Billeder på siden
PDF
ePub

Sonne, beren Strahlen laum durch die dichten Dunstwollen, die Berednung hat erwiesen, daß jede Schule in weniger als zehn auf diesem Theile der Stade ruheni, hindurchdringen innen, ge Jahren vierzig bis funfzig unglüdliche Jünglinge der Deporta: ben der Färbung dieses Gemdides eine unglaublide Intenstiát. tion entzieht: deshalb ist man auch im Sinne einer wohlverstan: Die Menge, welche in dieser Straße bestandig aufs und

abwogi, denen Philanthropie bemüht gewesen, die Zahl der Sculen zu verleiht demselben Dann Leben und Bewegung. Die Vorúber: vermehren. Ungeachtet mancher Handelstrisen und öfcerer Ein: gebenben selbst erscheinen in den versdiedensten Kostümet; da stellung der Arbeiten hat die Zahl děr Verbrecher hier in einem find Bergbewohner in ihrem groben wollenen Sleide, boolans bedeutenderen Verhältnisse als irgendwo in Schottland abgenom: bische Soldaten, Frauen aus Glasgow mit Kleidern aus gewür: men. Nach den neuesten Billungen beläuft sich die Bevöiterung feltem Zeuge, Staufleute, Bürger, Tagelöhner, die alle eine ge: Sbottlands auf 2,100,000 Seelen; unter diesen 460,000 Afer: dhaftige miene haben. Diese Menge bilder in der Ferne cine bauer, 610,000 Menschen, die für den Gandet erfordert werden,

marze und dicore Masie, in welde die nach allen Nidturgen 110,000 anderweitig beídáfrigie Meniden und 550,000 Kinder Fahrenden eleganten Equipagen oder Lastwagen breite Furden unter zehn Jahren. Auf die Gesammtzahl der Einwohner lamen gieben.

191,000, welche die Schulen bejudhren. In den zwolf lebten Der Spaziergang Glasgow's ist das „Green'. Dasselbe Jahren ist die Zahl der Verurtheilien geringer als früher und ist ein ungeheurer Grasplab, welcher sich vom Fuße des Hugels, aud geringer als in den Nachbarländern gewesen. Im Jahre auf der die obere Stadt erbaut ist, bis zu den Ufern der Cinde 1836 fam auf 809 Einwohner ein Verbrecher, in England dages hinzieht. Baume findet man hier nicht in zu großer Anzuhl, und gen einer auf 682, in Frankreich einer auf 530. das Gras, welches bestandig mit Füßen getreten wird, wichst auch Man hat gesagt, der Englánder werde durd die Gewohn nicht allzu üppig auf diesemn dürren Erdreiche. Zwar ziehen sich heit, der Schotte durch die Leidenschaft und die Ueberlegung und Kiesgånge Ouro die Grasplaße hin, aber die Bewohner Glas: der Irlander allein durch die Leidenschaft geleitet; das deine in gow's find zu beschäftigt, als daß sie den Strúmmungen des We: der Thai, wenigstens in Bezug auf Glasgow, scine Richtigkeit ges folgen sollten; sie wählen vielmehr den kürzesten. In der zu haben. Man fann nicht anders als die Tharigleit und den Ritte des „Green" erhebt sid, ein Denkmal Neljon's; dasselbe unternehmenden Geist der Bewohner dieser Stadt und die damit besteht aus einer vieredigen Spigídule von 130 Fuß Höhe. Auf verbundene Beharrlichkeit und Ausdauer bewundern. Die Aus: einer der Seitenwände der Basis giebt eine lafonide Ini hrifidauer und der gesunde Sinn find die Folge der lleberlegung, den Ursprung und die Bestimmung des Dentmals an. Wuf den die Kühnheit und Thätigkeit aber die Wirkung der Leidenidaft. drei anderen Seitenwänden liest man nur die Worte: S'openha: Die Bewohner Glasgow's unterideiden sich in wesentliden gen, Abutir, Trafalgar. Sturze Zeit nach der Errichtung des Punfien von denen Londons oder Dubling; sie sind weniger ges Obelisken im Jahre 1810 wurde derselbe vom Blige getroffen, halten und besonnen als die Londons, und es fehle ihnen die io daß die oberen Steinblocke aus cinander tlufteten und nur mit Gleidomasigleie des Betragens, deren ficherste Frucht der Drd: vieler

Mühe wieder zusammengefügt werden konnten. Das Dents nungssinn ist; dagegen finò sie auch nicht so beweglid und fo mal Nelson's steht dem StadtGefangiffe, New Jail, gegenüber. roh wie die Dubliner. Der Grundzug ihres Charakters ist die Die Nabe des Gefángnisses ididierte indeß peinesweges die Verbindung von Leidenschaftlichkeit, Ausdauer und Geschäftigteit. Diebe ein, welde in einer dunkeln Nacht cinige Buchstaben der Ihre Leidenidaftlich leit ist nicht wild und zugellos, sondern durdy Seireninsdriften entwendeten. Dieselben find aus Erz und von die Vernunfi gemaßigt. Dennod gweifeln wir, daß es den nicht unansehnlichem Gewichte. Die Diebe benufien einen Theil Philanthropen aus der Schule Robert Owen's je gelingen der Nacht, um das N aus Stopenhagen, das erste X aus Tras werde, die Fabritarbeiter dieser großen Siade zu verheiratheren Falgar und das ut aus Åbulir abzuldien. Mit gwci Buchstaben Mónden umzubilden, wie fie es in den Fabriten von Nero: Las Lourden sie glüdlid fertig, aber beim dritten wurden sie durch nart zu Stande gebracht haben. Der Versuch tann nur in einem eine Pairouille verscheucht. Die entwendeten Buchstaben pind fleinen Maßstabe gelingen, ihn im Großen durchzuführen ist uns nie wieder zum Vorsdein gekommen. Die Englischen Parrioten möglich. Der Sinn einzelner Menschen mag gånglid umgeformt gaben diesen Diebstahl Französischen Matrosen Schuld und be: werden, aber der Geist eines Bottes ift záher und hat eine großere tradoteten die That als eine Neußerung der Nationalrade. Einer Widerstandstraft.

Frédéric Mercen. derselben wollte mir verfidhern, die gestohlenen Buchstaben senen in die Einde geworfen worden, indeß, fügte er hinzu, habe man es doch für vortheilhafter eracter, neue anzufertigen, als den

fra.nl rei d. alten nad zuforsden. Benn wir aus der Altstadt in die Neustadt übergehen, so

Erinnerungen aus Talma's Leben. wird unsere Aufmerksamfeir wohl vorzüglich in den Viertel von

Von Aubert de Vitrn. Saint-Georg: Square angezogen. Saint-Georg: Square ist ein großer, in der Mitte der neuen Stadt gelegener Plas. Hier ist Talma gdhlte neun, id, aber erst fieben Jahr, als wir beide das Modeviertel, in dem man breite, regeimdßige Straßen fina Fast zu gleicher Zeit in die Pension18:Anfalt des Herrn Lamaignière det, die alle auf einen Winfel des Square auslaufen. In der zu Chaillot eintraten; Calma tam direkt von London, wo sein Mitte des Planes ist eine herrliche Grasflåde, die von einem Varer Zahnarzt war. Der Vorsteher unseres Institutes, des von Gitter umídilossen wird. Hier steht die Statue des Charles John feinen Zöglingen innig geliebt wurde, weil er sie sehr freundlid) Moore, die eine Granirsáule zur Unterlage hat. Auf dem Fuß: behandelte, war leidenschaftlich für die dramatische Stunft einges gestell derselben liest man die einfachen Worte: Zur Erinnerung nommen, und diese Borliebe theilen Kinder nur zu leicht, fobald an die Kriegsdienste des in Glasgow geboreneGeneral-lieure: fich in ihnen Gefühl und Kunstsinn zu regen beginnt. Aile' Jahr nants Charles John Moore errichteten jeine Nibirger dies studirte er uns eifrig irgend eine Tragódie oder ein kleines Lusts Denkmal im Jahre 1819." Die Statue ist ebenfalls von Flar: jpiel ein, welde dann am Tage der Prämien : Austheilung auf: mann und eines reiner besteren Werte. Man erfennt hier den geführt wurden. Im ersten Jahre, wo wir zu spát anlangten, Mann, der, als ihm eine Soulier von einer Kanonenfugel ger; um noch Rollen erhalten zu Pónnen, spielte man den ,,Cromwell ichmetters worden war, zu seinen Waffengeführten, die ihn vom von Duclairon. Im zweiten Jahre wehlte Herr Lamaignière, Stampsplaş trugen, sagte: 30 hoffe, daß das Land mis mir zu: der jeden Vergleich mit dem Theatre Français verıneiden wollte, frieden renn und mein Betragen billigen wird."

ein Trauerspiel, welches nidye auf demselben gegeben wurde, Um eine ersdópfende Beidhreibung aller Gebånde, Kirchen „Sinoris, der Sohn Tamerlan's“, betitelt; es war das Berf und Deafıáler von Glasgow zu geben, bedürfte es cines Ban: eines Jejuiten, der es früher für das önmnasium Ludwig's des des, und wir wollen nur noch das Jail, das Königliche Hospital Großen verfaßt hatte. Talma spielie Darin mit großem Erfolg Und die St. Johanniss, St. Georgss und St. Davids; Kirche die Rolle von Sinoris Bruder. Sein innerer Beruf für das erwähnen. Das new Jail oder neue Gefängniß liegt auf der Theater iprad, fich damals i thon ganz deutlich aus, und im zwolf: öftlichen Seite des ,,Green." Es ist, wie das Edinburger Jail, ten Jabre dichtete er ein Pleines Srúd, in welchem unser Lehrer eine Uri Mustergefángniß. Das deußere macht einen freundlichen bereits Funken eines bedeutenden Lalenies erfarinte. Svater Eindruc, und auch das Innere iit reinlich und bequem. Jeder wurde ich von Calma für mehrere Jahre getrennt, und erst ges Gefangene hat seinen bestimmten Theil Luft und Lidit, und außer gen das Ende des Jahres 1781 trafen wir uns wieder im Gnins der Freiheit wird ihm nichts verweigert. Dies findet jedoch auf nafium Magarin, wo er in der Klafie får die Logií, ich aber in die abgesonderten Gefangenen feine Anwendung, denn ihr Leben der Klasse für die Phyfit und Mathematit (as. Damals tamen ist auf sivei oder drei thierische Verrichtungen boidránfi.

wir fast jeden Abend mit mehreren gleichgesinnten Freunden bei Die Gesetgebung des Landes hat seit etwa hundert Jahren einem unserer Gefährten, Turlin, der sich den Advofatenstande bedeutende Verbesserungen erhalten. Das Scottische Gesebuch widmere, jusammen. Talma, der zu jener Zeit erst aditzehn hat zwar noch etwas von seiner ursprünglichen Rohheit bewahri, Jahr sdhlte, gale in der Parijer schönen Welt für einen der lies aber die härtesten Bestimmungen find allmdlig außer Straft ges benswürdigsten jungen Menschen; Alles gefiet an ihm. Er war Pommen und neue an deren Stelle getreten. Jedenfalls ist dic von einnehmender Geftalt, eleganten, doch keinesweges faden abgesonderte Einsperrung der Gefangenen immer nod der Folter Manieren, vortrefflichem Charakter und ausgezeidneter Bildung porzusichen, die hier vor furgem nod in Gebrauch war. Vor er hatte eine hübide Stimme, fang mit vielem Geschmad, ob: Purzem ist das rechte Wort, denn es ist noch Pein volles Jahr gleich ohne Scule und Sunst und spielte redhe ferrig das' hundert seit ihrer Abschaffung verflossen.

Šiftrum; er besaß viel Senntniß von der Englischen und Franzo, Glasgow fann freilich nidht wie Edinburg Ansprüche auf Niiden Literatur, hatte viel Gefühl für die poetischen Schönheiten literarijde Bedeutung und Gelehrsamteit machen, aber dennoch beider Sprachen und verstand es vortrefflit, seine Art, wie er ißt der Unterricht hier sehr ausgebreitet. Es giebe feinen Búrs die vorzüglichsten Verse derselben reziiirte, recht geltend zu machen; ger, selbst der untersten Stlasie, der nicht freiben, lesen und er harte nicht einmal so vieler Vorzüge bedurfi, um das fdóne reconen Pannte und niche einige frennenisse von der Geidide Geidlecht, úber weldies jede Art von Keis so viel Gewalt auss feines 44110e8 bereke. Dies ist eine Folge der zahlreichen Frei: ůbi, für fid cinzunehmen. Dalma gab sich ganz dem Zauber . fchulen, welche in jedem Stadtviertel eripnet find. Obfluraniisse hin, den er ein Aspre, und fein leider Sinn, der oft genug auf mus ist hier nicht möglich. Eine sehr bemerkenswerthe statistisde die Probe gestellt wurde, floßte seinen Freunden Befurginik für die

..Wann

Zukunft ein. Von seiner Familie zum Zahnarzt bestimmt, machte ich hingu, gefduft Du mir gar nicht, ich habt Dein Lalent darin er geduldig, obgleich mit Widerwillen, alle nöthige Borbereitunges nid wieder erfannt, weil Du nidis thust als schreien." Uebungen zu diesem Behufe durch). Da wir wußten, daß er sahst Du mich darin?" fragrė Talma. - ,,Vor acht bis neun durchaus feine Neigung zu ernsten Studien hatte, und daher Jahren." ,,Ah, dann hast Du Recht, damals verstand ich den fürchteten, er möchie fidh ju sehr dem Vergnügen hingeben, lo Nero durchaus nicht und machte es daher, pie telain in seiner bestrebten wir uns, in seiner Seele die Leidenidaft fúr die Sunst, ersten Zeit, ich brüllte und geberdete mich wie ein Wahnsinniger; den Wunich nach Ruhm und die Luft zu solchen Anstrengungen, jebt aber habe id ihn studirt, nun hóre mich, und Du wirst finden, die ihm zujagten, wieder zu beleben, um ihn dadurch einer geistis daß ich ihn viel besser spiele.". Als man ihn mit Lobeserhes gen Trägheit zu entreißen, welche für ihn gefahrbringend war. bungen wegen seiner ausgezeidneten Darstellung des Cinna úber: Enthusiaitijd eingenommen für die dramatische Kunst, besuden schürtete, erwiederte er: ,, Nidt mich, sondern Monvel muß man wir eifrig, die Vorstellungen des Theatre Français, wo uns das bewundern; er beherrsdt alle seine Mitspieler. Man hat in der mals die jüngere Saints Bal, Brizard, Monvel und Larive in großen Scene mit Augustus mein stummes Spiel beklarich, ich Trauerspiel entzútten; Talma mußte uns dahin begleiten; bald aber wurde bloß von dem Eindruc fortgerisjen, den Mondel's erradie bei einer Vorstellung des „Dedip sein idlummernder wunderbare Kunst auf mid ausübte; als er mir gebot, mich nies Genius und zog ihn machtig zur Bühne hin. Mit gespannter derzusehen, stúrgie ich auf dem Seljel. wie ein geschlagener Mann Aufmerkjamfeit folgte er Larive's Spiel, theilte aber den Beifall zusammen, er bannte mic, darauf fest." - Auf unseren Wunsch der Menge nidhi und außerte nad beendigtem Stúc, daß ihm resitirte er uns einst bei Tische einen Monolog des Dreft; er die Auffassung der Rolle des Dedip nicht zugejagt habe, und daß fuhr sich mit der Hand durch das Haar, und sogleid, erschien er sie ganz anders nehmen wurde. Den nächsten Morgen theilte uns Orest mit dem Sainszeichen vor der Stirn, und so gewaltig er uns mit einiger Verlegenheit, denn er fürchtete unsere Miks war die Madi seines Genius, daß wir, obgleich er an unserer billigung, seinen Entschluß mit, sich dem Theater zu widmen; Seite saß, eben jo dauderten und in Thranen ausbrachen, als wir waren aber gang damit einverstanden und forderten ihn tónten seine Worte von der Bühne zu uns herüber. auf, sich einige für ihn passende Rollen einzustudiren. Er trug Man weiß, in welcher Gunst Talma bei Napoleon stand, uns nach einander den Xiphares, Hippolnt und Aegifth vor; wir den unser Freund schon tannre, liebte und sich selbst verbindlid bewunderten seinen richtigen Stunfiitin, seine äußeren Gaben und macie, als der fünftige Kaiser nur noch der General Bonaparic seinen Vortrag, vermißten aber bei ihm jenes heilige Feuer, das war, der damals ohne Anstellung sich durch seine nothgedrungene zum Herzen spridt; doch trauten wir unserem Urtheil nidi und Unthátigleit unglüdlicher als durch den ihm auferlegten Zwang riechen ihm, irgend einen berühmten Künstler um Rath zu bes fühlte. Eines Morgens war Dalma zum Frühstúc beim ersten fragen. Er wandte fidh an Demoiselle von St. Val, eine Šúnsts Konsul, und es wurde über die auf seinen Befehl am vergange: terin von großer Bildung und vielem Geist, von wahrem und nen Abend gegebene Borstellung: ,,der Tod des Pompejus riefem Gefühl; sie ermuthigie unseren Dalma, wúníchte aber, gesproden. Sie haben den Sejar sehr gut gespielt", sagte um seine Anlagen richtig beurtheilen zu Pónnen, ihn irgend eine Napoleon zu Calma, ,,dodverfielen Sie einmal, als Sie mit Rolle auf einein Liebhaber: Theater spielen zu sehen. År wählte Ptoloindus sprachen, in den Ton eines Stlub:Redners. Bedenken jich zu seinem Debut den Seïde im ,,Mahomei" und trat gegen Sie, Sájar ist ja Pein Jatobiner; er spricht vor Rómijden Dffia Ende des Jahres 1783 zuerst auf Donen’s Theater in der rothen zieren; was er sagt, ist offiziell. Uebrigens ist das, was Leute Kugel auf.

der Art sprechen, Edjar, Mahomed und id), immer weit entfernt Talma war von offenem und bescheidenem Charakter, er bes von dem, was sie denken!" Dann zu dem Schauspieler über; nachrichtigte uns von seinem ersten Auftreten und sprach den gehend, der den Ptolomaus dargestellt hatte, tadelte er seine Art Wunsch aus, uns Alle dort zu reben, weil er von uns sein urs der Auffassung und die niedrige Färbung, die er dem Charalter theil empfangen wolle. Ihr kennt alle dramatische Sorifes gegeben. ..135weiß sehr wohl", sagie Napoleon, „daß Cor; steller", sagte er, , 3hr versteht Alle genug von der Schauspiels neille diesen Fürsten nicht sehr erhaben aufgefaßt hat; er bieter funft, um fühlen su tónnen, ob ich aus meine Rolle rede aufs dem Sajar seine Strone an, doch glaubt er sich dazu gezwungen, gefaßt und ob id die Zusdauer zu rühren vermag. Bor Euren und felbft bei den unterwürfigsten Reden muß er doch eine gei ugen will ich mich entweder als fahig zum großen Schauspieler wife Würde bewahren. Er ist ein Stónig, und was auch immer zeigen, oder nie mehr die Bretter betreten. Ihr sollt mir frei ein König sagen mag, in Siellung und Geberde erniedrigt er fagen, ob ich duro Zeit und Mühe dahin gelangen fann, selain

fid nie.

Corneille 6 Tragödie erinnerte den Konsul an seine und Wondel zu erreichen, denn die St. Vai fónnte, wenn sie bei Aegyptische Erpedition, und er erzählte, daß, als er den Fuß auf mir mehr Anlagen als bei meinen Mitspielern entbedt, gu'nach jenen Boden gefeßt, den einst Edfar und dierander betreten, er fidhrig gegen mid renn."

etwas im Sande bemerkt habe. 3d nahm es auf", sagte er, Wir wohnten also dem Debüt unseres Freundes bei; fein und siehe, es war eine antife Kamee, und was mich noch mehr Erfolg war beispiellos, denn noch nie hatte man auf einem Lieb: in Erstaunen regte, war die Aehnlidkeit des Kopfes mit meinem habers Theater so viel dußere Gaben, verbunden mit der vollens eigenen. Wenn Sie fortgehen", fügte Bonaparte hinzu, uso detsten Uuffassung der Rolle und dem hinreißendsten Geist, in sprechen Sie bei meiner Frau vor; fie tann Ihnen den Stein einem Sdauspieler

vereinigt gesehen. Wir aber theilten nicht den zeigen, und Sie werden selbst von der Aehnlidfeit áberrasche Enthusiasmus der Menge, wir waren, uns selbst unbewußt, mit werden." Vorurtheilen gegen Lalma, ins Theater gegangen, wir bildes ten uns ein, daß die leichtfertigen Vergnügungen sein Herz ab: gestu mpft hatten, wir fahen in ihm nur eine Nachahmung Mon:

mannigfaltige $. vel's, blieben falt bei seinem Spiel und theilten ihm thöridter: idzise unser unbesonnenes Uriheil mit; Dalma bejab nad unserer - Lorenzo da Ponte. Während der Verfasser von Auber's, Meinung Alles, um mit Erfolg fich der Schauspielkunst zu wid: Menerbeer's und anderen Französischen Opernterien in Frankreid) men, nur fehlte ihm das eine Hochite, das Feuer der Begeisterung. ein Schloß besibt und von seinen Renten lebt, ist der arme Star Dieses edle Feuer glimmte freilid, für jeßt noch unter der Afde, liáner, der, zu Mozart's Don Juan“, zu Cimarosa's... heim: aber die Zeit, das Studium und die Uebung konnten es entgún: licher Ehe", zu Salieri's ,,Urur und zu vielen anderen seit den; Talnia aber, der unserer Einsicht zu sehr vertraute, envíagte 50 Jahren mit Beifall gegebenen Opern die Worte geliefert, im nad unserem Ausipruch, troß aller Ermuthigungen der St. Val, vorigen Jahre zu New York in der größten Dürftigkeit verstors dem Theater und fehrte zum Geschäft seines Vaters und Dheims ben. Es war freilich nicht sein Verdienst, daß seine Gedanken zurüc.

unsterblich geworden, und daß seine Verse eine großere Verbrei: Bald trennten sich unsere Lebenswege; durch meine Beidafs tung in der civilisirien Welt und im Munde des Volts gefunden, tigungen ward ich dem Theater ganz entfremdet und erfuhr nur als die irgend eines berühmten Dichters;, aber ein wehmüthiges gang zufällig nach Verlauf von drei Jahren, daß Talma auf den Gefühl erregt es doch, daß der Mann jahrelang am Hungertud Nath der berühmtesten Schauspieler sich abermals mit Eifer den. nagte, dessen Fin che dal vino (Treibt der Champagner) seit theatralischen Studien gewidmet habe und denselben Abend debus funfzig Jahren der Ausdrud der größten Fröhlichkeit, der Freude sire. Es war gegen Ende des Jahres 1787. Doch wagte ich am Ueberfluß ist. Lorenzo da Ponte wurde 90 Jahr alt und aus herzlicher Theilnahme für meinen Freund nicht, seinem Des schrieb noch wenige Monate vor seinem Ableben an einen Lands: bút beizuwohnen, und sah ihn erst kurz darauf als St. Albin im mann in Europa einen Brief voll bitterer Bemerkungen über die ,,Familienvater'. Diesmal war ich von seinem Spiel lebhaft Verlassenheit und das Elend seiner Lage in Nord: Amerika, wo ergriffen, denn es leuchtete daraus das Feuer der heiligsten Bes er 30 Jahre lang Professor der Italiánijden Sprache und Litera: geisterung hervor; nach beendigter Vorstellung begab id mid tur gewesen war und wo sich zulegt kein Mensch mehr um den in seine Loge, um ihm Slúd zu winden. Von nun an sahen ichwachen alleinstehenden Greis bekümmerte. Sein Brief schließt wir uns häufig; sein Haus gehörte zu den angenehmsten, weil mit den erschütternden Worten: „Ah, se, invece di cacciarmi in fidh dort die Berühmtheiten des Tages um seine geistreide und America, il mio destino m'avesse condotto in Francia, io non liebenswürdige erste Frau, Julie, versammelten. Selbst nach den temerei di servire dopo la mia morte di pasto ai cani, per non großen Erfolgen bewahrie Calma feine natürliche Beideidenheit aver di che pagare un po' di terra per ricevere e coprire le mia und die Biederfeit seines Charakters. Als ich ihn einst nach lans ossa sconosciute.") ger Abwesenheit wiedersah, fand ich ihn über die erbitterten Uns griffe unseres früheren Lehrers Geoffron berrúbt; ich tröstete ihn

*), „Ald), wenn mich mein Geldid, fatt mid na Amerika su jagen, nadi mit dem enthusiastischen Beifall des Publikums, der ihm unges Frankreich geführt hätte, id würde mich dann nicht scheuen, nad) meinem ichrádt noch jebi, im Jahre 1804, in allen Rollen zu Theil Code allenfalis den Hunden

zur Wahrung fu dienen, wenn id nur so viel

bätte, um ein wenig Erde ju bezahlen, die meine Gebeine bedeckte und der wurde, im Sinna, Nifomedes, Nero; „in der lebten aber", fügte Vergesien heit entzöge."

[merged small][ocr errors]

vierteljährlid, 3 Dölr. für das ganze Jahr, ohne Ers 03hung, in allen Theilen der Preußischen Monarchie.

Erpedition (Friedricho-Straße
Nr. 72); in der Proving so
Apie im Auslande bei den

Wobasbl. Poft. Hemtern,

für die

Literatur des Auslande s.

No 28.

Berlin, Mittwoch den 6. Mar

1839.

Anrheils, den 30 an dem praktischen Unterridot Meiner getreuen fr antre i oh.

und vielgeliebten Bürgersoaft nehme, babe 3d mit Reiner

nand den Grundstein dieses Sebaudes gelege und vermauert am St. Marc Girardin, über das polytechnische Institut zu 14. Dłtober 1816.14 Wien.)

Die Statuten des Instituts entsprechen den Abfidhren des

Monarden. Die gange - Einridtung ist so getroffen, daß die Der Stifter und Direttor der polniechnischen Anstalt zu Wien Zöglinge in dem speziellen Fache, weldes fie errodhle haben, den ift Predil. Er hat den größten Antheil an dem Gedeihen dieser nothigen Unterricht erhalten. Spezielles eingehen auf jede Mas Anfalt, denn wie gwedmdßig fich aus eine neue Einridtung terié und praktischer Sinn sind die beiden Hauptgrundidbe, welde erweisen möge, so ist doch damit nidt immer idon Alles gethan, hier in Anwendung gebracht werden. Die Anstalt bar drei Abs sondern es gehört auch ein Mann dazu, welcher alle seine Strafie theilungen: eine Industries Sdule; em Konservatorium der Stánfte daran segt und aus dem Erfolge der Anstalt eine Baupraufgabe und andwerte; eine Gesellschaft zur Beförderung der Nationals seines Lebens macht. Das hat Prechtl gethan. Ein Mann, voie Induftrie. Predel hatte die Errichtung einer großen industriellen er, båtte freilich aberall Anerlennung gefunden; in Defterreid ift üniversitát im Sinne; diefelbe rollte atlmdlig den Kreis ihres fie ihm aber auf eine ausgezeidnete Weise zu Theil geworden. Unterrichts erweitern. Das Grundgeseß aller Deutscher Univers Prechtl ist eine Feuerseele, ein fpefularjver Geift, der in dem fitáten, die Lernfreiheit, fam auch dem Institute zu Statten und polptechniiden Institut etwas anderes als eine bloße Lehr:Anstalt erwies sich in Wien nicht weniger wirliam, als im übrigen der Chemie oder Phnfit fiehr. Ihm ift fie ein Drittel, seinem Deursland. Das Eigenthümliche der Deutschen Universitäten ift, Vaterlande einen neuen Aufidwung zu verleihen. Die Willens daß jeder Student die Vorlesungen besuct, welche ihm anfteben. fchaft wirft auf die Erweiterung und Vervolliommnung der Ins Daffelbe findet im polnrechnischen Institut ju Wien statt, und dustrie, und der Fortsdritt der Industrie wird für Desterreich von die Zglinge sind hier nicht, wie die des Pariser polniechnischen der hódften Bedeutung renn. Demzufolge befindet fide im polns Instiruis, gezwungen, alle Vorlesungen zu besuchen. Die Pariser technischen Institut außer der Schule auch ein konservatorium pointechnische Scule beruhe nidie auf dem Prinzip der Lerns der Künste und Handwerpe, nebit chemischen, phyfirden und freiheit, sondern auf einem gang entgegengesebien. Hier werden mechanischen Stabinetten. Jährlid findet eine Ausstellung der alle Zöglinge derselben Regei unterworfen, an alle derselbe Maßs Erzeugnisse der National Industrie Ratt. Das polprednische Ins Rab gelegt. Der Eine foli dafjelbe wie der Andere lernen, und ftitut hat die Aufgabe, auf die Hebung und Berbeiterung der auf die verschiedenen Anlagen, Fähigkeiten, überhaupt auf die Rationals Industrie zu wirken. Es vertheilt Preise für nüßliche Individualitat, wird gar feiné Kúdridot genommen. In dem Erfindungen, giebt Kathidlage und reidt der Beripattungs-Bes polytechnischen 3nstitut

polyiedonischen Institut zu Wien, welches leine Staserne mit einer borde Berichte ein.

bestimmten Unzahl von Studirenden ist, befuden die Bóglinge Das polytechnische Institut ist oder vielmehr tênnte eine

pon ihrem Eintritt an unter den verschiedenen Vorlesungen dies wissenschaftliche, kommerzielle und adminiftrative Madt fenn, jenigen, welde ihrem fånfrigen Berufe am angemessenften find; welche die Functionen der Alademie der Wiflensaften, des und da die einzelnen Gewerbe und mandelogweige von fehr vers Handels: Ministeriums und der KandelssSammern in Frantreich fchiedener Beschaffenheit sind und einen großeren oder geringeren vereinigen würde. Wollte der Ausschuß der Profesoren alle Grad bon wiffenschaftlider Bildung erfordern, fo fönnen die Jahre eine gewisse Anzaht kaufleute aus den verschiedenen

den verschiedenen Boglinge einer Abtheilung auch eine oder mehrere Vorlesungen Cheilen der Monarchie ju reinen Berathungen hinzuziehen,.ro einer anderen Abtheilung besuchen, je naddem es ihnen anges würde daduro die Industrie gewissermaßen unter einer Åre von messen ideint. HandelssMinisterium représentirt werden. Indeffen dürften diese Wenn das pointednijde Institut nur eine Schule wodre, ro Entwürfe, von denen es dahingestellt bleiben mag, ob fie den würde es hinreidend renn, eine uebersicht der Borlesungen zu Anfidren Prechtl's entspreden, wohl dwerlich die Beiftimmung geben. Dasselbe bar indeß noch eine andere Seite, die hervors der Regierung erhalten, und das polntechnische Institut ift big gehoben werden muß;. es ist eine offentlige Anfalt, und dieser jeßt eine Handelss und Industrie. Soule geblieben, welche allers Gefichtspunt ift ungleid wichtiger. Gemiß ift es som h8often bings auf den Aufidwung der Industrie in Desterreid einen Interessie, bier eine unterrichts's Unfalt zu finden, die mande großen Einfluß gehabt hat. In Italien tonnen heutzutage die Formen der Deffentlid leit in sich aufgenommen, inii einem Worte, befterreichischen Fabrilen idon mit den Englisden und Frangos eine Soule, welche, im Bertrauen auf die fünftige Entroidelung fischen die Konturrenz aushalten. Defterreich hat nicht minder des Gewerbfleißes, den Beginn einer Vertretung des Handels wie England und Frankreich alle neuere Entdeckungen der Wissens innerhalb der Regierung selbst gemacht hat. Daß Predii Alles, idhaft ausgebeutet, und bereits seit dem Dłtober 1816 werden die was wir ihm hier unterlegen, wirtlich begredt hat, idet fic Wereft&tren des polytechniscen Instituts mit Gas erleudret. Auf natürlidh nicht beweisen, indeß scheint er dode diesen Gedanten dem Stontinente war dies der erste derartige Berjud.

gehegt zu haben; aber der Gedante hat noch nicht seine gange Prechtl reiste ibon im Jahre 1810 den Plan zur Errichtung Berwirklichung, und bis jeßt find nur Entwürfe, Ideen, Steime des polntedonisden Instituts ein, aber die Sriege

vergogerten die vorhanden. Das pointechnische Institut ist eine industrielle Schule, Ausführung, und erst im Jahre 1815 ging die Regierung ernfts weiter nicht, aber in den Statuten, die von der Regierung ges lider auf diesen Gedanken ein. Im August 1813 berief der nehmigt worden find, liegt auch eine ganz andere Aussicht. Saiser son Desterreich während seines Aufenthalts in Paris Wenn die Zöglinge ihre Studien beendet haben, so ftellt Prechtl dahin, um die dort vorhandenen Anstalten zu besichtigen. ihnen das Institut ein Zeugniß aus. Dieses Zeugniß des polns Der Kaiser stellte eine ansehnliche Summe zu seiner Berfagung, technischen Instituts ist, den Statuten zufolge, eine Empfehlung welche zum Anfauf phyflalisder und demisder Apparate so wie für diejenigen, die fich um demter bewerben, für welche die im aud werthvoller Bücher verroendet wurde. Um 14. Dłtober 1816 Institut gelehrten Kenntnisse erfordert werden. legte der Saiser in eigener Person den Grundstein des paupes Das pointechnische Institut bildet für alle auf die Künfte Gebaudes der' pointechnischen Soule. Eine Pergaments

Rolle, und Gewerbe bezügliden Gegenstände einen Theil der Staatss welde der Kaiser selbft unterzeichnet hatte und die in den Grunds Behörde. Wenn die Beamten einer Entsdeidung über Gegens fein eingeldloffen wurde, enthielt folgende Worte: Bum Beug, Rande der Industrie bedürfen, lo múffen sie dieselben beim 3ns niß Meines Sirebens, die wissenschaft unter allen Standen der ftitut einholen. Will die Regierung eine Entdecung des Auss Gesellsdaft in Defterreid zu verbreiten, so wie des lebhaften landes prüfen lassen, so wird ein Mitglied des Instituts damit

beauftragt. Den Statuen sufolge, if das Institut also ein bes

rathender Ausíduß, welcher die Verwaltung mit seinem Rathe *) Wir haben bereits, früher erwähnt, daß Herr Professor St. Marc Girardin einen fehr günftigen Beridt über den Bustand der Oesterreichischen

und feinen Einfidren unterstüßen soll, und dessen Mitglieder, so Normal: und Gewerbe: Sculen abgeftattet. In ahnlider Weise, wie Herr

Bu sagen, als missi dominici in die Provinzen und ins Ausland Coufin früber die Saulen Nord: Deutfdlands besprad, hat Herr SI. mare

reisen. Steardin seitdem die Süd : Deutschen Unterrichtsunftatten zum Gegenstand einer Darstellungen gemacht. Wir thellen hier jur Wrobe, nach dem seldus

Ülle Sonnabende versammeln fich die Profefforen des Inftis baltiger Panorama de PAllemagne, den grufiaß über das pointedinische Insti:

tuts unter dem Vorfiße des Direttors, und in diesen Veríamms tut in Wien mit.

lungen offenbart fich besonders der Charakter einer Alademie der

[graphic]

Wiffenfchaft und eines Verwaltungs-Ausschuffes, den wir dem zu werden. In seiner gegenwertigen Geftalt ift es der paffendite Institute vorhin beigetegt haben. In diesen Sißungen werden Solußstein des in Defterreid herridenden

Syftems des öffentliden die Berigte, welche die Regierung über Gegenstände des Hans Unterrichts. Die Spezialien und das Praltisde sind der Geift des deld und der Gewerbe gefordert bat, von den Professoren, in Offentliden Unterridis in Defterreich. 3e håber derfelbe steht, desto deren Fach die aufgeworfenen Fragen eingreifen, der Verjamms mehr geht er auf das Spesielle ein, und desto mehr gertheilt er lung vorgelegt. Diese berathet fich und entwirft das der Regies fic. Jn den niederen Anfalten empfangen alle Scaler densels rung zu überreichende Gutachten. Mindestens findet alle

Wode ben Unterriot, in dem polytechnischen Inftitur wird ieter 38gs eine Sigung und eine Berachung statt. Am Ende des Jahres, sing in den Gegenstanden unterrichtet, die sein Púnftiger Beruf im August, halt das Institut eine große Offentliche Sibung. Dies bedingt. 3n Desterreide duldet man teine oberfldchlide und uns selbe hat den Zwed, das Publikum mit dem

Geist und den Forts bestimmte Kenntniffe, und das encntlopddisde Wiffen, weldes chritten des Instituts bekannt au machen. Wie die Sachen jeßt nur Qalbgelehrte bildet, wird hier nid begunstigi. Scheint es stehen, liegt die größte Wichtigeit dieser Sibung in der Vertheis dod in der Char, als ob das Wiffen eben so viel an Tiefe und lung der Preise. Nach den Statuten hat sie indeß einen ernstes Gründlichkeit verliere, als es an Ausdehnung gewinnt. ren und gewichtigeren Charafter. Es sollen an diesem Tage die

(Panorama de l'Allemagne.) Entdedungen im Gebiete der Künfte, die Anwendungen der Wissenschaft auf die Industrie hier geprüft und in einer übersichts lichen Zusammenstellung der Leistungen des vergangenen Jahres

England. ein Uriheit abgegeben werden. Dieser Bericht (dildert den ges genwartigen Zustand der National: Industrie, die bedeutendsten Die neuesten Forschungen über Stürme und Drkane. industriellen Institute, ihre Hülføquellen, Fortschritte und Bers besserungen. Alljährlich werden Fragen, welche fic auf die Ges

(Fortseßung.) werbe:Wiffenídaften beziehen, aufgeworfen und die Beantwors Somit hatten wir eine kurze Analnie des ersten Memoire's tungen derselben beurtheilt und mit dem Preise belohnt. Ferner des Herrn R. gegeben. Das zweite Memoire enthält eine furge soll das Institut eine Zeitschrift unter dem Titel, Jabrbücher des Notis, den Sturm betreffend, welder in der Nadt des 10. Au polytechnijden Instituts" herausgeben. Die Beftimmung der Zeits goft 1831 auf Barbados wúthere, dann über Lucia, Domingo und drift ist, den Statuten zufolge, das Publikum mit der Entwices Cuba hinstrich und zu den nordliden Küften des Meritanisden lung des Instituts bekannt zu machen. Dieselbe handelt von den Golfes ungefähr unter 30° N. Breite vordrang, wo er gleid jeis Arbeiten und Fortschritten der Industrie, von der Entwicelung tig in Pensacola, Mobile und Neu - Drleans fein Wesen trieb. der Wiffenschaft innerhalb und außerhalb der Scule. Auch die Von hier aus drang er in die benadbarten Siaaten der Union Abhandlungen der Professoren und im Auszuge die der fremden und brach sich erst an dem Alleghanns Gebirge. Eine große Lands Gelehrten werden hier abgedrudt.

strede im Norden des Merikanischen Golfes wurde von heftigen Das polytechnide Institut ist ferner ein Museum der Regengusien úberschwemmt; wenn aber der Sturm Sber Neus Künste und Gewerbe. Die Sammlungen desselben stehen nicht Drleans binaus fide fortsette, so muß er auf die höhere Atmos allein den Zöglingen offen; fie find zugleid. Denimdler des ges sphdre befordnet gewesen senn; denn weiter nördlid verspürte genwärtigen Zustandes der Gewerbe und schließen fic in so fern man teine hefrige Wirkungen deffelben mehr. Dieser Ortan, an die Industrie Ausstellungen, welche jährlid in den Sålen des der ebenfalls von der Redren jur linten wirbelte, legte in Inftiturs stattfinden. Dasselbe rollte der Mittelpunkt der gesamme beildufig 180 Stunden eine Strede von 2000 SeesMeilen surůd. ten Industrie werden. Bon ihm geben alle Vervollkommnungen Sein rotirender Charakter seigte fich sehr schön an den Wirluns der Industrie aus, und bier werden die jungen Leute, welche fic gen, die er auf Barbados hervorbradore. Diejenigen Baume den Gewerben widmen, unterrichtet. Die Sammlungen stehen welde er an der Nordrúpte entwurzelte, lagen von N. R. Well unter der Aufsicht der Professoren, und eine jede Sammlung ents gegen S. S. Di, mdhrend andere Blume im Innern und in spridt einer Abtheilung des Inftituts.

einigen anderen Gegenden der Insel von Süden gegen Norden In dem Institut ist eine Werkstatt, wo die Modelle der mas lagen. Die ersteren waren in einer früheren, die lepieren aber thematifhen und physifatischen Instrumente so wie der Maschis in der legten Periode des Sturmes niedergeschmettert. nen, welche für die Anlegung der Brüden und Heerstraßen ers In feiner dritten Abhandlung lents Herr R. unsere Aufs forderlich sind, angefertigt werden. Diese Werkstatt darf keine mertiamteit auf die versbiedenen Puntre, die er hinsichtlich der Arbeiten für die besonderen Bedürfnisse des Hauses, der Pros vornehmsten Bewegungen der Armosphäre, welde einen Drlan fefjoren oder gar Fremden übernehmen. Sie hat, wie man sieht, qusmaden, für begründet bali

. einen ganz bestimmten Charakter, denn fie dient durchaus nicht In dem vierten Memoire erhalten wir eine Sarie der Bahs zur prafrijden Unterweisung der Zöglinge. 3m Institut wird nen verschiedener Stürme, und den Schluß bilden praktisde Bers nur gelehrt, wie die Wissenschaft zwecmăbig auf die Ausübung haliung8-Regeln für Sdiffer, der einzelnen Gewerbe übertragen werden konne, aber die Bog Bon diesem transatlamisden Beobachter wenden wir uns zu linge werden zu feinem bestimmten Gewerbe angewiesen. Sie einem Briten, Dberstlieutenant Reid, der mir nicht geringerem fino Studirende, aber keine Lehrlinge. Prechtl hat sehr wohl Eifer und Talente diesem Gegenstand nadgeforfgot bat. Here gefühlt, daß eine werkthårige Ausübung der Gewerbe dem Instis Reid wurde nad Barbados gedidi, um den Wieder: Lufbau quie einen ganz anderen Charakter verleihen würde. Dasselbe der von dem Drlane des Jahres. 1831 aerftorten Gebdude des würde dadurch eine Fabril, eine Manufaktur werden und die Gouvernements zu leiten. Bei dieser Gelegenheit erwachie in Privat:Industrie eine gefährliche Konkurrenz zu beftehen haben. ihm die Luft, die Urladen und den Charakter der Orlane zu ers

Es bleibt nur noch übrig, das polytechnische Institut unter forígen; er sammelte überall Radrichten von früheren Stúrs einem dritten Gesichtspunkte zu betrachten, nämlich als eine Sex men und wurde aude mit den Memoiren des Herrn Redfield sellschaft, welcher die Beförderung des Gemerbfleißes obliegt. belannt. Die Udmiralitde bewilligte ihm die Tagebücher Bris Ráchst dem Unterrichte ist dies die beachtenswertheste Seite,

die tijder Schiffe welde die Region der Drtane beschifft batten, aber bis jest noch am wenigsten hervorgetreten ist. Dieser Aus: und eine prüfende Bergleidung der in denfelben aufgezeichneten dub, welcher, den Statuten zufolge, einen wesentlichen Bestands Beobachtung mit solchen, die man auf dem Lande angestellt, theil des Instituts bilder, sollte eine besondere Organisation ers machte es ihm möglid, die mannigfaden Phanomene perfdies halten. Dies ist indeß noch nicht gesehen und die Idee des dener Stürme ju flasfifiziren, ihren rotirenden und progressiven Stifters fomit unvollständig geblieben. Nad dem Entwurfe Character, wie ihn Redfield beschrieben, außer Zweifel zu stellen, Prechtl's sollte das Institut eine Universitát fenn, und deshalb zu ermineln, daß ihre gerstörende Gewalt von ihrer rotirenden wurde die Studienfreiheit in den Plan aufgenommens es sollte abbangt, und eine farffinnige Permuchung des Amerilanijden eine Verwaltungs-Behörde fenn, und zu diesen Endzwede wurde Soriders, daß die Siúrme in fudlichen Breiten bei ihrem Um. der berathende Ausschuß gebildet, welcher Berichte erstattet und o mung einer entgegengefesten Kidtung folgen, als die in Gutachten abgiebt; es follte endlich eine Alademie feyn. Nad nordliden Breiten (o. 5. von der Linten zur Redren), du beftdrigen. dem Entwurfe des Stifters und nad den Statuten sollten die Che mir jedod auf

diese Erörterungen eingehen, versuchen angesehensten und gebildetten Kaufleute Mitglieder des Institute wir es, dem Lefer einen Begriff von einem Weplindisden Drtane fenn. Diese wurden im Verein mit den Profefforen den Auss zu geben, indem wir die interessanteren Theite der Beschreibung ichuß gebildet haben, dem die Beförderung der Industrie oblag. des vorhin erwahnten Drlanes jusammenstellen. Auf dem Wege Sine solche Vereinigung praktisch und wissenschaftlid gebildeter von Barbados nad St. Vincent bewegte fich dieser Orlan in Männer wurde von unberechenbarem Nußen gewesen seyn. Ein einer Stunde nur gehn Englisde Meilen wein Bevor er St. Geschaft dieses Ausschusses ist die Vertheilung der Preise fúr die Vincent erreichte, bemertie ein Herr Simons gegen Norden eine neuesten Erfindungen und Verbesserungen auf diesem Gebiete. fürderlide Wolle von olivengrüner Farbe, dergleiden ihm Man sieht, daß Prechtl nicht vergessen hatte, was geeignet war,

während eines 40jährigen Aufenthalt in den Tropenländern seine Scopfung zu heben. Ware fie ganz nach seinem Plane noch nicht vorgefommen war. Herr, S. eilte nad Mause, pers ausgeführt worden, so unterliegt es wohl Peinem Zweifel, dab nagelte Thüren und Fenstern und schügte so seine Wohnung vot dieselbe unter einer Regierung, welche sic vorzugsweise die Bes dem allgemeinen Unglúd. Das Wasser des Meeres swoll in förderung des materiellen Wohls als Ziel gestedi hat, die Seele Kingston s Bai, su einer solden hohe, daß es die Straßen übers der Regierung geworden wäre, denn sie entspricht allen Zweden, Auchele; verbiedene Gebäude im Fort Charlotte" wurden abs melde die Regierung erreichen will. Durch den Unterricht bils gededt, und andere fürsten zusammen. Das merPro ürdigste Phas der das Institut pratasche und núbliche Menschen, feine hohle nomen aber, weldes in St. Vincent ftattfand, war die Wirs Theorerifer und Syftemmacher. Die öffentlichen Sißungen und lung des Stuumes aaf den großen Wald, der einen Theil der die Zeitschrift haben ebenfalls einen prafrisoen Zwed; the follen Insel überdegi. Eine große Anzahl Bdume ant nördlidendas Publikum mit der Anwendung der Wissenschaft auf die Ges Rande befetten waren getestet, aber nicht zu Boden gedulas sverbe befannt machen.

gen. Oberf Reid prüfte diefe Bduine im Jahre 1832 Sfter; und Das polntedonische Institut ist vielleicht noch nicht das, was pe Toienen ibm nor durd den Wind, fondern durch die außers es feyn Pónme; aber es hat dio Moglichkeit und die Adhigfeit, es ordenstide Duaneirat elektrisden Stoffer, welche der Sturm ént

widelte erftice su fenn. Solche Entwicelungen elektrischen Stadt Bridgetown lagen jeßt unbescủßt und in Crúmmern vor Feuers scheinen mdotige Drlane immer zu begleiten; unb nas dem Besdauer. mentlich berichtet man von den Bügen w&brend des Drtanesh Das fünfte Kapitel des Reidschen Werkes ist der Untersuchung von 1671, daß fie wie Fladerfeuer aber die Erde hingestrichen dreier Drfane des Jahres 1837 gewidmet, deren Evolutionen auf Fenen, ja fogar von Unten nach Oben geudt hårten. Während drei interessanten

starten verzeichnet

ftehen. der Sturm von 1831 am heftigsten wüthete, bemerkten awei Der erste dieser Orfane goge am Morgen des 26. Juli úver Neger auf Barbados mit Entiegen, daß der Körver des Einen Barbados und erreichte gehn Minuten nad zwolf Uhr desselben elektrische Sunten persandte. Dies ereignete sich in dem Garten Tages die Insel Martinique. Am 26ften um Mitternacht lam en von Coddrington • College, wo die beiden Neger, nachdem ihre nad Santa Cruz, und am 30ften wüthete er in dem Golfe von Hútte eben niedergeriffen worden, einander im Finstern unters Florida, wo einige Schiffe zu Grunde gingen und andere bes füsten und das Hauptgebdude zu erreichen suchten. Ein andes idadige wurden. Von dort wendete er sich nordwarts, erreidte res merkwürdiges Phänomen begleitere dieren Orfan. Da die Jacksonville in Florida am 1. Auguft und zog dann in nords Meereswogen bestandig über die 70 Fuß hohe Slippe an der oftlicher Richtung über Savannah und Charlestown. Nordspige fic wälzten wurde der Schaum von dem Winde viele Dem Tagebuch des Lieutenant James zufolge (der im Jahre Miles weit ins Innere getrieben, und überall regnete es falziges 1837 guf dem Kónigl. Schiffe ,,Spen" vor Barbados tag), drang Wasier. Die Šufmafiers Fifde in den Teichen des Majors am 26sten gegen vier Uhr Nadmittags ein mächtiger Wogen dwall, Legcod ramen alle ums Leben, und in Bright: Hall, etwa zwei begleitet von Donnern und Bligen, in die Bain Der Himmel Miles júd: füd softlich von der Klippe, behielt das Wasser der harte im Ganzen eine dunkelblaue Farbe; nur am Rande des Deide noch viele Lage einen falzigen Geschmad.

Horizontes sah man einen rothen Soimmer. Jeden Blis bes Die Vorldufer des großen Kampfes der Elemente, welde gleitete ein ungewöhnliches Bifchen, wie wenn ein glühendes den Drtan auf Barbados bilderen, waren Windroße und Regens Eisen ins Waffer getaucht wird. Das Barometer und das schauer, die am Nadmittage des 18. Auguft eintraten. Gegen Sympiezometer fielen gegen sechs Uhr bis auf 28,45 Zoll

. Um vier uhr lagerte sich ein idredliches Dunkel über Barbados; halb sieben brach der Ortan mit fürchterlicher Gewalt gegen das nur in der Nähe des Zeniths bemerkte man einen lichteren Halbs Schiff los. Um acht uhr wendete er sich von Ost Såd oft nach Preis. Die folgende Beschreibung des Sturmes, welche Oberft Súden und blies eine halbe Stunde lang lo heftig, daß die Leute Reid uns mittheilt

, ist gleich nach der Katastrophe in Bridgetown faum auf dem Verdede stehen fonnten. Da! Sdiff wurde von abgefaßt worden:

den Wogen fo tief hinabgedrůdt, daß Bugspriet und Vorders ,,Nad Mitternadt war das bestandige Leuchten der Bliße Pastell zuweilen unter dem Wasser standen. Gegen neun Uhr grauenvoll, und ein heftiger Wind blies aus Nord und Nordsoft. wendete fid der Drkan nach West Súd: Weft; das Barometer üm Ein úhr nach Mitternacht, am 11. August, Anderte dieser begann zu steigen, und als der dicke Nebel vorüber war, konnte Wind plößlich feine Richtung und stürmte mit verdoppelter Ger Lieutenant James zwanzig Kauffahrer zählen, die zertrümmert walt aus Nord: Weft und den Zwischen Punkten. Die oberen am Strande lagen. Regionen wurden von dieser Zeit an durch anhaltende Blige ers Die sahlreichen Data in Betreff dieses Sturmes, welche bellt; aber noc magischer leuchteten die elektrischen Flámmchen Oberst Reid gesammelt, lieferten ihm Material zu seiner fünften in allen Richtungen. Kurz nach zwei Uhr wurde das Brüllen Starte. Statt nad Dsten hin fonkav zu seyn, war der Sturm des Orfans so entseklid, daß feine Sprade einen Begriff davon zu Anbeginn gegen Barbados und Santa Cruz hin fonver, als geben kann. Gegen drei Uhr mdfigte fich der Sturm von Zeit hatte er mit einer fast südlichen Kidtung angefangen. Die zu Zeit, oder zerstúdelte fid gleidilam in einzelne furchtbare Kurve nahm jedoc ihre gewohnte Form wieder an, und, was Windstoke, die aus Weft : Norðs Weft, aus Westen und Süds befonders merémůrdig, ihr Zielpunft befand sid, wie bei allen Westen famen."

ábrigen von Redfield verzeidneten Orlanen, unter dem soften Nasdem auch das Bligen aufgehört hatte, war die Finsters Breitengrade. Der freifende Enlinder der Atmosphäre, im Ans niß ein paar Augenblide grauenvoll. Uber ploglid jah man fang des Ortanes vergleidungsweise, eng, erweiterte sich meht feurige Meteore vom Himmel fallen; namentlid beobachtete und mehr, bis er endlid in gewöhnliche unregelmásige Winde Søreiber dieses eine dunfelrothe Feuerfugel, die aus ungebeurer auf der nördlichen Atmosphäre úberging. Hohe senfredt herabfiel. Ohne Zweifel fant fie vermoge ihrer Der gweite Drfan des Jahres 1837, welcher der Orfan spezifischen Scwere und stand nicht unter dem Einfluß einer von Antigua heißt, besaß die Eigenthúmlidfeit, daß er viel weiter dußeren Sraft. Als diese Kugel der Erde náher tam, wurde ihre im Osten anfing, als seine Kollegen. Die Details desselben, wie Form oval und ihre Farbe ein blendendes Weiß; endlid idlug fie Herr Keid gesammelt, sind vom höchsten Interesse. Am Abend fie prasselnd an den Boben, zersprißte, wie geschmolzeues Metali des 31. Juli bemerlte Capitain Seymour, welcher die Brigantine und war erlojden. Wenige Minuten nach der Eridheinung dieses Judith” befehligte, bei frisdem Nord Of Winde nahe am Meteors wurde das betdubende Brillen des Windes ein fernes Zenith einen weißen Glanz von runder Forin, und während er dumpfes Getöfe, und die Blige, welche seit Mitternado in febr dieses Phänomen aufmerksam beobachtete, ris, ein plöslicher Winds furzen Intervallen am Himmelsgemóibe gegudt hatten, trieben stoß (aus Nord: Often) den Topmast und die niederen Segel des ießt eine halbe Minute lang ein fürchterliches Spiel zwischen Schiffes fort. Um ein Uhr nach Ritternacht wurde der Wind Wolten und Erde. Die ungeheure Wudt der Dampfe fdien auf beftiger, das Meer ich woll, und das Schiff hatte viele Noth. den Häusern zu ruhen und ergob fid in einen Flammen Regen, Gegen act Uhr des Morgens war der Wind schon zu einem den die Erde wieder zurúd zum Himmel sandre.

Orlane herangewachsen; Keiner hörte auf dem Berdede, mas Gleich nach dieser wunderbaren Metamorphose des Bliges der Andere sprach und seiner sab sich im Stande, für feine brach der Ortan mito unerhörter Furie aus Westen losy tausend Rettung etwas zu thun. Lassen wir jeßt den Capitain weiter und aber taasend Wurfgeschoffe - die Fragmente gertrümmerter erzählen. Werte von Menschenhand vor fich her durch die Eifte soleus ,,Unser Schiff wurde von einein måtigen Wogenberg ges dernd. Die maffivsten Gebäude wurden bis in ihre Grundfesten hoben und auf das Badbord gestellt, dessen Bollwerte größtens erschüttert, und selbst die Oberflade der Erde bebte, als der Vers theils fich losrisien. Nad einiger Zeit erhielt es wieder feine derber iber sie hingog. Den Donner konnte man zu feiner Zeit gerade Richtung, und der Wind wendete fich plöblich (von Nord: deutlid vernehmen. Das Brüllen und Heulen des Windes, das on nad Súd - Oft. Eine kleine Weile führen wir vor dem Tofen des Océans, deflen ahúrmende Wogen Alles zu versdlingen Winde her; dann hob sich unser Schiff ein zweites Mat, daß das drohten, was der Driam verídonte, das Praffeln der Dachziegelu, Badbord nach unten fam; und als es fich wieder gerade richtete, das Gefrache einstúrzender Dacher und Mauern und tausenb waren alle Bollwerfe der anderen Seite, bis auf wenige Plans andere unbeschreiblide Miftone machten einen Total Eindrucf, fen, abgerissen. Dann wurde es ciwa funfzehn Minuten hindurc dem die foredlichsten Phantasie Bilder vom jüngsten Tage nur lenfjam. Gegen Mittag trat eine viertelständige Windstille ein; túmmerlich darstellen.!!

dann aber brad der Orlan aus Süden los, und wir verloren Nach fünf Uhr mäßigte der Sturm von Zeit zu Zeit fein alle Hoffnung, ung reten zu können. Ein Wogen dwall (dlug Wüthen, und jeße konnte man die Ziegeln und das úbrige Baus an das Steuerbord unseres Schiffes und hob es zum dritten Material, welches der lette Windfot wahrscheinlich ungeheuer Male auf das Badbord. Eine Zeitlang blieb es in diesem Zus hoc emporgeschleudert hatte deutlich niederfallen horen.

tande; die Kajute war fast gang mit Wasser gefällt, und das Sobald der grauende Tag die dußeren Gegenstande fichtbar Borders fastell sammı den drei Boten war verschwunden. Den gemacht hatte, begab sich Schreiber dieses nach dem Kai. Der Kadetten am Rade hatten die Wogen fortgespült, und das Rad Regen wurde so gewaltig vom Winde getrieben, daß er die Haut dazu. Alle Stuben an der Steuerbordfeite waren zerbrochen verteßte. Das Schauspiel war aber alle Beschreibung majeftatisch und alle Segel, mit Ausnahme des HauptiSegels, zerfeßtEros Die riesigen Wogen rollten heran, als boten fie jeder Odrante dieses anideinend gang hoffnungslosen Zustandes riotete sich die Troba Der Ort, wo man die Sdiffe Paffatert, war mit durch Budith" zu unserer frohen ueberraschung ein drittes Mai einander scrimmenden. Sobindeln, Fabbauben, Connen, Heusgerabe, und bald hatten wir die Gefahr überftanden. Fast eine búnbeln und Erúmmern von Fahrzeugen wie überfder. Nur zwei Siunde lang konnten wir Peine Hand vor den Augen sehen, und, Soiffe innerhalb des Steindammo batten fich flott erhalten; was besonders merkwürdig ist, die Nägel unserer Finger waren aber eine große Menge anderer lag umgeschleudert im feichten Pohlschwarz und behielten diese Farbe beinahe fünf Wochen lang, Wasser."

Die eben ermahnten interesanten Wirfungen auf die Sehs ,,Bestieg, man den Thurm der Domkirche, fo zeigte fich fraft und die Fingernäget der Mannschaft bewogen Herrn Meid, ringsumher ein großartiges, aber betrübendes Bild der Verödung. den Capitain Senmour um ndhere Auskunft hierüber zu bitten. Das gange land, so weit die Blide reidhte, war eine Wurte, und Der Capitain behaupter, die Finsternig fey, an n ger midt le ftatt aller Begetation fab: man hin und wieder einige mit frans bedeutend gewesen, daß die Leute einander nicht hatten, feben haftem Grán bervad sene Stellen. Die wenigen nod übrigen Pónnen, und bemerkt dabei, die dwarze Fárbung der Fingernas Baume hatten, da sie ihrer Zweige und Blätter beraubt waren, gel hátre fich gleichzeitig mit der Abstumpfung der Sehkraft ein: ein faltes, winterliches Anfehen, und die zahlreiden, jonft von gestellt

. Beide Phänomene waren unfireitig

Wirkungen des elets dichten Hainen umgebenen Landfige in der Nadbarschaft der frischen Stoffes in den Elementen.

[graphic]
« ForrigeFortsæt »