Billeder på siden
PDF
ePub

body greifen. Bon vorn herein müssen wir aber bemerken, daß die Ermäßigung in der Diät gemeint, die, nach den Sterbeliften, durcAnfäße, worauf unsere Berechnung fußt,

etwas in der Eil und in aus ohne Nachtheil, in diesem Jahre, wie in den vorangegangenen dem Augenblid gesammelt, wo das Dresden nod nirgends ernftlich Krisen, sicherlich eintreten wird. Sie wird in diesem Jahre nach dem begonnen batte, mit Borsicht aufzunehmen sind. So viel geht daraus Verhältniß um so größer sein, als die Consumtion in den legten Jahhervor, daß in den am schwersten betroffenen Gegenden der durch. rea, so zu sagen, eine gewisse Elastizität zeigte. Diese glüdliche ThatPonittliche Ausfall funfzehn Prozent, in den minder hart heimgesuch- fade hängt damit zusammen, daß seit der wiederhergestellten Ordnung ten zehn Prozent gegen eine gewöhnliche Aerndte beträgt; die Durch mit ihren Folgen: Entwicelung der Arbeit und erhöhter Lohn, die fahnittöziffer für das Gesammt-Frankreich — vorausgefeßt, die Summe arbeitende Klasse bessere Nahrungsmittel gebraucht. Es wird im Verder

wäre demnach bis halb Prozent. Da man nun den Gesammtverbrauch des Landes in

des Landes in zehrt, als in den leßten acht oder zehn Jahren. Die Quantität des ben legten Zeiten durchschnittlich auf zweiundachtzig Millionen Sektos in Brod verwandelten Weizens erreichte damals höchstens die Ziffer litres, den Staatsbedarf mit einbegriffen, berechnet hat, fo würden breiundsechzig bis vierundsechzig Millionen Hektolitres; fie übersteigt uns beiläufig zehn Millionen Hektolitres fehlen, um die Lüde auszu. ießt achtundsechzig Millionen Hektolitres. füllen. Unglüdlicherweise bieten das Mangkorn (Weizen und Roggen) ,,Aud die Verspätung der Aerndte um drei bis vier Wochen gegen und der Roggen einen verhältnismäßig eben so starten Ausfall." die Normalzeit fömmt der Verminderung des Defizits zu Gute; denn

Inzwischen, meint der Verfaffer, brauøt Frankreich nicht zu fürch. so lange hat das Land von dem Vorrath des Jahres 1854 gehabt. ten, daß der gegenwärtige Nothstand fo lower auf die Bevölkerung Wenn nun die nächste Aerndte, wie wir Grund zu hoffen haben, zur drüden werde, wie der im Jahre 1846 oder 1853. ,Aus unseren gehörigen Zeit eintritt: so wird das Jahr 1855 nur für den NahrungsBerichten geht übereinftimmend hervor, daß, wenn auch die Weizena, Bedarf von eilf bis zwölftehalb Monaten zu sorgen haben. Mangkorn- und Roggen-Aerndte schwach in Quantität war, fie doch ,, Ade diefe mildernben Umstände zusammengenommen, berechtigen überall

, mit wenigen Ausnahmen, von vortrefflicher Qualität ift. Das zu dem Sölusse, daß die vom Moniteur unter dem 20. September, Korn ist gesund, schwer und giebt ein reichliches, nahrhaftes Mehl aus. obgleich nur hypothetisch urib auf Grund damals noch unzuverlässiger Dieses Uebergewicht der Qualität ist in manchen Departements fo Berichte, angegebene Ziffer von sieben Millionen Hektolitres, die zur groß, daß Sachverständige behaupten, fie gleiche den Ausfall an der Dedung des Ausfalls werden aus dem Auslande zu beziehen sein, die Quantität aus.

richtige war.") Die Frage aber, wohin Frankreid um Ausbülfe fich „Eine bedeutende Aushülfe wird die Sommerfrucht gewähren, die zu wenden hat, wird in einem anderen Auffaße beantwortet, den wir überall reichlich ausgetragen hat. Die Gerfte, im Durchschnitt fiebe näøftens unseren Lesern ebenfalls im Auszuge vorlegen werden. zehn Millionen Hektolitres jährlich, wovon die Hälfte zur menso,

999 h lichen Nahrung verwendet wird, giebt den nächsten beträchtlichen Beis trag. Die diesjährige derndte übersteigt den Ertrag eines gewöht.

Nufland. lichen Jahres um funfzehn bis zwanzig Prozent; eben so wird die

Aus dem Tagebuche eines Verbannten im Kaukasus. Production des Mais, der in gewöhnlichen Jahren fechs Millionen Hektolitres dem Verbrauche abgiebt, in den meisten Gegenden auf

II. Bon Stawropol nach dem Gebirge. fünfundzwanzig bis dreißig Prozent höher, als in einem durdsonitt

(Fortseßung.) lichen Jahre, veranschlagt. Sehr günftig lauten auch die Nachrichten Die kaukasischen Junker, meine Reisegefährten, fühlten fich über. über den Buchweizen aus dem Often, der Bretagne, Mittel- Frankreich, glüdlich, daß fie enblio das gelobte fand des Weines betreten hatten, wo diese nüßliche Frucht, die an sechs Millionen Hektolitres zur Nah, und machten auch sofort mit dem Labetrunke nähere Bekanntsaft. rung beisteuert, in großem Maßstabe angebaut wird. Die Kastanien, Der Soldat, welcher bisher für meine kleinen Bedürfnisse gesorgt die der Bevölkerung von Limousin, der Sevennen, der Bretagne u. a. hatte, war mir beim Einmarsd in die Stadt abhanden gekommen, mehrere Monate im Jahre zur Nahrung bienen, die trodenen Ge. und id fab ihn erft in Gesellschaft eines Junfers wieder, dem er eine müse, namentlich die Bohnen-Arten, der Hafer, find trefflich gerathen mädtige Flasche Tidhichir nachtrug. Der junge Offizier in spe erund werden, das dürfen wir dreift behaupten, einen großen Theil des freute sid, eines sebr rosenfarbenen Humors und rief mir sdon von Ausfalls an Weizen, Mangkorn und Roggen deden.

,13ur besonderen Besprechung ausgespart haben wir die Kartoffel, , Heba, Kamerad! warum versámäbft Du unsere Gesellschaft. dieses zweite Brod unserer Bauern, die wegen ihres allgemeinen Ge. Komm mit mir und trinke ein Glas Wein mit uns, denn sonst ist in brauchs von den Statiftifern ohne Aastand in gleichen Rang mit den dem Neste ja doch nichts zu bekommen. Was thut's – fügte er nach Cerealien gestellt wird. Die von allerwärts einlaufenden Nachrichten augenblidlidem Soweigen binzu – wenn nur der Tshichir gut ift." über diese fostbare Knolle lauten febr befriedigend. Die Krankheit, Dhue meine Antwort abzuwarten, faßte er mich unter den Arm an der sie seit zehn Jahren gelitten, hat sich in vielen Departements und zog mich mit fich fort. Sich zu widerseßen, war hier weder gar nicht, in manchen nur ftetlenweise und auch da nicht in der früheren möglich nod rathsam, denn bei Jünglingen, die sich in der Verfaffung Intensität gezeigt; und sie seint fich allmählic spurlos verlieren zu befiuden, in welcher mein Gefährte war, ift von der Artigkeit zur wollen. Der Kartoffel-Ertrag verspricht demnach ein guter und reich. Ungezogenheit und Brutalität nur ein Schritt. licher zu sein, um so mehr, als die fchon 1854 erfannte Abnahme der 34 fand die ganze Gesellschaft beim Glase, und unsere ReiseKrankheit viele Landwirthe bestimmt hatte, die Kartoffeln in größerem gefährtin im besten Zuge, die Honneurs des Hauses zu machen. Als Maße anzubauen.

ich eintrat, reichte fie mir mit einem plumpen Knir ein Glas blaß. „Das Verhältniß, nad welchem eine reiche Kartoffeln-Aerndte zur rothen trüben Beins, der fo Berbe und fauer war, daß er mir alle Ausgleichung des Ausfalls an Weizen beisteuern kann, läßt fich fower Gefiotomusteln zusammenzog, und ich wahrsøeinlich eine gräulige in einer genauen Ziffer formuliren; daß fie aber eine bedeutende Aus- Fraße Quitt. So gut der Tshidir am Teret, d. h. dort ist, wo er bülfe gewährt, darin find unsere Landwirthe einftimmig. Eine Thats wächst, to falegt wird er durch die Ausfuhr. Das ist aber auch fache wird das beftätigen. In dem Departement La Meurthe, wo die ganz erklärlich, denn so viel Wein unterweges abgezapft wird, so viel Aerndte an Weizen, Mangforn und Roggen, wenn auch nicht unter Wasser wird zugegoffen; die fäffer kommen voll an den Ort ihrer den Bedürfniffen des Verbrauche, da dieses Departement gewöhnlich Bestimmung, und der Wein erleidet burd die Taufe feine Preisausführt, body unter der Ziffer eines mittelmäßigen Jahres fich gee Ermäßigung. balten hat, ist der Ueberfluß an Gemüsen, Gerste und besondert der Zum Zegelage hatte fi aud der fauftrechte Wirth nebft seiner außerordentliche Ertrag der Kartoffeln so groß, daß der Berbrauch an Ehehälfte eingefunden; er spendete ben Trunk, fle bagegen den Weizen um zwanzig Prozent auf den Kopf abgenommen hat.

Imbiß, d. b. gelochte Filde, Paftete (nuporb) und Pfannkuchen ,,Um das Gemälde zu vervolftändigen, erwähnen wir noch die (6xH). Die ältefte Cocter saß seitwärts auf einem mit einem Wein-Aerndte, welche die Ergebnisse der legteren, freilid mittelmäßia persisten Teppich bededten Kaften, neben einem Junfer, der fehr ge. gen Jahre, eher übertreffen, als dagegen zurüdftehen wird. Endlich meisen that und porgab, Ball der Stadt gekommen zu sein, um sich find die Futterkräuter in Ueberfluß eingebracht, und das kann auf die zu verheiraten; die übrigen Schwestern spielten die Rolle dienender Fleisöpreise einen glüdliden Einfluß haben.

Geister und trugen Speise und Trant berzu. m3u den Hülfsmitteln, die nach dem Bisherigen die Natur zur Marie, so bieß die ältefte Tochter und präsumtive EbestandsAusfüllung der Lüden bietet, ist noch eines aus einer unterschiedenen Randidatín, war ein Mädchen mit recht hübsdem Gesicht und feiner Ordnung der Dinge in Anschlag zu bringen. Die Erfahrung lehrt, Hand, die sich durch ein reiches seidenes Kleid und fünstlich geflodtene daß die Theurung der Cerealien, ja, die bloße Besorgniß vor einer Haare por den jüngeren Søwestern auszeichnete und bereits in den wahrsdeinlichen Theurung, die Wirkung bat, den Verbrauch in großem Jahren ftand, wo es an der Zeit ist, sich vom ftarken Geshlechte Maße einzuziehen und zu beföränken. Man braucht aber nicht gleich huldigen zu laffen. Unsere flotte Zunferwelt hatte es balb begriffen, an Gesundheit gefährdende Entbehrungen zu denken; es ist nur eine

*) Da Frankreich seinerseits alle Getraide - Ausfuhr nach dem Anslande

verboten hat, so läßt sich dort natürlid; eine solche Berechnung leichter anstel

[graphic]

weitem zu:

[ocr errors]

daß dem Mädden die große Dame im Ropfe fteđe;" hatte fle doch auf Anregung des Fürften Wpronzos unter Leitung des Oberften som mit sichtbarer Verachtung vom Kaufmannsstande gesprochen, dem fie Generalftabe, Joseph Chobito's, eines Brüders des Verfaffers der lo angehörte

, und deutlich genug zu verstehen gegeben, ihre Stelle fei in anziehenden Bilder aus litthauen", im Jahre 1850 ftatt. Der geeitter böberen Sphäre. Wie fich wohl denten läßt, traten die jungen nannte Offizier, ausgerüftet mit den nöthigen Meß-Inftrumenten, unterLeute unverzüglich in ihre respektiven Rollen, die fte, fchon gut eingeübt, nahm in Gesellschaft mehrerer Gelehrten und einer Bedeđung von auch troß der besten Schauspieler burchführten. Marie feufzte nach rechzig Mann einen Zug nach dem Ararat und untersuchte und vera einem Adeligen (6xaropoarbă), ber fie recht schön herauspuķe, teine maß dabei den ganzen Kaukasus, so weit es möglich war. Die von Arbeit von ihr verlange und besonders ihre sorgfältige Erziehung zu ihm entworfene Karte zeigt einen längen-Durdschnitt der ganzen Rette schäßen wisse. Der Bräutigam schien mit diesen billigen Forderungen und giebt sowohl die relative Höhe fämmtliğer Berggipfel, wie aud volfommen einverstanden zu sein, denn das Pärchen saß höcft traulich diejenigen der Quellen und ihr Gefälle an. neben einander unb brüdte fich ab und zu die Hände. Der Vater Es wird wohl nicht überflüssig sein, in kurzen Worten ein Bild schien in einer liebenswürdigen Weinfaune der Sade eine entscheidende von der Gestalt der Rautasusfette zu geben, die sich so wesentlich von Wendung geben zu wollen und befahl der Tochter den Auserwählten allen Gebirgen Europa's unterscheidet. zum Zeichen des geschlossenen Bündniffes zu füssen. Mit fautem Faft alle Bergketten unseres Erbtheils, vorzugsweise die Alpen, Jubel fchwenkte die Gesellschaft die vollen Gläser, der beglüdte Bräus Pyrenäen und Karpathen, find nur von den Thälern aus zu befteigen; tigam jedoch verlangte des Feiertages wegen Aufschub bis zum fole in diesen allein bebaut der landmann das Feld und treibt Viehzucht, genden Tage, wenigstens in Betreff der Berlobung, was denn auch nur in ihnen findet man die oft redyt wohlhabenden Dörfer. Ganz geftattet wurde. Am frühen Morgen des nächsten Tages marsdirten anders verhält es sich mit dem Rautasus. Von seinem äußerften weftwir aus, mit uns der adelige Bräutigam, und die gute Marie hatte lichen Punkte, der Festung Anapa, biß zu dem in die Wellen des Ras. mit dem Nachsehen die Mühe weiteren Suchens nach einem ,, Edel- pischen Meeres schauenden öftlichen, zieht er sich als ununterbrochener geborenen".

be 00339 Ramm, beffen nördlicher, zehn Meilen breiter Abhang anfangs steil Beim Heraustreten aus dem Haufe ftieß ich auf einen Offizier. abfällt, dann aber eine Hochebene bildet, fid nodmalo fenkt und zuPflichtsduldigst machte ich Front und legte meine zwei Finger an die leßt als wiederum fteile Wand, Schwarze Berge genannt, die Fläche Müße; doch wer befchreibt meine Freude, als ich in ihm einen lands. begränzt. Nur die Hauptpunkte der Raukasusgruppe, der Elborus mann erblidte, der eben erst von Taganrog gekommen war, wo er und Rasbet, treten nach Norden vor. sein Eramen gemacht hatte.

So ftetit fich das Gebirge, von Mitternacht ausgefeben, dar. Prüft 13 habe auf der Stelle erfanat", rief er mir zu, daß Du ein man seine Form genauer, so gewahrt man, daß der nördliche Abhang frisch Angekommener bist; komm mit in mein Quartier.

terraffenartig ist und ausgedeynte, bisweilen sich sentende Flächen bil. Mit diesen Worten führte er mich in seine Stube und befahl det, welche dreitausend Mètres über dem Meeresspiegel erhaben liegen. feinem Bursden, der verschiedene Functionen zu versehen hatte, ein Diese sind in allen Richtungen von tiefen Shluchten und Klüften durchecht vaterländisches Mahl zu bereiten, das denn auch bald lieblich fchnitten und erfðeinen gleich faus als Steppen, die jedod fettes Weideduftend vor uns stand.

fand und trefflichen Aderboden bieten und überdies gegen jeden nach. Mein Landsmann lebte bereits eine Reihe von Sabren im Rau- theiligen flimatischen Einfluß geschüßt find. Die Hiße mag noch fo fasus und lieferte mir eine treuere Charakteristik meiner Reisegesella versengend fein, hier findet das Vieh immer Herrlides Futter, und die foaft, als ich sie zu geben vermoote, ungeachtet ich bereits mehrere Aebren sind voll dider Körner. Die Shluchten, welche die Fläche Tage mit und in ihr lebte. Sehr dankbar war ich ihm für die guten theilen, find meist sauberhafte Abgründe, deren Seiten mit Gebüsch Lehren, welche er mir in Betreff des Verfahrens gab, das ich den fau. bewachsen find, und über deren Boden weg ein Waldbach tobt, der fafischen jungen Leuten gegenüber zu beobachten hatte, und die mir in fich weiterhin zu einem Flufse gestaltet. der Folge mehrmals trefflich zu ftatten famen. Die jungen Herren Nach dem Ängeführten findet man es wohl erklärlich, wie schwierig näherten sich mir bald als Freunde der Wissenschaft, bald als Schrift- es fein muß, diese Seite der Bergfette in seine Gewalt zu bekommen. steller oder Dichter, nahmen jedes von mir gesprochene Wort, mochte Das hat denn auch die vordringende ruffisde Armee erfahren, welcher es auch das gleichgültigste sein, mit Enthusiasmus auf, geriethen über die Aufgabe wurde, die Höhen zu nehmen und zu beseßen. Vorzugsmeine Bücher, meine Zeichnungen in namenloses Entzüden und ende- weise waren es die Schlucten, welche das Dordringen der Reiterei ten ihren Wortschwall gewöhnlich mit einer projektirten Anleihe von und Artillerie hinderten. Diese gebrauchten oft mehrere Tage, um To und so viel Rubeln, von welcher ich mich mit einer Kleinigkeit logo von einer Höhe zur anderen zu kommen, trosdem die Entfernung nur kaufte und auf diese Weise mit Aden im besten Einvernehmen blieb. wenig Werft betrug. Und welche Shwierigkeiten gab es dabei zu übers

Im Laufe des Gesprächs machte mich mein neuer Freund noch winden! Der Menso mußte die Arbeit bet laftthiers übernehmen und mit denjenigen Menschen bekannt, unter denen ich in Zukunft zu leben Adet, Geschüß, Munition und Proviant, auf seinen Schultern an Ort batte. Joh sollte darunter manchen alten Bekannten finden und freute und Stelle schleppen. Wohl versugte er es, die Laft auf der Rüder mich recht herzlich auf deren Wiedersehen.

eines an die Bergpfade gewohnten Roffes zu legen; doch meist ver. Unseren Ausmarsch aus Georgijewsk eröffnete das postalische Drei- schwanden Thier und Gut in einem der Abgründe. gespann unseres Fähnrichs, das sich furchtlos in den schäumenden Pod Einen ganz anderen Charakter trägt der südliche Abhang des Rau. kumek stürzte, um am jenseitigen Ufer auf die Straße zu gelangen, fasus. Bei Anapa beginnend, zieht fich längs der Räfte des Sdwarwelche in die Berge führt. Wir unsererseits hielten mit der einen zen Meeres bis nach Gagry eine Reihe Scieferfelsen, die selten die Hand die hochaufgeschürzten Schöße unserer Mäntel, mit der anderen Höhe von tausend Mètres übersteigt, und wäre sie auch unbewaldet, über dem Ropfe die Stiefel und wateten so hinter dem von einem die am Eurinus liegenden Orte unerreichbar machen müßte. Von GaPaar Dufen gezogenen Wagen, worauf unsere Bagage lag, her durch grp aus, wo das eigentliche Hochgebirge anfängt, läuft nad Often zu den Fluß, um am jenseitigen Ufer abermals eine Steppe zu betreten, gleichfalls ein Höheasaum, hinter welchem unmittelbar die mit ewigem bie fich beinahe bis zum Fuße der Bergriesen hinzieht. Wir fahen Schnee bebedten Berge aufsteigen und der den Zutritt zu den in der nun nicht mehr jene erftaunlichen Höhen, noch die allmählich aufftei. Mitte liegenden geheimnisvollen Stätten vollfommen verfoließt. genden großartigen Plateaus, dafür aber üppige Grasfläden und unter In geologischer Hinsicht findet man im Raufasus nachstehende der Laft ihrer Lehren sich beugende Kornfelder, die im Weften von Stufenfolge. Bon Norden: Die ersten niedrigen Vorberge, durch ben Pjatigor - Bergen, im Süden dagegen von den Soneegipfeln der Ebenen begrängt, dann etwas höher Kalfgebirge, hierauf Sdiefer Hauptfette begränzt waren.

mit ziemlich hohen Ruppen, und endlich die Soneegipfel. Beim Wie überall in der Steppe, so war aud hier führbarer Wasser. Herabsteigen auf der Südseite bemerkt man dieselbe Ordnung; nur mangel, und wir trafen vom Podkumek bis zum Terek, also auf einer liegt das Schiefergebirge höher und zeigt ausgedehnte Ebenen. Fläche von zehn Meilen Länge, nicht ein einziges Flüßchen. In den Von den vorkommenden Mineralien sollen, um nicht zu weitläufig Stanizen giebt es wohl Brunnen, doch ist ihr Wasser bitter und dese zu sein, nur die vornehmsten genannt werden. Es kommen vor: halb unsdymadhaft.

In den nördlichen Vorbergen, meist aus röthlichem Thon Je weiter wir gegen Süden vorrüdten, desto mehr befreundete beftehend: Schwefel, Magnesia, etwas Alaun, Eifenvitriol unb Seich mich mit den altehrwürdigen Soneebäuptern, die am Lage mit lenit, also Mineralien, welche zur tertiären Formation gehören. Sie dem Gewölf an Weiße wetteiferten, nacy Sonnen-Untergang fich in enthalten aus alfalische Quellen und an vielen Stellen Naphta. ein goldpurpurnes Gewand hüllten und zuleßt, mehr und mehr in Das nördlide Kaltgebirge befteht ausschließlich aus weißeine violette Färbung übergebend, in den Schatten der Nacht ver. gelbeu, dem Marmor ähnlichen Felsen, deren Oberfläche vielfach mit schwammen.

hon bededt ift. Bon Erzadern find Spuren vorhanden, Metall ist Während der der Ruhe beftimmten Abendftunden und Rafttage jedodh noch nicht gefunden worden. nahm ich oft die geologischen und topographischen Werke über den Kau Das nördlide Soiefergebirge bat filberhaltiges Blei, kasus zur Hand, über welche ich zu verfügen hatte, fand in ihnen je- Kupferkies, Quarz und Spath- Adern; auch ist es besonders reich an doch nur wenig Befriedigung meiner Wißbegier, denn eine genaue Erzen im Lande der Offeten, wo in der Alegirer Soluật seit 1850 Untersuchung und Vermessung der neuen rufftsden Provinz fand erft auf Silber gearbeitet wird.

Die Soneegipfel, beren höchfte ber Elborus, Rasbef, Ramen. Neben den Dfenen giebt es in denselben Diftritten zwei andere Iose (bez bumehhan) und andere find, bestehen aus Granit von ver. Klassen von Gewerbtreibenden; bie einen sind die Stelmacher, welche schiedener Farbe und Struttur.

eine eigene Art Wagen verfertigen, beren fid die þausirer zu ihren Das südlice Stiefergebirge enthält die Körner grünen Reisen bedienen, die anderen find Stiefelmacher. Einer alten Sitte . Porphyro, braunen Hornstein, Schwefel-, Kupfer- und Urseniffies zufolge, erhält jeder Commis beim Antritt seiner Wanderung von dem und Jaspis.

Prinzipal ein Paar Stiefel auf den Weg, die eine eigenthümliche Das füblide Rallgebirge enthält in seinem weftlichen Theile Form haben und mit langen Schäften versehen sind, welde bis über in einem Umkreise von einigen Werft Jaspis - Arten, sonst überall das Anie reiðhen. Ein zweites Paar folcher Stiefel wird dem Comgelben, rothen und bläulichen Thon, so wie aud Glimmer, einen mit nach seiner Rüdkehr eingebändigt.

(K. M, F. u.) rothen, eisenbaltigen Stein, Sandstein mit Schwefel, Mildquarz, Feldspath, Eisenpitriol, Dcher, Mergel, Feuerstein mit Spuren von Eisen, Arseniffies und Blutstein.

Mannigfaltiges. Die füblichen Vorberge entftanden größtentheils aus Sandftein-Felfen, welche im Weften mehr dem Thon weiden. Sie ent

Dr. Vogel's Reise in Afrika. Das neunte Heft pon Halten rothbraunen Jaspis, Glimmer, Mergel, Quarz, Zerlith, Oder, Dr. Petermann's. ,, Geographischen Mittheilungen" giebt unter Beibläulichen und grünliden Thon und Steinfohlen, auf welche testere, gabe einer größeren Karte den ersten zusammenhängenden und umidon an einigen Stellen gebaut wird.

(Schluß folgt.) fassenden Bericht über die wichtigen Arbeiten Dr, Vogel's in Afrika.

Die Karte vereinigt mit den Ergebnissen der Reise von Vogel aud

die Resultate der Forsdungen von Barth, Dverweg und Richardson Die ruffischen Baufirer.

in dem Gurian-Gebirge, auf der Hamáda, in Feffan und dem Lande

der Tuareg bis zu dem hohen, wilden Gebirgøzuge südlich von Ghat, Der Hausirhandel wird in Rußland von den sogenannten Dfes in einem Maßstabe von : 100,000. Sie giebt eine genaue Berannen“) betrieben, die sich in mehrere Klassen theilen. Eine zahlreiche, idaulichung der Bodengestaltung der durchzogenen Streden, bezeichnet aber untergeordnete Klasse derselben bilden die Verkäufer von Heiligen- alle wichtigen Momente der Geologie, Verbreitung des Thier- und bildern, welche den Namen Korobotidniki (Korbträger) führen. Zu Pflanzen-Lebens und ist besonders dadurch bemerkenswerth, daß fie ihnen gehören auch die Händler mit Holzgeschirr, Näpfen, Löffeln 2c.

die ersten Profile über Gegenden Juner-Afrika's zwischen dem MittelEin höhere Stufe nehmen die Gewürzhändler ein, welche Thee, Zuder, meer und der Kap-Rolonie und zwischen dem Nil und den Atlantischen getrodnete Pflaumen, Reis ?c. feilbieten. Diejenigen, die sich mit Rüften enthält. Drei Profile, die auf die zahlreichen Höhenbestimdem Verkauf von Manufakturwaaren abgeben, können als die Aristo. mungen von Bogel und Doerweg gestüßt, zeigen, wie irrig die frühere kratie unter den Ofenen betrachtet werden, und ihre Unfunft wird von Vorstellung von der Wüfte als einem Tieflande war. Der Bericht dem weiblichen Theil der ländlichen Bevölferung stets mit Ungeduld erläutert zunächft die Entstehung und Veranlassung von Dr. Vogel's erwartet. Man findet alle diese Hausirerklassen in verschiedenen Be- Reise und dildert dieselbe dann vom März 1853 bis Januar 1854, zirfen der Kreise Ujasnifi und Rowrov (Gouvernement Wladimir), durch Tripolitanien, Feffan, das Land der Teda bis zum Tsad-See, von wo aus sie weite Reifen nach allen Theilen des russischen Reichs, gestüßt auf dreizehn Sendschreiben, die meist an Ritter Bunsen und nach Sibirien und dem Ural, nach dem Kaukasus, dem Lande der dos Dr. Petermann gerichtet sind. In ihnen sind bieber unpublizirte nisben Rofafen, dem Königreich Polen, Süd-Rußland, bis in die Molo widtige Auffdlüffe über die physikalisde und politische Geographie dau und Walachei binein unternehmen.

von Fesan und dem Lande der Teba enthalten, über die Handels, Die Waaren, mit denen sich die Ofenen für ihre Wanderungen Beziehungen jener Regionen uc. Unter Anderem wird die bisher zu versehen, werden auf eigenen Jahrmärkten verkauft, die fünfmal des 10,000 Fuß angegebene Höhe des Berges 3rtscherbat-Zrner in Ti. Jahres im Fleden Cholui an der Tesa abgehalten werden. Dorthin bifty widerlegt und der höchste von Vogel gesehene und gemessene bringt man die Heiligenbilder und andere in den Dörfern verfertigte Berg, Namens „Pifa", mit 3000 Fuß, näher bezeidnet. Dann sind, Gegenstände, bölzernes Geschirr aus den Gouvernements Rijni-Nov- tabellarisd geordnet, die zahlreichen, in jenen Gegenden angestellten gorod und Roftroma und Kattunwaaren aus den Fabrifen von Iwa. astronomischen, magnetisden und bypsometrisden Messungen, aud meist nowo und Sauja, Die Raufleute pon Sduja haben oft versucht, zum ersten Male, dem Publikum vorgelegt, ein Profil der ganzen diesen Handel nach ihrer Stadt zu leiten und zu diesem Zwece Jabr- Strede von Tripoli nach dem Tfad- See in Holzfänitt bildet der märkte errichtet, die aber nur schwad besucht werden, während die in

Soluß. Beides, Bericht und Karte, ist von Dr. Petermann. Cholui immer mehr aufblühen. Der Sommermarkt, der am 26. Juni a. St. ftattfindet, ist der bedeutendste, und zwar aus zwei Ursachen:

Dr. Kane'& Nordpol-Erpedition. In Nr. 138 bes ,,Maerstens, weil mande für die große Messe von Nijni. Novgorod bea gazin" haben wir den summarisden Bericht mitgetheilt, den Dr. Kane stimmte Waaren vorher in Cholui ausgeboten werden, und zweitens, an die Regierung der Vereinigten Staaten über seine Expedition zur weil ein großer Theil der Ofenen um diese Zeit in seine Heimat zu- Auffudung Franklin's abgestattet. Eine vollständigere Relation über rüdkehrt

, um fich den Arbeiten der Heuärudte zu widmen. Man kann diese Reise bringt jeßt Nr. X von Dr. Petermann's ,,Geographisden fich einen Begriff von der Wichtigkeit des Jahrmarkts machen, wenn Mitteilungen“. Hiernach liefern Kane's Beobachtungen eine vollman bedenkt, daß die fünfhundert Buden, aus welchen er besteht, geo ftändige Bestätigung der früher bereits von uns erwähnten, von Petera wöhnlich vollftändig beseßt find; außerdem balten hier mehrere Hun- manu aufgestellten Theorie, daß nach dem Nordpol zu die Temperatur, dert mit Holzgeschirr beladene Wagen, deren Inhalt meistens ausver: die Thier- und Pflanzenwelt, der offene Zustand des Meeres 4. f. w. kauft wird. Die Hausirer, die nach entfernten Gegenden wandern nicht gleichmäßig oder regelmäßig abnehmen – kurz, daß alle diese und unterweges ihre fämmtlichen Waaren abgeseßt haben, erneuern Erscheinungen viel weniger von der Breite, als von der Configuration ihre Vorräthe auf den anderen Jahrmärkten zu Srbit, Charkop, Ur. Ausdehnung und Bertheilung von Land und Wasser und den Meeresjupin 26. Die Verläufe geschehen meistens auf Kredit, der sich in der ftrömungen abhängen. Ein einigermaßen ausgedehntes Meer wird Regel von einem Jahrmarkte zum anderen erstredt.

selbst unter dem Nordpol freier von Eis und schiffbarer sein; es wird Man darf indessen nicht glauben, daß der ganze Hausirhandel fich durch ein gelinderes Klima auszeichnen und eine höher entwicelte, für Rechnung der Hausirer felbft betrieben wird. Es giebt viele reichere Flora und Fauna befißen, als das besøränkte Terrain der Dfenen, aber die meisten von ihnen sind nur die Agenten oder com der Franklin-Sucher, jenes Labyrinty eisumgürteter Broden Landes, mis-voyageurs pon Kaufleuten, die zugleich Bauern sind. Es können die burd schmale, halb oder ganz gefrorene Meeresarme gleichzeitig einige von diesen Kaufleuten namhaft gemagt werden, welche mehrere getrennt und mit einander verbunden werden und etwa 20° süblich Dußend solcher Commis balten. Außer ihrem Hausirhandel besigen vom Nordpol gelegen find. Freilich ist jenes in höchfter Breite gediese spekulativen Nomaden zum Theil permanente Geschäfts-Lokale legene, offene Meer auf dieser Seite unnahbar; Kane, der am weiteften in verschiedenen Städten, namentlich in Sibirien und den Steppen. vorgedrungen (bis 82;o), ift bis dahin nur unter den äußersten GeGouvernements. Viele von ihnen haben sich in den Städten nieder- fahren gelangt und hat nur mit Hinterlassung seines Shiffes und gelaffen, wo sie ihren Handel treiben; besonders in Sibirien findet seiner Sammlungen den Rückweg in die bewohnte Welt wieder geman fie in großer Zahl.

winnen können.

*) Giner in Rußland verbreiteten Sage zufolge, slammen die D feni oder Afeni von griechischen Einwanderern aus Athen (russisch Aowiu, spr. Ajiny) ab. Sie reden eine Art Kauderwälsch, das in vielen Stücken von der große zusfischen Mundart abweicht.

D. R.

[blocks in formation]

ander zu vergleichen. Wir wählen dazu bie französische und die hole

ländische Version des Anfangs der Geldichte: ,,Befehlerles", welden Die Schwarzwalder Dorfgeschichten im Auslande.

Titel der Holländer treffend durch „Commandantje-Spelen" und der Unter den Bücher - Ankündigungen deutsch - amerikanisder Blätter Franzose durch „Les ordonnances" überseßt hat. finden wir neben dem Naddrude der Auerbadsden Dorfgeschichten,

Auerbad. die einen Theil der Thomassden ,,Boblfeilen Volfsbibliothek deutscher ,,Am ersten Maimorgen prangte an des Wagner Michel's Haus Klaffifer'' (Philadelphia, 1855) bilden, auch die Original-Ausgabe ders ein stattlicher Maibaum; es war eine schöne blanke Tanne, welcher felben mit der Anpreisung der Verlags- und Sortiments - Händler man die Aefte abgebauen und nur die Krone gelassen hatte. Weit angezeigt, daß feiner unter den lebenden deutschen Schriftstellern, über alle Häuser bin ragte fie, und ftände der Kirdthurm niot auf gleichwie Auerbach, aud über das Meer hinüber seine Popularität ge dem Berge, die Tanne hätte darüber hinausgesdaut. Sonst war tragen habe. Wir begreifen dies, obwohl wir fonft nicht geneigt sind, fein Maibaum im ganzen Dorfe, und alle Mädden beneideten das in die Posaunenstöße budhändlerischer Ankündigungen einzustimmen. Aivle, 9) des Wagner Michel's älteste Todter, weil es allein einen Wer so wie Auerbach in seinen Schwarzwalder Dorfgeschichten, bei Maien hatte. entschiedenem Berufe, ein Lehrer des Volts zu sein, die Unterhaltung „Die Kinder famen das Dorf herauf; in ihrer Mitte bewegte fic und Beredelung des Volfs im Auge hat, wer nicht eben die Berfeine. eine grüne Hütte. Eine zuderbutförmige, aus Reifen gebundene und rungen oder die Ertravaganzen der Gesellschaft, sondern das mensch. mit Laub bedeďte Hütte war über einen Knaben gestülpt, der fich nun liche Herz in seinen natürlichen Regungen, das noch nicht durch Re- fo von Hausthür zu Hausthür bewegte und eine Weile dort Halt flection blafirte Haus, die ländliche Familie mit ihren Freuden und machte; neben ihm gingen zwei andere Knaben, einen mit Spreu und Leiden zum Gegenftande seiner Studien und Darstellungen macht, der Eiern gefütten Korb an den Senfeln tragend; ein großer Schwarm ist auch nicht an einen erflusiven, die Bücher mit den Moden rasch von Knaben, grüne Zweige in den Händen haltend, 303 hinterdrein. wechselnden Referfreis gewiesen. Herr X. W. Thomas in Philadelphia Sie fangen vor jedem Hause: rühmt fide, von seiner Ausgabe der Dorfgesdichten, obwohl sie eben

Ho! ho! ho! nicht allzu wohlfeil im Preise ift, 9) viele Tausend Eremplare bereits

Der Maiemann ischt do, abgefeßt zu haben. Gleiche Gunft finden auch die zahlreichen Ueber.

Geant auns schnell d'Eier 'raus, feßungen deffelben Buches in anderen Ländern.

Sust fommt der Marder in's Heanerhaus, 3n England ift den Dorfgeschichten die Ehre zu Theil geworden,

Geant aus Eier, wia mer's wella, daß einige derselben von einem berühmten Gelehrten, von einem Manne,

Suft ftreue mer Spreuer auf dia Schwella,

Ho! ho! ho! u. s. w. der es sich angelegen sein läßt, die Saat gesunder Ideen in weiten Kreifen zu verbreiten, nämlich von Professor Wbewell in Cambridge Bo fie nun feine Eier erhielten, vollführten sie ihre Drobang (Head-Master of Trinity College), in die Sprade feines Landes über und ftreuten mit Zubel und Laden eine Handpol Spreu auf die tragen worden sind. Eine vollftändige Ueberseßung der Dorfgesdichten Søwelle

. Faft überall wurde ihnen willfahrt, und sie gingen von Haus bat Meta Taylor geliefert, die zu dem Kreise sprachverständiger, zu Haus; nur an des Soloßbauern Haus gingen sie, ohne anzuhalten, geistreicher Frauen gehört, welche der deutschen Literatur als gewandte vorbei. Die Aufmerksamkeit des Dorfes war aber diesmal nicht auf Dolmetscherinnen in England dienen. En Frankreich find die Dorfe den Maiemann gerichtet, denn Alles fland vor des Wagner Michel's geschichten der Hachette den Bibliothèque des Chemins de fer einver- Haus und betrachtete den Maibaum. Zur Herbeisbaffung eines solden leibt, und „Le Tolpatsch”, „Florian et Crescenz" 2c. werden auf mußten wenigstens fechs Mann und zwei Pferde gebolfen haben. Es den Bahnhöfen einzeln zu niedrigen Preisen feilgeboten. Aber außer- war fast wunderbar, wie das so,beblinge" geschehen konnte; denn das dem find im benachbarten Belgien und in der Soweiz zwei vortreff- Maiseßen war ftreng verboten und wurde als großer Waldfrebel mit lide Uebersegungen der „Contes Villageois de la Forêt-noire" er. drei Monaten Ludwigsburg, 5.5. Arbeitshaus, bestraft. Darum batte schienen. Auch ift in Belgien neben dieser französischen eine vlaes es feiner der Bursden gewagt, nach alter Sitte seinem Schaß diesen misde Uebertragung (zuerft im Feuilleton des Antwerpener „Handels- gewaltigen Strauß vor das Haus zu steden; nur des Wendel's Mathes, blad") veröffentlicht worden, während in Deventer eine sehr gesomadvoll der zu dem Aivle geht“, hatte dies troß des Verbotes ausgeführt. gebrudte, mit dem Bildnisse des Digters und mit zwei Steindruden Man fonnte nicht herausbringen, wer ihm dabei geholfen hatte; man geschmüdte, holländische Ueberseßung erschien.co) In Schweden und sagte, daß ihm Burschen aus dem eine Viertelftunde entfernten DetDänemark find ebenfalls Uebertragungen der Dorfgeschichten ausge- tensee, das zum figmaringer Ländle" gehört, beigeftanden bätten." geben worden, die uns jedoch bisher nicht zu Geficht gekommen find.

Peroy. Die beste, sowohl dem Geifte als der Form, nach dem Driginal Un magnifique arbré se dressait devant la maison du charron am nädften ftehende franzöfische Ueberfeßung bat Herr Alphonse Michel, le premier matin de mai. C'était un beau sapin élancé, Leroy in Lüttich geliefert. *) Der schwäbische Dialeft fonnte na. dont on avait enlevé les branches pour ne lui laisser que sa coutürlid im Franzöfifden nicht wiedergegeben werden, doch hat Herr ronne. Il dominait tous les toits du village, et, si la tour de l'église Leroy die Treuherzigheit des Tones überall zu treffen und, wo er den n'eût pas été sur une hauteur, il aurait pu regarder par-dessus. Dialekt gar nicht vermeiden konnte, durd geswidte Umschreibungen Aucun autre arbre de mai ne se montrait dans toute la commune, sich zu helfen gewußt. Vortrefflich find auch die Berse, und zwar nicht et toutes les jeunes filles portaient envie à Aivle, 9 la fille aînée in Prosa, fondern meistens im Verdmaße des Originals, wiedergeger du cbarron Michel, parcequ'elle seule avait obtenu une pareille ben. Man glaubt mitunter, einen chanson von Beranger vor fich zu distinction. haben. Nicht ganz so wußte der holländische Ueberseßer die Naivetät Une troupe d'enfans remontait le village; une sorte de tente des Originals wiederzugeben, obwohl er diesem ebenfalls sehr glüc- de verdure s'avançait au milieu d'eux. Cet édifice de feuillage, lich nachgestrebt hat. Es ift nicht uninteressant und für das gegen monté sur des cerceaux en forme de pain de sucre, affublait, de seitige Berhältniß der Idiome nidt unbelehrend, diese im Volkstone la tête aux pieds, un petit garçon qui allait de porte en porte avec gehaltenen Erzählungen in ihren verschiedenen Uebersegungen mit ein son escorte, et s'arrêtait quelques instans devant chaque maison.

A ses côtés marchaient deux de ses camarades, dont l'un tepait, *) 10 Cents (4: Sgr.) die Lieferung von drei enggedruckten Bogen mit

par les anses, une corbeille remplie d'oeufs et de balles d'avoine; ahlreichen Holzschnitten.

un nombreux essaim d'adolescens, portant en main des branches **) Nordstetten en zijne bewoners. Verhalen uit bet dorpsleven in het Schwarzwald. Door Berthold Auerbach. Naar den vierden druk vertes, fermaient le cortége. A chaque station, ils cbantaient: uit het Hoogduitsch door C. M. Mensing. 2 vol. ***) Liége, Desoer, 1853.

*) Gra.

Ho! bo! ho!

Tout à coup nous frappe, et notre ame
Mai s'avance de nouveau.

En fremit amoureusement.
Donnez-nous des oeufs, donnez à main pleine,
Sipon la fouipe entre au poulailler.

Dès lors, par la foule contraire

Fut-il méconnu, diffamé,
Ne les comptez par pour vous les bailler,
Sinon sur le seuil nous semons l'avoine !

Le poëte est pour nous un frère
Ho! ho! ho! etc.

Déjà long-temps, long-temps aimé.

Or c'était dans la Forêt-noire Ils accomplissaient, en effet, leurs menaces, quand ils ne rece

Un matin le curé de lieu, vaient rien; avec des éclats de rire et des démonstrations joyeuses,

En parlant à son auditoire, ils semaient, sur le seuil des avares, une poignée de balles d'avoine.

Dit: Comment faut il aimer Dieu? Mais presque partout on leur donnait des oeufs; ils ne passèrent

Agnès, la fille alerte et vive, qu'une maison, celle du châtelain. Cette année, toutefois, l'atten

Ne répondit qu'un mot: Gaîment! tion des paysans ne se dirigeait pas sur la visite de l'illustre Mai:

Oui, galment Dieu permet qu'on vive il у avait rassemblement devant la maison du charron Michel; tout

Et veut qu'on sourie en l'aimant! le monde admirait le bel arbre planté devant la porte. Pour l'in

Confus devant la foule entière, staller là, il avait sans doute fallu l'aide de six hommes et de deux

Le bon curé d'objecta rien, chevaux. On ne s'expliquait pas que personne n'eût eu vent de

Mais il ouvrit sa tabatière ce qui se passait, car il était sévèrement interdit de planter des

Huma sa prise et dit: c'est bien! arbres de mai; une stricte surveillance s'attachait à prévenir cet

Ce mot, plus fort qu'un long système, acte considéré comme un grave délit forestier, punissable d'une déten

M'a frappé comme un trait de feu tion de trois mois à Ludwigsbourg, c'est-à-dire dans la maison

Dans tes récits, maître et je t'aime de force. Aussi pas un des jeunes gens du village n'avait-il osé

Gaiment, comme Agnès aimait Dieu. se conformer à l'usage traditionnel, en offrant à son trésor un si Genève.

Marc Monnier. colossal bouquet; Mathes, fils de Wendel, était le seul qui eût risqué de braver la défense en l'honneur d'Aivle, „qu'il fréquentait." On n'aurait pu désigner ses complices; on supposa qu'il s'était entendu

Nufland. avec des jeunes gens de Dettensée, village de la principauté de Sigmaringen, distant de Nordstetten d'un quart de lieue seulement.

Aus dem Jagebuche eines Berbannten im Stautasus. Mensing

II. Von Stawropol nadi dem Gebirge. Op den eersten Meimorgen prijkte voor het huis van den wagevmaker Michel een statige meiboom. Het was een schoone rijzige

(Soluß.) den, waarvan nen de meeste takken had afgehakt, zoodat hij slechts Sehr beachtenswerth sind die Wälder, welche sowohl die nörd. de kroon behouden bad. Hoog boven alle huizen stak hij uit, en lichen Vorberge, wie auch die Tiefebenen und Solucten bededen und als de kerktoren niet op den berg bad gestaan, zou de den over aus altehrwürdigen Eiden, Buchen, Ulmen, Mifteln (viscum) und hem heen gekeken hebben. Anders stond er geen meiboom in het Erlen bestehen. Auch das Raitgebirge ist mit Holz bebedt, und zwar geheele dorp, en alle meisjes benijdden Eva, de oudste dochter des das nördlide vorwaltend mit fichten, Birken und Erlen (taxus ), wagenmakers, omdat zij alleen een mei had.

während auf dem südlichen außer Eichen, Buchen und Ulmen auch De kinderen kwamen het dorp op, en in bun midden wandelde sbon Aepfel- und Birnbäume fortfommen. Die südlichen Vorberge eene groene hut mede. Een groote, van teenen aan elkander ge- find zwar weniger waldreich, als die nörblichen, haben dafür aber bondene en met loof bedekte korf, die het fatsoen van een sniker- Ueberfluß an Obstbäumen, als Birnen, Pflaumen, Kirschen, Pfirsichen, brood had, was over een jongen omgekeerd, die daarmede van deur Quitten und Nüssen, so wie auch an Weiß- und Rothbuden, Ulmen, tot deur kuijerde, en voor elk huis eene poos staan bleef. Naast Hagedorn, Schlehen, Wegedorn (rhampus) und mancherlei Alpen-, hem gingen twee andere jongens, die eene met kaf en eijeren ge- pflanzen. Wachholder findet man zu beiden Seiten auf dem Sdiefervulde mand aan de ooren droegen; een groote troep jongens, met gebirge. groene takken in de hand, kwam achteraan. Voor ieder huis zon Die gegenwärtige Stizze wäre lüdenhaft zu nennen, wollten wir

die Romantit bes Raufasus, seine in den Wunderformen des Drients „Ho! ho! bo!

auftretenden Legenden und Sagen unberüdsigtigt lassen. Die von De meijenman komt zoo.

ewigem Schnee bedecten, in den abenteuerlichten Geftalten aufGeef ons eijeren een of twee,

tretenden und wie Brillanten, funkelnden Bergriefen mußten auf die Anders neemt de vos de hoenders meê.

Phantasie der um sie berum wohnenden Naturkinder mächtig einwirken, Geef ons eijeren drie of vier,

und sie diesen als den Wohnfis höherer Wesen fowohl wie aucun. Of wij strooijen kaf voor de deur bier.

beilbringender Geister erscheinen lassen. Wirklich hört man auch in Ho! ho! ho!” enz.

jeder Hütte Geschichten der wunderlichsten Art, deren Sqauplaß geWaar zij geene eijeren kregen, bragten zij hunne bedreiging wöhnlich Berge, Sáluchten oder Höhlen sind, welche der Fuß des ten uitvoer, en strooiden met gejuich en gelach eene bandvol kaf Sterblichen noch nicht betreten hat und auch um alle Schäße der op den drempel. Maar bijna overal voldeed men aan hun verlan- Erde nicht zu betreten wagt. So erfuhr ich unter Anderem die Sage gen, en zoo trokken zij verder van huis tot huis; alleen het huis vom riesigen Bergvogel, der nie stirbt, von dem Schau einer unges van den slotboer gingen zij zonder stil te houden voorbij. De beuren Glode, die sich in einem nod unentdedten Klofter befindet und aandacht van het dorp was echter ditmaal niet op den meiman ge fid von Zeit zu Zeit hören läßt, von einer chriftlichen Niederlassung vestigd, want alles stond voor het huis des wagenmakers en be in einem Paradiesischen Thale, das weder Aus-, noch Eingang bat, und keek den meiboom. Om er zoo een te halen en te planten, moesten dergleiden seltsame Sagen mehr. In Tushetien, einer der trans. ten minste zes man en twee paarden geholpen hebben. Het was fautafisden Provinzen, erhebt sich der Amirau - Berg, der nach der bijna een wonder hoe zoo iets had kunnen gebeuren, zonder dat Sage der Tusdeten und Kadeten nad einem Mann benannt ist, der iemand er iets van bespeurde; want het meijen was streng verbo durch seine Verwegenheit den Schöpfer erzärnte und zur Strafe dafür den, en werd als eene overtreding der boschwetten met drie maana : in eine fchredliche Höhle des Berges geloleudert wurde, wo er mit den tuchthuis gestraft. Daarom had geen knaap het gewaagd, zijn zwei sdweren Ketten an einen Felsen geschmiedet ift. Ein paar treue meisje, volgens oud gebruik, zulk een reusachtigen ruiker voor het Hunde nagen Tag und Nacht an den Fesseln, um ihren Herrn zu befreien, buis te steken; alleen Wendel's Mattheus, Eva's vrijer, had dit, in und ihm den Austritt aus der Höhle, die sich aur einmal, und zwar am spijt van het verbod, durven doen. Wie hem daarbij geholpen had- Neujahrstage, öffnet, zu ermöglichen. Schon sind die Kettenglieder den, kon men niet gissen; men zeide dat het knapen geweest waren so fd wad, daß fie nur geringen Widerstand leiften; der Riese ftredt uit het een kwartier afgelegene Dettensee, dat tot het „Sigmarin- bereits die Rechte nach dem neben ihm liegenden mächtigen Schwerte ger landje" behoort.

aus, um es zu schwingen und mit einem Hieb die ganze Welt zu verIn einem Schweizer Blatte finden wir mit Bezug auf eine Stelle nichten, da dringen die Schmiede (bei denen es Brauch ist, am Neuin den Dorfgeschichten ein sehr liebliches, den Charakter derselben ab. jahrsfefte drei Schläge auf den Ambos zu thun) in den Kerfer des spiegelndes Gedicht au den deutschen Verfasser, das wir zur Vervolls Gefangenen, seßen die beschädigten Fesseln wieder in Stand und ftändigung dieser kleinen Studie hier folgen lassen:

retten so die Welt auf ein Jahr vor dem Untergange. Wem fiele

hier nicht bie hochpoetische Prometheus. Mythe ein, an die man übers A B Auerbach.

dies noch durch den naheliegenden Geiersberg erinnert wird, auf Dans un poëme, ou dans un drame

welchem wohl die Raubvögel hauften, deren Aufgabe es war, die

gen zij:

« ForrigeFortsæt »