Billeder på siden
PDF
ePub

vierteljährlich, - 3 Thir, für das ganze Jahr, obme Er: Donung, in allen Theiler der Preußisden Monarchie.

Ospedition (Friedrichs-Straße
Nr. 72); in der Proving in
wie im Auslande bei den

Wond861. Poft: Nemtern.

für die

literatur des Ausland e s.

No 79.

Berlin, Mittwoch den 3. Juli

1839.

u

[ocr errors]

grån, mit Wiesen und bier und da einer mensoliden Wohnung, 1 n = 4 ; t.

die an einem Strom erbaut in, bald so finfter, tief und Reit,

daß jeder Versud, hinabzusteigen, dem, der ihn wagi, den Hals Fiume und seine Umgegend.

breden würde. Schon die Borfidismaßregeln, die man gegen

Unfälle getroffen hat, beweisen, wie gefährlid der Weg in. Eine Die Sonne ging eben auf, als am 14. August 1837 die ftarte Mauer begrdngt die ganze redre Seite des Weges, und der Kader des Wagens, in weldem ich müde und verwundet lab, Portillon eradhli Dir, wenn man diese wegnahme, so würde man auf den gepflasterten Straßen von Fiume raslelten. . Um diesen nicht dafür fleben lønnen, ob man eines von den beiden Enden Punte zu erreichen, waren mein Sohn und id úber jenen Zweig mit gangen Knochen erreicht. Denn es in ein Wind, der Bora der Julijden Alpen gereift, der Kroatien von Strain trennt und beißi und mit folder Refrigteit diese Ubhange hinunterfährt, daß immer tiefer hinabsint, bis er die Kúften des Adriatisden Meeres weder Meníd noch Thier widerstehen Pann, und nicht selten Am unteren Ende von Dalmatien berührt.

baben Beide ihre Rettung der Mauer verdankt, welche die Es war eine herrliche Fahrt gewesen in einer Porliden Slagheit und Sorgfalt der Ungarif den Behörden daselbe ers Jahreszeit und mdhrend einer Nacht, deren erfrissende Sable baut bal. für unsere erhisten Glieder bodont wohlhatig war; doch weder So fahre 'man gegen gebn Engl. Reilen hinauf; je naber er nod id konnten auf die Soonheiten achten, die jede neue man der Kuppe fommt, desto einfamer wird die Gegend, bis eine Biegung der Straße uns erfdloß. Was den Knaben betrifft, lo Felsenwand jeden weiteren Soritt zu bemmen ideinc. Da ift Id lief er glüdlid und gesund auf den Knieen unserer Freunde. nirgends eine Spur von Menfensaufenthalt; so weit das duge Seine Soomerzen waren alle vergessen, und in seinen Träumen reiche, Rebt man nidors alo Spigen über Spigen ragen. Es wird idienen ihm mehr Bilder, der Heimath vorzuidweben, als Ers wohl selten vorkommen, daß Einem in folder Lage nidt fast innerungen an die selisamen und gefahrlichen Abenteuer, die wir angstlid, zu Muthe wird. Doc wie soll id den Anblid beforeis eben befanden hatten; bet mir aber war es nicht so. 3d fonnte ben, den man vom Gipfel aus genießt einen Moment vorher nidt einmal meinen Stopf auf den Sattelliffen des Wagens auss ist álles wie ein verschloffenes Buch; dann biegt man um eine ruben, und in einer gang aufrechten Stellung folafen, ist nicht ede, und vor Dir liegt jener toalide Theil oes Adriatischen sebr Leidor. Wie freute id mich daher, als einer meiner Reises Meeres gwisden den Vorgebirgen Melada und Pola, der den geführten mir meldete, daß der Gipfel der Berglette erreidt ware, Golf von Fiume bildet. Wie schon liegt er da mit seinen blauen, und daß noch eine Fahre von ein oder zwei Stunden uns an das bewegungslosen Gewässern und seinen bergigen Ufern, die auf Biel unserer beschwerliden Reise bringen würde.

Der Spiße tahl und felfig, an ihrem Fuße und auf mehr als der 3d muß meinen Lesern nod bemerten, daß mein Sohn und Helfte ihrer Hobe mit Srdjern jeder Art bebedt find. Der Golf id, lurz bevor diese Fahrt unternommen worden, aus den Händen iß mit. Infeln befdet, die ihn fast von dem übrigen Meer abfon: der Rauber befreit wurden, die uns in den Bergen von Stroatien dern; und ihm das Ansehen eines Binnensees geben. lo foredlide sugerichtet hatten. Unsere Begleiter waren Herr Sobald der Reisende diesen Gipfel erreide hat, so vértdec Hill, der Britische Vices Sonsul in Fiume, deffen Bemühungen ihn gewiß jede Unruhe, die er wdhrend der Auffahrt batte; wir unsere Freiheit verdankten, ein Diener des Gefeßes, den der denn jeder Søritt, den er thut, seigt ihm Soonheiten, auf die Gouverneur miigesdidi, um den Sonsul mit seinem Rath ou er nicht gerechnet hatte. Die Umgegend ist ganz verdnbert; max unterftigen, und ein Arzt, ein Neapolitaner von Geburt, der in fieht nidi mehr eine Heibe von Bergkuppeln und tablen Selsen, der Franzdisden Armee unter_Napoleon gedient batte und jebe sondern an den Seiten der Şügel bången Weins und Dliven. in Flume pralrigirte. 30 hoffe, man wird nice glauben, daß garten, während mehr in der Ndhe Kuinen und moderne Bauten id meiner Verpflichtungen gegen den Lebieren uneingedené bin, abwechselnd die Aufmerksamkeit des Reisenden feffeln. Auf einer wenn ic gestehe, daß mid rein Betragen während der ganzen isolirren Spige, welche die Stadt übersieht, lints von der Straße, Radt hoolid ergobie. Seine Phantafte war von Ndubern und sieht man die Ruinen eines alten Kastells, in weldem, wenn id Banditen gang erhist. Er bat mic, ihm eine meiner Pistolen mid recht erinnere, die Familie Franghani lange gewohnt har. zu geben, was id that, und obgleich fie nici geladen war, ließ In Hinsist der Arsitektur hat es nichts Rerem ürdiges, aber er He nicht aus der Hand, bis wir die Stadt erreichen. Dann Teine Lage ist wundersdon, und Graf Nugent, der es neulid an bewagte er aud jede Bewegung meines Stopfes und Scórpers, fid laufte, hat gezeigt, daß er dies zu sodben weiß. Er hat und wenn id. nur die geringite Miene macie, ju falafen, lo es ro eingerichtet, daß es ihm zum Aufenthalt dienen Pann, wenn bat er mido, ich mödte um seinets, o nicht um meinerwillen, er Gelodfre halber oder zum Bergnügen diese Straße reist, und mid húten, die Bandagen zu verrüden. Dod id tann nid damit es etwas mehr Interesse biete als das bloße Alterthum ins Einzelne eingeben, ido Pann nicht den Ton reiner Stimme zu gewahren vermag, hat er eine Reihe von Zimmern in eine beschreiben, seine raiden, unruhigen Bewegungen und seine uns Art Kunst Galerie verwandelt. Da Reben in wohlgeordneten verktellte Ángn, wenn eins oder zweimal der Sbatten eines Gruppen Abgúffe von den besten Siatuen, die 3talien bat, Felfens ober eines Baums über den Weg fiel; dies Alles muß Apollos, Benus: Statuen, Gladiatoren und Nioben, die von ges man gesehen haben, um fid eine Borstellung davon gu maden. dhidten Händen ausgeführt sind. Sie frimmen vortrefflid ju 3d muß gefteben, daß id, troß Wunden und Queridungen, dem Charalter des Dres; nur Schade, daß man, um sie zu ers nicht immer mein Laden unterdrúden konnte, obgleich die Bes reichen, mehr Besdowerden ertragen muß, als ein unbefangener friedigung meiner Lachluft mid idomerzlich daran erinnerte, Reisender für einen solchen Zwed gern auf fich nehmen wird. baß, wenn die Hirnsdale offen liegt, der Mund am besten ges Das Sóloß der Franghani begegnet dem Auge in dem Mos foloffen bleibt.

ment, wo man fide ansdidt, nad Fiume selbst hinabzufahren. Dbgleid id bei dieser Gelegenheit auf die Natur um mid Dod ift es nicht der einzige Gegenstand, nach weldem man herum nicht viel adoten Ponnte, so will id dode einige Worte das unwillfärlid den Blid richtet. Man fáhrt jeßt über einen Weg, von {prechen, weil ein langeres Verweilen in der Gegend mir der aus dem Felsen besser ausgehauen ist, als irgend ein Cheil erlaubte, die intereffantesten Punkte zu besuchen. Man Fahrt von der bisher zurådgelegten Straße. Es ist in der Chat eine Gas Dalnija nad Fiume über eine ununterbrochene Erhebung von lerie, die an der Seite des Berges ausgehöhlt ift, zu welchem angefdhr 12 bis 15 Engl. Meilen, wo die Straße fortwahrende Zwed Steinbrüche an Striden von den Spißen und Suppen, Biegungen magt, um jedes Chal, dem fle begegnet, zu benußen. die in die Hohe ragen, herabgelaffen wurden. Hier wird man So wird man bis auf eine Höhe von nidt weniger als viers bis versucht, in die Tiefe eines weiten Abgrunds binabzusdauen; fünftaufend Fuß über dem Meeresspiegel getragen, aber nicht, denn der Rand deffelben falle so sentrecht wie ein Bleiloth hinab, wie in vielen Tyroler Paffen, in so aumdliger Weise, daß man und außerdem hört man aus der Ferne das dumpfe Kaulden gar nide merkt, wie hod man gelommen ift, sondern sehr rasd eines Stroms. Dieser Strom ist der Fiumara, der fide seinen und merkbar Durd Ridgads, deren Neigung nicht weniger bes Weg nad dem Meer durd diese Odluci bridt und an deffen Erdge, als 35 Grad. Ingwisden breitet fid ein Panorama vor Ufern in den lebten Jahren eine ausgedehnte Papiers Fabril ers Dir aus, das so eigenthümlid ift, als irgend eines im südliden richtet worden, welche einen großen Theil Deuildlands und fart Europa. Zu Deiner Linten find wilde Higel, dúrr und steinig, gang. Ungarn mit Papier versorgt, wobei man den guten Ges und unter Dir redts Thaler und Soludren, bald reid und omad gehabt hat, die Gebdude, die dazu gehören, fo eingurid

ten, daß die Schönheit und Erhabenbeit des Schauspiels nidoc Nicht, daß era meine Wunden so gefährlich waren; aber ein im Geringsten daduro geftort wird.

berdådigter Kopf ist nidt in einer Stunde ju heilen, zumal wenn Saum hat man den Blid ein paar Minuten hierhin geridos die Zahl der Verlegungen drei bis vier ist. Nach dem dritten ter, als Einem bei einer plóglichen Wendung der Straße Fiume Tage jedoch war ic wieder so weit hergestellt, daß mein ársis felbft mit seinen überhängenden Wäldern und Weinbergen in die lider Freund mir auszugehen erlaubte, und nun ließen es fic dugen springt. Da liegt es wie ein Zaubersdoloß unter dem unsere gitigen Wirthe angelegen fenn, einen Ausflug angenehmer Stuß der Berge mit den weißen Häusern, die dem Rande der ju maden, als den anderen. Den einen Abend streiften wir jo Bai entlang gerstreut find; hier und da steht manch'einsames weit berum, als meine Sámide es erlaubre, den anderen nah, þaus, das fich von den ábrigen losgerissen und unter den vielen men wir ein Boot und fuhren auf dem Golf umber; den dritten Miniaturidludien, die sich durch die Feijen über der Stadt win: fuhren wir ju Wagen nach dem Dragha Thal, einein der icons den, einen besseren Plas gefunden zu haben scheint. Da ist aud ften Puntie, die ich je gesehen. Da diese Gegenden in Europa eine Casa Santa oder ein heiliges Haus der Jungfrau, gerade noch wenig bekannt sind, so will ich es versuchen, einen oder zwei auf dem Fleck, wo der Engel ausrubie, als er es inore solito von diesen Ausflügen zu bedreiben, die uns Gelegenheit gaben, von Nazareth nad Loretto rrug. Auch nimmt ein Franziskaners die Naturidónbeiten von Strain und die Sitten seiner Bewohner Klofter eine natürliche Terrasse auf dem ankobenden Berge ein, náber fennen zu lernen. und man ndhert fidi ibin auf einer langen Reihe von Stufen, Unsere Spaziergange in und um fiume wurden meist nad die in den Felien gebauen sind, wdhrend das Thal, das in der Sonnenuntergang unternommen, und war entweder langs des Mitte liege, mit reichen Weingarten bedeckt ist und die Pflanzen Seeufers, wo die Drangenblüthe und die Marthe ihre Wohlges aus dein harten Feisen herauszuwachsen ideinen.

rúde austrómten, oder in irgend eines von den Thülern, welche So erideine Fiume von den Bergfuppen aus gesehen, die hinter der Stade rich in das Herz der Berge erftreden. Ein ans es beherrschen ein glansender, idóner Punkt eine Art Ge: deres Mal idópfien wir frische Luft auf dem Wasser, und eins msidé in einem diamantenen Nahmen, das von dem großen mal wenigstens fuhren wir über die Budt, um den Morgen und Spiegel des Oceans zurückgeworfen wird. Von der Bai will Abend in den Dlivenhainen von Valesta jugubringen. Da diese id nur so viel sagen, daß sie mit den weißen Segeln vieler fånf Meilen von Fiume entfernt lagen, fo forgie Herr Smith dafür, Schiffe bedect idien, deren Peines von foldem Umfang war, daß daß unsere Pleine Gesellidaft in Hinsicht der Vorräthe nicht vom man einen großen Handelsplaß vor fich gu sehen glaubte; doch Zufall abhänge: verschiedene talie Pasteren mit einem máßigen waren es viele Briggs und Stutters und ein ganzer So warm Borrath von Wein wurden im Bug des Boots niedergelegt, und don Fijderboren. Dieic lebieren sind am tharigíten, wenn die um eilf Uhr an einem dónen sonnigen Morgen i diften wir Nadi eingebrochen ist. Zu einer bestimmten Jahreszeit námlich uns ein. fommt eine besondere Fischart, deren Namen id vergessen habe, 3 habe feine Worte, die ganze Schönheit des Stauspiels . die aber von den Umwohnern sehr ger@aße wird, haufenweise ju beidreiben, das u118 auf dieser Pleinen Fahre sowohl hin als in die Spiße des Golfé, um sich fangen zu lassen; da aber gurúc umgab. Wenn die Aussicht von den Hügeln der Fiume dieses Thier sich nur durch brennende Faceln ins New loden laft, icon war, so war die, welche die Hügel und die Stadt zugleid so gehen die Fischer bei Nacht an ihr Geldhaft

. Nie rab ich eine umfaßte, noch viel idóner. Dies mar besondere der Fall, als Puriosere gilumination des Meeres, als sie durch eine Reihe wir, dem Ziel unjerer Bestimmung immer ndher lommend, die folder die angefähr eine Englische Meile weit vom Strande herrliden Formen des Monte Maggiore genauer zu Gefidhi bes beroorgebracht ivard. Auf dem Hintertheil eines jeden brannte Pamen und uns in der Tiefe eines madrigen Amphitheaters bes eine Flamme, dere: rorhes fichi grell úber das

Wasier hin schien fanden, defien Mauern die Alpen waren. Denn die Mannigfal: und die Maften und das Tauwerf mehrerer Sdiffe, die in der rigteit in den Bildungen dieser Berge ist grangenlos, und in Nabe vor Unter lagen, auf die grotesteste Weise beleuchtete. der Vegetation, die fle” belleidet, ist eine ueppigleit, wie man fie

fiume, die Haupiftadt des alten Romisden Littorale, ik dat in látteren Regionen vergebens suor, wdbrend die lautlose Stille einzige Débouché, das Ungarn fúr seine Produtte har, seitdem des Wafers und seine tiefe blauliche Färbung einen Eindrud auf die Ruffen die Donaus Mündungen inne baben. Als Handelsftadt uns maden, der gar nicht zu beidhreiben ift. jedoch ist es in feinem blühenden Zustande; es ist ju nahe an Die Gesellsdaft, die an jenem Lage das Boot bestieg, bes Triest, und dahin den Haupiftrom des Handels zu leiren, war, stand aus unseren gútigen Wirthen', mit Slater, meinem Sohn wie belanni, lange das Streben der Desterreichiiden Regierung. und mir; auch hatten wir ein Paar Seeleute, uns gu bedienen. Fiume ist auch ein Freibafen unit ausgedehnten Privilegien, und Wir waren Alle in der heitersten Stimmung, und die Elemente, dennoch har es mit seiner Nebenbuhlerin nicht gleichen Soritt als hätten sie sich verbunden, unsere Gemüthsrube, nicht zu trúr halten können.

Die Bevöllerung hat daher nie adots bis neuns ben, horren nicht auf, uns auf der ganzen Reise günftig su renn. iauiend Seelen überstiegen, und die roll jege eher im Abs als im Da die Luft sid niot rührte, fo war das Segei, das wir nits Zunehmen senn. Juideß ist doch immer hier einiges Leben; es nahmen, von geringem Vortheil; aber die Fiumefiiden Boorss werden Lumpen, Papier und Rojoglio ausgeführi, und die vors leute ruberten gut, und wir glitten luftig über die Oberflåde des zúglidften Einführungss Produkte sind Kolonialwaaren und Salz. Golfs dahin. Jeder Gegenstand, der nur im Geringsten unsere Es refidiren hier Vice Konsuln für England, die Bereinigten Staas Aufmerksamleit su verdienen schien, wurde bezeichnet, bis nad ten, soweden und Dänemart, ein Beweis, daß von jeder dieser und nad Valesta aus dem Wafer flieg. Dies ift ein alter, mas Nationen dann und wann Schiffe mit Ladungen hier antommen. lerisder Ort; seine Häuser, die gang aus Giebeln und Wintein Dod im Sangen merft man, daß der Handel von Fiume der bestehen, laufen in zwei parallelen Linien das Ufer entlang, und Hufmanterung bedarf - daß er, wo nicht ganz erstorben, dod die, welche auf das Meer hinaussehen, sind der Grange der Fluth sehr dlaff danieder liegt, und daß diese Erldlaffung noo andere so nahe, daß man beim ersten Uublid unwillkürlich fragt: ,, Wos Ursachen haben muß, als man mit den Augen seben lann. Db her haben die Erbauer feste Erde genommen, um den Grund zu die Fiumeien Recht haben, wenn sie behaupten, daß

die Regierung diesen şidusern zu legen? Aber man staunt nicht bloß, wenn man au Wien feine Luft hat, dem Ungarijden handel Thar und Thor diese jeitiame alie siadt aus der Ferie betrachter. Jeder Punft au Offnen?

- in und um den Dre verlebt Einen in Zeiten zurid, die nie mies Die neuntausend Einwohner, von denen ich gesprochen habe, dertommen werden. Die Bewohner steigen in ihre Wohnungen find in die alte und neue Stadi bertheilt; die erstere ift elend und nidt auf Treppen, die von den Pfahlen gehalten werden, sons luomubig und in jeder Hinsicht beleidigend für die Sinne, die dern auf hölzernen Stufen, die an den pausern außerhalb hans zweise dagegen ist ein sehr reigender Drt. Hier ist die Wohnung gen. Áud find Galerieen um jedes Stockmer gezogen mit des Gouverneurs, das Casino und das Wachaus, alle mit vielem Fenstern ohne Glas, die aber durch hölzerne Jaloufieen hinreidend Gesomad erbaut; aud ift hier die Mailbahn, eine artige Pro gegen den Sturm geldhúgt And. Die Stinder laufen fapt nadt menade an der Bai in Gestalt eines Halbmonde, die in der füh umber, und die Kleidung der Männer und Frauen if bodo ten Abendluft febr besucht ist. Nad der alten Stade dagegen bigarr. Dod fanden wir sie alle, ohne Unteridied des Alters muß der Fremde fid wenden, wenn er Seidomas für Alterthümer and Geldledors, sehr höflid und dienkfertig, und roenn fie, sus hat. Die Sanft Veits- Kirde is loon ein Bau von verhältnis mal am Landungsplan, wo ihre Dienftanerbietungen sehr zahlreic mabig neuerem Datum, und der Baumeister scheint rid die Kirce waren, um einige Pleine Mängen baren, so war die Ari, wie fie der Santa Maria della Saluti in Venedig zum Mufter genommen dieses Bedürfnið ausdrúdien, durdaus eben so sierliď, als der zu haben; doch ein edler Romilder Bogen verdient eine ndhere Fremde durd ganz England ju finden gewohnt ift. Beiradhtung, obgleich er von einigen der ich mußigten und elends Wir landeren in Balestå um drei Uhr Nachmittags, und ften Dútren umgeben ist. Doch bar ficha weber eine Angabe über naddem Herr Smith den Booisleuten befohlen, nach dem Puntie die Zeit seiner Errichtung, noch über die Zwede, zu denen er hinzurudern, in deffen Nahe wir unser Witragbrod verzehren bestimmt war, erhalten, und auch die anderen Kesie Nömischer folleen, gingen wir zu Fuß auf einem gewundenen Pfad nad Bautunft, die bier, und da um die Stadt gerstreut liegen, find derselben Riftung. Die Stadt oder das Dorf war bald hinter meist bloße Brudride ohne Geschichte. Als wir frúh Morgens in Fiume einfahren, brachte ung der

uns, und nun ofangen wir in eine Reihe von Drivenwdldern

vor, die mit Morthens und Drangenb&umen reichlid untermenge Sonsul, Herr Hill, zuerst in einen Gafthof, Pehrie aber nad einis waren. Ueber diese erhob sich wieder der Monte Maggiore, gen Stunden mit dem Eigenthámer der Papiermühlen am Fius mdhrend lints duro das faub hindurch der ruhige Golf Taim: mara, Herrn Smith, einem Englischen Kaufmann, der in Fiume merie. Dann famen wir an ein Gehege, eine Uri Meierei, die wohnte, gurúd. Dieser Herr, der von unjerem Keise - Abenteuer von ihrem Gartenstúd umgeben und von Personen beiwohnt war, gebóri, erbot fido, uns während unseres Aufenthalts in der Stadt die Herrn Smith fannten. Sie gaben uns, als wir ersdienen, u sein Haus aufzuuehmen, und wir ließen daher unser Gepad ein herzlides Willtommen, und mitten im Duftgarren madren iu feine Wohnung bringen, wo die Mitglieder jeiner Familie mit wir uns an die provende. einander weiteiferien in dem gastfreunòlidsen Hestreben, uns zu Wir verweilten unter den schönen Olivenhaincu, melde diese geigen, daß mjere Gejellist áfe ihnen angenehin sen.

Seite der Bai eirfassen, bis die Sonne weit im Wefen war, asir bindien an şcon bis viergehn Tage in Fiume 311, und und dann ichiffren wir uns an unserem Efplaß wieder cin, nido

Felfen, die ihn eindloffen, Priedend den Weg bahnten. Dod mann. Das brennende Haus liegt nur zehn Soritte vom Stas die Dämmerung harte begonnen, ehe wir flott waren, und du nal; ohne Zweifel wird man die Flamme berodirigen; aber 18 die Dämmerung in diesen Slimaten nicht so lange dauert, als ist Zeit, die Sprißen spielen zu lassen, denn icon dringt der in England, so batten wir

faum den vierten Theil unserer Fahrt Qualm aus den Fenstern des oberen Stod werts. Da ruft mit zurücgelegt, als es idon Radi um uns war. Aber wer modre einera Malc der Brandme efter, die ihatigfte Person des eine folde Nad får den idongten Tag austauschen f Nidhat ein loidenden Haufens, mit jenein unglaublichen Hollandisden Wollden war am Himmel, an dessen dunkelblauer Oberflade Phlegma, das duro Nidos gestört werden kann: „den duivel! Millionen von Sternen funpelten. Sein Ton unterbrad das riefe ik beef myn pyp vergecten!" (Teufel, id) hab' meine Pfeife So moeigen, außer das Brausen des Wassers am Strande und vergessen) und sogleich eill er davon, ohne daß es jemand das talimäßige Rudern der Bootsleute, wdhrend die Luft jo sanft, einpiele, ihn festzuhalten. Unterdeß verbrennt das ganze

Haus, fo tabl und to duftig war, daß jeder Peine Vaud), der über uns die Bewohner werden geroster, und die Stollegen des Brands hinfuhr, Gesundheit und Frieden mitzubringen stien. 3d selber meesters ridten den Wallerstrahl gegen die benadobarten Häuser, lag auf dem Hintertheil des Boots und war überzeugt, daß die vermuthlid, um fie vor einer fünftigen Feuersbrunst zu bewahren. Natur Pein idoneres dauspiel bieten könne, als auf einmal ein 3d muß mich fast idámen, daß id unvermerkt in das Burs Silberidein über die Spigen der Dalmatisden Berge braď und leste gefallen bin; alleiir die Thaijade ist nun einmal historiid, ein voller Mond aufging. Erwas Sobneres und staftlicheres, und ich fann nidis daran andern. Endlicy erí beint der Tag, als dieses Mondlidt, Pann ich mir laum denten. Das Wasser und wir gehen einmal bei Sonnenlidhı der ganzen fanrafijden der Bai, von dem Haud, der darüber hinfuhr, bemege, spiegelte Poesie, welde die. Nadı über Amsterdam ausgoß, auf die Spur. ed in einer langen Linie wieder; die Felsen und Berge, die sich Vielleidt erinnert fich mancher lejer jener wunderbaren Stellen Idnge des ganjen Amphithearers erhoben, traien idarf hervor, in Richardson's Roinanen, wo der geistvolle Verfasser in die wodhrend einige Sciffe, die vor Anfer lagen, vom Mondlid bes Shlupfwintel des Lasters dringt, die Sowelgerei an den hellen sdienen, noch einmal so romars aussahen und sehr schon gegen Tag zieht, ihrer joimmernden Hülle enilleidet und an der andere abitaden, welche, den Landwind benugend, die Segel Stelle des jauchzenden Gelidrers, der wilden Luft, der ungübrie aufzogen und ins Meer fuhren. 3d habe den Mond um sein gen und abermüthigen Reden von gestern Abend unertrågliche lide unter den verschiedensten Verbálinissen und Situationen ges Xórperleiden, Grabeshusten, Ftúde und Verwůnídungen zeigt! priesen, aber ich erinnere mid nidi, daß id je mehr Luft fühlte, Fern sen es von mir, eine strenge Parallele zu siehen; aber die Sbaist's Glauben anzunehmen, als da ich in jener Nacht seine Krebrseite der Månze sebt ung in Staunen. Mit dem Schatten Wirtungen beobadrete. Dod dieie Naturíd8nheiten macien der Nacht flieht Alles, was in Amsterdam unser Intereñe zu nidhi unseren einzigen Genuß aus; Mixtreß Smith und ihre wecfen verniag, und die ródlidite Langeweile padt uns. Wir Schwefter langen sehr hübid, und aud meine Stimme, die idreiten immer über die nanliden Kandle, durch die nämligen früher einmal einen Anflug von Melodie gehabt, wurde von der Straßen, vor der nämlichen Thår vorbei: das Wasser der Standle Gefellidae gern gehori. Wir erreichten unser Haus niør vor ist rool, salammig, mit ganzen Haufen Stroh, faulen Gemüses gehn Uhr, aber ich glaube, wir hárren uns nicht berrúbt, wenn und Obstes angefüllt; jene mnitischen Figuren, die bei ndohilider die Meine Fahrt mit ihren außen Obrens und Augenweiden mehs Weile ihre 'monstrojen Haupier und Arme in die Lüfte ftreden, rere Stunden langer gedauert hatte.

and nidors als Soornsteine und Giebel von grotesler Bauari, (S drug folg.)

jene sorgfältig bemalten Gebdude sind von Holz – ein harmlos jes Flámmiben lann fie in Nidhe legen; jene duro einander

wimmelnden Schiffe und Fahrzeuge baben alle etwas Plumpes, ☆ olla nd.

Geidinadlojes in ihrer Form; jene madrigen Stimmen, die uns

anriefen, kommen aus den Kehlen somubiger, abideulicher Weibs.Ein Bild des heutigen Amfterdam.

bilder, die Tag und Nacht am Kanale noen. Des Morgens fins (Solus.)

deßt Du je an derselben Sielle, ihr Gemüse austlaubend und

immer wieder „kom bij mij” rufend. Nur ein Spaziergang auf Bebi ftehen wir auf der Haldema ansbrug (d. 1). Halbs den Deichen oder im Zuden:Virtel bringt einige Abweselung mon05. Brúce), die im Centrum der Hauptfade über die in diese Monotonie; dort in nemlich aller Etei, alles Graufen, Amptel führt. Zum Glüde ik der Pimmel rein, die Nadt don das man in menjalider Gestalt lehen lann, lo dicht zusammens und ohne Nebel und wir ristiren nidor, in die Sandle ga fallen, gedrángt und die Nadiheit des Elends lo loredlid, daß die die nirgends mit Gelándern versehen And. Diese tiefen, alle nämlidhen Gegenstande neues Staunen erregen. Diesen Kloal, Gellirne in Aimmerdem fiole gured Arahlenden Wafier gleiten so diese Pestbeule von Amsterdam bejude Steiner, der reisbare Mers rubig sabin, daß man faum ein Murmeln vernimmt. Dier in den gat oder für Eret

und Melancholie sehr empfänglid ir... der Doelen ): por diesen Sebauden, deren Basis das Wasser

einigen Siider Familien gegründet, erhielt aber seinen Namen wahrtes Hauschen, wo Peter der Große gewohnt haben soll. erft hundert Jahre spåter. Der Herr von Umstel, Gijsbredt Redrer Hand verliert fid die Umfel in ungeheurer Entfernung (f. d. a. Giesbart, D. h. Bieg cubare oder Bo dobarı), baute und wendet fich dann, duro Inseln geheilt, unter einem anderen hier eine Feftung, zum Schuße wider die Friesen. Ein Voll, Namen dem Juden:Viertel zu. Linfer Hand erllingi dom Thurme das an der Nordlige wohnte, jerstörre die Stadt zwei Mal durd des Ranghaujes das Glodenspiel, weldes dem Stundení lage Feuer – in den Jahren 1204 und 1296 aber fie erstand nodvorangebt;. ist eine Melodie Boieldieu's, die Erinnerungen blåbender aus ihren Tråmmern, und im Jahre 1370 fonnte fie an frantreio in uns wedt. Dann dlage die Stunde in bruins idon mit mehreren Handelsstadren fid messen. In den Jahren menden Bastónen, und der Nadimadrer (klapperman) foreitet 1475 und 1477 růsteren fünf Stdore, an deren Spibe Amsterdam mit seiner Slapper an uns vorüber. Eine halbe Stunde lang stand, Striegsflotten aus, um ihren Handel gegen die Franzoniden berrjat feierlide Stille, die nur hódoftens von den fernen Tritten Freibeuter zu idagen. Die Revolution von 1866, welder Amsters irgend eines derfodteten Bewohners oder eines Fremden unters dam erf im Jahre 1578 entschieden beitrat, entzog ihr den Hans brochen wird, der, gleid uns, Amsterdam in seinem Nadifleide del mit Spanien und öffnete ihr den mit beiden Indien. Von besdauen tvill.

dieser Epode darire ihr ionell gereiftes und eben lo schnell ver. JH es nicht ein ergreifender Moment, und glaubt man nicht, blühres Glúct. Die Stade dergroßerie fid bedeutend. Iin Jahre in einer Stadt voll Poesie und Zauber zu renn, wenn man so 1612 wurde das Haarlemer Ihor 500 Meter weiter hinaus ges die Stimme des Erges and die des Meniden von Zeit zu Zeit rúdt; das Terrain innerhalb der neuen Wille verwandelte pido in der hebren Stille und vor jenen bald erleuchteten, bald duns bald in Gaffen und Sandle, und binnen vier Jahren baute man Peln Waffern, die uns von allen Seiten umfließen, ertonen die meisten Häuser an der Beerens, Steireres und Princes hårt? 3. $ Wabrbeit oder Láusdung, der Anblid dieser bes Gradi, dreien Sandlen, von denen die beiden ersten nod iegt malien Hauser von felisamer Architefiar, deren Deder hinter die idónften find. den fantariid geformien Giebeln verídwinden? Thun wir ein Seit 1637 hat Amsterdam ich nicht verändert. In Form paar Schritte vori dris, und wir befinden uns auf dem Sloves eines Halbmondes an den Ufern des y erbaut, wird die Stadt tigar's. Burgwall. Dort unten, wo der Mond die geisterbaften an der Hafenseite durdy 21 Schleusen und zwei große Damme Silhouetten jener vier Pfeiler in den Azur des Himmels zeichnet, gerbüße von denen der eine 200, der andere aber 4194 Meter hångt pielleicht noch das Seil, weldes gefern den Hals eines lang ift

. Eine vierjährige Erfahrung hat den Nugen dieser Kies Verbrechers zugejdonúri. Um Rande der Sandle, den große ienwerte bewahrt, die der Stade Amierdam vier Millionen Guls Bdome áberidhatten, in den veródeten, aber fideren Straßen ruft den fosteren. Án der Landseite ist die Stade von Willen umzogen, aus diciem oder jenen Winkel eine beijere weiblide Stimme: die 26 Bafionen tragen, aber diese Wälle dienen jeßt als Spas ikom bier kom bij mij.” Nichts febit dieser Stadt, dieser ents siergange; wan bemerli teine Spur von

Feftungswerten mehr, thronten Königin der Weere, weder die Kontraste, nod die Ers und auf 23 Baftionen Rehen ungeheure Windmühlen. Die Bes innerangen; benn hier Reben wir vor dem Hause des grimmen Dotterung der Stadt betrage japi nod über 230,000 Seelen. Herzogs von Alba. Noch bört man das drauende Gebrúll der In der neuesten Zeit in Amsterdams Handel, dem Louis Bos singedammten Meeresfuib: noc prangt Amsterdam in seiner naparıe duro Begünstigung der Contrebande ein wenig aufges Krone pon Thürmen, mit seinem Walde don Maften, und der holfen hatte, sehr gejunten. Noch im Jahre 1817 tiefen 3077 romantisde Zauber weider nidot cher, bis ein pioglider Feuers Schiffe in den Hafen ein; aber icon im nádften Jahre betrug Idrm ihn gewaltsam serfidri. Xolgen wir jenem Manne, der find die Zahl derselben nur 1579, und heutiges Tages find die Werfre der Segend juroendei, wo die kaudsdulé empormallı. Du ers ein bloßer Schatten ihrer früheren Herrligkeit. Der Weltbandet tennft ihn an seinem ledernen Xingtragen als einen Pumpens Amsterdams hat mit dem Berlufte seiner Monopole boffnungslos * Veetee (das Deutide iieren) heißt ein Haus, wo man Schießübun:

antergeben mufen. Wie soll nun ein Boden, der fast nidis als gen mit der Armbrust annet (dear meu inet deu boog gaat schieten). 3eßt

Corf hervorbringi, den verlorenen Keidthum wieder erleben? Pino diere (Sebäude offentlide, zum Beiten der Stadt gemiethete Hotels (stude.

Der ausdauernde und eigen innige Charakter des Hollanders muß herbergen). In jeder Stadt Hollande findet man ein folebes.

ibn jege im Versalleu aufred halten, neddem er seine Hilfs:

quellen, sein Glúd und in gewissem Betracht sein Vaterland selbß siehenden doppelten Reihe von Baumen. Er wird ein offentlider ruhmvoll geschaffen hat. Geduld und Muth werden ihm nicht Marlt für Gemüses und andere Speises Artitel. ausgehen; die Torfmoore verwandeln seine Wiesen in Seen, und Die gerdumigen und einfad dekorirten Kaffeehauser erfrenen Jebe madt er sich daran, eine ganze Proving dem Wasser abzuspio taglio sahlreider Galle. Mehrere dieser Etablissements sabs gewinnen. 30 dade an dieses gigantisce unternehmen, das len eine idhrlide Padt von 12,000 Franten. ohne Zweifel ein gutes Ende erreidhen wird, als ide, von Havre Unter den wenigen Denkmalern der Baufunr, die Algier bis nad Rouen fahrend, jene ungeheuren Sandbånte an den Dúns jeßt aufweisen Pann, verdient die latholische Kirche, welche fare dungen der Seine bemerkte, die das enge Fahrwasser tdglid mehr gang im Sinle der Kirche „Mariá Şimmelfahrt“ in Paris er: verengen. Während man hier von der Nothwendigkeit Ipreden baui ir, augseid nende Erwähnung. Ihre große und

idóne sups wird, das Betre des Flusses geräumiger zu machen, werden die pel ruht auf herrliden Marmors

Sdulen, und die Wauern find Hollander in ihrem Baterlande einen See (den von Haarlem) mit unediem farbigen Porzellan in mannigfaden Defins auss wirllid austrodnen.

gelegr.

Das Haus des Gouvernements if von Innen wahrhaft idon,

hat aber feine rebenswerthe Façade. Uud Rebt es in einer au Al gi e t.

engen Straße.

in allen Straßen Algiers nivellirt man die Ungleidheiten Algiers neueste Berschönerungen.

des Bodens und beseitigt den Uebelftans der vorspringenden oberen Bon einem Franjoren.

Stodwerte, wodurch die Straßen außerordentlid finger wurden.

Vor dem hore Babsel ued wird ein großer freiliegender Plas Sdon lange fagt man, die Stadi Algier habe ein unanges am Meeres Ufer angelegt. Auf demselben tonnen don jebe ein nehmes Ansehen; ihre Straßen senen eng und bis zum Etel ganges Regiment Fußvoll und eine Somadron Reiterei gleics fomußig; és feble ihr an öffentliden Plåben; das Leben red geitig mandvriren. ohne Comfort; der Verkehr sowierig, der Hafen zu trein und Vor dem Ibore Bab: Afun laßt die Regierung einen Cheil ganz ohne Sicherheit. Es ist endlid an der Zeit, unsere Leser des Bodens mit Maulbeerbaumnen bepflangen, in deren Ritre eine von den Verbesserungen und Verso nerungen in Kenntniß zu Wasserkunft spielen wird. Soldergefalt werden Algiers Bewohs leben, die Algier in der neuesten Zeit erfahren bat, und die zum ner in turjem an jedem Ausgang, ibrer Stadt einen Dre finden, Cheil von der Art find, daß sie den Neid einer Stadt vom ersten wo fie fide erholen und frisde Luft einathmen können. Nange erregen tönnten.

Bon allen Offentlichen Arbeiten, die man in und um Algier Úlgier zerfällt in eine untere und obere Stadt; die leptere unternimmt, find aber dod die Arbeiten am Hafen bei weirem ist bis auf diesen Augenblid allerdings noch etwas verwahrlot die wichtigften und núblidten. Statt ieder umftandliden Bes geblieben und vielleicht überhaupt nur geringer Versdonerung (ohreibung erwahnen wir nur, daß man ungeheure Steinmapcu, fdhig, ausgenommen etwa in den Umgebungen der Kabba, wo die auf starren, mit dreißig Parken Maulthieren bespannt, berbeis das dußere Terrain su solchen Zweden günstig ware. Dagegen geldoaffe roerden, und noch bedeutendere malen Sall, der mit ist die untere Stadt, wo die meisten Europäer wohnen, jebi io Pozsolans Erde vermenge ist, dazu verwendet, um rings um den sehr zu ihrem Vortheil umgewandelt, daß wenige andere Siddie Hafendamm verschiedene Werte aufzuführen, die, einige hundert eine Vergleidung mit ihr aushalten dürften.

Reier weit ins Meer fic erftredend, den Eindrang der Bogen Die drei Hauptstraßen: „Babs Ajun", „Babsels ted" und får immer unmöglido maden sollen. Der Hafen wird durdo diese de la Marine", welde diesen Stadttheil in Form eines Streuges Merle zugleich eine viermal größere Ausdebnung erhalter und

ohneiden, haben eine solche Breite, daß drei Wagen in denselben mehreren bundert Fahrzeugen ein fideres aint gendren tonnen. bequem neben einander fahren können. Langs der Häuser ziehen Im Innern des Hafens errichtet man große Sats, deren Ufer fich, jadne Artaden und geraumige Galerieen, unter denen die mit Granit von Bugia ausgelegt werden. Die bereits pollent Fußgänger Dbdag gegen das Wetter finden. Eine große Anzahl deten Sais gemodhren dem Handel, der taglidi junimmt, roon der Kaufmannsladen, zu denen man queer åber diese Galerieen jest große Vortheile. gelangt, find bereits mit eleganten Baaren von Europdischer Šußerhalb der Stadt sind drei Beerstraßen gebaut worden, Sabrication ausftaffirt.

von denen zwei in verschiedenen Richtungen nad Belida und die Die Rariner Straße, an deren Slidem Ende die große dritte nad Kolea führen. Sie wetteifern an Soonheit und Oos Mordee fido erhebt, ist mit fedrehn großartigen und prádrigen liditae mit den besten in Frankreid, und die eine derselben ir ima Marmorfáulen von der Jonisoen Gattung gelomůdt, in deren gegenwärtigen Jahre eine halbe Meile weit mit Blumen bes Mitte ein Springquell aus einem Bassin von schönem Granit Dilangt worden. Wir erlauben uns, bei dieser Gelegenheit in emporsprudelt. Die außere Mauer der Galerie ist mit Studarur Erinnerung fu bringen, daß die Kolonie ihre erften Heerftraßen überzogen und das Steinpflaster von mu Roisder

Arbeit. dem Herzog Savarn verdankt, der fid, überhaupe mefentlide Digleid diese Säulen ihrer“ ursprüngliden Bestimmung nad Berdienfe um ihre Bewohner erworben bat. lein selbftrandiges Wert der Kunst regn, Yondern nur die Straße, in der fie stehen, verschönern sollten, so maden fie dod einen herrliden Effett, und fein Fremder, der diese Straße palfirt,

Mannigfaltige's. tann umhin, seine Bewunderung laut werden zu lasien.

Die langste von den genannten Straßen, Babs Asun", Drthopedisches. Der Dottor Jules uérin, der die madt große Fortsdritte und wird vielleide innerhalb eines Drthopädie zum Rang einer positiven Wiffenídaft erhoben, bar Jahres gang vollendet seyn. Babselsued, etwas minder betriebs der frango Aiden Atabemie eine auf diese Wiffen daft begúglide fam, als die anderen beiden, if in architektonisder Hinfidt mehr Entdedung mitgeteilt, die

eben so interesant als midtig in. surůdgeblieben; dennod verschönert aud fie fich mit jedem Jahre. Ueberzeuge, daß die meiften Seitenabweidungen des Rüdenmarts Diese drei Hauptstraßen werden nach ihrer Bollendung leine ger von einer Zusammenziehung der Rudens Musleln berrühren, bat ringere Zahl von Arladen aufzuweisen baben, als die Rue er die lútne zdee gehabt, die trauten Sehnen zu durdidneiden. Castiglione oder die Kue Rivoli in Paris.

Diese Dperation if von dem größten

Erfolg begleitet worden. Der Gouvernementos Plaß, in weldem die drei errodhnten Es ideint, daß die Sehnen nach der Section id durd eine das Mahalla's *) gusammentreffen, ist an zwei Seiten mit donen zwischen liegende Substanz verlangern und daß so die Natur dusern befekt, an denen gleichfalls Arladen fid hinziehen. Man wieder in den normalen ZuRand zurüdlebrt. þat von diesem Plaße eine perspektivische Aussicht auf den Has fen: die Rhede, in deren Hintergrunde Kap Marafu fid erhebt,

Europáirde Giraffen. Die Geburt einer Giraffe in bildet den schonften Horizont.

England ist das erste Ereigniß der Art in Europa. Sie in fedos Dieser Plas wird einen außerordentliden Umfang erhalten.

Fuß hoc und sehr lebhaft; die Mutter, welde ihr nad der Ges Ein Theil seines Terrains war fechs bis adot Meter niedriger,

burt die großte Zärtlidleit bewies, ldßt fie jest nicht mehr an als der Abrige Boden. Die Mauren batten hier gerdumige

fick herančommen, und man muß fie mit Submiid nábren. Man überwibre Magazine angebracht. lange Zeit raih dlagte man

glaubt, daß diese Lieblosigkeit der Mutter in dem zahmen Zustand über das gwedmdßigste Mittel, diesen Raum, der sehr bedeutend

ihren Grund habe. Bei den Dromedaren und anderen Ebieren, ik, gu erhöhen; endlid berdloß man, ihn mit neuen Gewdiben

die in der Menagerie erzogen werden, i es eben ro. Mertrúrs. ju überbauen. Auf diese Art entstand ein zweites Stodwerl,

dig ist noch folgender Umstand, den man beobachtet har. Man deffen Niveau übrigens node immer um zwei Meter niedriger ist

hat die beiden Mannden, die fd in der Menagerie befinden, in als das Niveau des Bodens. Diese Ungleidheit wird man durd

einen Raum geführt, der dicht an den grångte, ben das Weiboen aufgeschårtete vegetabilisce Erde beseitigen, und ohne Zweifel ganz gleidgattig gegen das Zunge, der Vater aber Rrengte fid

mit seinem Jungen bewohnt; das eine von den Mannden blieb werden dann aud in dieser Gegend des Gouvernements Plages Baume gepflanzt, wie idon in den übrigen Theilen desselben

an, die Barrière, die fie trennte, gu gerbrechen, und nacdem seit einem Jahre geschehen. Der erwodhnte Pias wird nach

man ihm eine Dhůr geöffnet, lieblofte er rein Jungen mit der seiner Vollendung der Hauptstadt eines großen Staates wahrhaft

großten Zdrtlid leit. würdig regn.

Beridrigung. Ein wohlwollender Leser des Magas Ein anderer Plaß von geringerem Umfang, aber gleid großem sing'' madir uns darauf aufmertíam, daß der in Nr. 74 D. Bl. Ruben, ist aud im Entstehen. Dieser bildet ein großes Diered errodhnte Frangonide General, welder gegen den Defterreidifden mit Artaden (ohne Galerieen) und einer fid im Streise berums General Bad Commandirte, nidot Macdonald, sondern Ebams

pionnet war, was,

obwohl die Erwähnung dort nur beildung *) If das Arabische Wort für Strafe.

gerdbeben, dod eine Berichtigung verdient.

vierteljährlid, 3 Thir. für das ganze Jahr, ohne Er: böhung, in allen Theilen der Preußischen Monarchie.

Erpedition (Friedrid: 6-Straße Nr. 72); in der Proving to wie im Auslande bei den

Wohlöbl. Post: Nemtern.

für die

[merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small]

RU: ß l an d.

unsrigen. Und freilich glüht auch dann des Jamsdischit’s Ger

fidit von einer etwas start erhöhten Farbe, nicht nur rosenroth, Die Schneestürme des Russischen Winters.

sondern, besonders wenn er erst eiwas Thee – in allen Ruffiden

Stabalt neben dem Branntwein das Hauptgerrant
Von 3. G. Möbl.

gebraut

hat, feuerliliens und granatenroth. Auch sieht man freilich bei Betanntlid ist die Natur in Rußland eine etwas starte Langs einem folden Mjatjol, wenn man fic an die Safawa (Chor) foldferin. Tief und ununterbrochen verídlummert sie fast die einer Stadi begiebt, die Reisenden ziemlid raíd und winterlid Halfte ihres gangen Jahreslebens; denn wahrend ganger sechs gepudere in die Stadt hereineilenl

. Die Pafagiere find verbúlt, Monate, vom Dłtober bis zum April, ruben ihre id affenden Weiber und Männer, Militair und Eivil, lo didi, wie lauter Krafte und starren ihre bildenden Safte. So tief und vollfommen verschleierte Bilder der Isis, daß man hinter dieser Tucs, Pelgs, indeß ihr Schlaf während diefer ganzen langen Zeit ist, so wenig Shawls und Schneefloden Verhüllung laum weder Geldledr, node ist er doch zugleich auch ruhig und erquidlid, und gleidir nicht Siand, nod Alter erfennt. Die drei Pferde der Troila (Dreis sowohl dem Schlummer eines von nåßlider Chatigkeit ruhenden gespann) ichnauben und brausen dampfenden Athem in die Palte Ürbeiters, als dem Schlafe eines Nadtwandlers und wilden Luft und haben eine fest und dicht in ihren Pelz eingedrungene Phantasten, der von den furchtbarsten Traumen und Aufregungen Schneeverbramang am Halse,, an den Beinen und auf dem beunruhigt wird. - Soone heitere und genießbare Wintertage, ganzen Rüden hin. Den Jamsøtrdil, der, in diden Schafs wie wir sie im mittleren Deuildland baben, bei denen die Ses pels gehüllt, vorn quer über dem Schlitten fist, mit auf einer waffer glatt gefrieren und die Flur von unsdhligen reizenden Krys Seite berabhängenden Beinen, würde man für einen Schneer fallen und Spiegeln blinkt, find in Rußland felten. Allerdings mann halten, wie die Deutsden Snaben ihn machen, wenn er tommen sie dort auch vor, denn in dem langen sedismonatlichen nicht die Peiriche bestandig fröhlid Iowange und, froß Wind Ruffilden Winter sind natürlich die Wetter Phänomene ungemein und Wetter, ein luftiges oder auch melancholisches Liedchen range, mannigfaltig, und heitere Katte, sonnenklare froste wedseln darin das er unermüdlich unter die Schneeflocken hinauswirbeln Idbr. sehr vielfac mit nebligen und stúrmisden Woden. Zudem wir Dod, wie gesagt, es ist dies Alles nichts jo Außerordentliches, es uns vorbehalten, unferen Lesern spdrer noch ein Mal alle die daß man es nicht and im ganzen ibrigen nordlichen Europa verschiedenen' bunten Erscheinungen des Ruffischen Winters bes tennen sollte. tradiend vorzuführen, wollen wir uns hier nur auf eine Dars Natürlich indeß ist die Art und Weise der Miatjols, so wie Kellung der Soneestårme desselben und ihrer verschiedenen Grade, ihre Grade, sehr verschieden. Oft sind die Flocken erstaunlid Starfe und Effekte beidránken.

groß, oft find fie tlein, oft dauteln sie wie Flaumfedern, oft Die Nufen, die in so vertrautem und beständigem Umgange nießen sie wie Pfeile berab, oft kominen sie spärlid, oft in Init dem Boreas und seinem gangen Gefolge leben, bei dem fie Ibéridwenglichen Massen. Dann wird aus der fallende sonee täglich eins und ausgehen, und die dabei Tehr gute Beobacter bei niedriger Temperatur ganz weich und inische fico mit Regens aller Phänomene in der fie umgebenden Natur find, haben auch, tropfen. Die Deutsden in den Ditjees Provinzen nennen dies idie fich dies vermuthen ließ, die verschiedenen Soneegeftóber ,,Schlader'. Sie haben einen eigenen Namen fur diese Schnees charf gesondert und Plassifizirt. Sie haben hauptsächlich drei geftóberform erfunden, der in Deutschland selbst sonst nicht bes Arten derselben unterschieden und eigenthämlidbe Namen für file kannt, weil ihr Land der wahre Sin desleiben ist. Es roladert" ausgeprägt. Es sind dies

die jedem Kussen geldufigen Ausdrúde: bei ihnen den halben Herbst und Frühling hindurch. Miation, Sámet und Wiuga, die jede ein ganz eigenes und Gefährlicher als die Miarjol's find die ,,Sameis". Man charakteristisch von den übrigen unterschiedenes Schneegeftober nennt so die Ärt des Schneegestöbers, oder vielmehr des Schnees bezeichnen. Wir wollen der Reihe nach ihre Charatteristit fliegens, wenn nad vorgängiger Trodniß und bei großer Kälte berjuden.

gefallener, also loder aufliegender Schnee von einem ftarten Das Wort Miarjol ist vom Verbum miasti abgeleitet, wels Winde aufgenommen und durch die Lüfte fortgeführt wird. Der des aufrůbren", umítóren" heiße, und bedeutet einfado lo viel Wind dabei muß natürlich auch von ziemlich niedriger Tempera: als Schneegeftóber. Wir Pennen diese Mjatjols in Deutsdland tur senn, weil er sonst den Schnee nicht so Núchtig maden Pónnte. aud. Es vind unsere Weihnachts-Schneegeftóber, bei denen man Es ersdeint bei einem solchen Šámet oft der schönste blaue Himmel, fidh ans Fenster stellt und dem unterhaltenden Spiel der fliegens den man jedoch nur auf einer kleinen Erhebung entdecft. Unten den Flocken fusieht, bei denen die Luft freilid aud Atürmt und aber auf dem Boden zieht úber" alle Wege und Felder hin bei fich verfinstert, und bei denen man gud fich des ficheren Zimmers gleichmdßigem Winde in einer gleichen Höhe von mehreren Ellen und des warmen Kamins herzlich freut, ohne indeß doch eben oder einigen Klastern ein feiner Schnee, wie ungeheure über den angstlidhe Gebete für die Belannten und Freunde, die draußen Boden hinflatternde Müfenídwärme. Da ein solcher Sámet sern möchten, zum Himmel zu fdiden. Es sind diese Wjacjolo ofc mehrere Tage anhält, die fliegenden Schneerheilchen aber folche kleine Winterwetter: Stórungen, die man eher die Würze haufig an barten Gegenstanden anstoßen, auch oft zu Boden des Winterlebens nennen könnte, da sie die Annehmlicteiten und fallen, wieder aufgehoben und über die hart gefrorene Erde hins Comforts des Lebens im Hause nachher nur noch erhöhen. Bei geschleift werden, io zersplittern fich die tleinen Eiskrnstalle immer einem solchen Miatjol war es, wo die Magd in Voffen's 77 ftem mehr und mehr und werden gulegt ein dußerst feiner Eisstaub, Geburtstage, als fie, vor der offenen Bodenlufe ftehend, nad der, wenn er von einem (darfen und falten Winde reißend geiagt den Giften ausschaute, weiter nidis für nöthig fand, als die wird, sehr empfindlich die Haut reize und den Augen der Mens Hande unter die Schürze ju fteden, und wobei die Codrer des Ichen und Chiere pehe thur. Es find diese Sáinjets überall in guten alten Pastors mit erhöhtem Wangenroth jur Mutter trat, Rußland, in Sibirien, wie in Großrußland, in den Steppen und und wo fię fid dann bald wieder mit ihrem Gemahl bei einer am Baltijden Meere belannt. Die Deutsden in den Ditrees Lapie Staffee erquidien und um so vergnüglider des Lebens freus Provingen nennen die Erscheinung ,,Stiemen und machen auch ten. Ein soldes

das unpersónliche Verbum davon es ftiemt", so wie das Coms teinen Querstrid in eine Rednung macht. positum ,,berstiemen", 3. B. alle Wege find 'verfiemt." Uebers Vielmehr wird es eher gewünscht und vom ģimmel erbeten, da all ist das Stiemen Pein erwünschter und sogar sehr unangenehs eben diese Miatjos, bei denen der Schnee nicht so arg geschleus mer und gefahrlicher Zustand der Atmosphäre. Jedoch besonders dert wird, daß er sich nicht überall gleichmäßig anlege und liegen in der waldlosen, oden, wenig bewohnten, gang' Pahlen Steppe bleibt, die Schneebahn maden, deren Herstellung jeder Rusie so treten die Sámets erst wahrhaft geführlich auf. fehnlich wünscht. Und der Muffische Idmíchtídit (Fuhrmann), Wenn man in der Steppe auf einen Todienhügel oder sonst wenn er bei einem Kabat (Krug) anbalt, in die Thür eintretend einen erhabenen Punfo steigt, von dem aus man eine weite Fidde dem Heiligenbilde feinen Gruß gemadr und sich den Schnee und übersehen lann, lo sieht man, wahrend oben die Sonne ladt, Eis aus Kleidern und Bart geschättelt hat, fånge gewiß sein

Ges unten den sämmtlichen Sdnee der Fidde in Aufruhr. Es ist, als fprdd mit den Gästen mit einem ., Slawa Bogu (Ruhm jen Gott) wenn man in ein großes nicht tiefes Nebelmeer von lauter jars auf den práctigen Schnee, der fich da segensreich vom Himmel ten Eisfrnstallen hineinsdaute, aus dem nur noch wenige nicht berablást, an. - Freilidh Find denn aud diese gewöhnlichen Ruffis ůberídywemmie Punkte hervorbliden, und das duroweg ftreinig fchen Schneegeftóber noch etwas Rørler und anbaltender als die if, indem der Wind Atridweise den fliegenden Schnee mehr zur

[ocr errors]
« ForrigeFortsæt »