere aber, von röhlichem Brust; später erfuhr ich, daß es Sammerherren waren. Zwis Siein, allem Unidein nach von Maurischer Ürbeit sind. Die

iden ihnen und dem Militair war ein Gang frei zu den inneren Inídriften, die man überall liest, find Beweise für den frommen

Gemächern im anderen Hofe. Man wies mir meinen Plaß bei Sinn der früheren Einwohner von Cordova; áberall findet man

den alien Leuten an, und hinter mir einen für Herrn Bogdas Statuen der Jungfrau und des Erzengels Raphael, des Sdubs

noff. Plóblic errònie die Musie, die Soldaten schulterten das patrons der Siadi; gleich am Komisden Thore steht der Lehrere

Gewehr, und in dem inneren Thor zeigten sich zwei Beamte, auf einer hohen Saule, welche an ihrem Fußgestell die gnidrift große filberne und vergoldere Rauchgefaße in Form von Vasen, tragt: „Ich dwore Dir bei dem gefreuzigien Jesus Christus,

aus denen Aloe duftete, vor sich her tragend. Ihnen folgte der daß id der Engel Raphael bin, den Gott zum Beschußer der Sultan, rechis unterstůbt von Halil Paida und lins vom Seriass Siadt auserlesen har."

Per Chosremo. Die Soldaten präsentirsen das Gewehr, und in Cordova ist das Grab der Mauren, eine Spanisde Stadt, gemessenen Schritten ging der Sultan mir sehr nahe vorbei, in in der man nicht einmal die Annehmlidleiten des Prado genies

die Moschee. Als Seine Hoheit mir gegenüber war, búcie id ben Pann! Es fehlt. derselben zwar nicht an diesem unerlaßiiden

mid tief; er würdigte mich eines wohlwollenden Blictes. Somuck jeder Andalusiiden Stadt, aber er wird mit Ausnahme

So war mein Wunsch, den Sultan zu sehen, erfüllt. In der Sonns und Festtage sehr wenig besucht, und man kann sich

der Vorausseßung, daß für mich nichts weiter zu thun were, nach der auf einer Höhe gelegenen Alameda begeben, wann man

wollte ich fort, und um so mehr, weil die Sonne mid unbarms will, man wird weder durch den Cárm der Menge, nod duro

herzig bestrahlte, mitten in einem kleinen Hofe, auf Sand ftes das Gedringe, noch durch das Geplauder der Damen in seinem

hend und ohne den mindesten Sdus; aber mein Gefährte bemerkte einsamen Spaziergange geförr. Für diese Einsamleit entschds

mir sehr verstandiger Weise, daß, weil der mir erlaubte Zutritt digi aber das herriide Gemälde, das Ado unseren Bliden darbies

zum Sultan als eine besondere Gnade angesehen werden müsse, tet; man übersieht eine weire Flade, die sich eine Meile weit

und um so mehr, da außer mir Niemand die Erlaubnis erhalten bis an die Sierra erstredi, deren Bergrůcken mit Drangens Ges habe, den Hof zu betreten, er mir den Rath gebe, die Ridlehr búschen, Einfiedeleien und Klostern bededt ist; webt der Wind

des Sultans aus der Mordee abzuwarten, um mich das zweite von den Bergen her, so führt er die berrlichsten Düfte mit.

Mal vor Sr. Hoheit zu verneigen und dadurch meinen Dant Folgt man einer niedrigen Mauer, die ich von der Alameda nach

für die mir bewiesene Auszeichnung an den Tag zu legen. 30 Diten hin fortziehr, so Pommt man bald in ein didores Granatens befolgre diesen Rath und habe es niche bereut, weil bald darauf Gebird, dessen feurig roche Blüthen herrlid gegen das grüne

aus der Mordee der nämliche Oberst zurüdlehrte und mir sagte, Laubwert abstechen; rechts liegen Waizenfelder, auf welden die daß der Sultan, besorgt, daß es mir befowerlid fallen könnte, Sanitter máhen und Pferde nad der alten 'morgenlandijden ihn auf dem Hofe und der Sonne ausgefeßt zu erwarten, zweien Weise das Sporn austreren; Priester in schwarzen Kurten und uns

Pascha's befohlen hatte, mich bis zu seiner Ridehr aus der geheuren Hüten beauffidtigen die Arbeiten und nehmen den

Mordee in den Palast einzuladen. In der Char erfdienen Zehnten für das Sclofter in Empfang; von Strede zu Strede ers

auch zwei junge General - Majore, einer vom Fußvoll und der õlidt man einige Trümmer der alten Grangen der Stadt zur

andere von der Reiterei, und führten mich in die Zimmer, unter Beit ihrer Blúihe, und wenn man immer tiefer zwischen den

welchen, wie id bereits früher erwdhnie, die jungen Söhne Dunfein Sbarren der alten Alameda hinuntersteigt, die gwisden Mahmud's wohnten. dem Flusie und der alten, an dieser Stelle aus gelben Steinen erbauren und von großen vieredigen Thürmen veriheidigien Rings

*) gus dem Reisebericht des Rurfisden Generals n. S. Wiewolorify

fiber Sito-Rusland, die Grimm, Odesta, contantinopel, Steins?fier u. r. m. mauer lieg', so stehi man endlid) wieder neben dem Brúdenfopfe

in den Jahren 1836 und 1837.

Naodem wir in ein Gemad getreten waren, mit Polsters Darstellten wollen. In Paris find diese Meisterwerfe idon feit Algen langs den Wäuden, forderte man mid sum Sißen auf, und langerer Zeit zurúdgelegi worden, dod ro wie jene Stimmen bei die beiden Paida's rebien sich neben mid: Diener reicien ung uns nicht durch judringen vermooien, lo ideint aud unter den Allen Pfeifen und bald darauf Kaffee. Die Unterhaltung begann Franzosen bereits wieder eine Réaction gegen diese Hintansebung von Seiten der Paida's mit bofliden Redensarten. Sie jagten einzutreten. Dort hat die Wiedererwedung des Geidmaits an mir, daß ic der erste im Palast Sear:Chané zugelassene Auslans Racine's Tragödien durch Dlle. Kadel nicht wenig dazu beiges der seo; se. Soheit pflege bier von seinen Arbeiten auszuruben tragen, daß man auch zu neuer Anerkennung des univergangliden und lafie nur selten einen seiner Großen por fich. Ich antwor, Werthes der dramasisden Compositionen jenes. Meisters gelangi tete, daß ich die Gnade des Sultans zu fühlen und nach ihrem ift, der seine Stunsregeln, eben 10 mie Nacine, nad den ganzen Werth gu í dagen wißle. Dann berührten sie das damals Grundidgen der anrifen Schönbeit fich bildele, Grundsåse, allgemeine Gesprád úber den Engländer Churdill, erzählten dieje die auch der Romancifer nie obne šoaden studiren wird. Geldichte und fragten, ob ich davon gehört hatte? Ja, ant: ist idon die Rede davon, daß Glud's ,,Iphigenia in Lauris" noortere id lurs: Der Englander hat unredt. Diese auf der großen Dpernbühne von Paris, der Académie royale de Morte dienen einen angenehmen Eindruck auf meine Nadbaren musique, neu in Scene gehen soll, und in der Gazette musicale du maden. Nicht wahr, Rosto: Paida? Über unser Šulian labi jid 20. Guéroult mit wahrer Begeisterung zu Gunsten dies A lo gut, daß er sehr darüber in Zorn gerieth! Ein nicht mehrjes Vorhabens vernehmen. Sein Uribeil úber die Bedeutung junger Mann, der in Handelsgeidaften in ein fremdes Land der Werfe Gluc'o ist treffend. ,, Rolfini idreibt nicht mebri, tommt, bat sich nicht auf dem Lande umherzutreiben, um Wadieln lagi derselbe unier Anderem, ,jeine Nachahmer sind abgenugi, ou dießen; und nun gar eridießt er anstatt eines Vogels ein Menerbeer's Genie ißt jeg! die einzige Siúße unserer großen Kind. Sit es zum Verwundern, wenn die Heltern des Kindes ihn Oper; warum aljo bier nidt einmal den Versuc mit einer dhns dafür durdprügeln? Schade nur, daß sie ihn nice darauf zum liden Revolution maden, wie er im Sdauspiel durdo Düe. Englisden Gejandien bradien." Die Unterhaltung ward lebhaf: Radel bewirft worden. M'an lagi, das Publifum liebe nur noo ter, und als wir den Gegenstand póllig erschöpft hatten, begab Tanzmusił und was ihr gleidi; aber har man nicht aud taus Ad einer der Paidha's in die Moidee, wahrscheinlid um meine sendmal wiederholt, daß Racine nur noc sur Leltáre tauge, daß Reden zu hinterbringen. Einige Minuten später ersdien abers aber auf der Bühne sein Reid zu Ende sen? Da ergreift ein mals der betannie Dberft und zeigte mir an, daß der Sultan bald junges Madden vom Baudevilletheater mit energiíder Hand das aus der Moidee fommen wurde, und daß er, um mich besser alte wurmtidige Scepter der llaffiden Tragédie, både fide in zu sehen, den stammerherren habe befehlen lassen, fico du enti ihren duroló berren Mantel und trägt ihn mit roldem Adel, fernen, damit id allein ihren Plaß einnehme. 30 ging los weiß sich mit solcher Gluch den Geist jener verlaflenen Sunft ans gleich zu Herrn Bogdanoff, und wir nahmen den uns angewies sueignen, daß gang Paris in Bewegung geráth und seine alte senen Plas ein.

Bewunderung für Facine und Corneille voulommen ipiederfindet. Xus der Moidee kommend, blieb Mahmud auf den Stufen

Und hat das Publikum nid eben so, als das Konservatorium Reber, warf einen Blid auf uns, als wolle er sich von der Voil:

uns einige Scenen aus Gluds Iphigenia in Tauris'' und Ars siehung seines Befehles überzeugen, und ging in derselben Weise,

mide" hören ließ, des leeren Slingklangs múde, dieje großen moié früher, auf midi ju. Als er sehr nahe gelommen war,

Injpirationen mit Enthusiasmas aufgenommen? Man ermuntere hielt er an und sagre Etwas zu Halils Paída. Dieser wendere

jedes neue, jugendliche Talent, aber man bergefie nidr, daß fit zu mir mit der üblichen Begrüßung, die Hund auf die Bruft man, um es richtig su beurtheilen, um die edlen Stunit, Zdeen legend. Dbgleich es fid für mich nicht ziemie, in Gegenwart

zu bewahren, zuweilen aus dem Älten, durch lange Bewundes des Monarchen einen Anderen zu begrüßen, so dadite id, daß

rung Geheiligten jeine Aufmerksamkeit wieder zuwenden muß. Halil's Gruß vielleidt eine Folge denien jenn fónne, was der

Wer möchte wohl fico rühmen, daß er Naphael und Correggio Sultan ihm gesagt (was jedoch idegen der Musik und Trommeln

niidi fenne, wer módie behaupten, daß die Fortschritte der beutis Bogdanoff nicht gehört hatte), und entidloß mic, des Pardha's

gen Malerei uns des Studiums jener götlichen Meister übers Gruß zu erwiedern. Hierauf lebte der Sultan seinen Gang in

hoben? Allerdings hat jede Stunst gewisie Parrieen, die der Mode die inneren Gemacher fort, und wir fehrten zu unserem Boot

unterworfen find, auf denen die Beiten ihr Gepräge zurúdtalen; jurúd.

aber in den Werfen der Genien der Menidbeir nimit dieser

sterbliche Theil nuc einen sehr geringen Plaß ein. Stande Gluc és ideint mir hier übrigens der Ort gu jenli, die Person wirllic nidt mehr auf der Höhe der Zeit? Mozart ist vielleicht des Sultans und die Tradi zu beschreiben, in welcher ich mannigfaltiger und universeller; Rossini, in seiner idónsten ihn sah.

Augenbliden, giebt Mozart an Glanz und Lebendigfeit wenig nad; Mahmud ist von mittlerem Wuds, breiiidulterig und siem, Beethoven fómmi diesem ohne Zweifel gleich an Kraft und kunst lid wohl gebaut; sein Antlig ist braunlich, aber ausdrudevoll; voller Vorbereitung jener unwiderstehlich hinreißenden, erich åts seine Augen sind durchdringend, aber im Blick liegt etwas ternden Effekte; aber lein Komponist besibi in dem Maße, wie Serenges und sogar Drohendes; die Brauen sind idwars, fart Gluck, die Stunst, für Gduer und Helden eine musikalische Sprace radfórmig; er hat eine wohlproportionirte Adlernare; der Mund zu finden, feiner ist mit so einfader und majestátisder, mit jo ift Plein. Begrüßungen erwiedert er, wenn er sein Wohlwollen wahrhaft ancifer Größe begabt. Er ist einfad, ohne gewöhnlio ausdrúden will, mii freundlidem Blid, aud) wohl mit einem zu werden, malerisch und fühn ohne Bigarrerie; jeine foniglice Ladein, den Stopf aber neigt er nie. Sein hober, mit einer Natur veriáßt ihn nic, jein Adel verráth fidh aud in den geringe großen reidenen Quaste gejomůdrer, bis tief auf die Brauen sten Kleinigkeiten. Man høre den Shor, der Eurodice's Too gedrůdter Feß giebt seinem Antlig eimas Finsteres. Den Bart beweint, man-höre Iphigenie, die den Untergang Griedenlands irágt er siemlid lurz beidnitten; er ist vollig idowarz; leicht und Ugamemnon's bellage, und man frage fio, ob Sophofles, moglid, daß der Sultan ihn färbt. Wie inan sagu, hat er ware er Siomponist gewesen, andere Tone Dafür harte finden ións eine feste Sonstitution und braudt feine Medizin, so daß Chalims nen? Solden Somerz vermag man heutzutage nidi mehr auss Paída, der Leibarzt, für ihn feine Nothwendigteit, sondern ein judråden. Wie Pleinlich ist dagegen das Toben unseres mos Lurus oder ein Bedürfniß der Erlené ift. 3d hörte unter dernen Somerzen, wie seige fid die Somade unserer Nas Underem, daß der Sultan nod sadner zu Pferde, ieße sur im Vergleich mit der edlen Refignation jenes antiten auf Europeisdem Sattel reite und dreift und sicher, auf Somerjes. Dori fúhlt man bei jedem Worte die Gegenwart hißigem Árabisden Rob, die Front entlang, galoppire; ich der Götter; der Mensch ist veredelt durch ein ihn umgebendes habe es jedod nidt gesehen. Mahmud fleidet fich mit vielen Ges Etwas, das größer ist, als er selbst. Was ist es denn, fo fragt lomad, und ihm fteht die neue Túrtische Trade gut. Nur Halils man, uin jenen Tod des Agamemnon, der seit dreitausend Jahren Parda, und zwar nad seinem Aufenthalte in St. Petersburg, die größten Genien der Menschheit begeistert hat? Nidrs weiter lann fid mit ihm in Eleganz mesien. 16 id den Sultan jab, als ein betrogener Mann, von seinem Weibe umgebracht. Wir trug er einen blautudenen Kaftan und sorgfältig ausgendhie sehen dergleiden täglid vor unseren Affisen, und diese búrgers frangdirde Stiefel (bottes à l'ecuyère) mit goldenen Sporen. lidhen Katastrophen erregen nichts als ein wenig Neugier und viel Die Sporen laßt er immer aus Frankreich fominen. Ueber dem Elel. Woher nun der Unterschied? Weil unsere heurigen Bers Kaftan hing ein Purger mit einem brillantenen Soloß auf der breden, von Habgier oder Ausschweifung erzeugt, ganz irdisd, Brust befestigter Mantel; an den Händen trug er Handschuhe. ia thierisch find; weil die Götter ihnen fremd bleiben, weil teine Die gange Tradt zusammen machte einen wohlgefälligen Eins gewaltige Leidensaft, fein großes Gefühl ihnen zu Grunde liege

. druck auf das Uuge; nur frage fico's, ob sich dieser neue, eng Jene erhabene Poesie des alten Griechenlands, die Poesie eines am Leibe liegende Anzug auf die Dauer erhalten wird? Das Homer, Sophofies und Euripides, fie ward aud von Glud em: Bolt im Allgemeinen liebt ihn nicht; die Ulema's und alien pfunden, und er hat fie seiner Mufit eingehaucht. Die energilde Leute verabideuen ihn, lasien ibn fide aber gefallen, weil sie den Ruhe, welche über allen Gefühlen debt, die Majeftat, die tiefe, Sultan fürden.

in Einem Wort fic malende Empfindung, der sid selbst adtende und die Bedingungen der Schönheit nie verlegende Somers,

der Somerg der Niobe, ein Schmerz ohne wilden, Schrei und mannigfaltige 8.

ohne Verzerrung, das ist es, was Glud lo meisterhaft auszus

orúden versteht, und worin ihm fein anderer Condichter gleichs Neue Würdigung Glud's in Frantreid. Es har tommt. Depbeus, Armide, Álceste und die beiden Iphigenien fich in der neuesten Zeit selbft in Deutsøland mande Stimme sind zwar nicht der Inbegriff der gangen Contunft; nobi aber gegen die hohe Verehrung Gluds erhoben und seine Dpern, tann man ohne Uebertreibung behaupten, daß es in feiner anderen sowohl in Hinfidt ihrer Nujil als ihrer Sújets, als veraltet Art dieser Kunst etwas Erbabeneres giebt."

[ocr errors]

vierteljährlich), 3 Thlr. für das ganze Jahr, ohne Ert höhung, in allen Theilen der Preußischen Monarchie.

Erpedition (Friedrichs-Straße Nr. 72); in der Proving fo wore ini Auslande bei den

Woblöél. Post - Hemsetn.

für die

literatur des

des Ausland e s.

N 107.

Berlin, Freitag den 6. September

1839.

Ka u ka sie n.

von den Díderkessen fortgesohleppt. Im Jahre 1836 befand sid

ein Deutider mit seiner Frau und vier Kindern in geringer Neueste Reisen nach Georgien und dem Raukasus. Entfernung von seinem Wohnhause auf seinem Pleinen Ader am

Terel, als plóglich ein Haufe Tiderlessen die harmlosen Leute Die im Laufe dieses Jahres eridienenen Reiseberichte der überfiel, den Mann niedersdoß und die Kinder mit ins Gebirge Englander Wilbraham und Spencer liefern uns interessante Beis Idleppie. Ein anderer Deuilder, der Herrn Wilbraham nach träge zur Kenntniß eines Theiles von Borders Asien, der erst in den Mineralquellen von Kislavodsli geleitete, war vor mehreren der neuesten Zeit, wegen seiner Eroberung durch die Kussen und Jahren mit einigen Kameraden in die Hände der Tiderferien wegen der langen Kampfe dieser Nation mit den Gebirgsborden gefallen. Er hatte fid indessen nicht über harte Behandlung su des Kaulasus, die Aufmerljamfeit des größeren Publitums er: bellagen. Sié blieben einige Monare am Fuße des Berges regi bat. )

Elburg bei ihren Räubern, deren Vieh 'fie båten mußten, und Capitain Wilbraham war Britischer Offigier im Dienste des wurden dann beimlid losgelauft.") Soads von Persien. Als das Perside Heer im Juli 1837 Don Georgiewsť begab sich unser Reisender nad Jelaterinos gegen Berat marídirte, blieben die Britisden Dffisiere befannts grad, und dann wieder über die Kabarda und durd den Sautasus lid surůd, und Herr Wilbraham benußte diese Periode der Uns zurůd nad Tiflis. Doidon diese Stadt von sehr vielen Euros thårigleit, um einen Ausflug in die Länder zwiiden dem Kass påern bewohnt ist, fo hat, fle dodo teine offentliche Bibliothek pisden und Sowarzen Meere zu machen.

and nicht einmal einen Büderladen. Dagegen findet man hier Als der Verfasser, bei Didelfa über den Arrad jebend, ein Gymnasium für Snaben von jeder Nation, in weldem bauprs das Russische Gebiei betrat, erblidie er bald den majestátischen Fadhlid orientalijoe Sprachen gelehrt werden. Herr Wilbraham Arrarat, dessen Ersteigung fehr schwierig und außerdem, wegen besuchte eine Soiree des Statthalters, Baron Rolen, in welcher der Naobaridaft rauberider Sturdenstamme, mit Lebensgefahr die meisten Damen das Georgiide Stostům trugen, eine Kleidung, perbunden ist. Die Landstraßen find in sehr schledtem Zustande, die fast darauf berechnet scheint, Gesidt und Wuds zu entstellen. und selbst Lebensmittel Pann man nur mit genauer Noch bes Fast Peine dieser Damen verstand eine Europäisde Sprache. tommen. Die Ruifiiden Truppen in diesem Theile Armeniens Nod wdhrend der Anwesenheit des Capitains traf Kaiser werden zum Straßens und Brüdenbau angehalten; jedes Regi: Nilolaus in Tiflis ein. Auf einem Balle, der Seiner Majestdt ment hat eine große Anzahl Zimmerleute, Maurer, Grobidhmiede zu Ehren gegeben wurde, hatte der Verf. die beste Gelegenheit, und anderer Handwerker. Zum Aufgraben der Erde zwinge man das idóne Geschlecht dieser Hauptstadt genauer Pennen zu lernen. die Eingeborenen.

In dieser Beziehung sagt er: 130 muß gestehen, daß id mid Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, hat eine sehr malerijde in Bezug auf die lo allgemein gefeierte Shönheit der Geor: Lage. Der niedere Stadttheil ist noch gang orientalisch; er ents gierinnen bitter getduidt fühlte; und doch weiß ich nicht, mit baie lange Reihen Bajars, in denen man überall Georgier und welchem Redte ich meine Erwartungen so hod spannte. Das Armenier in ihrer Nationaltradot erblidt. Das Russische Quars Lob der Georgierinnen ist fast ausídließlid von Didiern des tier ist weitldufig, regelmaßig und in grandiosem Sinle angelegt. Oftens gesungen worden; der Mangel an Geist, ohne welden Die Reihen der Hauser erheben sich längs dem Uferrande des die vollfommenften Gefichiszúge dem gelduterien Geschmad eines reißenden Stromes Sur und werden hin und wieder durch Gartens Europäers nidhi zusagen - Ponnien, ist dem sinnlichen Auge des Terrassen und große freie Plage unterbrochen. Auf einem Feljen Asiaten Nebensade. Auch die Kleidung der Georgierinnen ist des überhangenden Berges stehen die Trümmer eines alten Tửrs ohne Geschmad. Sine goldene Tiare, ganz tief in die ohnehin Pilden stastells. Ein Gesuch unseres Reisenden, von hier aus die etwas niedrige. Siirn gedrücft, und eine Robe, die den Bujen Provinzen Mingrelien und Imirerien besuchen zu dürfen, wurde zu frei laßt, Füße und kündchel bedeckt und den hůbidesten Wuchs ihm, aus dem angeblichen Grunde, daß die Peft dort ausgebrochen verhüllt, sind die wesentlidsten Stúde ihres Anzugs. Alle Mads ren, von der Behörde abgeschlagen.

den und Frauen ichminken fidy, und ihre gebeizten Augenbrauen Die Georgiiden Frauen find trage, phlegmatisd und im geben dem Gesidre etwas Gemeines, an Fredsheit Grängendes. hodosten Grade unwissend. Ihre gerühmten Reize dwinden ges Žit eine Georgierin wirllid idon, so kann man ihre Sdónheit wöhnlich sehr früh; nur das dunkie Auge behåle seinen Glang. nur materiell nennen. Aus einer gewissen Entfernung betrados Die Grafin Simonitid, Gemahlin des Ruffisden Gesandten in tet, erschien mir mandes Gesicht sehr reizend; aber bei ges Teheran,

ist eine Georgierin - eine sehr imposante Frau, die, nauerem Ansehen fand ich immer einen unangenehmen Zug, obgleio Mutter einer gahlreichen Familie, nodi Spuren hoher gewöhnlich um den Mund. Schönheit geigt.

Auf seiner Rüdlehr von Tiflis nad Persien besuchte der Capitain Wilbraham reiste durch den Cerets Paß in die Saus Verfasser die Ruinen von Ani, der alten Hauptstadt Armeniens. Pafisde Gebirgs: Region. Das Thal war so tief und eng, daß er Die einzigen noch stehenden Gebäude sind die chriftlichen Kirchen, und seine Begleiter mehrere Stunden lang in wahrer Finsterniß eine Türkische Moidee, mehrere Bader und der Palaft der Armes wanderten. Än beiden Seiten des Weges erhoben fid die Berge nisden Könige. Zu Erserum tam Herr Wilbraham wieder in wie riesenhafte Granit: Mauern, und rausend vorspringende, halb die Sphäre der Eivilisation, und er erhielt ein Zimmer als losgerisjene Felsenstúde hingen drauend über den Bauprern der Quartier, nicht, wie bis dahin auf seiner Reise, einen Stall; Wanderer, Ám Passe Dariel, der Pforte des Kaufasue, find die denn die unterirdischen Wohnungen der Armenier sind eben so Felsen einander so nahe gerůdt, daß der (dáumende Teret ihre wohl

von Vieh als von Menschen bewohnt. Erserum hat durd Basis bespült. Der Pas ist hier in den Felsen gehauen, der den Verlust seiner Armenischen Bevólferung gelitten, obichon die den wüthenden Strom úberhänge. Hat man den Dariel gurúds Regierung des Landes sehr mild ist. Der Kandel stooft; die gelegt, so Offnen sich die Berge allmalig und enthüllen die weite, Bajars find Plein und dürftig. Von hier madre der Reisende mit úppigem Futterkraut beradjene Ebene der Kabarda. einen Ausflug an den berühmten See Wan, durch das Land der

Bu Karras, in den Steppen der Linien-Kosafen, befindet sich Kurden. Hier überzeugte er fido bald, wie sehr die Beschreis eine vormals Scottide, ießt aber Deutsde Mifflonair Kolonie. bung, welche Xenophon von der Zebensweise des Volles in ner „ Die Deutsden Geistlichen", sagt der Verf., find sehr gut Gegend giebt, noch

heutzutage auf die Kurden paßt. Jeze, wie geeignet, fich Vertrauen und Autung der niederen Siande su damals, find ihre Wohnungen unter der Erde, und die Familie erwerben. Sie selbst sind gewöhnlid aus Peinem höheren Kreise jedes Nomaden theilt fich mit seiner Heerde in den beidrankten des Lebens, und nur ihre höhere Bildung unterscheidet fie von Raum. Birlis, am Ufer des Sees Wan, ist eine sehr merks ihren Beiðilindern. Dazu empfehlen fe fid fast ohne Ausnahme würdige Stadt; 'die Häuser derselben sind aus behauenen Steinen duro einfache Würde des Benehmens und voulommene

unfrafs erbaut, und ihre vergitterten Fenster geben ihnen das Ansehen lidleit des Wandels." Zuweilen werden Deutsche Solonisten von Gefängnissen oder Dollhdusern. Der Anblic des donen

breiten Wasserspiegels wirlt auf ein Auge, das so lange nur 1 Travels in the Trans-Cadcasian Provinces of Rassia ctc. (Reise in die Burlisden Provinjen jenseits des fautasus und längs der Südtüste der Seen wan und Urumia.) Don Richard Wilbraham. 1839. - Travels 9 Die Russische Regierung gestattet nur Uuswedi felung der Gefangenen, in Circassia ete. (Reise nad zroerterfien, nach der Grimmsden Tatarei und Felne Befreiung, duro löregeld, welche die Habgier der Elterfefien in su um das Schwarze Meer.) Bon Edmund Spencer 2 Bande. 1839. bohem Grade reizen würde.

důrre Wüften gesehen, sehr erquidend. Der Gefmmad des Anblid darbietet. Die Bewohner haben eine dhnlide Kleidung Wafiers ift übrigens außerordentlid bitter.

wie die Diderkeffen, find aber in phritider Hinficht mehr verwahrs Von Wan begab lich der Verfasser durch eine mit vielen loft. Man behauptet, daß fie den Unternehmungen der tider Armenischen Dörfern prangende Gegend nach dem See und der festen heimliden Bordub leisten. Srado Uramia. Bei Dilman sah er die Ruinen einer Armenisden Von 3$fauria Pehrte die Reise: Gesellschaft wieder nad der Stadt und mehrere in den Felien gehauene Bildwerle, die einer Krimm gurúd. Herr Spencer reifte durch die Halbinsel nad Fehr frühen Zeit anzugehören iheinen. In uramia befindet sido Odessa, und dann duro Bessarabien und die Moldau nad Ga: eine Umerifaniide Missions Gesellschaft, deren Zwed die Bes lacs, von wo er zu Soiffe nad Trapezunt abging. Hier traf er tehrung der Nestorianer ist... Die Erlebnisie des Herrn Wilbra. Vorlehrungen zu einer Wanderung ins innere tiderfejsien, ham auf seiner weiteren Rücreise nad Teheran find von ges eine sowierige Unternehmung, da die ganze Kufte blolirt war. ringer Bedeutung.

Es gelang ihm endlid, unter dem Charatter eines Genuefissen Das Wert des Herrn Spencer enthalt, in epistolarisder Arstes in einer Túrkisden Brigantine nach der Liderleifiiden Form, die Fruchre seiner Wanderungen duro Timerfejsien, Min, Küste hinůberfahren zu können. Das Sóiff hatte Salz und grelien und andere Ajariide känder am Schwarzen Meer. Wir Kriegs. Bedürfnisse - also Contrebande - für die Tidertejen beginnen unseren Berichi siber diese Reise mit dem 22sten Briefe, an Bord. in weldem der Reisende von dem General Statthalter Süds Als man bei Pridad, ungefahr dreißig Engl. Meilen von Nußlands eingeladen wird, ihn auf einer Stustenfahrt um das Sudioul Saleh, Anfer warf, eridienen auf ein gegebenes Signal Schwarze Meer zu begleiten. Die Landidaft an den Kristen der Tausende von bewaffneten Männern am Strande und an den Krimm hat etwas Erhabenes und Romantisbes; Weinpflanzuns Abhängen des Berges. Der Berfasser verstand die Diderfeffide gen, in Terrassen abgetheils, somůcken die Anhỏhen und mischen Spradie nicht und wollte sich daher wenigstens durch Annahme ihr helleres Grün mit dem Dunfel der Fidienwilder am Herge, ihres Kostums den Sitten dieses Volles anbequemen. Er begab wúhrend aus lieblichen Thlern Tatariide Huren: Dörfer und sich nach dem Hause des Haupilings dieser Gegend, Mahinud allerliebste Pleine Moideen bervorvliden.

Indar Oglu, umgeben von wild aussehenden Kriegern, die ihm Zu Kerish (einst die Nejidenz des Mithridat) war der Verf. jedod zuvorkommende Arriglei bewiesen. Die Landichaft ift beim Aufgraben eines antifen Tumulus jugegen. Nad uniug: ichón und das Land fruchibar; die kleinen Hütten an den Abhåns licher Arbeit fand man in einer Tiefe von 30 Fuß gwei unges gen der Berge und in den Ufern der Bade tamen an Zierlich heure Steinplatten und unter denjelben einen vieredigen Trog Peit den Sennenhurten der Tyroler und Schweizer Alpen sehr aus behauenem Stein, in weldem eine hölzerne Kijte fiand. In nahe. Je weiter der Verf. ins Junere vordrang, desto úppiger der Kijte befand fich eine Urne aus vergoldeter Bronze von sehr fand er den Graswuchs, desto fleißiger die Bestellung des Bodens; zierlicher Arbeit, und die Urne war mii Wide gefullt. Es giebt und diese Erlursion bestárlie ihn noch mehr in der Ueberzeugungi unzählige große Grabhügel in der Strimin, deren Inhalt die daß die Tiderfeifen eine zahlreiche und mit den meisten Bequems Museen von Keriid) und St. Petersburg bereideri hai, lid Peiten des Lebens werferges Natione con los

Mapa war der erste Theil Tiderfeipiens, deifen unser Verf. Siten und Lebensweise der Tiderlessen find aus den Reise: anfidrig wurde. Am frühen Morgen wecfien ihn die Marrojen berichten der Herren Tauid, und Taitbout de Marignin fchon hins mit dem Geidrei: „Tiderf¢$! Tiderleß!" Er eilte gufs Vers langlich belannt, weshalb wir uns hier mit der Undeutung bes dedt und erblicfte die Vorferte des Stautajus in ihren mannig: gnügen, daß Herr Spencer im Wesentlichen mit den erwodhnten fachen Formen. Die Sonne stieg hinter einem fernen Pie hers Reijenden úbereinstimmt. Auch ihm erscheinen die Tíderfefien vor und vergoldete nach und naci alle zinnen des majestátiden in einem besseren Lidre, als dem, in tveldem wir gewohnt sind, Gebirgee. Die Anbåben rings um Anapa louren von Tider: sie zu erbliden. Er fand sie gutherzig, gefällig, großmuthig und Pejfiiden Kriegern bejel, Mit Hülfe eines idharfen Fernrohrs guitfrei. Einen Hang zu Raub und pränderung gesteht er ihnen sah Herr Spencer die dichien Wälder an der stujte und die Abs zwar zu, allein er motivirt ihn mit der Masi uralter Gewohns hange der Kugel von Bewaffneten wiminell, die der Mann. heit, welche die Sitte heiligt, daß jeder Ausländer, der es vers schaft des S diffes eine herzliche Begrüßung zudenten modien, fáumt, sich unter den Schuß eines Hauptlings zu begeben, dem im Fall sie sid, über die Mauern der sciang hinaus gewage ersten Eiderfeñen, der ihn zum Sllaven machen will, als Eigens háite.

thum angehört. Von Anapa fuhr man weiter nad, Sudicul: saleh (d. h. Bratwursts Festung), einem anderen Fort, dus die Rusieu einnahs

England. men, nadidem es zu Trümmern geschoijen war. Die Lage dieses Dries ist dem Handel sehr gúnstig; auch ist er zur militairischen Die Vergnügungen der Engländer jeßt und ehedem. Operationen sehr geeignet, wenn die umliegenden noben bejest und befestigo jind. Obichon die Tíderfeijen teine andere Waffen,

(Fortsefung.) als Búdien, Sibel und Bogen, und feine andere Brustwehr ,,Wer kann die Besdreibung der Spiele und Belustigungen hatten, als die eigene Brust, so widerstanden jie hier dod mit von London, wie sie n100 im Anfang des lebten Jahrhunderts wahrem Lówenmuch einem Corps von 15,000 Mann, das einen waren, lesen, ohne sich über den Gegensaß zu wundern, den regelmäßigen Artillerie : Train mit sich führte und von einem · London in seinem gegenwärtigen Zustand darbietet, wo es, wie erfahrenen Difizier befehlige war. Der Nulllite Over: General ein Franzoliider Nieisender bemerkt, - unit mehr eine Stadt, Meliamineff veriiderie unserem Autor, er hatte die Eroberung des sondern eine mit Häusern bedecte Proving ift." In der ganzen ganzen Osmanijden Keidies für eine leichiere Aufgabe, als die Weit giebt es vielleicht Peine große Stadt, die der Masse der ünterwerfung der friegerisden Stamme des Kaufajue. Ein vors Búrger jo wenig freien Raum für gesunde Erholung bietet. nehmer junger Tiderfejie war in Sudiduf Staleh zu den Kussen Jeder leere und grúne Fled ist in eine Straße verwandelt worden, ůbergegangen. 1. Sein Haupt und seine Phnjiognomie, beides ein Feld nad dem anderen hat der Baumeister fich angemaßt; rein Griechiich geformt, waren von ungemeiner Stónheit. Der Prabe, die zum Ballspiel, zum Kegels dieben, Bogenschießen und reich genährte Hari, der dunkle Schnurrbart und die rurbanartige anderem Zeitvertreib gedient hatten, wurden in Alleen und Rugs Mülje vom feinsten wurzen Astrachan vollendesen sein manns drare geridnitten; das Verlorene anderweitig zu errezen, wird liches Ansehen; seine herrliche Athleten: Gestalt h&ite einem Phidias bei dem fteigenden Werth des Bodens und der Ausdehnung der als Modell dienen pönnen." Man harte úbrigens diejen jungen Stadt unmöglich, und die niederen Klassen, die sich nad dem Tiderfesjen im Verdachte, daß er ein Spion sen und nur darum Anblick eines Feldes oder nach dem Genuß frischer Luft sehnen, die Rolle eines Ueberíáufers spiele.

músien auf diese Dinge fast verzichten, wenn sie nicht mit dem Die Nachrichten über die Tiderkefsen, welche Herr Spencer Verlust von Zeit und Geld eine Reise zu dem Zwed unternehmen. hier einsammelte, waren sehr widersprechend. Die Offiziere des Selbst in unsere Parts, die man nicht mit Unredar die Lungen Nuffiiden Lagers daratterisirten sie als geborene Räuber von der Haupstadt genannt hat, ist der Alles verídlingende Bau: unbezdhmbarer Wildheit und wahrhaft Punisher Treulofigleit; meister- hingedrungen, wdhrend diejenigen Pidge, die noch frei wogegen Derr Taitbout de Marignn, der Holländische Konsul in find, nicht mehr zu Spiel und Sber; dem Doll offen stehen. Doerja, weicher Ticherkesjien im Jahre 1823 beluchie, diesem Ist es daher ein Wunder, daß die Leute ihre inúßige Zeit auf Volle alle Tugenden beimißt, die ein halbwilder Menidensdlag den Segelbahnen der Bierhauser und Sonapeldden verbringen, nur besigen fann. Die Wahrheit dürfte wohl, wie gewöhnlich, in oder daß ihre Unfiolidfeit gestiegen ist mit der Vergrößerung der Mitte liegen.

der Stadt und der daraus hervorgegangenen Unterdrüfung der Das Ciderfeffifde Küstenland ist freundlid anzuschauen und gesunden, harmlosen'Erholungen, die Re früher batten? Es ware jeder Fleck mit großem Fleiße angebaut. Herr Spencer behaups gut, dieselben wieder ins Leben zu rufen, statt fie ferner zu iet, man habe die Bevolferung Ticherlefilens viel zu niedrig an. unterdrücken; noch besser wdre es für die fórperliche wie für die geschlagen. „Wenn wir“, so sagt er, ,,bedenken, weld bedeutens moralische Gesundheit des Volts, wenn das Gefeß bestimmte, des Ureal dieses Voll bewohnt, und wie viele Hände erforderlid daß überall

, wo neue Bauten angelegt werden, ein offener Raum find, um nur einen jener ungeheuren Berge ju lultiviren, die bliebe, auf dem das Volt fich erholen lönnte... oft bis an 5000 Fuß hoch und eine Bemerkung, die id sonst ,,Bei einer allgemeinen Musterung der jene herridenden Vers nirgende gemacht - bis zum Gipfel angebaut fino, lo werden gnügungen wird man finden, daß man zwar viele, wenigstens in wir die Diherpeisiiche Nation nicht bloß für sehr zahlreid), jone der Hauptstadt, fallen gelassen hat, deren Beibehaltung wüns dern au får unermüdlich betriebsam halien müssen."

benswerib gewesen wäre, aber daß aud viele aufgegeben wurs Zu Pipunda angelangt, befand lid der Reisende am Saume den, deren Verlust wir nidi beklagen lönnen, wdhrend die, welde des oberen Äbasièns. Der Stamm, welder diese Gegend bewohnt, uns geblieben find, an dem Fortschritt der Civilisation Theil ftand in gutem Vernehmen mit Rußland. Die Liderlessen nehmend, theils geistiger ihrem Wesen nad geworden sind, i heils mischien sich unter die Kufjijchen Soldaten, mit denen sie wegen elegantere, menschlichere Formen angenommen haben. Bars ihrer nmmetrischen Formen und regelmatigen Zuge in oneiden und Stierheyen, Hahnenkampf und Hahnenwerfen und åbniide dem Kontrafte standen. Bei Jelauria beginne die Proving Mins barbaris de Beluftigungen find idon lange im Miffredit und

[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]

von Rang und Erziehung solchen rohen Scenen beiwohnen, Jahren Contreranze Mode, die jest verbanne find, und vor funts robeint uns so ungereimt, daß wir laum begreifen können, wie zig Jahren wurden sie sogar bei Hofe getangt, indem ihnen dies je möglid war, selbst in Zeiten, die, mit der unsrigen vers immer die Menuet vorausging. 3ebe würde man in einer Dame gliden, barbarisch zu nennen find."

und einem Gentleman, die eine Menuet tangen, ein Bild von ,,Steevens, der Kommentator von Shakespeare, bemerkt, daß Udam und Eva vor dem Sündenfall sehen. Der Walzer, der man früher in einigen Grafschaften Englands eine Kaße mit wdhrend des Krieges auf unsere Insel drang, beint nur eine einer Quantitat Ruß in ein Faß einschloß, das an einer Schnur Erneuerung eines Tanges zu senn, der mit viel Lebendigteit und aufgehängt ward, und daß derjenige, der so geididt war, indem Wiß von dem alten Herrn im Spectator beschrieben wird, welder er darunter fin lief, den Boden einzustoßen, ohne daß er von Tagi: 3d glaube, dieser Tanz ist nur erfunden worden, um seinem Inhalt, der sabe, berühre ward, für den König dieses gmijden jungen Frauen und Männern ein gutes Einverständnis zu unmenschlichen Feftes angesehen wurde, welches damit endete, erhalten; doo id bin überzeugt, wenn Du hier gewesen warest, daß man die stage su Tode jagte. Die Verfolgung, der diese Du würdest reiden Stoff zu Betradtungen gefunden haben." Thiere in besonderem Grade ausgelegt waren, roll in dem Olaus Uebrigens ersáhli uns Lady Blessington in ihrem jungit erimies ben ihren Grund gehabt haben, daß sie mit den Heren intim bes nenen Werf, der Múßiggånger in Italien", daß die Art, wie freundet lenen - ein Verdacht, der hinreidend war, fie dem die Franzoseu den Walger tangen, durdaus freizusprechen ist von unwissenden Haufen verhaft zu machen."

den Vorwürfen, welde die Sittsamen nod immer diesem Tang Uebrigens wird es in unseren rigoristischen Tagen nicht in England machen. leichi Glauben finden, daß die Zeit, die gewöhnlid diesen und Dod es ist Zeit, daß wir auf die Seite des Englis anderen barbarischen Spielen, so wie der Aufführung von Stúden, soen lebens einen Blick werfen, die für unser Thema nod dem Kartenspiel, der Mujil, dem Tanz und anderen Ergógungen viel reidere und interessantere Resultate liefert, als die bisher gewidmet wurde, der Nachmittag des Sonntags roar.'

angeführten, wir meinen die Promenaden und offentlichen Nachdem wir uns von dem Verfaffer jenes großeren Werps Vergnügungen, daß wir sehen, inwiefern die hier eingetretenen über die Britijden Spiele und Vergnügungen eine allgemeine Veranderungen und Fortschritte mit der Geschichte und den Forts historische Uebersicht dieser Seite des Englijden Lebens haben dritten des Zeitgeiftes zusammenhängen. geben lassen, wenden wir uns jebt, wie wir anfangs beabsichtig: Vor jediig Jahren war der Mall in Sanft - James - Part ten, su dem vorigen Jahrhundert und der jüngsten Vergangen die fashionable Abend - Promenade. Jebt wird der Mall nur zu heiti insbesondere, um sie mit unserer Gegenwart zu vergleichen. einer Durchfahrt von Whitehall nach Pimlico benußt, und Abend: Die Beranderungen und Fortsdritte, die fich hier ergeben, sind Promenaden giebt es gar nicht mehr, weil die Klasse von Persos um so interessanter und merkwürdiger, als ja England wodhrend nen, die in der Gesellschaft den Ton angeben, diniren, wenn ihre diejer ganzen Zeit nicht, wie im 17ten Jahrhundert, durch eine Großvater zu Abend aben, und sich zum Souper antleiden, wenn jener großen inneren Revolutionen er dårtere wurde, die solche ihre Vorfahren vor 200 Jahren fich zum Schlafengehen enttlei: Veränderungen gleich beim ersten Anblic natürlich erscheinen Deten. lassen.

Aber der dine Garten, der den jumpfigen Anger verdrängt Eine Belustigung, die im vorigen Jahrhundert besonders be: hat, und der Holländische stanal, den er einschließt, ist an den liebt war und die iegt ganz aus der Mode gekommen ist, find Sommerabenden voll gedränge von denen, die dinirt haben und die Masferaden, über die sich ein geidmadvoller Zeitgenosse sich eben so gern daselbst ergehen, als die, welche nicht gegessen folgendermaßen Lußert: ,,Maskeraden", sag! er, ,,baben vor haben; er bietet dem Publilum eine neue Quelle des Genusses einigen Jahren viel Spektakel in diesem Königreic gemacht, und zieht eine Menge vergnügungsluftiger Leute von den vors zur unaussprechlichen Freude der meisten eleganten Herren und stadtischen Theegarten und Segelbahnen ab, die in den lebten Damen und zu gleid großem Verdruß får viele wohlmeinende 25 Jahren bei den Einwohnern Londons so beliebt waren. Unserthanen Ihrer Majestát. Sie haben uns in zwei wuthende Die Promenaden der fashionabeln Welt haben einen ganz andes Parteien getheilt, die sich ro feindlich gegenüberstehen, wie Whigs ren Sharafter angenommen; ihre unbedeutendsten Vergnügungen und Tories, und deren Peine der anderen das Geringste nadgiebt. müssen von Wijjenichaft und Kunst gewürzt, Gärten, die bejudar Die eine Parrei ist durchaus fúr diese Zerstreuung und will sie seyn wollen, müssen mit Bären und Löwen gefüllt senn. Der durch Nichis beschránfen lassen, nici einmal durch die Ricsicht Charalter und die Neigungen von Duern und Str&ußen, die Ges auf das Sintlide; die, andere dagegen will eins für allemal wohnheiten des Nilpferdes, die Sitten und Bewegungen der nichts von diesen Vergnügungen wiffen und verurtheilt Jeden, Affen und Paviane, und die häusliche Geschichte der Giraffe, der daran Theil nimmt, mögen seine Abfichien nodo lo rein deren Familie erst jüngst mit einem Zuwachs beschenkt worden, senn."

bieten unseren jungen Ladies ein Unterhaltungsthema, das zugleid „Die Aegyptischen Priester bezeichneten jedes Ding durd ein feines Medium får fie ist, duro welches sie den zarten Unsinn eine Hieroginphe; ihre Gortheiten erschienen vor den Augen der ihrer galanten Begleiter anhören Pönnen, und damit das Ganze Menge als Hunde, Affen, Surfen und Zwiebeln, so daß die mehr der Menge imponire, wird der Sonntag zu diesen Promes Vorstellungen von der Allmache ihr Soredliches für die Menge naden bestimme und zugleich das Voll von der Theilnahme an verloren. Die Persiichen Magier verbargen ihre Religions ihrem Vergnügen ausgeschlossen; denn dem Reichen und Bors Ceremonien vor dem Dole, und bei den Grieden waren die nehmen find alle Tage in der Woche gleich, während für den Mysterien so heilig, daß, wenn ein Eingeweihter es wagte, Handwerker und Arbeiter Sonntag der einzige Tag ist, wo er etwas davon auszuplaudern, er des Todes sterben mußte. SO Muße hat, über den Gefidisfreis leiner Wertståtte hinauszusehen war es auch bei den Römern - die Maste war ihren Priestern oder eine Luft einzuathmen, die reiner ist, als die stidige Atmos unembehrlich, und bei der nadliden Anbetung der Venus, des sphäre der legieren. Adonis, Bacchus und anderer niedrigerer Gottheiten mußte Alles Dann werden von Zeit zu Zeit Besuche in Chiswick gemadt. masliri senn.'

um zu seigen, was man in der Wissenschaft der Blumenlultur So weit diese ernstfomische Vertheidigung der Masteraden, leisten fann; hier werden Medaillen, "Vasen und andere ersehnte und nachdem wir noch zur Gedichte derselben angeführt, daß Kleinodien den Herren und Damen überreicht, die im Stande in der Zeit, von der die Rede ist, die Damen gewöhnlich ins. sind, den größten Rittersporn, die dönfte Neite, die lieblid Re Theater und an andere Öffentliche Orte maslire gingen, wollen Lilie der Jahreszeit vorzuzeigen. Für diesen Anblic muß man wir sehen, was später aus ihnen geworden.

10 Shillinge an der Thúr zahlen zur Erhaltung des Fonds, aus Die Maskeraden erhielten fid in der Mode vom Anfang des welchem die Direttoren und das Comité' mit den feinsten Veges vorigen Jahrhunderts ab bis zu den Tagen der Mistreß Cornelng tabilien um den niedrigsten Preis versehen werden. Eine andere und von der Zeit der Mistreß Cornelns bis zum Pantheon; dann Sitte, die neulich aufgekommen ist, ist die, auf den Gottesddern wurden Ale in Privatháusern gegeben und bilderen eines der ans in der Nähe der Stadt, welche die idonsten Punkte einnehmen, ziehendsten Elemente des geselligen Lebens. Das Pantheon ist zu promeniren. Diese Sitte soll, wie es heißt, auf die Gesundheit, nicht mehr da, und eine Masterade ist etwas, woran fein Mensch Siitlichleit und heirere Stimmung der Leute sebr vortheilhaft mehr denft, die Selassen und Kreise ausgenommen, welde nidis wirten, und diejenigen, die an dem Genuß, den sie gewahrt, mit der Gesellídaft gu thun haben, bei der fie noch innerhalb Theil nehmen, meinen, fie ren das, was der Dramatiter nenne der lebten 25 Jahre in Sawung waren.

Jourd den Tod lebend." Die Masleraden find jego durd die sogenannten SoftůmBålle Alle diese Dinge find erst modhrend der lebten 25 Jahre perbrange; doo ideinen dieselben einen soledoren Ersak, abzuges. Mode geworden. Früher war der Sensington s Garten gut genug ben, da es den Engländern bei ihrer angeborenen Prúderie lo zur Sonntago Promenade und offen für alle anständige Persos peinlich ist, eine fremde Rolle zu spielen; daher fiehe aude Nidis nen, die gern mit denen zusammen waren, mit denen fie fonft abgeschmacier aus, als ein ehrbarer Gentleman und seine Frau, midt in Berührung Pamen – jebe geht Niemand nad Kenings die, als Soweizer Bauern gelleidet und mit geld mintten Gefios tons Garten, außer wenn man eines von den glänzenden Mufis tern, eifrig ihre häuslichen Angelegenheiten bespreden, als waren Corps der Gardes Stavallerie: Regimenter will spielen 6dren, fie in ihrem gewöhnlichen Softum, oder ein Griecilder Adupts und dies ist immer an einem sogenannten Wodentage, damit iing und ein Paída von drei Robidweifen, die mit einem lies nur ja Pein Anderer als die ,,wenigen Auserwahlten" den Genas bensio ůrdigen Chinesischen Whangfong susammensißen und bes theilen lam; daher wird aus der Tag und sogar die Stunde, ich afrigt find, die Freuden oder, mas mahrideinlicher ist, die Leis wo das Konzert stattfindet, vor allem, außer was Miftreg Trots ben per testen Soirée au bisludiren. Da if uns denn doch die jope La Crème nennt, so forgfältig geheim gehalten, wie in den das Bewußtsenn der Siderheit und amingt ihn nidt, große Ans gehen sollte.; Arengungen zu machen, um fid zu verstellen, indem sie von vorn herein der ganzen Person die erwånfote Haltung giebt, und die

Ranelagh war vor sedysig Jahren der Glanzpunkt der Mode:

man spazierté daselbst in der Rotunde, wie ein Pferd in einer lurzweilige Site der alten Zeit, mastirse Freunde herauszufins Mühle, unter den Düften von Chee und Kaffee, die in Waffers den und zu entlarven, war gar nicht so übel.

reffeln gebraut wurden, welche auf Feuern in der Mitte des Was die eigentliden Balle berrifft, so waren vor dreißig Seals Pochten und getrunten wurden von den vornehmften Pers

[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ForrigeFortsæt »