Billeder på siden
PDF
ePub

ger folgten drei andere, welche wie die drei vorigen gekleidet,

go tali e n. aber" mit Blätterfrangen gesomúdt waren und, um Hals und Arme Schnüre von gelben Frútien des wohlriechenden Panda;

Zur Chronik der Kinderbetvahr - Anstalten, nus trugen. Sie waren wohlgebaut und so roon von Sefidet, wie man es selten auf den Sandwiches Inseln antrifft. Sie bes

Bon Defendente Sacoi. fangen die Liebe und ihre Freuden, freilid eine bloß materielle Das Sedeihen dieser Anstalten und das Erídeinen vieler fie Liebe, und ihre Blife, Gesten, Worte, ja selbst der Ton ihrer betreffender Werke nothigen uns, Sfter auf denselben Gegenstand Stimme athmere die größte Sinnlidfeit; plóblid verdúfterre fic gurúci su tommen. Der Beriderstatter fann fid nur an die Dros ibre Stirn, heftig bemegten fie die federnen Fader, melde fie nung der Charladen halten, die, wenn sie fid häufen und wieders in der linken Hand trugen und die, auf einem tleinen mit Mus holen, niør veridwiegen werden dürfen, und wir hun dies mit fdeln angefüllten Stürbis befestige, im Takt mit der rechten Hand um so großerer Befriedigung, als wir eine wohlthalige Pflange, die geschlagen, die Stelle von Kaftagnetren vertraten; auf diese Weise vortrefflide Frúdte verheißt, immer tiefere Wurzel i dlagen sehen. belangen sie die Wuth der Eifersucr. Ihr Gesang war ebens wahrend die neu gegründete Pflege Anstalt in Capo D'itria Falls nur ein lebhaftes Gesprád, weil man auf diesen Injelu frohlid emporblüht, hat man eine ahnlide in Feltre errichtet, Peine andere Art Pennt. Die Instrumental Musil, die man im einer Gebirgs - Region, die in den Annalen der Wohithdrigteit Innern des Landes antriffi, und von der wir in Owaihi einige niøt unbelannt ist, da se jenen Bernhardiner:Mónde sein Das Proben gehört hatten, besteht in Tamtams und in einer Art jenn gegeben, der im Mittelalter die Monti die pietà stiftete. Fldte mit zwei Löchern, in die mit der Nase hineingeblasen wird; Die Kinderberoahrs Anstalt zu Feltre worde am 1. Mai 1838 doch entloden sie diesem Instrument aud nur zwei Tone. eröffnet; sie hatte anfangs 30 und nad 11 Monaten 50 Zéglinge.

Endlid tändigte man uns den Tanz an. Die Zeiten find Dië Soft der Knaben besteht am Morgen und Nadmittag aus vorüber, wo ganze S warme von Tänzern und Tiingerinnen rich ein wenig Brod und Dbft; ju Mitrag erhalten sie nahrhafte auf den grünen Wiesenplaßen versammelten und durch Dang Suppe, Kagout, oder Mild speise mit Mub. Die Methode der und Gesang die Heldentharen der Krieger feierten; die Sänger Erziehung und des Unterrichts ist wie in anderen Anstalten dieser waren die Historiographen des Landes, in ihrem Gedeonis leb: Drie. Das Verhältniß der Einnahme zu den Ausgaben hatte sich ten die alten Ueberlieferungen, und aus den Geidngen der alten vom 1. Mai bis zum leßten Dezember 1838 so gestellt: Eins Barden der Sandwiches Inseln schöpften die Seefahrer, welche nahme: 3216,00 Lire; Ausgaben: 260476 fire; folglid betrug über diese Insein beridreten, ihr Material. Mit Bedauren ers der lleberíduß 612100 Lire. fuhr id, daß man diese Nacional: Geiange unter dem Vorwand Hier, wie in Brescia, haben aud Senaben Zutritt, die ihre ihrer Inheiligteit verboren habe; ganz vorzüglich aber hatte der Kost und Pflege bezahlen kønnen. Bis jebe hat man nur sebn fang' das Miffallen der Miffionare errege und war daher von jolder Knaben aufgenommen, von denen jeder monatlich 4 Lire ihnen unterdrúdt worden. Früher war der Oberfórper der leidos erlegt, gewig ein geringer Preis, der jedod so vielen Gewinn ten und anmuthigen Tangerinnen nadi, vom Gürtel herab bis zu abwirft, daß die Anstalı gehn arme Kinder mehr versorgen tann. den Snizen hing ein faltiges Gewand herab, das an den Hüften 3d will hier nicht unterjuden, ob es aller Orten zweckm&big aufgenommen war; Sdnůre von Pandanusfrüchten, Blätter oder len, die armen Kinder und diejenigen, welde zahlen Pónnen, in Federfranze und Armbänder von Hundezähnen vollenderen ihren lolden Anstalten gemeinsdaftlich unterzubringen; aber nothwendig Puß. Die Tångerin, welche jegt vor uns eridien, trug ein ideint es mir, daß man aud Kinder zahlungsfi{higer deltern in Hemd von Statun, und ihr Tanz dien uns jehr einfórmig. Sie Offentlide Pensionen aufnehme. In den meisten Familien vom begleitete sich mit der Stimme, ein hinter ihr fehender Singer niederen Bürgerstande haven Mann- und Weib fo viel mit ihrem unierståbte sie dabei und schlug mit einem Stúrbis den Talı auf Gewerbe zu ihun, daß ihnen niot Muße genug bleibe, um ihre der Erde. Die Tangerin gab aber selbst den Talt und den Sex Siinder gehörig warten zu Pónnen; fie maifen vie der Dihue ges genstand des Gesanges an, und der Musiker richiele fid init bes wisser Frauen übergeben, dic ihre Peinen Pregebefohlenen den wundernsivůrdiger Genauigleit nad ihren Füßen. Nad Verlauf ganzen Tag, in einem engen Semadhe eingesperre halten und einer halben Siunde fing dieser Tanz dodo an, uns sehr langs hód itens dafür sorgen, daß ihnen fein phunides Leib geldieht. weilig zu werden, der stånig bemerfre es, und da er feine andere än der Stelle diejer unwissenden Weibspersonen wahle man bejols Tanzerin jur Abwedjelung hatte, so ließ er nod) ctwas fingel ; dere Lehrerinnen, und der Nugen wird unberedenbar großer seyn. dann Riegen wir wieder zu Pferd und lehrten, nad Honolulu Much in Bergamo ist ain 29. Mai dieses Jahres eine neue jurid.

Kinderbewahr:Ansialt eingeivciht worden, die 85 Böglinge behers Wir halten zwar einen recht angenehmen Tag vertebi, waren bergt, und in Pavia har inan gui Benefis dieser Kinders Uinle aber doch in unseren Erwartungen getaujicht worden. Diejer auf dem großen Theater cin Vofals und Instrumental Songeri ger König der Sandwiche Inseln in Koc und Beinfleidern, die gang geben, deljen Personal viele junge Herren und Damen von Las Europátit geleideren duptlinge, die fast Europdiide Bedienung, lent und ivohlib átiger Sinnesart gebildet haben. Unter den be: das Álles fonnte uns glanben machen, wir brådten einige Stuns deutendsten der mitwirfenden Personen nennen wir nur Signora den unter der niederen Vollstlasse einer civilisirien Nation. qu. Carlona Griffini, eine geborene Pavianerin, deren idóne Stimme Der einförmige, langweilige Tang halte unseren Vorstellungen und treffliden Atrion innerhalb weniger Jahre auf den ersten davon auch gar nicht entsprochen; nur der Gefang und die Sáng Sdaubühnen Braliens ftirmisden Beifall gearndier. ger hatten etwas von der Originalidt der früheren Zeiten bewahrt. Sonst hatten die Frauen dieje offentlichen Spiele unid Tinze leidens

Mannigfaltige $. rdafilit geliebt; inehrere Frauen der Königliden Familie waren ganz vorzügliche Sdauspielerinnen gewesen, denn ehemals halle

Kuides Leben der Amerifaner. U16 cinen der Das Boll fogar seine Theater, in welchen aber nur Personen aus fichiburiten Beweise von der Sdnelligleis, womit in den Vers den ersten Fumilien auf der Bühne erschienen. Jebt wird diese einigten Sigaren Alles ven Statten geht, führt Eupirain Marryat Leidenschaft auf den Nath der Misjonare beldmpfe; vielleicht in feinein ibon erivdihnien ,, Tugevude über Amerika' besonders hält aud iur die Furiti vor ihrem Tadel die Frauen von ihren das Emporblühen der Stadi Buffalo an, die im Staale Neips früheren Gewohnheiten zurücki so viel ist noer gewiß, daß wir Vorf am Erie: Gee men in einer völligen Wildniß liegt. Im die Geselliduft der Damen von Frauifeauli's Familie ganz ents Jahre 1814 bramse Buffalo nieder; es war damals nur noch ein behren mußten. Der Engliide Konsul, merr Charlton, führte Dorf; ein einziges naus blieb stehen, und jete int es eine Stadt mio jedoch bei der Sdwester des Königs, Nabienas Seins, ein, von 25,000 Sinivohrern. Es ist sehr schon gebaut; alle Hyduser unter deren Ehrenbamen ich die Tochter des Englinders Young in den Haupuitraßen und entweder aus Ziegein oder aus Granit. Pennen lernie, welde von Carnea , Mea aus einem Engliichen Die 'bedeutendite Strube ist breiter und hat hónere Gewsibe Sdiffe, dessen er sich bemábrige hante, entführt wurde und bei ais die meisten Gruben in New York. Die sinde har fünf oder diesem Eroberer blieb. Vor ungefähr 6 bis 8 Monaten starb jie jedhs herrlide Firdell, ein hibides Theater, ein Nachhaus, in Owaihi, 93 Jahr alt, und wurde im Begrábuiß der Stónige, einen Rarfiplas und drei oder vier Hotels. Dazu fòmmt 1100 beigeleht; ihre Söhne behaupten einen hohen Rang auf den ein vortrefflider steinerner jarendamm mit einem Leuch hurm Sandwichs : Inseln. Auch die Favoritin Stauifcauii's (crite id) und ein Hafen voller Schiffe und prädriger Dampfbdte. M.in durd Herrn Charlton Pennen; sie ist zu niederen Manges, um erstaunt, ivern inan bedenie, daß dies alles seit 1814 entstanden seine rechtmäßige Gemahlin werden zu fónnej aud jah 11d) ijt. Doch überall minder man in Amerika aunliche Wunder der der König genothige, fie zu enführen, um dein hindernden Eins meniuliden Betriebsamfeit. „lleber Hals und Kopf" in das fluß der Missiondire ju begegnen.

wahre Molen dieses Landes;. Jedermalin cilt, kinem Nachbar Den Tag vor unserer Übreije. wurde uns. n00h der Anblict juvorzu pommen. Der Amerikaner lebe giveimal so lange als eines erorisden Sdauspiels zu Theil; ein andelsidiri batte andere Menidchi, denn er vollbringe zweimal so viel als Åndere. nemlich gegen zivanzig Indianer von der Amerifaniiden Nord: Er veginnt ein leben idou früher; mie funfzehn Jahren gilt west Kiste an Bord, die in ihrer Landestradt uns Abends beim er für einen Dan, Mirzt lidt in den Strom der Interneh: Schein der Kaufun Fackeln ihre friegerischen and religiöjen Länge mungen, diwimmt und lämpft mit seines Gleiden. In jeder vortanzien, gewiß das Wildeste, was wir hier jahen, denn dieje Kleunig Peit zeige der Aunerifaner, wie Postbar ihm die Zeit ift. - Leute niit roih beinastem Anlik, mio Federn durch Lippen und &r sehr früh auf, verídling: icin Cijeis mit der an eines Nase gezogen, ihr Anzug, ihre Stellungen, ihre Mienen und ib: Wolfes und ist den ganzen Tag über binier den Geschäften. Bit Geldbrei, das alles verídaffi uns eine redor deutliche Vorstellung er Siaufmann, lo hat er selten einen eller von seinem Gelde von den Tänzen der Wilden. Doch waren dieje armen Tanger in Papieren oder liegenden Gründen itecten, jondern es iduft an eine sehr polte Temperatur gewöhne und ichienen hier fürd; immerfore umher, sein Reidythum ist und bleibi fteto produlriv, terlid von der Hibe zu leiden, so daß wir bald um Entlaffung und wenn er siirtai, imuß sein Bermogen aus alleii piei Meliges für sie baten. (Sdlus folgt.)

gendeu zusammengetrieben werden.

das ganze Jahr, obne Er: bonung, in allen Theilen der Preußischen Monarchie.

Nr. 72); in der Provinz ro wie im Wublande bei der

Wobdobl. Poft - Hemtern.

für die

Literatur des Auslande 8.

M 98.

Berlin, Freitag den 16. August

1839.

des Parteigeiftes Nahrung giebt, in so treffend, wie man sie nur England.

irgend finden tann.

,418 Der große Feldherr Englands Kåften verlieb, fand er an Memoiren der Herzogin von Marlborough.") seinem eigenen Soidlat beftdtigt, daß höher begabte Mensden,

deren Unternehmungen vom Erfolge gefront find, den úbrigen Die Herzogin von Marlborough war eine der merk márdigsten Sterblichen für den Besis ihrer beneideten Vortheile immer einen Frauen ihres Zeitalters. Ihr Name ist nicht minder berühmt ges

Tribut entrichten müssen. Von einem Königreich ins andere ges worden, als der ihres Gemahls, defien Thaten eine so glángende

trieben 'durd, den Verlust manches Freundes verwundet Epode in der Geschicle maden; erwagi man aber, daß der Eins vom Glúde begunstige und doch nicht glücklid, würde Marls Auß, den sie übte, auf den Königlichen Palast bedrantt blieb, borough in gewissen Perioden der Niedergeldlagenheit gern und daß ihr Genius in der Stontrolle der Änrichambre fic entwicelte, freudig seine glángende Perspektive gegen die landlide Nube und daß es ihr in dieser Sphere gelang, ihren Gemahl gegen von Holnwell und die wahre Anhänglid Peit seiner id warmerifd ein Heer von inneren Feinden zu idúben, ia, im budstabliden geliebten Gattin vertauscht haben. tаdn Marlborough begleitete Sinne England durd die Königin su regieren: fo wird man fide

ihn nad Margate, wo widrige Winde die Abreise ein paar Tage gedrungen fühlen, die Verdienste der Herzogin weit höher anzus verzögerten. endlid drehte id der Wind; das Sdiff roar regels dlagen, als die des Herzogs.

fertig, das Zeichen zur Abfahrt gegeben. ford Marlborough, über dieselbe Frau, die in ihrer Zeit ro Wunderbares zu wirs

dessen Herz bei dem Gedanken an die Siegespalme, die ihm auf ten vermochte, deren Geist so ungemeiner Anstrengungen fdhig Hollands Ebenen wintre, höher geschlagen hatte, fühlte im war und deren Andenlen stets als das der vollendeisten Hofs Mugenblick der ersehnten Abreise eine ungewohnte Bellemmung. Intrigantin, die England hervorgebradt, fortleben wird, abers

Er Yollte Jahre lang von einem Wesen getrennt leben, das, obs lebte das unmittelbare Interesse, von dem man eine genaue und wohl über die Blätbegeit hinaus, der Gegenstand seiner innigsten, vollftandige Besdreibung ihres Lebens hätte erwarien konnen. fast rowdrmerischen Bårtlicleii war. Seit Anna's Dhronbe: Mit Ausnahme einer mageren, trockenen und kurzen Selbtos fteigung war fein hauslides Wohlbehagen durch die veranderte Apologie, die tury nad ihrem Tode erschien, und einiger beis Stellung seiner Garrin gestore worden; das Ereignis, weldes die Idufiger Norigen über Umstande ihres Lebens, die man hin und Herzogin ing Sffentliche Leben rief, erwedre auch Leidenschaften, wieder gerstreut vorfindet, haben wir bis jeßt noch feine authens die das eheliche Giúd des sanften und edeln Marlborough nicht tische und ersch&pfende Darftellung ihrer merkwürdigen Laufbahn. ungetrübe lieben. Vergebens hatte er dem leidenschaftliden Par: Das einzige Wert, das uns einen Blick in ihre Privat:Geschide teihaise reines Weibes und ihrer Sucht nad Einmischung in verstattete, war eine Sammlung von Briefen, die unlängst unter politische Handel entgegenzuarbeiten fid bemüht." dem Titel ,, PrivatsStorrespondenz der Herjogin von Marlborough' erschienen ist. Diese Sammlung fann nid die Stelle einer

eines' Corn ministeriums, da? Then an denen der

Penitellung Biographie vertreten; allein, fie liefert uns wenigstens einen lief, empfindlich gefranft worden. Itnaufhörliche Sabbeleien, in Sdaß neuer Belehrungen über Details ihres Lebens und Wir:

welden Marlborough und Godolphin dazwischen treten und Rós tens; denn bis dahin wußie man nicht einmal, wo die berühmie

nigin Sara', wie man sie zu nennen pflegre, bejánftigen mußten, Frau zuerst das Licht erblidte, und wo ihre Usche ruht. Álles hatten die innige Freundschaft der Damen Freeman und Morten dies wurde unerklärlid jenn, fånden wir nit die befriedigende bereits múrber gemacht, während sie Lord Marlborough's

Leben Ldlung in der Thailade, daß die Herzogin nach vieljährigem auf andere Weise verbitterten. Lord Godolphin und der Herzog beispiellosen Slåd am Hofe die Königliche Günst verlor und in

hielten es bei Gelegenheit folder Bánfereien für Pflicht, die Pars ein Dunlel versant, aus dem sie nie wieder ans Licht dringen rei der Königin zu ergreifen. Wo es auf Muth, Beharrliditeit tonnte. Sunftlinge hober Häupter find sprüchwörtlich von Fein: und Berediamkeit antam, war diese Partei ohne Zweifel die den und Somarobern umgeben, die ihnen, sobald Ebbe eins loomadere; aber lord Marlborough und seine Gemahlin waren tritt, geidhaftig auflauern, um ihren Ruhm und Ruf zu vers oft über das redute Mittel zur Beilegung der Streitigleiten vers nidien. Das vorliegende sehr interesante Wert einer son fchiedener Ansidot." rühmlich bekannten Šøriftstellerin giebt von dieser Wahrheit ,,Troy aller dieser imerzliden Erinnerungen hatte das fdlagende Beispiele.

häusliche Zeben, dem Mariborougijebe entsagen sollte, nod zaus Sara Jennings wurde zu dem Fad der Intrigue, dem ber genug, um das Herz des menschlichften, des musterhafieften fle ihr ganzes Leben hindurch treu blieb, Idhon auferzogen. Sie Helden weich zu machen. Der Held, der den Feinden seines Bas war die Tochter eines begúterten Land: Edelmanns in Holywell, terlandes unverzagt ins Auge jab, war von Schmerz úbermannt, einer Vorstadt von St. Albans. In ihrem zwölften Lebensjahr erat als er seinem Weibe Lebewohl lagte. Er eilie an Bord des fie in die Fußitapfen ihrer alteren Soweiter - der ,, i donen Schiffes, um den Sturm seines Innern, dessen er nicht Meister Sennings" am Hofe des frivolen Starl's und lam als werden fonnte, zu verbergen." Hofdame zu der Herzogin von Vorl. Seit jener Zeit war ihre Wir müssen hier bemerken, daß Marlborough's Charakter Laufbahn begränder. Sie lernte bald den Dberften Chardill

von der Verfasserin ohne Zweifel febr úberíodbe wird. Um uns tennen, der, von ihrer Schonheit bezaubere, gegen den Willen sere Sympathie für den Helden zu gewinnen, gebraucht fie seiner eigenen Familie, deren Ehrgeig, eine glángendere, Parcie mandes Mittel, das vor dem Ridlerftuhl der Unparteilichkeit für ihn erstrebie, um ihre Hand warb und nach dreijábrigem nimmermehr bestehen kann. Marlborough war einer der verderbs heißen Bemühen Erhörung, fand. Man Pann wohl sagen, daß seften Meniden seines verderbten Zeitalters; feine politijden biefe Verbindung mit dem falten und unbiegsamen Ehrenfedulein Handlungen tragen das Gepräge der Unredlisleit und Unbestans das Glidt feines Lebens begründete; denn dwerlich würde ein digteit, und vielleicht hat niemals ein Mann eriftirt, Dessen staats: anderes Weib in ganz England ihn mit foldem Geschide, mit männische Laufbahn seinen militairisden Ruhm in foldvem Grade folder Kühnheit und Ausdauer in den mannigfachen Stärmen befledi und geldender hátte. seines Lebens flott erhalten haben.

Die Herzogin war eine Frau von hefrigem Temperament, Die Erzählung ist in diesen Memoiren so zusammenhangend die nidi bis zu Schimpfworten gegen ihre Untergebenen berabs und enthalt so viele Beziehungen auf Früheres, daß man nur lasien konnte. In unseren Tagen, wo jede Atarfe Deußerung der mit Mühe eine fürgere Stelle ausheben Fann, die für ich allein Gefühle, fenen sie nun angenehm oder unangenehm, durd, die verständlid genug wdre. Die folgende Stisse des Herridsúdos gesellschaftliche Sitte gehemmt und zurücfgedrange wird, müssen tigen Weibes und ihres sårtliden Garten, des Feldherrn, der olde leidenschaftliche Aufmallungen bei einer bodgeftellten Frau fichanichidt, in ein fremdes Land gu reifen, um einen gefahrs Staunen erregen; allein es fehlte damals überhaupt nicht an vors lichen Krieg zu führen, und der Hofdame oder der Hofmeistes nehmen Damen, die, obidon meniger begabt, als Laon Marlbo: rin im budfiablidhen Sinne, die daheim Bleibe und der Flamme rough, eben so große Arroganz besaßen und ihrem Zorne nicht

zu gebieten wußten. •) Memoirs of Sarah Duchess of Marlborough etc. (Memoiren der Her: jogin von Marlborough und des Hofes der Königin Anna.) Von Mifre

,,Zu jenen Lady's, die unter den Regierungen der beiden Thomvron, Berfasferin der ,,Memotren des Hofes Heinrid's vill." u. r. w.

ersten George das Zeitalter der Stuati's représentirten, gebórte 2 Bände. Condon.

die Herzogin von Gudingham, eine natürlide Todler Japob's ll.,

1

oon Katharina Sedlen, Grifin von Dorchester, die fich auf

A u st r ali i n.
ihre Herkunft nicht wenig zu Gute that. Eben lo anmaßend,
harinddig und rúdhalilog wie Ladn Marlborough, ohne den

Die Sandwiches Inseln.
mannlichen Geist der Letteren zu befiben, deute die Herzogin
von Buckingham Peine Anstrengung, um ihren Halbbruder, den

(Sdluk.)
Pretendenten, wieder emporzubringen. In dieser Absiche reiste In Honolulu halten fio viers bis fünfhundert Europder
fie 8fter auf den Sontinent; sie verweilte gern mit findlicher Ehrs auf, während in Stes ara Salua nur einer oder zwei leben. Fast
furcht vor Jalob's Grabe und benefte das verwirterte Leichentuch alle Personen der bdheren Stände sind Ameritaner, und der
mit ihren Chránen; allein ihr findliches Paidtgefühl erftredte Handel mit sámmtlichen Sandwiches 3njeln wird hauptsächlich von
fid nicht so weit, daß sie für Anschaffung eines neuen und fosts dieser Nation betrieben; die Arbeiter und Handwerker sind großrens
bareren Grabschmuces gesorgt hatte."

theils Engländer. Ueberall wurden wir sehr gut aufgenommen, „Sara Marlborough mußte von Pope's falirischer Lauge viel und fast jeden Abend veranstaltete man uns zu Ehren irgend ein ausstehen, besonders in einer Epistel, die Bolingbroße für die beste Fest. Ich machte hier die Befanntschaft eines Spaniers, Don erflári, die der Dichter geschrieben hat. Jene berúhmien und Francisco Marini, der ungefähr vor vierzig Jahren nach den in ihrer Art wohl unvergleichlichen Zeilen an ,,atoria" wurden Sandwichs : Inseln Pam, sich an Tamea : Mea anichloß und ihm der Herzogin von Marlborough mit dem Bcmerfen vorgelegt, in allen seinen Eroberungsfriegen zur Seite stand. Er joll jiems daß ihre Kivalin gemeint ren. Aber die schlaue Gara erfanne lid) jelijame Abenteuer bestanden haben; unter Anderen erzählte das treue, obidon etwas larrifaturmäßige Portraiı. Sie unters man uns, daß Tamea Mea, der bedeutend Prank wurde und seis bruch ihren Vorleser und jagte mit großem Nachdruct: ,,Id weiß, nem Französischen Arzie Rives nidit so recht traure, diesem befahl, wie es gemeint ist - jenen Sie überzeugt, duß ich mich nidhi von jeder Arznei eine doppelte Porrion anzuferrigen und die eine dupiren lasse." Pope mußte einen derben Verweis hinnehmen, derselben in seiner Gegenwart dem Spanier Marini einzugeben, dodh fhnte sie sich später mit dem großen Satiriker wieder aus. damit er an diesem erst die Wirkung des Mittels erproben Pónne. Einige wollen wissen, sie habe ihm tausend Pfund gegeben, damit Ein andermal wurde Marini gezwungen, einem Gefangenen den er jene Epistel umerdrüctre; allein das gleiche ihrem trobigen stopf abzusagen; er selbst bestfrigie uns die Wahrheit dieser Charafter nicht. Auch fonnte die Geifiel der Satire dieses Weib (dauderhaften Thaijache. Doch war Tamea · Mea eigentlid Paum noc, unpopulairer machen, als sie schon war."

nicht graujam, denn er hob den feit undenklichen Zeiten einges Wir schließen mit einer summarischen Sdilderung des Chas fiihrten Gebrauch auf, alle Gefangene nach der Schladit zu ers rafters der Herzogin, weldie uns vorzuiglich gelungen i'cheine: wirgen; eben so vernidrete er aud) das grausame Gesel, das

,,Neben ihrer ungemeinen Fähigfeit zu Geschäften besaß die den Tod derjenigen anbefahl, die, wenn auch aus Unwissenheit, merfwirdige Frau cine seltene Gabe, sich mitzutheilen und An: einen heiligen Ore (tabu) berraten. Marini idien übrigens hier deren begreiflich zu machen, wie sie eimas meinte. Schon im recht zufrieden gelebt zu haben; er hatte 52 Kinder, denn er war zartesten Ulter war ihr Geist iber die Neigungen und liebhas Pein solcher Anhänger der Monogamie wie der gute Landprediger bereien ihrer Gefihruinnen erhaben. Die Findisden Ergóglichkeiten von Walefield. Auf unsere Frage, ob er sich nicht nad Europa eines Hofes fonnten sie nidt herabstimmen; ihrer starten Seele zurüdlehne, antwortete er verneinend und fügte hinzu: ,, Dieses Thaten die Fesseln der Eriperre Pein Leid an. Dbschon die Ums Land war ro fohin, als ich es zuerst betrat; da war nod gute ftande fie zwangen, die Gesellidaft einer von ihr verachteten Zeit für alle Europäer; die Sitten waren einfach und natürlich, Fúrstin zu ertragen, lo fane fie dod niemals bis auf das Niveau und die Fremden standen in großer Achtung, gebe aber weiß der friedlichen und anspruchslosen Anna. Selbst w ihrend der me: man nicht mehr, woran man ist, die Wilden haben sich civilifirt, danischen und beschwerlichen Dienste, die sie, ihre Stellung gus und die Civilisirien find verwildert; die Misfiondre haben Alles folge, einer gutmüthig beichránften Gebieterin erweijen mufie, verdorben, sie haben den Charafter der Bevolkerung herunterges bildete sich ihr so lebendig empfänglicher Geist Meinungen über bracht und Scheinheiligleit und Heuchelei bei uns eingeführt, die politische und andere Gegenstände, bei denen ihr eigenes und man sonst hier gar nichi Pannte. Und als wenn er fürchtete, su viel ihres Gatten Interesie berheiligt war."

gelage zu haben, lebte er begütigend hinzu: ..3 ndeffen sind ihre ,,Mit Peiner anderen Bildung, als die Gesellidaft ihr gegeben Einrichtungen doch gut, fie haben die beste Absiche gehabt." hane, wurde Sara (chon in jugendlichem Alter einem Manne Dbgleich der Europdische Lurus ibon anfängt, in Honolulu verbunden, der, gleich ihr selbst, nur praleisd, nidhi wissenschafts zu herrschen, so sieht man doch erst sehr wenige Wagen;. nur lid gebildet, ein Zögling der Welt und des Sohidjalo war. Das einige dort anrassige Europde und Amerifaner haben Kabriolets mals besaß fie neben ihrer geistigen Lebendigleit auch die ganze und anderes Fuhrwerf; Sauifeauli' selbst hat eine Kursche , deren dußere LiebenswürdigPeir ihres Geschlechtes. Noch hatten die er sich aber nie bedient. Die reichen Häuptlinge und ihre Frauen, Welt und der Hang zu politischen Intriguen, dieses rootende welden das Geben ihrer Beleibtheit wegen Tehr id wer wird, Gift aller weiblichen Anmuth, ihre Natur nicht verharret und Caffen fick in einer Ari Karren von Meniden ziehen. Einstmals die Reizbarleie ihres Temperaments nicht gesteigert. gebe wurde begegnete ich auf der Straße dem Starthaiter der Insel Maumi fie Marlborough's Weib, die Gefahrrin seiner Gefährten, die mit seiner Frau, die im Begriff waren, Besuche abzustatten; Freundin von Männern, welche durch Beredíamleit, lirerarische beide lagen ausgestredt auf dem Bauch neben einander, das Sinn Verdienste oder Tapferfeit glängren. Ihre Fähigkeiten ennwils auf ihre Hände gestüße, und von der Bewegung ihres Karrens Pelten sich in dieser Sphare verwandter Geister; ihre Beobadas Taulelten die beiden ungeheuren Körper hin und her. Eine tungsgabe übte sich an würdigen Gegenstanden. Sie lernte durch jahlreide Menge von Dienern folgte ihnen und ging vor ihnen Sefellschaft und Erfahrung denken und argumentiren. Viele Jahre her; der eine trug einen Sonnenschirm, der andere einen Fliegens nahm sie an den offentlichen Begebenheiten, welche die Nation bewegs wedel, ein dritter den Erben dieser edlen Familie. Die Leute, ten, nur geringen Antheil; allein es entging ihr feine bedeutsame welche dieres interessante Paar gogen, gingen im Rarten Trabe; Erscheinung. Godolphin, von dem sie viel seltener getrennt war, es waren aber audacht bis zehn starle Bursde vorgespannt, die als von ihrem eigenen Gemahl, fonnte ihr zu Wilhelm dem von Zeit zu Zeit durd andere ersekt wurden. Dritten, der seinen Abfall großmuthig verziehen hatte, Peine uns Der Statthalter von Maumi ließ tillhalten, um mit mir zu hänglichkeit beibringen; aber sein Umgang wirfte wenigftens mils fpreden; er benachrichtigte mic, daß er den folgenden Tag vor derno auf ihr befriges Temperament; erst nachdem der Lords dem Hause des Königs große Heerschau halten werde,, und lud Shasmeister einer drecklichen Krantheit unterlegen war, wurde mich ein, derselben beizuwohnen. Id wollte eine ro schöne Ge: die Herzogin ganz abstoßend in ihrem Wesen und verlor dadurch legenheit, die Streitfråfre der Sandwides Insulaner tennen zu die Zuneigung ihrer meisten Freunde. Das weiche Gemüth' und lernen, nicht verabsdumen und Atellte mids also púnktlich ein. die geistige Beschránltheit Anna's Alobten ihr Verachtung ein, Die gangen Linien : Truppen beftanden aus hundertunddreißig und sie duldere nur mit großer Selbftiberwindung die Geseliscafe Mann, die in drei Reihen aufgestellt waren; ein jeder der Soldas einer Gebieterin, deren ganze Unterhaltung darin bestand, daß fie ten trug eine Flince ohne Bajonett aus Englischen oder Umeritas eine und dieselbe Lieblingssydee bestandig wiederholte; und allers nisden Fabrilen; Einige waren gang nađi, nur mit dem Maro dings haben solche Reden eine lehmendere Wirlung, als absolus umgürtei, Andere hatten breite Štúde Zeug auf Römische Are les Stillschweigen.“

über der Schulter hangen, und nod Andere waren mit Soluss

oder Bananenblattern betränzt. Den Liniens Truppen gegenüber Bibliographie.

und ebenfalls in drei Reihen geordnet war die Stadts Milig von Tea, its effects moral and medicinal. Von G. G. Sigmond, Dr. der Medisin. 5 Sh.

Honolulu aufgestellt; man tonnie fie nur lower von den regulais Physic and physicians; lives of celebrated medical men. - 2 Bde. 24 Sh.

ren Truppen unterscheiden, weil ihre Bekleidung, gang gleich war, Memoirs of l1. Grattan, by his s01. - 2 Bde. 1 Prd. 8 Sh.

dod hatten nur wenige von diesen Bürger-Garðiften Flinten, und
A syuopsis of the birds of North-America. Von F. 3. Hudubon. 12 Sh. die ganze Are wie fie mit dieser Waffe umgingen, verrieth, daß
History of British reptiles. Von Prof. Beu. S1 Sh.
The Rhine: legends, traditioos etc. Colegoe to Maioz. Bon 3. Snowe.

der empfangene Ererzier:Unterricht nicht viel bei ihnen gefrustet 2 Bde. 1 Pid. 12 Sh.

hatte. Vor der Thúr des Palaftes fand die sednigliche Leibgarde; Kyd the Buccancer. - 3 Bde. 1 Pfo. 1 SG.

fie bestand aus eilf Mann, die alle in weiße Dosen und Baden Hamilton King, by the Old Sailor. 3 Bde. 1 Pro. 111 Sh. The manor of Glenmore, or the Irisb peasant. - 3 Bde. 1 Pro. 111 SH.

mit scarladinen Äufichlagen und Zierrarhen gekleidet waren; jes New method of keeping books by double entry. - Von S. Katte. 10 Sh.

der hatte eine Flinte mit Bajonett, und das war ohne Zweifel Ystradffin, a descriptive poem. Von Mifiref Bowen. 7 Sh.

die Elite des ganzen Heeres von Dwahu. Sie dienen mit tiefer Poems by Lord Leighi, now first collected. 7 Sh. Three months in the North. Pon G. Downes. 5 SG.

Verachtung auf die Liniens und Stades Truppen herabzubliden; Fardorongha the miser. - Bon W. Carleton. 103 Ch.

ihr Rolf erhobener Kopf und ihr militairiider Anstand zeigten, 1.etters from Germany and Belgium. Von einem Herbft-Reisenden. 5 Sh. daß fie ihre Ueberlegenheit fühlten. Wald sports of Southern Africa. Von Capitain a T. Harris. 101 Sh. Richard Hooker's works. - 2 Bde. 18 Ch.

Ein Trommelwirbel verländete den Anfang der Parade. Ein Emma Robert's East ludia Voyager. 71 SH.

Offigier lag eine lange Rede vor, von der id natürlich nichts The Arabian Nights in Arabic. Bon W. H. Macnaghten. ifter Band. 30 Eh. dito translated by H. Torrens.

perfand; man sagte mir, es hatten auf der legten Parade mehrere

1ster d. 10SH.
Travels in Westero India. Bom verftorbenen Oberft Lieutenant J. Lod.

Mann gefehlt und darauf bezoge fich diese Änrede. Dann fing

foluß der Königliden Leibgarde, fehr ungeldidt benahm; es er uns zu Ehren gab, tit vielleidt das einzige, auf weldem nidt wurde in Englisder Sprade fommandirt; am Schluß wurde alle Gifte volltommen betrunten waren. Errt als der mirios gerufen: ,, Aufs Snie! Leget die Waffen hin! Becer!! Der når reinen Weg fortseßte und hinter der Bergeđe versdrand, udjutant las darauf ein langes Gebei vor; der Haufe erhob fid schien der Stönig von einer großen fast befreit und gewann seine wieder, und nun wurde der Befehl zum Aufbrud gegeben. frühere Heiterteit wieder.

Nad der Revue lud mid der König in sein Haus ein; es Wahrend meines Aufenthalts in Honolulu madre id mehrere ist eine geräumige Hütte, die im Innern reinlido, ja felbft prados Ausflüge in die Umgebungen der Stadt. Das Dhal, in deffen tig aussieht. Sie befteht aus einem großen Gemad, delfen eine Mitte Honolulu liegt, ist außerordentlich fruchtbar und wurde Hälfte durch Pattunene Vorhänge, die der lange nad aufgehange alle Kolonialwaaren in Ueberfluß hervorbringen; selbst die nuget waren, in drei Behältnisse getheilt wird; die andere Hdifie das Pónnten bepflanzt werden, und es wurde Kaffee und Baumwolle gegen bildet einen großen Saal. Ein feines Gitterwerf bedectie in Menge dort wachsen. Eines Tages madre ich mit einem die inneren Wande; die Ballen, welde aus einem sehr harten Amerilanisden Kaufmann, Herrn Grimes, einen reizenden Spas schwarzen Holze bestanden, waren mit geflochtenen und bunifars zierritt. Ingefähr eine Meile von der Siadt verließen wir den big bemalten Striden zusammengeknüpft; feine Matten lagen Weg am Ufer des Flusies und ritten auf einem ziemlich bequemen auf dem Fußboden, und an jedem Ende des Gemades war eine Wege die Hugel hinauf. Als wir auf dem Gipfel angelangt breite Thůr mit Glasfenstern. An den Wänden hingen einige waren, bot fidi uns ein Unblic dar, den man sich gar nicht berre Bildnisse, unter anderen dat des Königs Leopolo, noch als lider und malerischer denfen fann. Hinter uns jane die Sonne Herzog von Sachsen : Soburg, das Canning's und die Pors in den Ocean hinab, vor uns breitete sich zwischen zwei hohen traits von Rio : Rio und seiner Frau, die in England gemalt Bergen, deren relisame formen fid) am Ázur des Himmels abs waren. Srorileuchter hingen von den Ballen herab, und Stühle, zeichneten, ein grünes und frisdhes Thai aus, in welchem ein einige Tische und zwei oder drei Sophas standen im Zimmer Fluß durd Taros und Zuckerrohrs Pflanzungen dahinrollte; im umber. Kauifeauli führte mich auch in die inneren Gemåder; Mittelpunte des Thales standen ungefdhr funfzig von Brod, in einem derselben war ein pridriges Bett aus übereinanderges bäumen und Ku Pun's beídattete Hürten; Thiere weideren auf legien Matten, das gewiß funfzehn Fuß lang, acht bis zehn breit den Wiesen, die Schatten der Berge ruhren auf dem Thal, und gwei Fuß hoch war; auch befand sid, in demselben Zimmer die Luft war frisch und mit Wohlgerůchen angefüllt; der Hügel, ein Schreibpuli, worauf einige gerstreure Papiere umherlagen and auf dem wir ftanden, stieg zu unserer Linken gang alimalig eine Pleine Bibliothek stand, die einige religidse Buder, die Kauis weiter in die Höhe und war mit einem feinen, golden schims Peauli gewiß night oft liest, und eine Geloide Frantreid)s ents mernden Grase wie mit einem Sammet Teppich bededt. Alles hielt, welche ihm ein Dffizier der „, Bonite" vor einigen Tagen war ftill um uns her, nur einige Vögel flogen zwiiídernd über geldenft hatte, in der er aber gewiß nicht mehr als in seinen unsere Häupter fort. Wir weilien dort, bis die Nacht durch ihr anderen Büchern lesen wird, obgleid er uns ein großes Verlans Dunfel dieses reizende Schauspiel unseren Augen en zog. febre gen aussprad, die Französische Sprache zu erlernen. Die mitts id in Honolulu, wie oft würde ich das reizende Thal von lere Abtheilung oder das Mittel Zimmer diente zum Speisesaal, Tornoma besuchen!

Adolphe Barrot. in welchem nur ein Tisch und mehrere Stühle standen. Das Haus des Königs liegt am dußersten Ende eines gerdumigen

fr a nire i dh. ofes und ist, wie alle Häuser der Insel, mit einer Mauer ums geben, die aus Ziegeln besteht, die an der Sonne getrodnet Herr Viennet, eine autobiographische Sfizze. worden. In diesein abgeschlossenen Raum stehen ungefähr funfaig Hütten, die als Küchen, Speicher, Diener: Wohnungen und Kasers 30, der unterzeichnete Jean Pons Guillaume Viennet, ers nen für die Liniens und Königliden Haustruppen benußt werden. Sifne meinen Feinden und Freunden, daß ich sie dieses Mal von

Kauiteauli. gewinnt sehr bei näherer Befanntschaft; er ist meiner eigenen Person unterhalten will. Anfangs habe ich es von Natur rohudtern, entdedt er aber bei den Personen, mit wie im Søerz auf mich genommen, jebi hat man mir eine denen er sich unterhalt, Gutmüthigkeit und Nachsich, so giebt er Ehrensade daraus gemadi. Dein Vater Jacques Joseph fid ihnen hin, und man entdeckt bei ihm so manche Verstandes: focht bei Robbach mit drei anderen Offizieren seiner Familie und und Geistes Anlagen, die nur der Entwidelung bedurft hatten. erhielt in dem Frieden von 1763 seinen Abschied ohne Pension Er fragi sehr viel, und seine Antwoorten verrathen oft ein sehr ver: und ohne eigenes Vermogen zu besigen. Zwei Verheirathungen ftandiges Nachdenken; obgleich sein Charakter von Natur leicht fesselten ihn an Béziers, und die Revolution von 1789 bradie und unbestandig ist, Icheint er dod seine Unwissenheit tief zu fühs ihn nad) und nad, so wenig er sich auch darum bemühte oder len. Seine Fehler rühren zweifelsohne von der Erziehung her, mit Intriguen umging, in den Munisipal: Rath feines langs die er erhalten hat; nur auf unbedeutende

idhrigen Wohnoris, in die gesebgebende Versammlung, den Sons seine Aufmertíamleit hingeleitet, daher fie so selten auf vent und den Rath der Alten. Wenige Zuge aus einem polis ernsten Gegenftanden; sein Umgang tr&gt nod dazu bei, seinen rischen Leben werden zu seinen Bilde hinreichen. In dem Pros Hang zu Auschweifungen zu nahren, und mit beklagenswerthem jeste Ludwig'$ XVI. bemühte er sich darzuthun, daß dem soni Leichisinn giebt er sich allen Einflussen der folecien Beispiele vent das Recht, ihn zu richten, nicht zustehe; und als er dessens hin. Einst hatte er am Bord eines Wallfidfangers großen Ges ungeachtet verurtheilt war, ftimmte er für die Verwahrung des fomad am Fauftlampf gefunden, und das Boren war gerade Königs bis zum Frieden. Vom Konvent beauftragt, 60,000 bei unserer Ankunft der Lieblingszeitvertreib des Königs und aller Pferde, die zur Remonte für vierzehn Armeen bestimmt waren, jungen teure feines Hofes. Durch uns wurde dies Vergnügen in Empfang zu nehmen, idlug er 30,000 Louisd’or, ein Geschent verordngt, denn als der Konig eines Tages am Bord der ,,Bos des Lieferanten, aus und verminderte die Remonte um ein Drittel. nite'' fecrübungen beimohnte, war er ogleid dafür eingenom Durch rolde und viele ähnlide Züge tam es, daß mein Vater men, und während der ganzen Zeit, unseres Áufenthalts wollie bei seinen Kommittenten fich den Namen des alten Römers ers er nun bestandig fechten,

entweder mit den Leuten, die ihm der warb. Drei Monate vor dem 18. Brumaire zu seinen Laren Kommandant auf seine Bitten didte, oder mit den Matrosen, zurúdgelehrt, fegre er reine ehrenvolle Laufbahn bis zu dem die zufdllig an seinem Hause vorüberlamen; diese hielt er fogleid Alter von 92 Jahren fort, ohne einen Feind gehabt zu haben. an, lud file in sein Haus, legte mit seinem Rode alle Koniglide 30 bin das alteste seiner Kinder aus zweiter Ehe. Ein Würde bei Seite und freuzte ftundenlang mit ihnen die Rapiere. Ubbé, mein Dheim von mütterlider Seite, lehrte mic, als idi So giebt er fich fortwährend nur launenhafter Kurzweil hin und drei Žahr zahlle, etwas Latein ftammeln, und mit 14 harte id ůberit seiner Sondgerin Sinao alle Regierungsjorgen; diere meinen philosophisden Kursus beendigt. Ich war von meiner steht, wie schon gesagt, ganz unter dem Einfluß der Miffondre, Familie bestimmt, in die Stelle von einem Bruder meines Vaters bie also eigentlich im Namen des Königs regieren; dod find zu treten, der seit dreißig Jahren die Pfarre von St. Mérn vers diese ihrer Herrschaft nidt so ganz sider, und die Dpposition, die waltete. – Die Nevolution Anderte diesen Plan, und anstatt des besonders unter den Fremden gegen sie laut wird, fångt dodan, Chorrođes legte id die uniform an. Noch sehr jung, trat id als sie zu beunruhigen. Der Konig selbst und sein ganzer Hofstaat SecondesLieutenant in die Marines Artillerie, und auf dem Schiff ieben in Offener Feindschaft mit ihnen. Nur mit ühe unierwirft 1, Herkules" nach einem der blutigsten Nadureffen gefangen ges fidh Sauiteauli ihren religiosen und polizeilichen Anordnungen, nommen, blieb id einige Zeit in den Pontons von Plymouih. und gar oft schüttelt er ihr 300 ganz ab; dod beziehen fich Bald nach meiner Auswedelung verlangte man von mir über diese Befreiungsversuche nicht auf Staats Angelegenheiten, nur das Konsulat ein Botum, dessen man fich überheben konnte. 3d fidh für seine Person will er ihrer Beaufsichtigung und ihrem lagie nein", Rimmte auch spåterhin gegen 098 Kaiserthum, und Ladel enrgiehen. Es findet auch ordentlicy gwisden ihm und den der Minister Decres i dwor mir einen códtliden Haß. jd avans Siffiondren eine finish weigende Uebereintunft Ratt; er mischt cirte von nun an nur nach der Ancienneråt, und die Ercelleng fich nicht in die Regierungsgeschäfte, dafür darf aber auch lein hatte nod die Harte, wdhrend anderthalb 3ahre eine Haupos geiftlider Ladel in seinen Palaft eindringen. Seine Abende mannstelle unbereßt zu laffen, die mir mit Recht gutam. In bringe Kauiteauli beim Offentlichen Billardspiel zu und spielt und dieser Eigenschaft madite ich im Jahre 1818 die Campagne in trinte mit dem ersten besten Eintretenden, und doch gehörte, meis Sadsen mit; daselbst empfing id nad der Schlacht bei Füßen ner Ansid nad, nur eine gute Leitung dazu, um aus diesem und Bauben das Streus der Ehrenregion. Uud den Soladoren nodrohen Demanc lidtblide gu sieben. Bei dem landlichen bei Dresden und Leipzig wohnie ich bei und wurde hier in dem fefte auf dem Pari konnten wir uns reos von dem Widerwillen Augenblide gum Gefangenen gemadt, wo die Brúde in die des Königs gegen die Biffondre überzeugen; einer derselben, Lufi fog. welcher seiner Frau vom entgegengesepten Ende der Insel Unter der Reftauration nad Frantreid jurúd gelehrt und end, an, als wir uns au Lisde leben wollten. Sauiteault gråbte idriftpedlerisdes Leben felfelte, perdaulte ich die Erfällung dieses ihn Paum und brebie ihm gleich den Rüden ju; doch schien der Wundes der Gite des Herrn von Montélégier, Adjutanten des Kidnig etwas verlegen zu icon, weil bei einem Luau immer die Herzog von Berry. Dieser General madre mio fogar zu leis großten Ausso weifungen getrieben werden, und das, welches nem eigenen Adjutanten, und ich fann das Wohlwollen eines

trie.

.. Pics

Pringen, den man fo grausam perleumdet hat, nur loben. seinen Sie in der Atademie vermachte und mid bat, fein Nads Der 20. März gererümmerie meine Aussidren in die Zulunft. folger zu werden. Zwei Tage darauf erfuhr ich, daß Benjamin 3d blieb nicht minder meinem Vaterlande treu, und bei ihrer Conftant fid darum bewarb; ich theilte ihin die mir gewordene. Ridlehr von Gent bestraften mid der Prinz und der General feierliche Einladung mit, und seine Antwort - bei dem Namen mit ihrer Bernadldfigung für 14 Tage Dienstzeit, der ich wdhs meines Vaters (en es geschworen war grob und beleidigend. rend ihrer Abwesenheit in Paris mich unterzogen hatte. Der 3 fab ihn an, fand einen Sterbenden und entfernte mich, ohne Maridall Gouvion St. s Enr 80g mich wieder aus dieser Uns ermas gu erwiedern. 3 unterließ, die übrigen Mitglieder der

gnade, indem er mir in das Corps des Generalstabes Aufnahme Afademie zu besuchen, nachdem id es bei dreien gerhan hatte. verídaffe. 1823 in Folge der Unciennesdt gum Escadrons Chef Die siebzehn, welche mich wählten, hatten von mir nur starten ernannt, würde id durd Herrn von Clermont : Donnerre jur bekommen; keine Gönneridhaft unterstügte meine Wahl. 3d war Strafe für meine Epiftel an die „kumpensammler'' von den Listen glidlid, iç hatte dem Herrn von Ségur Worı gehalten. 30 geftriden. Die Julis Revolution gab mir meinen Treffenrod befam den Auftrag, ihm ein Elogium zu halten, eine Herzens wieder, und vier Jahre später wurde id Oberft, naddem zwolf fuld ju bezahlen, den Lohn einer zwolfiahrigen Freundschaft. meiner jungeren Kollegen mir don den Rang abgelaufen hatten. Uud im Hinblick auf meine Vaterftadt fühlte id mid glidlid,

30 befinde mid endlich im Ruhestande mit einer Pension von indem ich bedade, daß ich der vierie Akademiker war, der dieser 2100 Franken.

berühmten Körperschaft von doriher einverleibt wurde. Esprit, Mein literaris des Leben hatte idon vor dem Zeitpuntie bes Pelisson und Mairan waren Söhne Béziers. gonnen, mit dem ich hier angefangen. Als siebenjáhriger Knabe

(Schluß folgr.) reimre id, und Gott verzeih mir die ersten Verse, die ich dem

Bibliographie. Publikum übergeben. Das erste Stúd, das mir Ehre madre, war meine „Epiftel an den Kaiser über seine Genealogie". Den

Aperçu historique sur l'origine et le développement dos méthodes ea géomé.

Von Chasles. erften akademisden Preis erwarb mir im Jahre 1810 meine Histoire des sciences mathématiques en Italie. Von G. Bibri. Epistel an Raynouard. Ueberhaupt habe ich deren 40 verfaßt, L'exposition. - Von Lebouteillier.

L'Album de l'indostrie et des arts utiles. - Bon Cebouteilller. von denen 32 gefammelt und von den Journalen vor 1830 reht

Histoire de la conquête de l'Angleterre par les Normands, de ses causes et gelobt worden sind. Mide, als ein Dichier in der Provinz zu. de ses suites jasqu'à nos jours, en Angleterre, en Ecosse, en Irlande et vegetiren, fühlte ich den heftigsten Drang, in der Hauptstadt zu sur le continent. - Bon Augustin Thierry, Mitglied des Instituts.

Histoire de la vie, des écrits et des doctrines de Martin Luther. leben, und es war im Jahre 1814, wo ich auf das Straßenpfa:

Bon

J. M. %. Audin. fter von Paris geschleudert wurde, mit der Aussicht auf halben Sold, zwei Tragédien und die Hoffnung in meinem Rángel, beim Eintritt ohne Gönner, ohne Lobredner, ohne Freunde, ohne

mannigfaltig e 8. selbst einmal zu wissen, daß man deren bedürfe, wenn man zu Ruf Pommen wolle. Aber icon im Jahre 1813, als mein Weg literaris des aus London. Der Verfasser der nad Sachsen mide über die Hauptstadt führte, hatte ich meine midier" und des ,, Nicolas Nidlebn", Bos, Didens, der betanndio Tragédie ,, Chlodemig" untergebracht, und dieser folgten die ans aud reine Romane in der jebe so beliebten Art, in einzelnen Liefes deren: Nierander, Ähill, Sigismund, von Burgund, Arbogast rungen, herausgiebt, har für das nadste Jahr ein neues Wert ,, nad und die Peruvianer. Die erste und vierte find gespielt worden, einem ganz neuen Pian'' angelúndigt; die erste Lieferung davon die anderen stehen auf dem langen Register des Repertoirs, und soll im März ersdeinen. Man sieht, er versteht es, das Publikum andere find im Begriff, ihnen zu folgen.

in Spannung gu feßen. Sein » Nidleby'' nabt sich endlich dem Mii meinem Auftreten im Pariser Uthendum drndtere ich

Schluß; der lebten Lieferung wird das Portrait des Autors, von die ersten Beifallsbezeugungen der Hauptstadt. 30 las daselbst Maclise gemale und von finden gestoden, beigefügt werden. mein Gediót Parna" vor. Wiederholte Auflagen, Uebersebuns Mistreß Trollope hat durch ihren Fabrit - Knaben" eben so die gen, Lobeserhebungen, Popularitat, Alles brachie es, nur nicht Eigenthümer der großen Fabriten in England gegen sich aufge: Geld. Aber die Griechen hatten mein Gedicht bezahlt mit Lob, bradt, wie sie fic früher durch ihr Bud über die Vereinigten Achtung und Vertrauen, hatten mid in das Geheimniß ihres Staaten die Amerilaner zu Feinden madre; und so wie hier hat Aufstandes eingeweiht. Uuf ihrer Durdreise durch Paris besuchs sie auch dort Federn zur Bertheidigung der Angegriffenen in Be: ten die Gejandien von Parna meine beideidene Wohnung; Athens wegung-gelegt. ,,Mary Jihlen, das fabrili Madden", wird Dichter abersegien mein Epos in die Sprade Homer's und beebrs als die bedeutendste unter diesen Entgegnungeschriften genannt. ten mid mit romeidelhaften Briefen. Darauf folgte die Unbefangene erlldren die liebertreibungen auf der einen Seite , Belagerung von Damasług': Ich gestehe, um auch hierin ges für eben so groß als auf der anderen. wissenhaft zu fenn, daß es nicht gut war; ,,Sedim oder der Nes gerhandel" dloß fld an dieses, und um nicht wieder freimúrbig Nepublifaniide Courtoisie eines Theater - Dis ju fenn, belenne id, daß es Interesse und Poesie hatte. Es ers retrors. Als im Frühling des Jahres 1800. zu Paris der Bes idien dann mein großes Gedict ,,die Philippide".' Die Kritifer ginn der Vorstellungen des Theaters der Republie und der Künste waren parteiisch, ungerecht, bitter, der Lobeserhebungen wenige, auf eine spätere Stunde verlegt werden sollte, jeigte der damas idúdterne; ich hatte don die romantisden Empfindlid Peiten lige Direftor dieser Bühne, Herr Devismes, dem Publikum diese beleidigt. Das junge Frankreich rådie sich an dem vidrigsten Veranderung in folgender Weise an: ,, Paris, 29. Floreal Werte meines Lebens für meine Satiren; das zwei Monat darauf (18. Mai) im Jahre yiii. der Republit. In der Jahreszeit, wo erfolgende Fallissement der Verlegers gab ihm vollends den Gnas die Sonne ihre Macht offenbart, in der Jahreszeit, wo Flora denstok. Uber was man auch sage, das Gedicht wird leben; die ihren glänzenden Schmuc entfaltet und ihre füßesten Wohlges triumphiren zu fruh, welche behaupten, daß sie es todt gemacht růde in die Lüfte ausströmt, da wäre es unvernünftig, dem und daß es lein befieres Soidlal verdient hat.

Menschen, der die nur zu flüchtigen Gaben ergreifen muß, Ein Werl in Proja und Versen, betitele ,,Spaziergänge auf welde die Rúdlehr der idónen Lage ihm darbietet, jus dem Kirchhofe Père la chaise", wurde von dem Publikum und den muthen zu wollen, daß er sich gerade in den dönsten Åbends Journalisten besser aufgenommen, die erste Auflage war in vier: stunden in einen Schauspielsaal einidließen solle.

Es geziemt zehn Tagen vergriffen, der zweite Band befindet sich seit zehn fld, zu warten, bis die Nacht mit ihren Schatten die Reichs Jahren in meinem Portefeuille. *) Meine beiden Romane ihảmer des großen Pan bedeckt hat; dann und nur dann dürfen der Thurm von Monthléri" und das Schloß St. Ange" find dem Publikum die Shopfungen des Genius und der idónen hinlanglich belannt. Nimmt man dazu meine Dper Uspasia und Stünfte dargeboten werden; to geistreid sie auch jemn, mogen, meine neuste Komödie die Schwúre'', so ist das Register mei: sie müssen doch immer gegen die Wunder der Natur zurückstehen. ger literarischen Production vollfåndig. Ulles zusammen wurde Andererseits hat die Franzófide Nation audy eine neue Art gehn starle Dlravbande füllen, 'reconei man aber dazu, was fid der Lages Eintheilung angenommen. Damit also die Vernunft noch in meinem Gewahrfam befindet an Dramen, Episteln, Fas den Gebrauchen und der Ordnung der Jahreszeiten fidan: beln und dergleichen, so würde dadurch die Zahl der Bånde auf dhließe, (dien es mir angemessen, daß in der ganzen Zeit der vierzehn anwadsen. Damit soll es stehen, wie es Goti, ten ko Sominerhiße das Theater der Künste erst um 9 úhr Abends ges mödianten und Budyhåndlern gefallen wird. Ich habe nur die Offnet wurde, nachdem des Tages Last vorüber ift. Ich hoffe, daß Fähigkeit, zu produziren, aber nicht die, das Produzirte unter diese Anordnung dem Publikum genehm senn wird; sie wird seine die Leute zu bringen. Ich darf niche vergeffen, daß ich journas Genüsse vermehren, indem sie die Reihefolge seiner Vergnüguns lift war, was hatte ich sonst in Paris mit meinem bescheidenen gen regelt. Die Bürger und die Sünstler (o. h. die Theater inics albjorde anfangen sollen? 3. hatte zu wählen zwischen dem glieder) werden so ihr Diner in ihrer Gesellschaft mit Rube eins Vaudeville und Feuilleton. 3th encidied mid für das leptere nehmen, dann die Promenaden und Gerten besuchen und dort das und devůririe 1813 im Ariftarch. Nach dem plobliden Hintritt bezaubernde Geldledhi bewundern können, dessen Anmuth und Destelben ging ich zu dem Journal de Paris úber und arbeitete zierliche Toilette den Schmuck derselben erhöht; sie werden dann, hier bis zu dem Tage, wo die ungeschidten Eigenthümer es an gestärkt von der frischen Luft, nad der Oper gehen, deren Shaus das Ministerium Decages verlauften. Ich folgte den Abonnenten spiel erst beginnen soll, wenn die Natur 048 ihrige geídlosjen und ließ ini bii dep Redaction des Constitutionnel eintragen. hat. 3. erlaube mir demnach, das Publikum zu benadridrigen, Seit 1830 führe ich nur noch die Feder für das Memoire. daß mit der ersten Delade des nächsten Prairial die Operum

N16 Mitarbeiter des Journal de Paris eam id in Verbindung 9 Uhr Abends anfangen wird." Eine Fluth von Wigworten und mit dem trefflichen Grafen Ségur, der mir auf dem Sterbebetre Epigrammen ergoß bid über dies bombastische Manifest des Bür:

ger Devismes; es wurde in Verre gebracht und nad einer be: *) Der erste Band meiner ,,Geschidste der Revolutionskriege im Norden' iltaaf gleidse Weise vergriffen worden; der zweite ist ebenfalls der Seitent: tebien Melodie in einen Vaudeville auf dem Theater Favare Sichkeit entzogen.

gesungen.

« ForrigeFortsæt »