Billeder på siden
PDF
ePub

vierteljäbrlid), 3 Thlr. fúr das ganze Jahr, obne er: Dobung, in allen Tholen der Preußischen Monardie.

Grpedition (Friedritt-Straße Nr. 72); in der Provints ro wie im Auslande bei den

Wohllöbl. Poft: Aemtern.

für die

literatur

des Auslande 3.

M 35.

Berlin, Freitag den 22. M &r;

1839.

nar.

der Nationaltradt, einem Ziegenfelle, belleidet und trugen lange 8 r a n I re i ch.

Haare, außer einem Einzigen, welden id, an dem Tuche, das

uin seinen Hut gewielt war, an seiner Weste, die mit einem Nantes während der Schredenszeit.)

geweihten Streuse und eincin Rosenfranze geziert war, augenblicks Bon E. Souveftre.

lich für einen flúdrigen Vendeer erfannie.

Unfangs wurde es mir fower, etwas von ihrer anterhaltung ... Wir waren einige Stunden geritten, ohne Iemand zu zu erfaffen. Sie lfrmten Alle durch einander im Landesdialepie. begegnen. Unser anfangs ziemlid munierer Führer war allmalig Plohlid ertonte draußen ein gellendes Pfeifen, welches durch ein febr soweigjain geworden und blidie öfters seindárie. Ich ber &hnlides erwiedert wurde. Jebi ließen fich auch Tritte vernehs frágie ihn ilac dein Grunde. Er machie mid darauf aufmerfs men, und es traten mehrere Danner ein. ,,Nun, Fine:Oreille?" fam, das auf dem Orajc Pferdebufe abgedrücft seven. Was fragie der Vendeer. - ,,Herr von La Hunoterie mar nidhi in ihut das?", fragre id). - „Sehr vici", crwiederie er; ,, die Rogus jeiner Wohnung", erwiederte der junge Mann, welder eingetres Listen lauern den Reijenden wie der Jáger dem Wilde auf, und fel war, aber

die alte Rose hat die

Richie des gnädigen Herrn fie músien dicje Ribung eingciblagen haben!" - Wir waren crianni, und id babe fie dort gelassen." ,,Fúr die anderen unterdeß bei einem Kreuzwege angelangt. Sich' nur, hat man Dir nichts aufgetragen?" — ,,Es war ja Niemand da. Birger!! fuhr Ivon fort, indem er auf ein zerbrochenes ja, doch das Fráulein labi bitten, man módré Keinem etwas Kreuz binwies, das man aggensteinlid) wieder sujuinmengus ju Leide thun." ,,Sdon gui!" sagte der Vendeer. Man reben versuche hane; das ist ihr Werf." Saum hatte er ibird fie auch danad fragen; das nehme id auf mich." dicie Worte geiprochen, als er plóblic Rarr auf eine Eide bins, Morgen wird sie mit ihrem Ontel hierher kommen und sie abr blidre und einen Sorei ausstiek. ,,Was giebi's?" fragte id. holen", fügte fines Dreille hinju. ,,Sie roll sie finden, denn ,,Siehe Du nicht, daß die untersten Zweige des Baumes alle Menidenherit elien wir nicht. 3d werde sie ihr in Stücfent nado derselben Nitrung hin getnict find! Das ist das Signal aufbewahren, des besseren Transports wegen. Die Bretagner der Rogaliften." - ,,Und was bedeutet es?" ,,Daß fie ichon fahen fich unsdlújfig an. Endlich wagie Einer schüchtern zu angekommen sind oder anlommen werden." ,,Was ist aber außern: ,,Wenn aber der Capitain nidr will, daß man fic tódre." da du Thun?" Svon fann einige Augenblice nad und inachie - ,,Der Capitain bin ich jest, mein Junge!" sagte der Bendeer, dann den Boridlag, den Weg fortzuseven, da wir eben so viel und inan wird ihun, was ich heiße. Aber erst ivollen wir dods Uusfidhi batten, die Ronalisten auf dem Radwege anguireffen, sehen, was in dem Papiere steht, das man bei dem Kleinen ges als wenn wir unjere Reije forijebien. ,,Zebo muijen wir unicre funden hat. Lies, Fine. Dreille, Du fórnm,t ja aus dem Semis Dhreu fpißen", sagre unjer Führer, denn wir Pommen durch

Der junge Bretagner nahm das Papier und forderie ein Didich!, in weldem wahrideinlich mehr Aristokraten als eine Leucie. Wölfe baujen."

3th haite geglaubt, daß 3von entflohen fen; jeßt überzeugte Der Weg fohlangette fid in der Ebat durch ein busdiges id mich vom Gegentheil. I fp&hic in allen Winkeln umher Gebold. Juon rite voraus auf der Mitte des Weges. Id folgie und bemorfie ihn am anderen Ende der Hüne mit gebeugtem im Sorine, ohne die zágel meines Pferdes je loojulafien. Sauple auf der Erde figen. Der junge Seminarist begann die Meine Begleiterin war inir unterdeb náber gerúdt, und ich Dopeiche su tesen, welde man bei unserem Fúhrer gefunden fühlte ihreni Ürm zittern; die Stille der Nader, die Gefahr, der hatte. 3t hordie hin. Es war ein langer Brief, in welchem wir enigegengingen, der warme dihem, der in meine Haare die Nasional Keprajentanten den Gewalthabern in ia Rode Saus baude, bauen mid in eine ungewöhnliche Stimmung verfekt, veur auftrugen, das Aladze Land zu durósuchen, Garnisonen in der eine gewisse séritiche Aufregung nicht fremd war. 3oo barie alle Gemeinden zu legen, welche sich weigern follien, der Res die Gefährlisleit unjerer Lage Fast ganz vergessen und fühlte nur publit ihre Getraidevorrathe oder ihr Vieh auszuliefern, und ends den weiden Drud der idjonen Hand, die den Solag meines lid diejenigen, welche die Waffen ergriffen hatten, der gerechten Hergens beflagelte. 30 legte meine Hand auf die ihrige und Wuth der Baterlandsvcrtheidiger jü übergeben. ulatiet alle sagte: „Warum siuern Sie? Wenn wir den Ronalisten wirtlich verfagbare Truppen gegen die aufrührerischen Bezirte ans in die Hände fielen, so bútren Sie dode nidis zu fúroten. Ihre rúden", hieß es am Sublusie; ,,brennet nieder, was verbrannt Brüder rámpfen ja in den Reihen derselben."

werden fann, tódiet, mas geródiet werden fann, und zerstoret Sie war im Begriff zu amworren, als Jvon einen lauten alles Uebrige, damit man auf der wüsten Sidure der aufrühres: Sorei ausstieß und in gestrecten Galopy davonjagie. Plöblico rijchen Dörfer einen Piahl mit der Insdrift aufridoren tónne: fielen zwei Stüffe, und mein Pferd brach zusammen. Mehrere Hier war ein reides und bevólleries Pand, welches die Dberges Manner rebien uber den Graben, welder das Gebújo vom walt der Nation nicht anerlannte, und die Nation bar aus dem Wege treinte, und wir wurden umringt. Dbgleido ich mit einem Lande eine Wüste gemador." Beine unter das Pferd gefallen war, so gelang es mir doch, Das Ablejen des Briefes sourde mehrmals durch die Ver mich wieder aufzuridren; it ftellte mich vor dus junge Madden wunjhungen der Ronalisten unterbrochen; am Schlusse erhob hin, um fie mit meinem Körper zu vertheidigen. Das ist Frius fich ein einstimmiger Sobrei des Unwillens und der Wuth. Sie lein von La Hunoterie!". rief ich aus. Staum hatte ich diese sollen nur Poinmen, die Laffen!" strieen Alle durch einander; Worie ausgeitoßen, als ich einen Solag gegen den Kopf erhielt. Wir haben nod Pulver und Jugeln in den Gemeinden und 3ith fant beraubt zur Erde. An das, was mir ferner begegnere, wollen fie iton empfangen." ,,Nur rubig, meine Lämmer!'* fann ich mich nur noch dundel erinnern. Es kam mir vor, als fagie der Vendeer höhnend. ,, Sie werden früh genug Pommen. ob man mich riefer i118 Oebolz schleppe, und als ob die Dornen Da wir jez: nur noch niedergebrannte Mauser, uubebaute Felder meine nende und mein Gesicht ribien. Aber mein Bewußtsenn und Brunien haben, welche Modergerudh duften, werden die verlor fich endlich gans.

Blauen (ton hierher Pommen; die Reihe Pommt an einen Jeden. Das Gefäbi einer

durdodringenden Adlie brachie mich wieder Bald werdet Zhr die Mainzer Grenadiere sehen, welche die zur Besinnung. Uls ich meine Kind ausstredre, fúblie id Zweige Dhren Eurer Frauen fant Rosenfrange tragen und die Kópfe und Blätter.30 versuchte, mich auf den Ellbogen zu migen, Eurer Stinder auf ihre Bajonnette geipießt haben. Wen Ihr aber id brauchie lange Zeit, um mid wieder zu jammein. Wein me tootet, der wird Einen der Eurigen todien. Die Blauen Stopf famerzie mid gewaltig, und vor meinen Äugen schwamm und die Weißen find. Ihr wißt es ja, wie Wolf und Hund; Alles in einander wie die Gebilde eines wüsten Träumes. Endi wenn sie zusammenstoßen, muß Einer auf dem Plase bleiben.' lid, tam mir die Erinnerung wieder, und ich blickte prüfend um Wir wollen über file berfallen", riefen die Bretagner. mich. 3 lag auf einem Pager von Haidetraut in einer großen Sibon; 3hr fónnt gicit ans Wert gehen." - Bei diesen aus Zweigen und Laubwert erbauten Bitte. 31 der Mine ders Worien wandren fito alle Augen auf Joon. „Es ist wahr“, felben brannte ein großes Feuer, um das ein Dübend Meniden lagre ein Bauer, „er har den Befehl überbracht, 'uns Aite nieders hingeftrecke waren und plauderten. Sie waren (Immilid mit

sumereln.

Bei diesen Worien iberlief mich ein Palier Sdauder. 30 *) Vgl. den Artitet „Die Edrecensuit in der Bretagne" in fr. 85-87

wußte, melde graujame Foliern die Nonaliften über ihre Gefans des m.igazing" VON 1893, an wilden fide der gegenwartig: anidhließt. gener verbingien, und ich jah in allen Augen eine dústere Wuth

ergldngen. Die Erbitterung der Ronalisten war mit ihren Dros

England. hungen gewaden, die Graujameis jy wcbie nicht mehr bloß auf ihrer Zunge, sondern fie iar in ihre Herzen úbergegangen.

Die gute Gesellschaft. Sie umringien den Vendeer, welcher faliblútig, felnie Preife stopfte. „Was wollt Ihr mit dem Paffen maden, Herr Stores?"

(Soluß.) fragie der Seite. - Der Angeredete blidte um sich und sagte: Shon träumte mir von Equipage, von Hunden, Hühnen,

30 rebe, Ihr rend auf guiein Wege. Wenn Ihr wolli, werde Reistneren zum Jagen, Kámpien und Weltreinen. Eine Loge id ihn barfuß auf den Köhlen tangen lassen, oder ich werde ihm in der Oper, eine Beliebre, ein Duell, Shulden, ein Sturz die Ohren abschneiden und sie ihm zum Abendessen aufuidheni." beim Wenrennen, ein ausgerenfter Arm, dies folgte nun raidh

Ja! Ja!" idrieen Alle im Chor. – „Aber davon frirbi er auf einander, furs, id) weihte mich in alle Gebeimnisse des nidi", wandte Einer ein. „Nur Geduld!" ermiederie Siorel, faibionablen Lebens, in alle Minsterien der guten Gejellidhaft ein. man muß fide nicht übereilen!... Der Búrger soll icon die Und doch ging ich nur mit einem Geschäfismanne um; welde Qualen des Todes fühlen; aber vorher muß er zu unserer Unters Fortichrute ivárde ich erst durch den Umgang mit einem Lord haltung beitragen ... Wenn er múde iit, nugeln wir ihn wie gemacht haben? Dann hatte ich sider meine Wohnung verans eine Fiedermaus an die Thür unserer Hütte und befien ihm den deri, denn bis jebi hauste ich noch in meinem bescheidenen Sius Brief der Reprajentanten auf die Brust. Wie gefslie Euch das, dearenzimmer, das, weit von dem Modevieriel und dem Muteis meine Jungen ? - „Ja! 34!" (orieen Alle.

punere aller Vergnúgungen enifernt, eigentlich nur eine fúr Man ware gleid zur Ausführung diejes hólliiden Planes sulcdie Gejellidhaft Duffende Wohnung war. Nur außerhalb geschritten, wenn Nágel und Sirice bei der Hand gewesen wils meiner vier Pfáhle war ich ein Gentleman, nur auf der Straße, ren. Da diese fehlen, ro madren sid, einige Bauern auf. Sios wo man nur fúr seine Person Lurus zu machen braucht. Id rel ging mit ihnen, um die Vorposten zu inspiziren. In der gehörte sur guten Gcjellimaft als Junggejelle, und das war Hútte blieb Fine:Oreille mit sechs oder adi Bauern gurúd. 30 eigentlich icon ju viel, mehr als id ausführen lonnte und sollte! erhob mid, uin Joon zu beobadren. Als die Sdrine Storel's Und doc hauen mich nur die weijen Kathidláge meines Vaters und seiner Begleiter verhalle waren, ricrete er seinen Kopf, langs dazu verleitet; ja, ja jo geht es immer, menn man sich veraltes sam auf. Sein Gesicht war bleid, seine Augen weit geöffnet. ier Wörter bedient, die ihre Bedeutung gedndert haben, daher Er blitte einige Augenblicke um fid, als ob er sich ammeln geben die Vácer, die nichts zulernen und nichts vergessen wollen, wolle; dann fielen seine Augen auf die Gruppe, welche am ihren Söhnen oft einen ganz verderbliden Rath, wenn fie. wdbs Heerde jab. Állmalig idien er Muih zu fassen; er richiele fico nen, einen red guten zu ertheilen. Treuherzig dem Zureden gang auf seinem Sige auf und lagie mit einem Ausdrud Der des Greises nachgebend, fudie ich da mein Heil, wo ist mein Kuhe, der mid úberraidte: „Guten Tag, Guillaume Salaiin." Derderben finden sollte; ich war múßig und deridwenderijd ges Alle wendeten sich ihm gu. ,, Diefer Priesterjohn Pennt Deinen worden, aber ich gehörte zur guten Gesellschaft. Namen", sagte ein Bauer ju Fine Dreille. - ,,Uud Deinen, Als ich meines frančen Ärmes wegen das Zimmer båten Claude Menez", sagte Zvon; ,,auch Deinen, Jean Guïader, Pierre mußte, gab die ganze Familie Pringle ihre Karten bei mir ab; Leguern, Louis Ledu." - Alle standen auf und riefen: ,,Wer bist eine garie und hoflide Aufmerliamteit, die mich sehr rúhrte. Du denn ?" - „Ein Menso aus Eurer Gemeinde. Die Eines Sonnabends Morgens endlich wurde meine Thür durch Bauern traten näher. ,,Mir ist's, als ob ich die Gestalt diejes einen madrigen Fauftidlag erfüttert; id batte meine Wohnung Christenmeniden don irgendwo gesehen hátte", sagte Fines immer noch nicht verandert, und id glaube, daß dies von den Dreille. -3A das niche der lleine Ivon Guesno zó, fragre Louis Studenten bewohnte Quartier noch nie eine so gewaltige Ers Ledu. Kidrig", riefen die anderen, ves ist der treine Joon, foütterung erlitten hatre; id Offne, ein Bedienter, in Blau, Roth der mit uns zu Vannes Tragödie spielte." Es trat ein und Gold gelleidet, steht vor mir, Arablend von Tressen und Abs Augenblic der ueberraschung und der Verlegenheit fúr Alle ein. geschmadiheit, und erlud midt, dod Serrn Fleming zu benados, „Und warum hast Du Dich zu den Blauen geselli?", fragie Fines richtigen, daß Miftreß Pringle und ihre Todter ihn an der Eins Dreille barid ,,Ein armer Junge wie idi", erwiederie dieser, gangsthúr des Temple erwarteten. 30 werde sogleich ers wahlt seinen Plas nidt, sondern geht dahin, wohin ihn Gott deinen“, gab id sur Antwort. Da mertre der Lafai, daß er gestellt har." Wenn Du in der Roches Bernard angelangt fich geirrt habe, und nahm seinen Hut vor mir ab, aber diese wdrest, fo würde man uns Alle niedergemeßelt haben." - 3

„Ich gezwungene, eilige Verbeugung fab fehr ironijd aus. Eiligst habe den Befehl nicht gegeben.“ ,,ber Du überbradyrestordnete ich meine Toilette, stieg hinunter und nahm mir vor, ihn." Mein Pferd trug mid und den Befehl, und Ihr send ein anderes Zimmer zu miethen, damit man mic fúnfiighin ihm doch nicht boje."

nidt mehr für meinen Bedienien halte. Die Salesde der Dame Da die Bauern hierauf nichts zu antworten wußten, fo trat fiel mir auf und blendete meine Augen; sie war von bedeutendein eine augenblickliche Siille ein. Fine Dreille náherie sich wieder Umfange, strahlte von Lact, der die gelbe Farbe leuchtend bers dem Feuer. Es ist schlimm, daß Du feinen anderen Weg eins vorhob, und über ihr hinaus ragten die Federn, Soleier und geschlagen“, sagte er endlid; ,,Storel lenne lein Erbarmen ges Blumen, mit welchen die gange Pringleide Familie sich diesen gen die Blauen." ~ 1,30 wußte nide, daß die Leute aus dem Tag so reid ausgeldimúdi hatte. Man empfing mio úberaus Oberlande hier Herren sind", lagre Ivon. „Der Vendeer ist freundlid. Sie hatten idon von der Standeserhöhung meines nidyt unser Herr, erwiederie Fine : Dreille rajd. - ,, Dennod Vaters und vom Tode meines Bruders gehört und berührten achiet er auf Niemand." Die Bauern saben fido verlegen an diese beide Begebenheiten mit sarcem Tatı und volllommener und traßten sid, hinter den Ohren. 3pon hatte zwei empfindliche Grazie. 3d mußte zu den Damen einsteigen, fie begleiten und Saiten angeschlagen, den Nationalhaß gegen die Bewohner jens mit ihnen zu Mixag speijen. Nun stand id in jeder Hinsicht seits der Loire und die Abneigung gegen einen fremden Führer. mit der guten Gesellschafi gleich; ich war selig und folg im Das Gesprach, welches sich zwischen ihnen erhob, wurde so leije Gefühl der Auszeichnung, die mir widerfuhr. Die sampride geführt, daß Juon es nicht verstehen konnte; er schien indeß den Georgina , sonst ro reid an Wigeleien, denen so leicht Niemand Inhalt desselben zu ahnen, denn nach einer Weile wendete er entging, ldchelie mir zu und sdonte meiner. Bephora warf mir fid wieder zu Salaiin. „Was willst Du?“ fragte dieser barid. ihre freundlichsten Blide zu, und die muntere Emilie behandelte

4.30 will Dir die Áuftrage eines Sterbenden übergeben. mid) wie einen Bruder. Der alte Pringle spielte mit mir Sdad

Fine Dreille trat näher. Da der Mann aus dem Dberlande und freute fide über meine Belanniidaft, obgleich mir ganz ents befehligt", sagte Joon, wo habe ich fein Erbarmen zu erwarten. gegengesepter politischer Meinung waren. Er stien ein Mann Er wird gern sehen wollen, wie das Blut eines Bretagners auss von sehr gutem, nadygiebigem Charatter zu seyn, den Widerspruch fieht. Du aber, Guillaume, fannst die regte Bitte eines Sters gar nicht erzärnte, denn mit der größten Gelassenheit hörte er benden nicht abídlagen." ..Sprich!" sagle Salaiin. - ,,Du alle die Argumente an, die ide seinen TornsRaisonnemenes entges tennst meine arme Muhme, welche die Blauen geplundert haben. gen sepie. Als ic versucre, ihn zu überzeugen, stúßte er tid 30 theilte mein Brod mit ihr und dem Priester, welden fie mit beiden Ellenbogen auf das mit den geschlagenen Bauern bes verborgen halt. Sage ihnen, daß ich fie nidi verlassen habe." dedre Schachbrett, und mich mit einem langen und durchdrins

w3ch werde es ihnen sagen", antwortete Fine s Dreille mit genden Blice anschauend, fprad er: „Nun am Ende, fonnten fistlicher Bewegung. Joon war immer weicher geworden. Sie doch Redt haben", fein Kopf, den er satımdßig hin und Die Erinnerungen, die er hervorgesucht, um Salaiin zu rühren, herwiegie, (dien noch seine Niederlage zu beträftigen und das schienen ihn selbst ergriffen zu haben, und er war gang pathes Zugefandniß zu bedrigen, das er mir eben gemacht; niemals tisd geworden. In seinem Auge spiegelie fich eine ŭberspannte sah ich einen höflidheren und leuiseligeren alten Mann. Mit Begeisterung. Er war auf die Snice gejunten und hatte seine Nadgiebigkeit fid in die Meinung eines anderen fågen, ist eine Hande gu Guillaume erhoben.

wahrhaft unwiderstehliche Schmeichelei, und nicht bloß der alle (Sdlub folgt.)

Pringle, sondern auch Mistreß Pringle und ihre Zodier bediens

ten sich dieser madrigen Waffe mit der liebenswürdigsten Ges Bibliographie.

fdiclidhteit. Wollte man einen Spaziergang, nach Hnde Part Les Bourbons de Goritz et les Boorbons d'Espagne. Bom Grafen Robert maden, fo fprach Mistreß Pringle, ...wir múffen dod erit Bas von @uftine. 8 Fr.

lentin um Rath fragen." War man über die Wahl des Theaters De la régeoce d’Alger. (Notes sur l'occupation.) Bon E. Cavaignac undlaifig, fo fragie man wieder Valentin, ob Drury lane oder 31 Fr.

Coventgarden vorzuziehen ren; furg, Valentin war das Hausoras La famille exceptionnelle, ou Une belle-mère, chronique champenoise. Bon P. Sieugal. 5 Fr.

tel, der Freund, der Liebling aller, ein Muster von Geist und Les martyrs d'Arezzo. Bon M. 3. Lefevre. 2 Bde. 15 Fr.

Eleganz. Niemand zog seine Urtheile in Zweifel, Niemand wi: Le résurrectionniste. Bon Mars. 7 Fr.

deríprade seiner Meinung. Was für ein Gerrliches Leben war Traité complet des sacchorales liquides, couons vous les noms de sirops do

das: Wie ist doch die gute Gejellidhaft. so nachgiebig in ihren. sucre, de weMites et d'oximellites. Bon M. E. Moudyon. 6 Sr. Ansichten, so liebenswirdig und gefállig im Umgange!"

Jo Fuhr fort, Emilien den Hof zu machen, die immer muns

[ocr errors]

aud nicht zu ermuthigen, dod ohne Widermiflen aufzunehmen er, einem Dritten drückte er die Hand. Friedrich ftellte ihn mir schien. Als ich aber eines Tages unerwartet in die Bibliothek als den Chevalier Vincent Sittinci vor. ,,Bir icben uns einirar, wo Emilie arbeitete, war ich gang erfaunt, das junge doo beure übend am beidußren Orte?", fragre Šiltinet. – 30 mádden im Lesen eines Briefes verjunten zu sehen, der jo die hoffe ...." Friedrid Ponie nidis weiter allt worren, weil Sils Streug und Quer beschrieben roar, daß id nidor begreife, burdiner fidh mit einem leidien Gruße (tonell cnifernte. Wir wols welches Wunder sie ihn zu entziffern vermodie. 1, Sie find bes len dem Rathe Sillince's folgen'' iprad Friedrid; ,,es ut cin foodftigt, Emilie, ich bitte um Bergeihung, sogleich werde ich gutes Suus, Sie werden dort Glanz und Ueberfluß antreffen. mich entfernen." ,,D, nid doch", enigegnete sie unbefangen, wir wollen eilen." sich leie hier nur einen Brich vom Vorgebirge der guten Hoffnung, Jt nahm Friedrich's Arm, und wir gingen nad der Seite von wo mein Cousin August in Garnison fiebr. Mein Cousin und id), St. James Square ju. Friedrich flopfte an eine idóne Thür und wir sind wie Geidwifter mit einander. D, Sie halten ihn nur lieb midt im Dorgiminer allein; baid lam er inii Jemand gurúd, in seiner einfaden blauen uniform mit den roihen Klappen sehen der er mir als Hausherrn voritellie; drejer Mann nahm mic follen! Er jah ganz prachtig aus! Sie wurden fid freuen, seine febr höflich auf und fúbrie mid) in den idon mit Gajien anger Belannidafe gu maden; ein großer junger Mann mit blonden füllten Saal. 3d war ganz erlaunt über den Anblict, der nicht Saaren, idwarzen Augen und dem schönsten Sonurrbarie im mir darbot; ein fúrstlider Palait, ein Feenidlok ponnte nicht gangen Regiment; übrigens didiet er auch wie ein Engel! Uber berrligger glangen. Än den Winden hingeu werihvolle Gemälde, mein Gon, Herr Fleming,

mas ist Ihnen, Sie ideinen anges und überail blizie das Kristall. Friedrich Pringle unterhielt fico griffen zu leon? Wollen Sie nidi Piaz nehmen? Sie fitoren mit allen Anwesenden, adoicie gar nicht auf mein Erstaunen mich durchaus nicht, ich versichere es 3onen."' fu3hr Cousin uno dien hier so zu Hause wie im Sveijejaal seiner Mutter. August ist sehr glüdlid, miß...." - ,,Bilden Sie sich nur Man jepte fidh uin einen großen grünen Tiit zum Spiel nieder. nidis Farides ein, ic bitte Sie; die Verwandtschaftsbande find Das Gold lag aufgebauft und rollie umber, jo daß mir fein die einzigen, die zwijden uns bestehen, und Ihre Folgerungen Zweifel úber den Fang und Reichihum der mich Umringenden find durchaus grundlos."

übrig blieb. Ungeheure Summen wurden um mid her bald,ges Das junge Msochen hatte errathen, daß mein Herz nicht wonnen, bald verloren, und zwar mit einer Gleichgültigkeit, úber ruhig ren, und daß die Qualen der Eifersuche es gerrisien. Soll die id hódolid erstaunte. Nach dem Spiel fam das Festnahl. id meinen lejern die nun folgende Unterhaltung mittheilen, foll Zwei oder drei der Anwesenden (uden mich sehr höflich ein, Plaß id die Menge der so wichtig scheinenden Kleinigkeiten, foll ich an der Tafel zu nehmen; es abzuidlagen, war gang unmöglich, jene bedeutungslosen Worte wiederholen, die unjer Herz mit ich folgte ihnen und nahm an einem mahren Sortermahl aus offnung berauiden, und von den Lücheln sprechen, das man Tausend und einer Nadt Theil; nidrs febite, auserlejene Speis so leicht für ein Verspreden halt? Trugbilder, Narrheiten, die sen, feine Weine, herrlide Blumendufre, cine lebhafte und geists das Paradies der Thoren oder, wenn man will, der Liebenden reiche Unterhaltung, furg, jede Raffincrie des Lurus tvar hier perherrliden. Am Solusie dieser Unterbaltung zweifelte id aufgewendet. Dann versammelten wir uns von neuem um den durchaus nidt mehr daran, daß mir der Weg zum Glüde.ges Spieltijd, und bald darauf, ich war ein wenig benebelt von dem babne jev, und daß mide die liebenswürdige Emilie allen meinen (dáumenden Champagner, gewahrie ido zu meinem großen Ers Rebenbuhlern vorziehe. Doch war. fie es nicht, die mich am staunen, daß fido ivobl an dreißig Banffertel als Servinn in meisten auszeichnete; ihre Sowester Zephyra fonnte, gar nicht meiner Hand befanden. Solder Anfang war ermuthigend, und mehr ohne mich fertig werden. Sie macie ohne Rudhalt von erst spát verließ ich, sehr zufrieden mit dem verlebten Abende, der Englischen Site Sebrauch, id mußte fie bei allen Besuden an Friedrich's Arm die Gesellicaft. ,,Wie nennt man dieses begleiten, die sie abstattete, in allen Láden von Pall Mall tauften Hotel ?" fragte ich meinen Freund. „Ei, das ist ja eine unserer wir susammen Stoffe und Kleinodien, 3d hatte es lieber geles Hollen", oder, einfacher bezeichnet, eines unserer großen Spiels ben, wenn es Emilie gewesen wdre, aber was sollte id machen? hduser." ,,Ein Spielhaus'', rief ich mit ungebeudeltem Abideu Zephyra begünstigte unser Alleinsenn und gab mir fast můtters und Erstaunen aus; vide glaubie, Sie hatten mid zu Ihren liden Kath. Sie warnie mid, doch ja niemals' eine Pleine Pens Freunden geführt, und diese Herren waren Leute aus der vornehs Rondrin, das heißt ein ganz junges Middden zu heirathen. Sie men Welt. Wer war'denn jener Mann mit dem aufgedunjenen, befragte meinen Geschmad in Allem, was sie betraf, und durch erhißten Gesicht, der total berrunfen von der Lafel aufitand?". den Grad von Vertraulicleit, den fie zwijden uns einzuführen „Der Kerzog von B." – „Und jener Andere, der am grünen Tisch fid bemühte, aberzeugte sie mide fest, daß ich ihr sehr wohimolle. die Fduste ballte und wie ein Fuhrmann Autre?" ,,Der Lord Sie eignete sid, auch das Monopol an, das ich lieber der junges W. Graf von £.... denn Sie speiften, mein Lieber, mit den ren Emilie zugestanden hatte, mir Halståder zu fáumen, das Gefeßgebern Englands, mit den ersten Edelleuren des Königs Zeichen in meinen Barist.Sonupfrüchern aus ihrem Haar zu ars reios, mit den vornehmsten Personen der großen Welt, zu übend. beiten, mir Filets Borsen anzufertigen, Pantoffeln zu friden und 3d gebe Ihnen den Rath, wechseln Sie sich får ihre Bantgestel seidene Uhrbänder zu histeln. Sie wählte feine Haube für fich Gold ein, und sagen Sie mir, ob dieselben falid waren." - ,, Aber aus, ohne mica su Rathe zu ziehen; fie sang nur die Romanzen, ein Spielhaus!" - ,,Lasjen Sie doch Ihre Proving 3deen fahren. idelche mir vorzüglich gefielen, und lieb vid durch meine Bes In diesem Hause verjammelt sich die beste Gejellichaft Londons." mühungen um Emilien durchaus nicht abschreden. Was Georgina Diejenigen, welde uns zu einem faster verführen, werden anberraf, jo bezeigte sie mir ihr Wohlwollen dadurch, daß sie nie gewöhnlich unjere besten Freunde; so wurde auch meine Freunds ermas Hores von mir sagte, und das war ein ganz besonderer daft mit Friedrid immer inniger, und je weniger id) mich selbst Vorzug, den id nur nod mit meinem Freunde Buttler theilte. achten konnte, desto höher fchápie er mich. Was mic vorzüglid Zuweilen war, fie sogar so ausnehmend herablasiend, mida ju an ihn fefelte, war die Art von Protection, die er meiner Liebe fragen, was ich von der Dper oder dem neuen Ballet halte. zu Theil werden ließ; er batte meine Leidenschaft für Emilie

Nur das Herz einer einzigen Person aus der ganzen Familie entdeďt und bemühte fich, mir die Mittel zu erleichtern, diejelbe hatte id noch nicht für mich gewonnen, das des muchmasliden zu sehen und ihr Herz zu erobern. Uebrigens war es aud hobe Erben, des jungen und glángenden Friedrich Pringle. Das war Žeii, mid zu erflåren, denn in Folge der neuen Lebensart, die aber sehr einfade, natürlich und unvermeidlid, denn ich war ja ich führte, fingen meine Stapitalien an, bedeutend abzunehinen, erst ein Danon: Neuling: 30 begeigte seiner Mutter und seinen ich mußte diesem Postbaren und gerstreuten Leben, so wie der Angst, Sowestern sehr viel Aufmerksamfeiten, die er aber nide im welche mir ineine Leidensbafi verursadre, ein Ende inaden. geringsten beachrete; bald indeß fürzte die uns trennende Sdrante An den Spieltijden baue ich 600 Pfund Sterling, den lebten von selbst zusammen. Erst waren wir höflich zu einander, dann Kejt meines tleinen eigenen Vermögens, verloren; außerdem hatte freundlid und gulegt sehr vertraut. Friedrich führte die Rolle ich 300 Pfund an Friedrich gelieben, die freilich bei ihm in sehr des íconen jungen Mannes in der ganzen Bedeutung des Wortes guten Händen waren; mein inniges Verhältniß mit seiner Muts durd. Er besaß Pferde, Joleien, Livree 'wie ein Lord. Er war ier und seinen Sowestern aber hatte mich noch vollfommen ruis mit diesem und jenem Herzog vertraut, und die Söhne fast aller nirt, denn Peine neue Oper wurde aufgeführt, teine neue Sdaus Pairs grüßten sich mit ihm. 3th wußte icon seit langer Zeit, spielerin trat auf, kein fremder Biolinjpieler erregie Aufsehen in daß seine Familie zur guten Gefellichaft gehöre, doch begriff id der fashionablen Welt, ohne daß unjer Urtheil nicht ihren Erfolg nide redt, wie die gute Gesellschafe eines Geschaftsmannes side fanctionirt bane. Alle Eage waren neue Erfindungen an der fo mit der aristokratisden Sphäre verbinden tonnie, in welder Drdnung, durch die man Zeit und Geld auf die angenehmste Der junge Dandy fio dodo lo augendeinlid bewegte; id bes Weije verídwenden tonnte; Wasserfahrten oder Spazierritie, fragie ihn alio darüber. Mein Gou", antwortete er ganz uns durd Blumen und Erfrischungen vericónt; Besuche in den befangen, man will doch auc einmal reine Luft foodpfen, denn Wertitduten der Stúnstler; Müfterung aller Merfo ardigkeiten, die in uujerer Familie hat sich ein Kreis von selofamen Driginalen Mode waren; lándliche Seite in den Umgebungen von London, gebilder." Durch den Umgang mit Herrn Friedrido Pringle Fefte mit Musil, Songerie und BSile auf Subicription, midts erhob ich mich alio noch zu einem höheren Grade der guten Ges lieben wir uns entgehen. Die Damen schienen so viel Vergnús rellidaft. Wir besuchten mit einander die berühmtesten Klubs gen an meinein Umgang zu haben, und ich begleitete sie so gern! und die Italianische Dper. Als wir eines Abends der Vorstels Unsere Vertraulidleit steigerte fich immer mehr, wir verstanden lung eines neuen Balleties beiwohnten, näherte sich uns ein sehr einander so wohl, daß man mich recht gut für ein Glieb ihrer habliser und gemein aussehender, aber reich gelleideter Herr Familie halten konnte; auch bejaken sie feinesweges die faliche und sprach mit Friedrich in jenem sonderbaren Kauderwdlich, das Delikatesie, irgend eine der Ausgaben zu bezahlen, welche dicie ich noch nicht lannte und das ganz besonders in den Caffe's und bdufigen Vergnügungen veruriaten.30 mar in der guten in den Spielhäusern unter denjenigen Mode ist, welche man Gesellschaft wie in einer Räuberhöhle ausgeplundert worden! wohl die Canaille der großen Welin nennen könnte. Der Lon Mit einem Worte, ich war arm wie Hiob. Der alte Pringle und die Manieren dieses Herrn überschritten den Wohlstand und hatte mich in eine Speculation auf die Schur der Merino's ver: grånzren an Unveridámtheit. Große Brillanten glángren an wideli, in eine ganz fitere Svecularion, die mir wenigfiens feinen Fingern und an seiner Halsbinde; er fannte und rief Jes 10- 15,000 Pfund Sierling Gewinn bringen mußie, fár die in ocrmann bci Namen; diesem ládoelie er ju, mit Zenem dwagig aber mein gange8 jene cioponibico Vermogen und Care Bors

ture.

doi- pai

febreibung ineines sutánftigen einlegen mußte; durd die Sud welche im Augemeinen mit einer dem Chinesischen analogen des Sohnes, der mid in die Bolle" einführte, verspielte ich Starrheit auseinandergehalten werden, bringt sie dem sogenanns Alles, was ich zur Verfügung hane .... Purs, idwar gang ten einjilbigen Spradengebiet sehr nahe, während der regels auf dem Eroducn, als ich eines Tages zu Mittag bei den Prins maßige Gebrauch vieler die grammatisden Kategorieen andeutens gle's speifte, die ich noce liebenswurdiger fand. Die mißig war der Partikeln, deren selbftisadige Bedeutung verloren gegangen, beure Gcorgina! Welcher Glanz und welches fanfie Somadren und einzelne Beispiele wahrer Lauwersomelzung ihr auf der in Emiliens Augen! Nach der Minagsafel war mir eine Unters anderen Seite einen der Tatarisden Sprachenflasje analogen baltung mit Mistreß Pringle aufbehalten, und ich wollte die Inpus geben. Aud) ihre Schrift, eine bloße Modification des günstige Gelegenheit benußen, um endlid jene Eröffnungen zu Judijden Dewanagari, haben die Tibeter aus Indien empfans wagen, die inun von mir crwartete. Die Dame theilte mir gen; vergleiden wir aber das heutige gesprodene Libeiisde gleich anfangs mit, db Bunler sie um Gcorgina's Hand geber mit dein gcidriebenen, so erscheint uns ersteres wie ein artis ion habe; id) officie con den mund, um mit ihr von Emilien ger Someterling, der einer unfórmlichen Puppe enitrogen ist. zu sprechen, da Pam mit einem Mal der afritanische Verwandte Sehr viele Tiberiide Wurzelworter find mit iwer vertraglichen zum Vorschein, der reid wie ein Nabob, idon wie ein Offizier, Sonsonantens Haufungen belastet, die in der lebenden Sprache geliebe wie ein Cousin war, und raubte mir jede Hoffnung auf duro Elision und Metamorphose beinahe spurlos verídwinden, den Besig der jungsten Miß Pringle. Freilid blieb mir nod die 8. B. bssgrag, befannt maden (sprid) dag); brngan, belohnen Nelieste úbrig.... aber mir graute doch vor diesem Opfer zu (iprid ngan); bsfngags, preisen (iprid ngag), u. f. 1o. Diese Gunfien der guten Gesellschaft. Die gute Gesellschaft war idon ungemeine Abidleifung und Ausglártung hat nun freilid in an meinen jaldhren Angewohnungen, an meinen soledien Ders Verbindung mit einem su einseitigen Lauiwedsel") die nacıbeis mógensumflanden Schulo, fie rollie nicht auch noch das großte lige Folge gehabt, daß Wórrer von der verschiedensten Bedeutung aller Mißgeimide, cine rihlechte Seiraih, fór mit herbeiführen, nur noch in der Schrift fich unters heiden. Dennoch scheint dieser

... und da der Geist des Menschen steis dazu gencigt ist, von Umstand dem gegenseitigen Verftehen nicht sehr hinderlich, obs einem Erirem zum anderen überzugehen, so entidloš id mido, stoon die Tibeter reine den Spraden China's und Hinters Indiens eine ganz entgegengejezte Handlungsweije auzunehmen und die analoge Accente bejiben. Sehrieire meines bio jest geführten Lebens zu verjugen, kurz, Die Rangordnung der Wórter im Tibetischen ist beinahe mide unter die schledie Gejellichaft zu begeben, von der id in das gerade Widerspiel der unirigen, findet aber in den Sprachen Zukunft meine fcier unterhalten werde.

Hod: Ujiens manden Berührungspunkt. Als Beispiel diene fole

gende Stelle aus einer Buddhistijden Sutra, die Herr Schmidt Bibliographie.

im inntafrijden Theile (S. 200) beibringt. In der ersten Zeile The Architectural Magaz'or, Articles on Architecture, Buildings and Furni.

geben wir den Tert nach der Sdrift, in der zweiten nach der Heriusgefcben von H. C. ondon. 5 Boe.

Uusjprache, und in der dritten die wortlide Uebersebung:
Britain's Historiral Drama, Von 3. F. Pennie. 14 EH.
The Cabinet Minister. Von Mrs. (more. 3 Hide.

Ssangss-rgjass Od-ssrung-gi ta'he, dge-sslong tschig gang - sagThe Convalescent. Roman von Mrs. (Siltert.

Ssang-dschai Od-'rung - gi ts’he, ge-long tschig gang - sagThe Conveyalierr's Assistant. Pon (3. Srubb. 2 Bde. The Gift of all Seasons. - Von . Anderson.

Verklärtester Odrung des Zeit, Gelong ein, Laienbruder Journey through Russia, the Caucasiau Alps and Georgia. Bon Capitain gi lass bjass - pa - Jass, 'brui khal tschig bkal-te, K. Vignan. 2 Bde.

lai

dui

dscbai - pa - lai, Bon Dr. Bluudell. Herausgegeben von Dr. E. Lectures on Midwifery.

khal tschig kal-te, Severn.

des Gejchaft thun während, Gerraides Luft eine aufgeladen, Memoirs of the Early Life and Services of a Field Officer on the Retired List of the ludian Army,

ssong - ssong · ba - lass,

lam - du tschhar - pass non . te, A Narrative on Canada. Von Sir F. Sead.

ssong - ssong - ba - lai, lain . du tschhar - pai non - te, Pern as it is; Residence in Lima, Bon Dr. A. Smith. 2 Bde.

gehen gehen wahrend, Weg auf Regen oon überfallen, Selections from the American Ports, Works of T. Hobbes Debit einer lebensbejdreibung von Hotbes, von

bross -pai

gnass med - pass, 'bru dang ssnod. du Sir 29. Molesworth. Eriter BD.

nai med-pai, du dang nod - du Woodland Rambles, with 40 ilustrations, The Year Book of Facts in Seience and Art.

Entlaufen des Drt nicht wei!, Getraide aud Gefdß dem The Youth of Shakspeare, by the author of „Shakspeare and his Friends”. btschass - pa thamss - tschad gscher-bar gjur-te. 3 Vde.

tschai-pa

tham - tschad scher-war dschur-te.

zugleit Alles sujammen Durohndfjuug in úberging. E i 6é t.

Das heißt: Zur Zeit des Buddha Ddrung (Kasjapa) hatte ein

Gelong (Priejier), welder die inneren (ófonomijden) Gerdafte Schmidt's Libetische Sprachlehre. *)

(der Geistlichkeit) besorgie, cine Lant Getraide aufgeladen und sich

auf den Weg gemacht. Unterweges wurde er vom Regen übers Naddem der gelehrte Ungar Ejoma Sfórósi im Jahre 1834

fallen, und da fein Ort vorhanden war, wohin er flüchten tonnte, (zu Sulfutta) die erste Grammauf der Liberijden Spraché druden

so wurde Alles, das Getraide sammí dem Behälter desselben, laffen, welche diejes Namens wahrbaft würdig int, erhalten wir durdonabi." in diesem Jahre aus den Händen des verdienstvollen Diasiatischen Die Tibetisdien Enpen der Odmidtiben Grammarit find so Foriders J. J. Schmidt zu St. Petersburg eine givedmdßigere Bes fichon, deutlid und elegant, als man sie nur wünsben tanu. arbeitung desselben Werfes, mit vielen neuen, die grammarisien ileberhaupt verdient dië gange dußere Äusstattung des Wertes Regeln erlauternden Beispielen, welche Herr Somidi seiner reichen großes Lob.

W. S. Beiejenheit in Tibciijden Driginal-Werten verdankt

. Außerdem empfiehlt sich die Arbeit des Deuriden Gelehrten durch eine sehr soapbare Zugabe, bestehend in zioei Abjdninen aus einer

M a n nigfaltig e 8. Buddhistischen Suira (Tert und Ueberlegung), welche die Stelle einer Tiberijden Chrestomathie verireren fönnen. Ungern vers

Mandidriften berühmter manner. Gewohnlid inissen wir aber die Alphabere der minder gewöhnliden Tibes nimmt man all, daß geniale Leute eine schledore, unleserlide tijden Schriftarten, die Sioma Kórófi auf inhographirten Tas Hand dreiben. Dem ist jedoch nido so, wie wir 3. Bilton feln feiner Grammatik beigefügt hat.

aus einer sehr interessanten Äutographen Sammlung, die hier in Liber hat seine Religion (ore Buddhistische), feine Stultur und Berlin durch den Sieindruc veröffentlicht worden, entnehmen den größten Theil seiner fast unermeßlichen Literatur aus Indien

fónnten. Sbatejpeare, Napoleon, Lord Byron hatten es freilide empfangen, d. h. die meisten in Tiberijcher Sprache vorhandenen

in der Kalligraphie nicht sehr weit gebradt; Sailler dagegen Werte find lieberiebungen oder Nachbildungen verloren gegangener und Goethe drieben nicht bloß får die Geifter, sondern auch für Indischer Originale Buddhifisso religiójen Inhalts und fúilen dems

die Augen ganz ausgezeichnet. In einem neueren Journal lejen nadh in der alten Sanskrit:lirerarur, namentlith, sofern sie von den

wir: ,,Canning's Handidrift hat ein feuides und Plasflides Ans Anhängern des Buddhismus gepÃegt ivurde, eine bedeutende lice

seben; Brougham (dreibt eine eilferrige Hand, aber mit einer aus. Doch fehlt es ayd nicht an sebr umfassenden, der Geschide,

trefflichen Feder, geiránft von Dinte; Sir Robert Peel's Sorife Geographie und den Natur: Produkten des zum Theil noch fehr hat einen ermas steifen Charakter, aber zugleid Festigkeit und unbekannten Tibet gewidmeren Werfen, deren selbstständige Abs Elegans; Washingion (Grieb eine schöne, gleichartige, mannlide fasung schon durch ihr Material verbúrgi wird, die aber leider und enii biedene Hand, bei der jeder Buchstabe lesbar und deuts bis jest unberührı geblieben find. In ihren Uebersegungen haben lid war; in Jefferson's Schrift war seine Stáhnheit und Minns die Diberer, wie sehr auch der Genius ihrer Landesjprade dem lidh leit ausgedruct; Washington Irving (dreibt wie ein Advofat, Genius des Sanskrit widerftrebie, Bewundernswürdiges geleistet: d. h. als ob er die Abfidor hante,

daß Niemand das Gescriebene der Pühne geistige Aufiuwung und das tiefe Seelenleben Indiens roll lejen fónnen, außer ihm selbst; Erabbe dagegen drieb fein schimmern uns aus der freinden Hülle, die ihnen auf Tiber's

und zierlich; Jeremn Benham's Hand hatte das Unjehen, als eifi Hodebener umgerhan worden, so treu und wahr entge: ob er sideines Siods ftatt der Feder bcdient hatte, und Sir gen, daß wir den Untergang der Originale faum zu beklagen Harcourt Lee's manusfripre Tchen so aus, als ob eine Spinne brauden.

mit ihren Beinen in Dinte geraucht und dann über das Papier Die Tibetische Sprache bietet dem Forsder viele interesante gejage worden ware." Eigenthämlich leiten. Die darfe Abgrángung ihrer Wurzellaute,

*) So verwandets rid dgra, ngra, sla und bala gieldamalig, in da - dja, *) Grammatik der Tibetischen Spradie, herausgegeben von der Kaisers rkja und vja in tseha, 4. r. w. Daneben giebt es nod ursprünglide. Wurzeln. lidhen atademie der Wissenschaften. St. Petersburg, 1830.

wie da und tscha.

Cutem Engen, of de aloger

moet mpfani enide 1 Artu

pierteljährlid), 3 Thlr. für
das ganze Jahr, ohne Er.
Do bung, in allen Theilen
der Preufisden Monarchie.

Erpedition (Friedrid.s-traße Nr. 72); in der Proving in mie im Auslande bet den

Wohlobi. Poft. Aemtern,

für die

Literatur des

des Ausl a n d e s.

[merged small][ocr errors]
[blocks in formation]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]

Polen.

an des Königs Kerzen nagie, denn seine Tage verlebte Stojala

oft in trauriger Einjamleit, und in den Nadien Rob der Schlaf stojata.

von seinem Lager.

So Fofien Ronate und Jahre hin. Milan, der Königssohn, Eine Slawisde Vollssage.

wuds heran, ward einer der fchonken und in den rintertiden Es lebte einft ein König, Namens Sojata, dem der Bart bis Hebungen gewandresten Jünglinge des Hofes, und dem Könige an das Snie reidire. Er beherridie ein großes herrlides Reich, fam mit der Zeit jenes Ereignis am Brunnen ganz aus dein seine Resideng giángle von Gold und prádhrigen Palájten, und Gedechnik. Doch es gab geinanden, der fido geleisteter Vers doch fühlte er vit nicht gluclid), weil Gou ihm jernen liebsten spredsen länger zu crinuern verstand! Wunit unerhöri gelassen und bisher feine Nat kommendafi ges Es gcidah, daß Milan init mehreren anderen 3ảnglingen denli hatte.

sich auf die Jugd begab. Indem er ein angendosjenes Keh vers Einit faßte Stojata den Entífluß, das weiie ihm unterthänige folgte, entfernte er sich von seinen Genossen und sah fich in dem Land zu durchreijen und selbst nadzusehen, ob úberall sein Wille wildesten Theile des Waldes allein. Wingsum lagen alle ges erfüllt würde. Er riß ich mit Sdmerjen von jeiner geliebten borstene Baume, und eine ricfe Stille herrichre durch den Wulo. Gemahlin 106, bejudie fast alle Siddie jeines Reides und vers Plóplich vernahm er neben sidy in dem Geftraud ein auffallens ftantere jedem der Unteribanen, sidh ihm mit seinen Binen su des Gerdaíd, und auf einmal trat ein wunderlicher Alier hinter naben. So ging fast ein Jahr vorüber, bevor der König der dem Gebájde hervor, der den Prinzen mit seinen großen grünen Ridehr gedadore.

Augen anstarrte. Da trat eines Lages, als der König mit seinem Gefolge ,,Sieh da, Pring - Milan!" rief der Alte. „Besuchst mich durd wüfte Feldmarfen reiste, eine unertrigliche Hiße ein; vom dodh endlich einmal? Hab' lange genug auf Did gewartet!" Himmel schien Fcuer herabzusprühen. Es war unmöglich, weiters Stennst Du mid denn, Alter?", fragte der Pring. jureisen, und der König mußie durch seine Hof Bedienten Zelte Ha!. ich wußte eber von Dir, als Dein Vater. Jebt mert aufiolagen lassen, um unter diejen die Kúhle des Abends abzus auf das, was ich Dir sage. Gruß' Deinen Bater, den König warten. Zugleich befahl er, Trinkwasser herbeizuschaffen. Die Stojaia, von mir und erinnere ihn in meinem Namen an das Dofleute durostreiften die Gegend nach allen Seiten, doch nirs Versprechen, das er vor zwanzig Jahren Zemanden am Brunnen gends war ein Tropfen Wassers zu finden. Der König, unges gegeben hai. Nun, auf baldiges Wiedersehen!" duldig und vom Durfte gepeinigt, bestieg endlich selbst sein Pferd, Nach diesen Worten verídwand der wunderliche Älte; dem um eine Quelle oder einen Badh aufzusuchen.

Pringen war unheimlich zu Muthe geworden, und nur mit

Mühe Er haute fide auch 1100h gar nicht weit von den Seinigen wand er fid aus dem Didicht wieder heraus. In dem Palaste entfernt, als er einen Brunnen gewahrte, der bis oben an mit angelangt, erzählte er seinem Vater von der auffallenden Ers dem reinsten, durchfidhtigsten Waffer angefüllt war. Kojata ftieg feinung. Bleid vor Scređen rief Sojata: ,,Wehe Dir, mein freudig vom Pferde. Die Einladung, hier seinen Durst zu geliebter Sohn, binnen kurzem werden wir von einander scheiden stillen, war für ihn um so größer, da er oben auf dem Wasser müssen!“ und nun erst theilte er seiner Gemahlin und seinem einen goldenen Beder swimmen rah. Er griff danado, dodo, Sohne das furchtbare Geheimniß mit, das er so lange auf dem wunderbarer Weise, pldtidernd wie ein Fisdi dufte der Beder Herzen getragen harte. unter und kam darauf an einer anderen Stelle des Brunnens ,, Weine nicht, geliebter Bater!" fagte heiteren Sinnes der wieder hervor. So oft nun der Stónig den Beder zu faljen Sohn; ,,laß mir mein Rob sateln und mich siehen, ich werde mir glaubte, en wand er sich seinen Händen und ersøien dann wieder don Rath zu schaffen wissen. Sehre ich jedoch in einem Jahre auf der Oberflade des Brunnens.

fieben Wochen und sieben Tagen nicht zurúd, lo flebst Du mid Ei, dadie der Sonig, wozu das Gelpabe! und legte fid, niemals wieder." ohne fich lange ju befinnen, so lang er war, auf die Erde, hielt Es waren bald alle Vorbereitungen zu Milan's Abreise ges. den Mund über den Brunnen und trane nach Hersenslust, nid)t troffen. Der König, gab ihm ein ftdhlernes Somert und seinen beachtend, daß sein langer Bart in den Brunnen hinabhing. Segen mit, die Sónigin hing ihm mit Chránen in den Augen

Nachdem stojata (einen Durst gestillt hat, will er aufstehen, ein goldenes Streuz um den Hals und legnete ihn dreimal. aber er vermag es nicht, denn es halt ihn Demand in dem Wasser So machte sich denn Pring Milan eines Morgens auf den Weg, bei dem Barte fest. Erzúrnt ruft er aus! Wer da? tab mid der Gegend an, wo er nad des Baters Beldreibung den vers los!" Doch statt der Äntwort stiert' ein gräßlidhes Gesicht aus hángnifvollen Brunnen zu suchen hatte. dem Waffer den stönig an. Zwei große grúne Augen ragen aus Er reiste drei Tage hindurch ununterbrochen fort, ohne den dem Stopfe hervor, der Mund ist zu einem widerwårtigen Facheln Brunnen anzutreffen. Endlit gelangte er am vierten Lage, als vergogen und groei Adlerblauen sind in des Königs Bari eingesenlt. die Sonne bereits hinter die Berge hinabsant, an einen großen

Dein Zerren und ziehen ist vergeblid, Herr Kónig?" ruft im Abendroth herrlidh glangenden See, der bis auf den Grund das Gespenst; ich laffe Did nicht los, bevor Du mir veripridit, durchsdrig sdien und dessen spiegelglatte Ober Asche fein túfichen mir das aus Deinem Hause.gu denken, wovon Du bis jest bewegte. Dit Berwunderung bemertte er, als er sich dem See nod nichts weißi."

gendhert hatte, dreißig Hemden, weiß wie Milch, die an dem Das wird auch was Kedotes seon! denit der sönig, wenn ůfer des Sees umberlagen. Zugleid zogen dreißig graue Enten, id nidr einmal davon weiß. ,,Gui!" spridt er, das sollst Du die auf dem See umheríswammen, seine Aufmertiamkeit auf haben!"

fic. Neugierig stieg er dom Pferde, nahm eines der Hemden In dem Augenblice fühlt der Stónig fich frei und vernimmt vom Boden auf und verbarg fid in das nahe hohe Gefirduc), in den Ruf:. ,,Wehe! Wehe Dir, wenn Du mortbrüchig wirkt!". Er Ermartung dessen, was es mit den Hemden für eine Bemandinis erhebt side, trodnet den Bart, besteigt sein Roß und eili opieder haben möchte. seinem Gefolge su.

Eine Weile erluftigten fide die Enten in ihrem Elemente: 3n Eil reiste er nun geraden Weges nach Hause. Als der bald suchten sie es einander im Somimmen zuvorzuthun, bald Nur in der Hauptstadt erídallte, daß der König fido nahe, ging audien fie unter, bald wieder Alogen sie auf, ließen sich dann ihm das ganze Dole entgegen, iubelnd und ihm Heil und Segen wieder auf das Wasser hinab und bautelten fid frohlich auf mún deno. Bor dem Palafte tand die dodne Sönigin und hielt den Wellen. Endlid (droammen neunundzwanzig von ihnen an ein reizendes Sindblein in ihren Armen. Bei diesem Anblide ers das Land; erstaunt fah Pring Milan eine jede, sobald sie mit den blaßre der König; er lieb das Haupt auf die Brust finten und Füßen den Erdboden berührte, als eine liebreigende Jungfrau sprad mit dumpfer Stimme: ,,úlso mein Kind war's, von dem Daftehen, sich das Hemd áberwerfen und persdorinden. Eine id noch nichts wußte." Zwei große Chránen fielen ihm in seinen Ente bleibt

allein an dem Rande des Secs jurúd, Angalid grauen Bart hinab.

schwimmt fle umber und ftoft ein Plagendes cidrei aus, fie Die Königin und das ganze Bolt wurden durch des Stónige redt ihr Halsdoen in die Hohe, me fliegt auf, laßt fide wieder pidlige Crauer nicht wenig ersdredi, doch wagte Niemand, auf den See nieder und Außert ihre Besorgniß auf so vútrende den König nad der Urjade derselben zu fragen. Niemand ers. Weise, daß Milan's Ders ermeidet wird, er aus seinem Berftede fuhr das Geheimniß, doch war es Allen offenbar, daß ein Wurm bervortritt und das Hemd auf das Gras legi.

[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ForrigeFortsæt »