Billeder på siden
PDF
ePub

die Königin versicherte ihm, tein Haar feines paupies folle ges gewisse Git:en und Gebraude guro eilen tveit und breit von einer frammt werden; fic ermahnie ihn gu Geduld und Zufriedenheit, Solonie sur andern. Natürlio taun dus Band, das dieje Kolos indein seine Haft geniß nur kurze Zeit dauern wúrdc; doch misie nieen sulainmenbáit, bei den ungeheuren Entfernungen lein enges die Ehre des Stanis gereitet werden. Nun muß ich aber bei und jartes jenn. Allein es ist doch bemertensiverih, daß fid übers merten, daß Leute, die im Tower gefangen fiben, ohne eine von baupt noch irgend etious dir ari nabweijen laßi. der Sånigin unteridriebene Vollmate nicht entlassen oder gerics Nurárlit sind die Kolonisten in den veridbiedenen Gegenden tet werden dürfeni. Dunals war Popham Ourut Einfluß und des Reids jebr veridbieden doriri. Ju Súd: Rußland betamen Verwendung des Grafen von Elier die erste Justisperion an der sie in der Regel 60 Dejviacin Landes Fír jede Familie und einen Kings Bench geworden; dieser Popham ließ den Dr. Lopez auf sogenannten Voriduß. Diejer Vorschuß bestand aus 2 Kúhen, Anfiften des Grafen nach der Kings Bendo in Southwart bringeni

, 2 Dibjen, 2 Pierden, dein nóihigiten Acergerath und einer Pleis woselbit man ihn fragte, was er gegen die úber ihr verhungle nen Summe Geldes, welches alles den Kolonieen als fvater abs Lodesstrafe einzuwenden habe? Lopez enigegnese, er appellire au jarragende Schuld debitirt wurde. Die 60 Deitiarin Landes mers die Weisheit und Gúre der Königin freilic cine (dledhie Uppels den als ein unheilbares Landgut angesehen, får meldes die stos lation. Àis man ihn endlich vor dort auf den Ridiplas fúhrie, lonijien dem Stuijer zins jahlen; jebi jáhrlich für jede manns wollte er eine Rede halten und das Vole mit dein ganzen Pros lide Seele bis etwa 14 Rubel (5 Ebaler). Alle Deusjden stor geffe belannt maden. Ein Theil der verjainmelien Zuiduuer lonisten des gangen Neits mogen dem Fistus leidh nahe an rief : ,,Sprecher nur!" Andere riefen: ,,Soweige!" und io 3 Millionen Rubei eintragen. Das Landgur darf nidr uinter mebs verging die Zeit, bis man die feiter wegzog, ohne daß jemand rere veriheilt werden, auch kann es nur mit Erlaubniß und unter ein Wort von Allem verstand, was er jagie. Nachdem Lopez ges Uufitoi der Obrigkeit verá'sßert werden. Aber es dürfen sich hångt war, machte seine Frau eine Eingabe an die Königin, uin wohl mehrere familien gemeinjdafilich darauf niederlassen, wenu den Beis feiner Güter uicht zu verlieren; die Kómgin überließ fie pido durauf nábren lonnell. ihr Alles, ohne die geringite fiieinigleit abzuziehen."

Jedes Gebieiss Ame inuß für die Abgaben aller unter ihin Das Manusfript, welches dem ersten Bande des vorliegens stehenden Kolonicen auffommen. Und ebei jo muß jede Kolonie den Wertes zum Grunde liegt, gehört zur Bodienanijchen Bis die auf fie repartirte Sumine suhlen und mag jeben, wie alle bliothel; allein man weiß nicht, wer es dajelbit niedergelego bat, eingelne Kolonjten der Gemeinde gered werden. und selbst Goodman's Autoridhaft ergiebe fidh nur aus i arfen Der Zuwachs der Bevóiterung der Deurjden Solonieen inneren Gründen und einer Noris von der Hand des Bischofs nimmt an dem má brigen Aufichwange der ganzen Bevóiterung Barlom. Der giveite Band enthält eine Sammlung werthvoller des Rujiiden Reichs Theil. Vielleicht gebi fie in einer noch Briefe, und das ganze Wert ist mit Poriraits, die nach Originals (thnelleren Progression vor, als dieje. Aus den Registern und Gemdiden gravire worden, geichmúdr. Vielleicht werdci wir Bevólferungs s Ersten der meisten Kolonieen geht eine Verdoppes bei einer anderen Gelegenbeit auf diejes Werf zurücfommcu. lung ibrer Seclens Anzahl jeit den lebten 25 – 30 Jahren bervor.

Auf den meisten der anfänglid einzelnen Familien angewiesenen

Hófe, îizen jebe jdon mehrere Familien. Und außerdem fiebeln Rußland.

rit ishrlich eine Menge Leute aus den Kolonicen in die Siddie

* über, ivo fie als Handwerfer, Sbenfioirthe u. f. w. in die dors Die Deutschen in Rußland.

lige Búrgeridaft eintreten.

Man hat die Deurinen Kolonisten aus zidiefadem Grunde (Sdlug.)

ins Luud gerufen: theils um dcm Uferbau des Landes aufzubels

fen, und damit sie den benachbarten Rassen in manden Siúden 4) Die Deutiden als Aferbauer.

als Beispiel vorieudien móbien, besonders im Gartenbau und Ein Deuticher fann in Rußland in Bezug auf seinen recher einer geregelten, rationellen Landwirthibaft, – theils aber audo, lichen Zustand unter dreierlei verschiedenen Verhältnisien leben. um nur überhaupt wuites Land- inii Einwohnern zu versehen Eritlich als Rusijder Unteriban, als welcher er dunn gang und dein Reide gute und núbliche Unterthanen zu verichaffen. wie ein Rusie behandelt wird und Alles ju lenten und gu enes Naúrlic hai man nun die Frage eróriert, ob die Kolonieen ridren hat, was diejer leistet; dann als ,,Auslander" (loostra. den Erwartungen, die man von ihnen begre, ensiprodhen. Was nez); als folder ist er cin sehr privilegirter Bürger, genießt alle den ersten Punkt berriffe, io iit man im Allgemeinen der Meis cominoda des Staates, ohne irgend ein incommodumu, itellt feine nung, daß die Stolonieen als Lehrer der Rufen gar nicht wirfen. Soldaten, giebt Peine Abgabeni, ctablire fich, wo und wie er Lust Der gemeine Rujie, lagi man, habe den Deulichen. Und dies bul, treibt was er will, wird nicht zu den Laiten und Aemiern allein inou bili ibn ab, irgend etwas nadojumaden, was ihm der Kommune gezogen und verbleibt in diejem Zustande jo lange dicie vorinadien. Und außerdem hängt der Rufie so sehr an als es angebi, picor ihn auch nod, wo möglid), auf jeine Kinder jeinen alien Gewohnheiten und seinem hergebradien Solondriall, ju vererben, die er ebenfalls als Ausländer anjhreiben lábt, ins daß er nid) nie oder nur ichwer emihließl, irgend Erwas anders dem er dabei die dann und wann cridheinenden Befehle, daß alle fu inadell, als es reine pradi (Buráltern) maturen. Im Gans Ausländer den limerihanens Eid leisten jollen, auf alle Weije su sen mag dies auch wahr jenn. Allein es fomine hier alles auf umgehen suchi.*) – Endlich drittens als stolonist. Die frems den Grad an, sowohl des Hasies, als der Jadolenz. Und da den stolonisten, die unter Satharina und bejonders unter Alerans litseint mir denn nun der Haß der Rußen auch durchaus nicio io der ins Land gerufen wurden, maden einen ganz eigenıhúmliwen glühend zu jenn, daß sie deswegen Alles vericmiben jullieii, Stand im Reide aus, der freilid, etwas weniger privilegire ist, was, von den Deutiden fommt. $8 berhuige fide diejer Haß im als der der Auslinder, aber doch immer noch viele Vorzuge vor Gangen sehr wenig, da der Rufie dem Deuischen eigenriid nirs den übrigen Unterthanen voraus hat, weniger Abgabell, feine gends in den Weg tritt und, jeine Ueberlegenheit anierlennend, Conscription, eigene Gerichte, gesonderie Verwaltung u. 1. W. ihm faji überall nadgiebt. Es ist also diejer naß wohl nur ein

Enischieden die ineisten diejer Deuriden Kolonieen find ackers sehr verborgenes und in den Hintergrund irerendes Gefühl. bauend. Nur sehr wenige wurden zur Hebung oder Begründung Eben jo audideint mir die Redensari: „tak i Njemntzi sdalajuc" gewiffer Manufafturzweige, g. B. der Zuchweberei, des Seidelis (So machen es ja auch die Deursten), die man oft zu hören baues ic. angelegt. Reconei man alle Deuriden Aferbauer in Gelegenheit hat, eine Widerlegung der D'einung, daß die Rusien Rußland zusammen, so geben sie ungefähr eine Bevölkerung, die durduns nichts von den Deutiden annehmen wollteil. Die der des Großherzogthums Weimar gleichlomme, dabei besitzen fie Anhinglidsleie an die alten Gewohnheiten ist freilid groß beim aber eine Menge von Grund und Vuden, dessen Ausdehnung der Ruiliden Bauer, wie überhaupe bei jedem gemeinen Manne. Dberfische des Königreichs Hannover nicht um Vieles nadgiebt. Und wenn inan durch die den Deutschen Kolonieen benachbarten

Sie stehen sammelich unter einem eigenen Kolonial Depars Rufiiden Dörfer reist, lo ideint allerdings in ihrer Bauart, cement, das früher unter der Leitung des Ministeriums des 311 in der Behandlung des Viehes, in der Haltung der Felder und nern, jeßt aber unter dem Ministerium der Domainen steht. üns Gárten feine Verbesserung und Veränderung im Vergleich mit ter diesem Departement in Petersburg stehen nun verschiedene for enifernten Rujjiden Dörfern stangefunden su haben. Wenig genannte Comités, welche die zusammenliegenden Kolonieen in mag es jenn, das fanu inan jugeben. Alleill, um Spuren su den verschiedenen Gegenden des Reiche gouverniren, .); B. ein enderten, muß man mehr nadipüren, als es auf einem bleken Comité får die Neus Rurfisden Stolonieen, ein Comité für die Durdfluge möglich ist. Und die meisten Reijenden, die über Solonieen an der Wolga u. 1. w.

dieje Dinge urtheilen, madren weiter nichts als einen flüchtigen Die unter der Leitung eines solchen Comité stehenden Stolos Durchflug. Daß die in der Nähe von Deutiden Kolonisten nieen find wieder in sogenannie Gebiete getheilt, deren jedes jein wohnenden Kussen mehr Starriffeln bauen, als die übrigen, wird eigenes Oberídulgen:Amt, so wie endlich jede Kolonie ihr eigenes allgemein zugegeben. Soon dies ist ein großer Vortheil. Sollte Stulgen Amt hat.

dies aber das Einzige senn, was die Kuifiiden von den Deuts Aile Deutiden Kolonieen in Rußland werden als in einem iden Acerbauern lernen? Wenn á erhaupt nur nachweisbar ist, Berbande ftehend betrachtet, und wenn ein Kolonist im SauPajus baß Ermas übergehe, so geht gemiß aus mehr über. Es wäre oder an ocr Wolga bestraft wurde, so wird das Erkenntniß auch mir nicht schwer, nod mande Spuren von diesem Mehr nad in den Kolonieen am Dniestr befanne gemacht. Audi jonit bes juweisen, wenn es mich hier nicht zu weit führen würde.. tümmern sie sich eine um die andere und erfahren viel von eins Die gideite Frage, ob das Ruffiche Reich mit unseren ander, indem 8. B. Prediger aus der Strim uad Besarabien vers 230,000 Landoleuien cine schabenswerihe Ücquisition guter Unters Teße werden, oder die am Allowschen Meere Soulineister aus thanen gemachr habe, Pann wohl nicht anders a's cnischieden Sarepta verschreiben. Mandie Deutsche Beutler und Abenteurer bejaht werdell. Die Deutiden sind in den Sid: Rujlijden treiben fich von Kolonie zu Kolonie berum. Audo úbertragen lite Steppen die einzigen Bewohner, die auf wirliame Mirrel gegen

die Heusdrecen denten und deren Verw iftungen ein Ziel ftecken. *2. Zum Theil mag wohl die große den Rufien ro eigenthümlidie Gast: freiheit ürradhe davon eun, daß die Ausländer det innen 10 hod) angeid rie:

Sie sind die Hauptausrotter der Solangen, die früher in diesen ben stehen. ,,00 luostranez" (Er ist ein alustander), das klingt in den Ohren

Gegenden so haufig waren und denen noc jebi der Sleinrafie eines Kulien roon immer bulb und Galb for als ipie ner ist ein Edelmann.“ ein Aint in seiner Wohnung eroffnet. Wenn Hungersnoth im

Lande ift, tominen in der Regel die Hufen zu ihren Deutsden Schwester sind nicht mehr, 3hr friedlider Wohnfig ist gerfiére, Nadbaru und deren Magazinen und erlangen von ihnen die Sie selbst pind wie durch ein Wunder am Leben erhalten. Dit Mittel zu ihrer Eristeng. Die Deutiden bebuueii geivóhalid uwur, Sie su retien, und ich habe es gerbui. 3th habe meine nod außer ihren eigenen Bedfern viele müßig liegende kundereien. gange Brandbafrigkeit norhig, um dieje Leute in Ordnung und der umwohnenden Nusjen, denen sie sie abpacien. Sie bleiben Zucht zu erhalten. 3d binie Sie um Ihrer selbit willen, ents nie mit der Entridlung ihrer Abgabert im Rückfand. Sie vers muthigen Sie mich nicht durch den Anblict Ihres Submerger, wenden ihre Kapitalieni, wenn fie folde erlangen, in núgliden troctriert Sie Ihre Thránen, unterdrücken Sie Ihre Seufzer. Unternehmungeit. Darum fonnte auch ein Deutscher Sieppens Wir werden noch vielen Sc) wieriglerien begegnen, und daß Kolonist mit Ked sagen, was er zu meiner großen Freude mir wir fie besiegen, hängt von Ihrem Emidlufie ab.“. mit Siolz jagte: ,, Wenn unser Karjer in dieses tand fommt, jo Fraulein von Suulund war nod jehr jung, aber verstandig muß er fid; freuen und "u118 zugestehen, daß er uns Deutschen die genug, um einzusehen, daß der Capitain ihr einen weijen R211) Kultur diejer Steppen verdanti.

gab. Es foftere ihr forecflide Kämpfe, den Ausbruc ibrès Wie iveit es Deutsche Stolonisten in Rußland bringen und Somerses gurúdzuhalten; aber sie veriraute fich unbedingt der mie núblic, fie dem Staate durch Erwerbung und Arifammtung Leitung des Fremden, den ihr Sdidjal jo fcbr ju interessirent großer Kapitalien auf einem früher unfultivirten Boden werden, dien. Der erste Ort, wo fie anfumen, und wo Marcel fúr die davon bier - nur aus den vielen Beispielen, die man anführen Waise ein dicfliches Aint zu finden boñen fonnte, war Chunillon, Pónnte, ein frappantes. Es giebt in den Deutschen Kolonieei weldes Stadtden von den Bendeern und den Truppen des viel am Ajowichen reere einen Diennonnen, der arın aus Preußen Befürchteten Westermann ihon zwei Mal genemmen und wieder ins Land Bunn, jebt aber durch seinen Ficiß, Induftrie und Umers genommen war. Marcel batte Dujelbji ir nauje cuer adibaren nehmungsgeist ein fo wohlhabender Mann geworden ist, daß Wiiwe vor einiger Zeit logirt; und er verlor nun feinen Augens man ihin ein Vermogen von 2 Millionen Rubel Banfo giebt. blicf, Fraulein von Bouland der inúterlichen Sorge dieser Dame Auf seinen großen Landbesipungen hat er über gebu Desainen anzuvertraueri. mit Wäldern angepflange nach denen die Sieppen so sehr vers Das Soidjai des armen Wciens erregte vom ersten Augens langen. Er befist eine Heerde von 20,000 Schafer, deren vers blid an das warme Mugefühl der Wiiwe, die selbit wštrend feinerie Wolle die Blütbe des Ajomiden Handeis befördert. Und des Bürgerhieges idrere leiden erdulden müssen. Marcel vors mehr not: er bat auf seinem Grund und Boden eine ganze liek hier jeine Theure Schußbefohlene, die ihren colen Erreier Kolonie für bisher nomadijirende Cararen angelegi, denen er den nicht eher vollfommen zu wärdigen wußte, bis die Zeit ihr alle Aferbau lehrre, und die ihm jeni dafür danten, daß er sie aus die Schrecnifie enthüllie, die mit dem Tode ihrer Mutter und Hamarobiten zu Agrifultoren umiduf, und ibn als ihren Wohls Soweiter verfrúpfi gewesen. therer verehren stoloniften mit 12,000 Sbafen und mehreren Seine unausgejebie Priegerische Chitigkeit im Dienste des taurent, iu bis 7000. Dobion wurden mir mehrere namhafi ges jungen Franfreid) gestattete Marcel in inehreren Jahren nicht, madh. Allerdings giebt es auch Arme. Ulleiri Bettler und un, die Waise zu reben; doch vertor er fie feinen Tag aus den Ges versorgte finden sidy auf feiner Deorichen Kolonie in Nußland. danten - die Scenie der Zersiórung ichwebte ibin beständig vor Freilich ist dies nicht. Alles laureres Verdienst des Deursden der Seele. Immer sah er 006 idóne rodienbleiche Antlig des Fleißes und der Deutichen Sittiamfeit, sondern auch des günstigen unglücklichen Dadchens, als er sie mit Gefahr seines eigenen Les Elementes, in das sie sich hier versesi jahen. Es wird, wie ges benis durch die Flammen forutrug - im Kontraste mit der heireren lagi, den Deutschen leidhi, fido unter den Kusien zu förderni. Freundlichkeit, die von demselben Amtlige krahise, als sie ihn Purz

Alle Deutide Kolonieen; die ich in verídiedenen Gegenden vorher in Begleitung ihrer Nutter unter demselben Dade beipills des Reichs zu sehen Gelegenheit hatte, waren ordentlid, jum kommnete. Endlich bradoien ihn die Sdiciale des Krieges ivies Cheil elegant gebaut. Nirgends war eine Ungufriedenheit mit der in die Nachbaridaft von Charillon. Marcel war unterdef ihren Verhaleniffen, leider keine Spur von Heimweh nach ihrem gum Range eines Brigadiers gestiegen. Sobald er seine Truppen alien Vaterlande su bemerfen, und von einein Druck der Zeiten, untergebrachi barte, eilte er nach dein Hause der Wirive dem von dem man in Deuidland so viele Klagen hórr, feine Nede. dinle seiner Gclicbieni

. Er fand sie in ihrer einfachen Trauers Freilich haben die Leute Mandes durchmachen müssen, bis sie zu Pleidung liebenswürdiger, als sie ihm jemals in seinen ihmeis ihrem jebigen behagliden Zustande gekommen sind, und den eins dhelnditen Träumen eridienen war. Er näherte fid ihr mit chrs wandernden Vatern der jeßt des Lebens fich freuenden Söhne erbieniger Zártiidfeit, und Chránen fillien ihr Auge, als sie die wurde ni br Alles so leidyr.

Huild ausstredie, um ihn zu bewillfoninen. Die wohlhabenditen von allen Deutschen Solonieen in Kufs ,,Ady, tief nie, ihre Aufregung mühiam befúmpfend, „, mie land liegen am diowiden Meere, an den Ufern des fleinen dantbar bin id hicii für diesen Beiut!. Erit nato unjerer Mild fulies (der Molotidnija). Dicie Stolunieen wurden haupts Trennung füblie id) ganj, wie viel ist Ihnen verdante; glauben súdilid) von Mennoniten gegründet und bevšiferi, die aus Preußen Sie inir, die Erinnerung an Ihre eoclmúlhige Hundiung wird auswanderten. Der Ruhm vom Reichihum und vom Lurus der nie in meinem Herzen verloiden." Molotidna man redet jo davon, als wenn dicier Name eine Im Jene Ereignisse''", enigegnere Marcel, ,, ,, find meinem Ge: * Proving bedeute geht weit und breit. Ihre Dörfer find Odbini eben lo ref eingeprägt, und iveder Zeit noch Raum fons prádrig gebaut, ihre häuslide Einrichtung int so gemaulid), wie nen sie tilgen. In der Finsteren Stunde des Todes und der Ges sie irgend ein Landbauer auf diejer Erde fidy wünfden fann. fahr ídwur ich, Ihr Bejdåber ju jenni : dicier Eid iji in Ihre Weins, Obst und Geniuje. Garien sind erstaunlid) grof; Górtes Bud) eingetragen! Sie reben einen Bruder vor sich, der ihre Heerden und deder noch größer. Aud) mehrere Industries nur Ihre Bedürímse und Wünidhe femnen indbre, um für critere zweige haben sie in der Sieppe einheimisch gemacht Naments zu sorgen und lebicre gu erfiillen. Maden Sie mich freis zum Lid sind sie nicht unbedeutende Tudweber, die mit ihren Pros Vertrauren Ihrer Hornungen und Belámmernisse, wohin das duften die Messen von Charlow, Doesía u. . w. beziehen. Ihr Sdicfjal mid auch führei möge; und ist mir auch das Guick Milchvieh ist vortrefflich und es wird dasselbe so weit verhans veríagi, Ihre Sdhidjale mit Ihren zutheilen, so wird es mes delt, als bei uns das Schweiger Vieh. Als der selige Kaijer nigstens der hodite Ziveo meines Lebens renn, fir Ihr Wohl Alerander auf seiner lebten Reije nad Taganrog Durd; die Mos Sorge zu tragen. Die Ereignisse jenics schredlichen Tages haben (otsona fam, rief er, über alle die blúhenden Dórfir verwuns uns ungertrennlid) an einander gefeuer."." dert, zu seinen Begleitern sid, wendend, ous: „Kinder, nun Thranen entquellen dem großen glänzenden Auge des Frdus brauchen wir ja nicht mehr nad Deurichland zu reijen; denn wir leins; und wenn Marcel nicht weinie, so fühlte er wenigstens haben ja mehr als Deutschland in unserem eigenen Reiche!" eben so rief. Sie gelobte ibm, feinen Sdritt im Leben ohne

3. 3. Kob. seinen Rath zu thun und ihn stets von Allem, was sie betrap,

zu unterridiren. Er freute sich über ihre Bereitwilligieit, seinen

Winsden zu entsprechen, und ichied endlich mit jo refer Bemes fra nere i ch.

gung, als wäre dieser Abschied der legte geweien.

Ein paar Tage darauf wurde General Marcel nach Italien Ein General der Napoleonischen Armee.

beorders. Beide hielten ihr gegebenes Verspreden. Sie bries (Forifeßung.)

ben einander, fo oft die Gelegenheit fid) traf; aber dieje Geles

genheiten wurden im Forigang des Krieges immer seltener. Eine duntle Erinnerung an alle die Griuel, von denen sie Als die Ruhe in der Vendee hergestellt war, fam die vers Zeuge gewesen, regte sich alsbald in ihr. Sie ricrete fich auf waiste Tochter der gemorderen Frau von Souland, da sie nicht der Bahre empor fie schaure um fid und jah. daß man fie zu den Emigrirten gehörte, wieder in den Beliu ihres váterlichen wie eine Gefangene fortschleppte. Dann barg sie ihr Gesicht in Grundstücs. Ihre Ansprüche auf daselbe maren durd) Marcel, den manden und rief voll Verzireiflung: Mutter! Murter!" der, als einer der ausgescichuersten Dinziere bei der Italianijteni ,, fraulein", sprac) Marcel, ,,beruhigen Sie sich;. Sie sind in Armee, das Vertrauen des ersten Konjuis in hohem Grade ers polllommenster Sicherheit."

19. Aber adı!

!" rief das unglúd: worben harte, Praftig unterstige worden. liche Mädchen, 11.100 ist meine Mutter? io meine Schwester?' Marcel folgte seinem Chef von Jialien nad Legnpien, von Di bringe mich zu ihnen! Warum bin ich allein? wohin Aegypien nad Franfreich. Er wurde mit Ehren und Auszeids führt man mich? Warum bin ich verlassen und ohne Scuß?... nungen úberhauft; aber sein Jurerefie fúr Fraulein von Souland

„Sie sind nicht verlasien", sprac Marcel mit janfier Stimme; blieb ungeldiwadi. Shre Bricfe, in denen sich die Reinheit ihres Sie haben einen Berduper in Ihrer Nähe, der von heute an merzens und der Adel ihrer Scele ro unzweideurig malien, was immer über Sie machen wird einen Freund, den das Unglúc ren ihm während seiner langen und an Bedwerden reiden Felds Ihnen zugeführt. 3d bin dieser Freund zittern Sie nidit guge der süßeste Genuß. Zeit und Abwejenheit hatten den Chas, Sie haben nichts zu fürchten." 11., Aber meine Mutter! ratier seiner Zuneigung zu der liebenswürdigen Wuije umgewans meine Schwester !"" wiederholte das unglückliche Mädchen, das dell, und er beidlce, sobald die Umftande es erlauben wirden, Paum noch wubre, wer mit ihr geiyrochen. 1, 2d)!" enigegnere ihr seine Liebe zu gestehen und um ihre hand side du bewerben. Marcel, ,, ein schweres loos bai Sie getroffen, Ihre Mutter und Dieser Augenblick lam früher, als er erwartet haire. Nad

1

nommen.

einer adorjihrigen Trennung benußte Marcel die turze Periode eines Friedens mit den Feinden Frankrşids und eilie zu dem Ges genftande seiner zärtliciten Neigung.

Er erreichte den Ort ihres Aufenthalts Alles war fill und friedlich Peine Spur von dem alien Gebäude war mehr ju reben nichts, was an Mord, Blut und Flammen erinnerie eine neue malerische Villa baite die Sielle der alten einges

Die Biume prangien in ihrem Blúthenidmed die Vögel langen lieblich die Luft war mit süßen Düften gewürzt.

Sobald der Name des General Marcel in ihre Dhren drang, eilte die Besiberin dem sheuren Freunde entgegen, roarf fic in seine Arme und drůdie ihn an ihr Herz.

13th versprach", rief er mit halb erftidrer Stimme, wide versprad, zu Ihnen zurúdt julehren, und ich habe Wort gehalten Dus Glück hat mir geldtbelt, das Suicial ist inir günstig ges wesen - ich bin reich und hod gestellt; und was meine Gesins nung gegen Sie betrifft, so bin ich noch derselbe, der ich wur, als wir bei Chatillon i chieden der ich in jener Stunde gewes sen, die wir in Vergessenheit begraben wollen."

11 Und gewiß verdienen Sie jede Auszeichnung, die man Ihnen guerkannt, im höchsten Grade", sprad) Fraulein von Souland. ww, Stommen Sie

lassen Sie sich nieder in dem Hause, das Sie inir juriidgegeben, und wo Sie Ihr Leben wags ten, um das meinige zu reiten.

Der General lebie sich an ihrer Seire nieder u11d beira durere mit Entzicken das idóne Untlig, denn die Zeit einen noch sanfs teren und zdrtlifcren Ausdruck gegeben hatte. Er nahm ihre Hund, dridte fie an seine Lippen und sprac), indem er die Freuns din näher zu fich hinzog: ,,40 Jahre lang habe ich eine limeis dhelnde Hoffnung in inir genábri - Sie allein Pónnen dicse Hoffs nung zur Wirtlidfeit machen. - Mein túnfriges Giúd liegt in 3hrer Hand; denn seit ahi Jahren liebe idi Sie von gänger Seele."

D, General"'", fprado Fraulein von Souland, ...duschen Sie sich selbst nicht verwechseln Sie nid das Interesie, das meine Sbidjale in Ihrem Herzen gewecft haben mogen, mit einem Gefühle anderer Art.win

,,Senen Sie junig überzeuge", sprad Marcel, mein Gei fühl ijt Liebe - die reinste und aufridrigste Liebe zu Ihnen,"

(Soluß folgt.)
Ma n nigfaltig e 8.

Lalio, Górbe und Monti. Die zu Wien in Scalids nischer Sprache eribeinende Zeitschrift „Rivista Viennese" ents bili in einem ihrer lebten Hefie ein interessantes Alrenjtück, nams lib das Fragment einer Uebersegung von Gothe's Torquato Laslo, von dem berühmien gralidnisoen Didier Vincenzo Dionti. Wenn Voltaire durch die Uebersegung des „Mahomet" von Gdhe und Kucine durch die Uebertragung der ,, Phádra" von Schiller sich geehrt fühlen founten, so ist unserem Góthe wobl eine nide geringere Huldigung durch die Arbeit Moni's ju Theil geworden, der zu den großen Inrischen Dichtern des neues ren Braliens gezáhli ward. Das Allermerlwürdigite bei der Sache ist aber, daß Monti fein Wort Deutsch verstand. Er batte sich eine wortgetreue prosaische Ileberlegung machen lassen und danad sein Bruchstúc bearbeitet, das bisher noch nici im Publis Pum befannt worden ist. Gleichwohl übertrifft dasselbe an Soins heit alle später erschienenen Jialianischen Heberlegungen und es darf dreift dem Originale gegenübergestellt werden, wie wir es hier mit einem Theil der ersten Scene thun, um unseren Lejern eine recht anidaulide Probe mitzutheilen. Daß das Bialiänische hier und da einer Zeile mehr bedarf, als das Original, thut der Treue Peinen Eintragdie Wort auf Wort und Vers auf Vers passenden Ueberlegungen sind nicht immer die besten.

Erfter Aufzug. Erfte Scene. Atto primo. Scena prima. Gartenviaß, mit Hermen der epiiden Giardino con busti dei poeti epici.

Didter geziert. Born an der Scene Sul dinauzi della scena alla destra zur Kecten Virgil, jur Linken Ariost. Virgilio, alla siuistra l'Ariosto.

La Principessa Eleonora d'Este, ed
Pringerrin. Seonore. Eleonora Sanvitale, Contessa di

Scandiano.
Prinseriin.

Princ. Du fichit_mid ladielns an, Eleonore, To ridendo mi guardi, Eleonora, llud fiebit dich selber an und ladelit Te medesma riguardi, e vai di nuovo

wieder.

Serridendo. Che hai Dillo all'amica; Was hast du? laf es eine Freundin Tu pensosa mi sembri ma contenta.

wissen! Du deinit bedenflid, doch du deinst

vergnügt. Leonore.

Eleon. Ja, meine Fürstin, mit Bergnügen Si, Principessa mia, m'è dolce cosa

ret' id

Qui merarci ambedue di boscherecci ins Beide hier so ländlid, ausgeromücft. Abiti adornc. Qui sembriami due vero Wir rdjeinen redt beglückte Sdaje: Felici pastorelle, ed in felice

Opra occupate, in tessere ghirlande. und 'find audwie die Siücflichen Questa di pinti e rarii fior pomposa

beidäftigt: Tra le mie dita tuttavia piii cresce; Wir winden Kränze. Dieser buut von To con più alto seuno e cor più grande

Blumeni, Di quel teuero alloro presceglienti Edwillt immer mehr und mehr in Le pieghaeyoli froudi.

meiner Halld; Du haft mit böherm Sinn und größeru

Bergen
Den garten schlanken Lorbeer dir ge:

wablt.

Princ. Die zwelge, die id in Medanten Aodht,

I ramoncelli Šie baben, gleide ein würaig Haupt Ch'io distratta fotrecciata, han cal gefunden,

trovato 3d relle fie Virgiten dankbar auf. Subito un capo che di loro è degno, (Sie från;t die Herme Birgii's.) Ed ecco che Virgilio io u'incorono,

Coine detta il cor grato.
Leonore.

Eleon.
So drück' id meinen votter frohen

Ed io depongo
Srang.

Di Lodovico sull'altera froute
Dem Meister Ludivis auf die hohe La mia ghirlanda gia compita e bella.

Stirne.

Abbiasi tosto il suo tributo e i fiori
(Sie trängt Artoftens Herme.) Di questa primavera, egli leggiadro
Er, deilen Scherze nie verblühen, habe Padre di grazie oguor receudi e rive
Sleid von en ucuen Frühling seiner

Theil.
Prinseriin.

Princ,
Mein Bruder ist geraliis, daß er uns Gentil fa moltn il mio fratel, d'averne
In diesen Tagen roon aur's Land lu questi giorui addotte a la campagua.

gebradt; Qui possiamo esser nostre, c laugh Wir tönnen unser reyn, und stunden:

dicute lang

Sognando immaginarci de' poeti Uns in die goldne Zeit der Dichter Al secol d'oro trasportate iu mrzzo.

traunen.

Belriguardo m'é caro. lo qui non Jo liebe Belriguardo, denn id) habe

pochi hier manden Tag der Jugend froh Lietamente passal giorni serral

durdlebt, Della mia prima giovinezza, e gaesta und dieres nene Grün und dieie Sonne Nuova verzura e questo sol' nel petto Bringt das Gefühl mir jouer Zeit jurüc. L'amica e dolce impressiou usi sveglia

Di quei tempi felici.
Leonore.

Eleon.
Ja, es umgiebt uns eine neue Welt!

Aggiugui avcora, Der darten dieser inimer grünen Che un puovo mondo no circonda. Binume

Questa Wird roon erfreulich. Sdson erquict Di seıpre rerdi piante ombra gradita

uns wieder Già ne rallegra il cor. Gia ue rier, a Das Rauschen dieser Brunnen. Sowan: Di questi ruscelletti il mormorio,

tend' ipiegen

L’auretta del mattiu com more eu agita Jm Morgenirinde ficou die jungen Le giovinette froudi. I trewelauti

Zwinge.

Occhi de' fiori prr le ajuole sparsi Die Blumen von den Beeten dauen Ci guardavo aniorosi. Il giardiniero

Siruro e lirto agli odorosi arauci mit ihren Kinderaugen freundlid an. Della casa brumal già leva il tetto. Der Gartier dedi yerroit das Winters Sopra soi chrto sta Pazzurro cirlo,

baus

E dai rioghi lontani iu vapor liere Soon der Sitronen und Orangen ab, Si sciolgono le weri. Der tlaue Himniel ruber über uns, und an dini Horizonte löst der Schnee Der fernen Berge fid in leijen Duit. Princisi 11.

Princ. Es wäre mir der Frühling sehr witt:

Assai più grato fomnien, Di prinavera mi saria l'arrivo, Wenn er nicht meine Freundin mir S'ella l'aspetto dell'amica mia

entfuhrte. Nou w'iprolasse. Leonore.

Eleon. Erinnre mid in diesen Golden Stunden,

In queste ore gioconde O Fürstin, uidt, wie bald ido rdeiden Non rammentarini che da te degg'io

roll.

Dividermi fra poco, o Principessa. Printersin.

Princ. Was du verlassen magst, das findest da Quello che tu lasciar qui deri, a doppio In jener großen Studi gedoppelt wieder. Ti fiaéreoduto oella grau Firenze Leonore.

Eleon. Es ruft die PŘidt, es ruft die Liebe Verso il consorte, che 'di me fa priro

mid;

Si lungamente, me il dover richiama, zu dem Seinahl, der mid lo lang' Me richiama Pamor. Gi reco il figlio

entbehrt; Ja quest'anuo del par velocemeate Jd bring' ihm reinen Sohn, der dieses Educato e cresciuto, e la paterua

Jabr

Gioja cou lui dividere m'e dolce. So schnell geroadsen, Ionelt fids auss Grande, vol viego, splendida è gebildet,

Fireuze, Ilnd theile reine väterliche Freude; Nondimeno di tutti gli adunati Groß ist Florenz und berrlid): dod Suoi tesori il va'or quel non pareggia

der Werth Della ricchezza Ferrarese. Il popolo Von allen reinen aufgebauften Sdäßen Quella città fe graude, e dec Ferrara Reicht an Ferrara's Edelsteine ndi. Tutta a' Principi suoi la sua grandezza. Das Volk bat jene Sladt zur Stadt

gemacht, Serrara ward durch seine Fürsten groß. Prinzerfin.

Princ.
Mehr durdh die guten Menschen, die Di piuttosto agli onesti abitatori

fid hier Qui" dal caso raccolti e qui congiunti Durd Zufall trafen und zum Glüc A vivere felici.

verbandent. Leonore.

Eleon. Sehr leidit ferstreut der Zufall, was er

Agevolmeato fummieit. Quanto seppe adunar, disperde il caso. Ein edler Mensch zieht edle Mensdien an Nobil alma a se l'altre attragge e lega Und weil fie feit zu halten, wie ihr thut E, qual voi fate, ue couserva il core. Um deinen Bruder und unt did ver: A te d'intorno e al tuo fratel si binden

stringono Gemüther fid), die eurer würdig find, Alme degne di voi, come di vostra und ihr reyd eurer großen Vater werth. Chiara stirpe immortal degui voi sieto. Hier zündete sich froh das idhöne Lidit Qui la bella s'accese inclita luce Der Milenidaft, des freien Denkens an, De' liberi pensieri e del sapere, 9118 nod die Barbarci miit dowerer Meutre del mondo ancora una gran. Danm'rung

parte Die Welt umber verbary. mir klang La barbaric opprimea sotto on pesaolo

als sind Crepuscolo nebbioso. Ancor bambiua Der Dame Hercules von Eite idjon, All'orecchio souarmi alto seutia Soon Hippolyt von Eite voll ins Ohr. D'Ercole d'Este e d'Ippolito il nome, Ferrara ward mit Rom und mit Florenz Molto esaltar solea Ferrara e Roma Pon meinem Vater viel gevrieren! Dit & Fireoze il mio padre, ed io qui Hab'id mid hingerebat;nun bin ich da.

spesso Hier ward Petrard bewirthet, hier Desiai di trovarıni. Ecco vi sono.

gevflegt,

Qui fu Petrarca geutilineute accolto, und Ariost find reine Nuiter hier. Carezzato ed amatn, ed Ariosto

Qui scopri la natura e la dipiusc. Jialien nennt keinen großen Namen, Den dieses Haus nicht seinen Gast Nor conta Italia un peregrivo ingegoo,

genannt.

Cui non sia stata di cortese ospicio und es ist vortheilhaft, den Genius Liberal questa casa. Util fu sempro Bewirtben: giellt du ihm ein Gift: Aver le sogli ad un grau Geuio aperte.

geident,

Se d'un douo ospital largo pli sei, So läßt er dir ein (döneres zurück. Ei ten lascia uu più bello. Ésauto il Die Statie, die ein guter Mensch betrat,

suolo, Iit eingeweiht; nade hundert Jahren Che dal pie d'onorato uoino si calca.

tlingt
Di quanto ei disse c oprò dopo ceut

augi Sein Wort und seine Zhat dem Entel

wieder.

La memoria risuona auche al nipote,

rinnen,

das ganze Jahr, ohue Er: hobung, in allen Theiten der Preußistien Monarie.

Nr. 72); in der Provinz ro wie im Auslande bei der

Qobubbl. PC Hemtern,

für die

Literatur des Auslande s.

No 72.

Berlin, Montag den 17. Juni

1839.

Na l t a.

und bald darauf den tiefer liegenden Boden des alten Melira,

und um halb neun Uhr Abends anPerien wir bei berrudein Von Franfreich nach Malta.

Mondoein mitten unter den gahllosen Batteries Linien, welde

den Hafen der ehemaligen Ritter vertheidigen. Wir fanden ein (Aus einem Bricje de Ségur:Dupeyron's an den Doftor Parifet.)

Englijdes Gejowader von fünf finienidiffen, die mit Widers 3d babe Ihnen versprochen, von mir zu schreiben, und ich willen eine 21 agige Quarantaine hielten; da wir von Frantreide benuße daju meinen ersten längeren Aufenthalı; danad mogeri Pamen, durfien wir unmittelbar mit dem Lande verkehren, und Sie lid einige Regelmaßigkeit in meiner Korrespondeng vers wir ließen uns das nicht zweimal sagen. Wenn man eine Stadt spreden.

zum ersten Male im Mondenschein fiehl, cridheint Alles in unbes It bin in Athen, und da Ihnen mein Reiseplan befanno stimme gigantischen Ilmrisien; die Gebiude sehen größer aus, ift, po wiffen Sie nun auch, daß ich nod nicht den Fuß auf den die dunfélen Theile treten start hervor, und die Punire, wo das Boden Aegyptens gejeßt, auf das Land, an welches Sie so gern limo hinfälle, sind doch nidi. starf erhellt, daß man die Eins jurúcdenten. Was id Ihnen jebe zu sagen habe, wird vielleicht gelnheiten der Ardhitektur leicht untersdeiden fónnte.

Es giebt nidhi jo viel Interefie für Sie haben, als was id Ihnen von Siddie, die man an hellem Tage, und andere, die man nur bei Stabira jdreiben werde; dod bis dahin werden sie jo gårig fenn, Nadt sehen muß. Die Stadt Valerie redneten wir erst du den fit mit dem gu begnügen, was id seit meiner Åbreije von Mars lebieren; fie Idien in der Siunde, wo wir sie beruchten, fid am seille gejeben und gehört habe.

Dortheilhaftesten auszunehmen, ihre großen Paldste, ihre aufs und Wir waren an hundert Personen auf dem Königl. Dampfs abfteigenden Straßen, die Passagen durd die Felien hinduro boot ile Scamandre"; unter uns waren einige junge Parijer, die Bugbrúfen und die ofteren Thorgew dibe, die Laternen der die durch die feftare von SeesRomanen mit enthusiastijden Vor's Schiffer, die auf die Leute warten, welche sich von Lavalette nad stellungen vom Meer und der Marine erfälle waren; dieje Leute der wicgreiden Sladı". auf der anderen Seite des Hafens bes waren ganz außer fich vor Entzücken, als die Matrosen den Anfer geben wollen, die Gefange einiger verspdieren Menschen, die lidhteten und wir auf den rubigen Gewajern des Hafens hins åber die einsamen Strafen wandern, die abgemessenen Scritte fuhren, und mitleidig belddelten sie diejenigen, welde die Furor der Schonischen Parrouillen, dies alles inadhi, daß man sich an binderie, dem Meer und seinen Stürmen zu trogen. Dieje einen phaniastischen Drt, in eine Todienftadt verset glaubt, wo idónen Damen alle und die jungen Elegante, die Sie im hier und da einige leidende Seelen irren, die fidwie im Leben Soinmer von Ihren Fenstern am Enghien See, in rethe Wolls geberden. Bei Tage gesehen, verliere Lavalerie von seinem Chas beinden gelleidet, die Segel ohne Seldick aufs und einziehen rafter nichts; 28 il voller Palffte, ein Venedig, ohne Sandle. sehen, find fast lauter Sees Standidaten, die, sobald der Winter Lavalerie liegt auf den beiden Abhángen eines Bugeis und stellt da ist, ans Minellándij die Meer tommen, uin ihre maritime also ein doppeltes Amphithearer dar. Auf der Spise des Bügels' Hildung auf einer Fahri von 36 bis 48 Stunden zu vollenden; stehe die Kirme der Ritter und die „Herbergen" oder vielmehr bei der Kücher sind sie dann wahre Meerwolfe und Jeali die Palais für Saftilien, får die Provence u. . w.; denn jede Barts.

Zunge des Ordeng hatte ihren Palaft, in welchem die gúterlojen ,,Wie, mein Herr', fagten sie zu mir, „ Sie gehen nach River derselben wohnten; die Pilderen hatten ihre eigenen dus Acgypren, nach Griechenlano, nad Konstantinopel, nait dem rer. Auf dieser Hobe fteht auch der Palait des Großmeisters, der Stowarzen Meer? D, Sie Glicflicher!“ Ud), meine gegenwirrig von einem Englisten Gouverneur bewohnt wird,

Herren, ich wäre nod viel glüdlicher, wenn ich don jurúf und dem Palast gegenüber eine Staserne, auf deren Façade eine "w.fre; das Meer ist gar zu beidwerlid." ,,Uber, mein Gott, Insbrift zu lesen it, welche beweist, daß die vielgerühmte Bes wie kann man am Bord eines Dampfboots von 160 Pierde (beidenheit der Engländer dem Hochinurhstaumel der Eroberung Sraft seetrane senn; das ist unbegreiflidi !" - Während dieses nicht immer widersteht. Das Herz Plopit cincin Franzosen, wenn Gejprodhs fuhren wir über die Spige der Catalans hinaus und er nad) Malra fommi; úberall sieh: er Sieges Denmale mio Pamen in die Rhede von Marjeille, wo die Boge lioch ziemlich Frangosiiden Namen beschrieben. Wennt man Ihnen einen alien fowach ging.

Degen feige, der dem Feind Berderben bradie, so ist es ein Guten Abend, meine Herren, ich gehe in die Saistc; ich Digen, ell eine Französilde Billd schwangi scige man eine Penne Pein besseres Misel gegen die Seefrankheit, als die horis reide, berühmie Rijtung, so ist es die eines Lavalerie, eines del zontale Lage"?

,,Der arme Menid", fagren sie gewiß nach gles Adam; wenn Sie in die Kirche Sanli Johann treren, die meinem weggehen, warum hat er sich nicht erst auf dem mit den Meisteritiden Michel Angelo's, Carravaggio's und Cars Enghiens See geübt? In der ersten Beit tire id, audan Ers raccio's geziert ist, idreiren Sie über einen Marmorboden, auf breden; aber jebe ist das vorbei, ich bin an das Meer gewohnr.“ dem die Wappen der Ritter in tausend Farben dargestellt fino; uns

Nach einer Stunde ward es im Zimmer heiß, und it stieg ter jedem Wappen steht eine Grabídrift, im Stampfe gefallen, aufs Berdeck, um ein wenig frische Luft zu genießen. Niemand gefallen, nåddem er gejiegi, gefallen, indem er die war da, als die Mannibafi, welche die Segei zu besorgen barre; ingidubig en angriff. Man geht mit deu weiter, man denn der Wind ward ftirfer, das Barometer fanf, Alles ließ fúrástet, den Marmor der Graber zu entweihen, die Spelette der einen Windstoß erwarten, und man macie sich bereit, gegen Belden zu beleidigen und sie so drobend, wie fie dem Feind ents eine aufgeregie See gu påmpfen. Unsere neugebadenen Sees gegentraren, empörsteigen zu sehen. Wenigstens die Hilfe dieser leute waren verschwunden; aus Vorsorger oder weil sie nidhi Helden gebore der Auvergner, der Franzoniiden und der Proven, anders fonnten, hatten sie zur horizontalen Lage die Zuflucht ges çalisden Zunge ani. nommen.

Auf dem Werdec war es g3118 still, und das soms So groß auch die Einfünfte des Ordens waren, begreift man mando des Offiziers hatte nicht mehr mit múßigem Geidywas doch im ersten Augenblic nidt, woher fie die Mittel hasien, lo ju fámpfen, um zu den Matrosen zu dringen.

viel Paláste, so viel Befestigungen zu erridten. Bejonders find Drei ganzer Tage hatten wir eine sehr unruhige See, und die lepieren sehr bedeutend und zahlreid), und zu so vielen Wers drei ganger Lage herrschte ein Soweigen auf dein Verded, das fen gebórre eine unermebliche Ürrillerie. was die Spanier in nur in den Elstunden unterbrochen ward und Durd, einige Engs Draii

, was die Englander in Gibraltar thaten, hat mich höchlich lide Passagiere, die durds Nichts abgehalten werden fonnten, überrascht; aber dies Alles ist nicht mit dem zu vergleiden, was ihr Rostbeef gu effen und Bordeaurer Wein gul trinfen.

die Ritter in Malta gethan haberl. Auch hat man', trop des Endlid anferten wir bei Livorno, wo 0.8 Meer lo ruhig. Elends, das in dem Lande herridt oder geherrsdt hat, mit wes ist, wie im Marseiller Hafen. Id verließ meine Kajúre, und niger Kosten, als andere wo, alle diese Bastionen und Gebdude ein Jeder that muihig desgleichen. Mehrere wollteni, nadidem fie errichten, Strafen durch Berge anlegen und ein Arsenal für eine einmal ans Land gestiegen waren, sich nicht aufs neue der Sees Land Armee und ein anderes für ein Flontenheer grunden pönnen. Pranfheit ausjeßen; Andere magien es, bis Civita Vecchia ju Freilid mufren die zweihunderttausend unthátigen Daude, die bleiben, was ihnen Gelegenheit gab, die Wirkjameit des von immer berdifiige jenn wollten, die Arbeit in Malia weniger mir angegebenen Mitreis funfzehn Stunden langer zu erproben. theuer machen, als anderswo. Uebrigens hat sich der tharige

Don Civita Vecchia nad Malia war das Meer rubig. und verständige Sinn der Ritter nidi 6!oß in Malta gezeigt. nach 18 stiindiger Fahri raben wir die Felsen der Insel 30330 Alle fie im Jahre 1319 Khodus croberten, fanden fie es in Trůms

mern; der Großmeister Foulques de Billarei tieß die Stadt und Aerzte an unser Sorila noch nicht gebadet. Storfita bat cinen das diffos Arjenal wieder aufbauen. Die Befestigungsiderte sonen Golf, den ich gejehen habe und der mit Bergen von den waren jo zahtreid und geidhidi angelegt und die Niner lo tapfer, eigenbúmliciten Forinen umgeben ist; die Feigenbiume der daß die Cárten vierzig Jahre und Armeen pon 100,000 Mann Berberei und die Aloes wachjen auf der Injel, wie in Afrita, braudien, um die Juiel zu erobern und obendrein den Rittern und dienen dem Lande jur idónften Zier. Un diejein Golf liegt bei der Uebergabe eine der ehrenvollsten Capisulationen bewillis von einer didien Reihe. bober Hügel vor Winden geldige, die gen mußten.

Stadt Ajaccw, eine schöne Siadi init großen Straßen, i donen Der Waltesers Orden hat, wie alle religiose Orden, viel Plében und tiaren Quellen. Selten eininat fáilt hier das Thers Sport erfahren. Der Mensch ist immer 10; er veradret, idas mometer auf den Gefrierpunft, und das nur sehr frúb am Mors früher einmal sehr bedeutend war, wenn es auch jego unnig ift. gen und auf eine oder zwei Stunden. Nie Dauer der Regen

Es giebe wilde Vólfer, welche die Greije todien, weil sie nito hier langer als einige Stunden. Man fanni, so sehr man auch mehr lämpfen fónnen, aber sie spuden ihnen wenigftens nicht das Gegentheil glaubt, ohne die geringste Furcht das Land durchs ins Gesicht, ehe fie fie tódien. Was wäre aus dem Handel des reijen, wenn man in Storsifa nur Fremder ist und sich nicht in Mittelmeers geworden, wenn der Maltesers Drden nid)t geweren die Vendettag der Eingebornen misdir. Man fann in abistündis wire? Nehmen wir an, die Türfen huren Malia im 16ten Jahrs gein Ritt die giganti del Forsten von Aironne und Vizjavone hundert erobert; dann hatte sich dort ein Burbaresfenreich gebils bejudjen; das jilid Kolonnaden von schlanten, (dhmalen Daunen, det, wie in Ulgier und Tunis, und die Insel wire das furchts die gebn bis zwanzig Quadrat:lieues einnehmen. In jedes Stuns barste Storiarennest geworden. Als der Orden, wie Alles, was den Pann man an die Quellen der Graupnu gehen, eines Fluffes, in der Geschichte eripheint, gui aliern begam und ein monchiiches der auf einem Lauf von 6 lieues von einer Höhe von Taujeno Wohlleben die Begeisterung der ersten Ritter verdränge hante, Mètres herabfdili und einen forráhrenden Wasserfall bilder, und diente der Orden noch dagil, den Posten, den er 'gu vertheidigen in etwas längerer Zeit erreicht man Babielica, die Storsiiche hatte, unberührt zu erhalten; die Túrfen geduchien der früheren Soweiß, wo man die ungeheuren Kaftanienbúume bewundern Siege und wagien es nichi, den alten Loiven anzugreifen, der Pann, die jo alt find, wie die Insel. Endlich fann man sich mit ziar Peine Beine mehr hatte, um zu laufen, aber doch noch Jagd und Fijwfang befwefrigen, denn Beides ist in Storfila sebr Zahne, uin ich zu wehreti.

buufig. Als die Kirrer Rhodus raumen mußten, flohen sie auf die In Ajaccio lebo sido's herrlid; man finder hier arrige Hauser Infel Candia, welche der Republil Venedig gehörte und 10o ße und eine unvergångliche historiidie Erinnerung; bejonders ems nicht får innmer bleiben Ponnien. Candia war auto zu groß für pfehlenswerih aber ist eine heiße Sowefelquelle, drei Viertelineis die Kräfte des Ordens und Ponnte also nicht genügend von ihin len von der Stadt, die in einer Menge von Leiden gure Dienste Deriheidigt werden. Karl V. gab ihnen Matía und Atellte fie ro leisten soll. Diese Quelle hat sich seit einigen Jahren bewährt, als Vorhut auf gur Bemachung des Feindes, der Sicilien gegens und es mödie gerathen senn, darauf aufinerfiam su machen. über lag. Um diese Zeit hare Karl V. den Plan, fid aller nas Wenn ein ariner Stranter im Winter Sowcfelbåder braudi, lo fen der Afrifanishen Kite zu bemádrigen und dadurch die Flors faiden Sie ihn in die fúnst!iden Bilder, die es in Paris giebt, tenausrüstung der Seeräuber zu hindern. Auf diesen Zwed bes bedauern es aber, daß ihm die Jahreszeit nici erlaubi, nach den fchránft, war der Plan groß und edel; aber Start V. wollte aus Porenden oder anderswohin zu geben. Oui, biden Sie ihn dem Mitteilắndisten Meerę einen Binnensee seines Kaiserreichs nac Ajaccio, verordnen Sie ihm die Bider von Saldaniccia: da maben; er bejegie auch die meisten Hafen der Berberplúste, fann er jeden Tag auf einer herrlidhen Strafe den Golf en lang fonnte aber Algier wide erobern. In diejer Lage der Dinge was binfahren, im herrlichsten Wetter und bei einer Temperatur, in ren natürlich die Fürsten, in deren Gebiet der Orden Sailo 30s der das Zuderrohr, der Kaffee und der Theebaum wächst. hann's von Jerujalein Gårer barre, gang sufrieden damit

, daß der Nizja Reht Ujaccio in vieler Beziehung nad, aber nach Orden die ihm von Sturl gemadie Ubirerung annahm; denn sie Nisja braucht man nicht eine Seefahri von 24 Stunden zu brauchten ihre Einwilligung nur unter der Bedingung ju geben, madjen. Malia dagegen but weder die Soonheizen, noch die daß die Kitter in Bezug auf die driftlichen Midte die prengste heißen Quellen Storfita's; aber selbst wenn es mehr bieten Neutralität beobachteten.

möchte, als 'wirtlid der Fall ist, würde es dod von Marseille Es war besonders von 1330 bis 1371, 0. h. in den ersten 34 weit entfernt jemn, und man mußte icon darum Korila vors 10 Jahren seiner Niederlassung, wo der Malteser - Drden gegen siehen. So mögen denn die derzie jeden Winter tausend bis die Lurten zu fdmpfen hatte. Nad) 1571 hatte die Christenheit weitausend Krante nach Storfila idhicken; fie werden dadurch sur eine Zeit lang Ruhe; denn Don Juan barse die große Schlador Civilisirung des Landes beitragen, indem sie es bereichern, und bei Elepanto geliefert, in der die Túrten über zweihundert Gas den Kranten eine Erleichterung verschaffen, die sie anders ivo erft Iceren, mehr als 30,000 Menjden und 12,000 christliche Stiaven im Juni, d. b. nach faufs bis sechsmonailidem Leiden, finden Derforen, daher man, wie Sie wissen, von Don Juan d'Austria Ponnien.

De Ségurs Dupeyron. dasselbe gejagi hat, was spdier von Johann Sobiesči: Fuit bomo missus a Deo, cui nomen craç Joannes. Später ward die Pofitil weniger religiðs und mehr wefilic.

fr antré i ch. Benedig hatte ichon Sündnisse mit den Dürfen geldlossen; es

Ein General der Napoleonischen Armee. wollte bieber im Frieden Geld verdienen, ulo im Kriege dafjelbe ausgeben. Franz 1. fofgre seinem Beispiel, und die enige von

(Soluf.) England folgten Franz 1.; jo rrat der Orient unter der Türlijden mw Ado!""*idhludhire dar tief cridauerte Madden; mores Herridaft mit dem Dccident in Verbindung, Von da ab war die lauben Sie inir, daß id Sie die eine Schwester liebe und wie Énergie des Drdenis geldhmt; er mußte fürchten, wenn er die des edelsten Bruders Ihrer gedenle. Sie waren und find inein Tárfen angriff, Franțreid oder England zu beleidigen. Uis die theuerster freund. Durd Ihren Einfluß und Untheil an meinem Bólfer Europa's in Indien und Amerila ihre Sotonieen gegrüns Saifiat bin ich reid geworden, inein Familien-Gut ist mir det hatten, tamen fiè háufiger in feindselige Berthrung mit eins zurückgestellt, aber hören Sie mid an ein Vetter, mit dem ich ander, und die Halonenidi úffe auf dem Öcean fanden ilyr edo in der Zeit unseres Gludes veriprodhen war, und der Fúr die auf dem Mittelmeer. England, Franfreid, und Holland bewarben Stónigliche Sade ftritt und blutete, ist aus langer Verbannung fich selbit am das Bündniß der Barbareslen. Wir gaben oft den arm und entblößt heimgelehrt – er berdirbi fido um mcine Sand. Paídas von Algier, Tunis und Tripolis Shiffe und Sanonen, Meing selige Mutter nahm mir wenige Stunden vor ihrem Code und auch von England und Holland wurden diere Paidas oft das Verspreden ab, daß ich seine Garin werden wollte. Ihre mit Angriffes und Vertheidigungsmitteln verschen. Wie verderba Worte tonen noch in meinem Ohr. Darf ich mein Gelůbde lich war dicje Polisie des Augenblics! Mit denselben sanonen verleben?"... und Schiffen griff man die Fahrzeuge der fifuder an, von wel: ,,Nein!" sagre Marcel mit möglidit fefter Stimme. Seine den jene geliefert worden. Es ward jo arg, daß England und Wangen waren bleid, feine Lippen ziuerien, und Obránen ftanden Frantreich abwechselnd gegen die Regenrschatten sich rüfteren, bis ihm in den Augen. wir 1830 in Algier fan nur Französische Stanionen erobert haben! v Theures Frdufein!" sprad er; fenen Sie glücklich! Dieses

jo habe von den Frangofliden Erinnerungen auf Maira ges Glud Ihnen zu fidhern, war die Aufgabe meines Lebens. 3d fpromen, aber nur von denen, welche aus der Zeit des Ordeng hatte gehoffe, es zu cheiten – dieje frohe Ausfide is dabin." flammen. Auch die Franjojen, welche Bonararte auf seinem Darauf erhielt Tein Geficht einen anderen Ausdrud, und er fuhr Zuge nad Uegypten zum Souß der Insel zuricgelafen, haben mir gezwungener Munterfeit fort: ,,Doch unter Einer Bes jid Ruhm erworben. Es waren nur 4000 Mann, die nicht auss dingung: id muß meinem Mitbewerber vorgestellt semn -- Thre reidoren, alle Punte der Injet ju vertheidigen; hie sogen fich das Heiraih muß unverzüglich ftattfinden. Laffen Sie mir menigfeng Ber in ein Sort zurlick, welches

den Eingang des Hafens beherrscht. die Genugthuung, sie ihm zu übergeben; tapen Sie il den Hier hielten sie eine lange Belagerung aus, du fie aber feine Segen aus der Hand des Brubers empfangen, den die Vorsehung hulfe betamen, Pupitulirten sie nicht ohne Ehre. Den 6000 Engs Zhuen gebenft hat." tandern, die auf der Injet jebe stehen,

würde es eben so gehen, Dieser Kampf war für den edelmüthigen Marcel ju hefrig menn die Engländer nid Herren des Meeres wfren, Doc wer -- Chránen fürgien aus seinen Augen. Fraatein von Soulano weiß, ob fie" dies nad der Erfindung der Dampfbote immer weinie bitterlid). Heiben werden.

Stommen Sie", sprach der General; pienen wir nicht, wie & iit 'uab Mafta tam, erroartete man daselbst die pertoir: Sinder mein Opfer ist gebracht - für mid) ist der Gram ircre sonigin von England, die in einem milderen Klims ihre unuds, und Sie haben Peine Ursache dazu. Sagen Sie mir, mo Sesundheir

wieder Herstellen wiit. Bei den Englendern fében id den beglūdien Gegenftand Ihrer Liebe finden fann - vir Biele din wûner aber in Mafia. Para ist auch in Binjor der múffen Freunde inerden." Dempcranir. Nisja vorzuziehcii, có iu nur zu meil vein Orient Dua Frưutein gewforre dem General seine Bitte, in der cine cafernt und erfordert eine Fahrt pan wenigstens fanf Lagen. Toeble Serbstverleugnung fit aussprach. Zuei Stunden iráter

[ocr errors]

1

[graphic]
« ForrigeFortsæt »